Baumschneider 02-04-2010 20:51 - E-Mail an User
HILFE!!!!!!!!!!
Hallo alle!

Haben seit einem halben Jahr eine Mangalitza Zucht. Wir haben mit Jungtieren mit Abstammungsnachweis begonnen, diese sind noch im wachsen, und werden erst mit 14 Monaten zum ersten mal zugelassen. Die Tiere sind mittlerweile 6 Monate bzw. 9 Monate alt. Sie werden in Freilandhaltung gehalten. Haben ganzen Tag Zugang zu Frischwasser und haben auch eine Suhle. Sie werden mit einer Getreideschrotmischung gefüttert die sich wie folgt zusammensetzt: auf 50 kg Futter gerechnet: 20 kg Weizenschrot, 10kg Gerstenschrot, 10 kg Erbsenschrot und 10 kg Maisschrot sowie eine Mineralstoffmischung die in der Mühle druntergemischt wird. Weiters bekommen sie noch zusätzlich Futter dass im Sparmarkt nicht mehr verkauft wird, weil zB. die Salatblätter etwas welk sind oder die Bananen leicht braun sind....

Nun aber zum eigentlichen Problem: Der Saubär hat vor ein paar Tagen begonnen mit einem vorderen Lauf zu hinken. Heute konnte er nicht mal aufstehen, weil er mit dem gesamten Hintergestell nicht in die Höhe kam. Erst mit Hilfe konnte er dann aufstehen. Das ganze Hinterteil zittert aber, und er macht mit den Hinterbeinen nur ganz kurze Schritte. Weiters hat auch eine rote Mangalitzasau begonnen mit einem hinteren Bein ein klein wenig zu hinken... Wenn morgen keine Besserung eingetreten ist, dann muss ein Tierarzt her keine Frage.
Hat jemand Erfahrung mit sowas?

Bitte um eure Hilfe!!!

Grüße Franz


ANDERSgesehn antwortet um 02-04-2010 21:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HILFE!!!!!!!!!!

hallo franz!

eingangs möchte ich sagen, eine ferndiagnose ohne das tier zu sehen ist schwierig!

es kann eine oder auch mehrere möglichkeit von vielen sein.
wenn deine küchenabfälle (sagen wir mal salop so) vielleicht zuviele krankheitserreger (am ehesten staphylokokken oder streptokokken) haben dann ist nur mehr eine mehrtägige therapie mit antibiotika (zb. amoxizillin) sinnvoll. staphylokokken und streptokokken sind bakterien die chronische gelenksentzündungen verursachen ( bein auf schwellung, temperatur und ev. rötung prüfen ). wenn die theapie zu spät erfolgt bleiben spätfolgen, die nicht mehr ausgeheilt werden können.

frühjahresgedingt ist auch eine kreislaufschwäche möglich, die sich durch erhöhtes schmerzempfinden (hinkendes bein) bzw. zittern beim aufstehen oder niederlegen optisch bemerkbar machen (meistens auch blaßweiße kalte ohren bzw kurzatmigkeit). kreislaufschwäche kann durch schlechte futterqualität hervorgerufen werden, weil sie das essentielle vitamin e zerstören, dass wiederum für die glatte muskulatur (herz und geschlechtsorgane) wichtig ist. hier kann man in der futterrzeptur bzw akut ein kombiprodukt vitamin e mit selen verabreichten (vom ta oder futtermittelfirmen). - ungebedingt rücksprache mit dem ta halten, zu hohe selen-dosis ist tödlich.

vielleicht ist auch ein falsches calzium-phosphor-verhältnis im futter vorhanden, dass wiederum wichtig ist für die wachstumsphase des knochens. meistens ist es ein phosphormangel (nicht calzium erhöhen). schau einmal auf den sackanhänger deines mineralstoffes, wenn es ein 3%er ist, sollte er ca 21% calzium und ca 6% phoshor enthalten, oder wenn phytase angeführt ist mit ca 21% calzium, 3% phosphor und ca 16.500ptu phytase. abhilfe wäre ca 0,5% monocalziumphosphat oder ca 0,5% magnesiumphoshat ins futter mischen.

lg
ANDERSgesehn.




Baumschneider antwortet um 02-04-2010 21:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HILFE!!!!!!!!!!
Hallo Andersgesehen!

Ich danke dir für deine Tipps. Ist schon klar dass eine ferndiagnose schwierig ist. Aber ich weiß jetzt mal was sein könnte dank deiner Hilfe. Werde morgen gleich den Tierarzt anrufen. Ich hoffe dass im Falle einer Bakteriellen Infektion es nicht zu spät ist. Ich würde mal sagen wenn es vor ca. einer Woche begonnen hat, ist es dann e nicht morgen schon zu spät für den Tierarzt?

Das macht mir jetzt noch sorgen, dass es zu spät sein könnte.Was meinst du?



harrykaernten antwortet um 02-04-2010 22:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HILFE!!!!!!!!!!
also wenn man heute bedenkt wie oft bananen gespritzt werde würde ich sie mit schale sicher nicht füttern, vielleicht ist das ein nervengift in der schale


pepbog antwortet um 03-04-2010 19:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HILFE!!!!!!!!!!
was ich davon halte-jegliche supermarktabfälle zu verfüttern- sage ich lieber nicht solange dieses fleisch der bauer selber ißt.
habe nur eine frage: beim verkaufen (falls) sind dies sicher bio schweine oder täusche ich mich da ?
das wäre dann allerdings betrug am kosumenten - oder sehe ich da was falsch?


prcmmk antwortet um 03-04-2010 20:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HILFE!!!!!!!!!!
Bei Bio darfst du das gar nicht, keine Küchenabfälle, nicht eimal aus der eigene Küche wenn du die Tiere verkaufen willst. Früher bekammen unser Hühner altes Brot vom Bäcker ist Verboten auch bei Eigenbedarf.


Baumschneider antwortet um 04-04-2010 08:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HILFE!!!!!!!!!!
Nein sind keine Bio sondern Konventionelle.


apfel11 antwortet um 04-04-2010 09:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HILFE!!!!!!!!!!
Hallo Baumschneider!

Was hat der Tierarzt gesagt und wie gehts den Mangalizas? Bei Abfällen in der Fütterung würde ich sehr aufpassen - diese sind rechtlich nicht unproblematisch. Kläre das mit deinem Amtstierarzt, sonst kann es eine böse Überraschung geben.


LG Werner


ANDERSgesehn antwortet um 04-04-2010 12:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HILFE!!!!!!!!!!

hallo franz!

zu spät? (sehen kann ich das tier noch immer nicht, also kann ich) nicht sagen, es hängt vom fortgeschrittenen krankheitsverlauf ab. wenn das gelenk schon mehrere tage geschwollen ist und streptokokken die ursachen sind, wird die bewegungsmöglichkeiten ein geschrenkt bleiben.

aber, dass ist dann vom spektrum der möglichkeiten der äußerste rand.

irgendwo habe ich in erinnerung das bananen sehr viel calzium und magnesium haben, vielleicht ist die ursache doch in der zu hohen calziumversorgung (bzw. phosphor-unterversorgung) zu finden.
(ich würde jetzt sicherheitshalber einige zeit die bananen kompostieren)

wenn die tiere mit den vorderfüßen klagen, ist es auch logisch, dass sie in späterer folge nicht mehr aufstehen wollen, denn das tier steht als erstes mit den vorderfüßen auf.

lg
ANDERSgesehn.

ps: es wäre nett wenn du uns am laufenden halten könntest, ganz im speziellen von diagnose, behandlung des tierarztes und genesungsverlauf des tieres.




Bewerten Sie jetzt: HILFE!!!!!!!!!!
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;232634




Landwirt.com Händler Landwirt.com User