Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung

Antworten: 34
birkha1 14-02-2010 22:39 - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
Hallo!
Hab mir einen Posch Hydrocombi 16 Turbo gekauft (den mit den 2 Zylindern) und will ihn auf Einhandbedienung umbauen.
Hat jemand vielleicht gute Tipps oder sogar Fotos vom Umbau?
Danke, birkha1


Hicks antwortet um 15-02-2010 07:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
Mein Kommentar dazu:
Wenn man hört wieviel mit dem Holzspalter immer wieder passiert.
Lass die Finger davon!
MfG
Hicks


Stoeckei antwortet um 15-02-2010 08:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
Hallo!

Ich hab zwar den "alten" (2 Jahre alt) Hydro Kombi19 und da ging es ganz leicht, da hab ich nur ein U aus 3 Stk. Flacheisen zusammengeschweißt und dann von hinten an die Hebel geschraubt. Somit sind die miteinander verbunden und du hast eine 1 Hebel-Bedienung. Fotos kann ich dir schicken.
Die Sicherheitsbedenken würd ich aber sehr wohl ernst nehmen! Nur meiner Meinung nach ist es so sicherer, als mit 2 Händen die Hydraulik zu bedienen und mit den Knien irgendwie das Holz zu fixieren! Denn der Spitz ist auch nicht immer so praxisnahe!

MFG

Stöckei



soamist2 antwortet um 15-02-2010 08:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
hier gibts fotos von einem umbau:

http://tinyurl.com/yd626ho


peter_cvx antwortet um 15-02-2010 08:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
Hallo!

Lass die Finger davon. Wenn etwas passiert, bist du dann verantwortlich!
Ich hab einen neuen hydrocombi 22 und finde den umbau nicht relevant. Die Spitze unterm Messer ist super!

lg


FraFra antwortet um 15-02-2010 09:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
hab so einen umbau bei einer großen forstverwaltung gesehen

ein bügel mit 2 kleinen u eisen angeschweisst
das u greift in die 2 griffe ein 8mm gewindestangerl durch und mit flügelmutter gesichert


zitat aus der führung"normal wenn exkursionen sind wird die einhandbedienung abgebaut" gg

gefährlich wird erst die sache wenn aus der einhandbedienung eine zweimann bedienung wird!!!


ALADIN antwortet um 15-02-2010 11:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
Die Zweihandbedienung eines Holzspalters ist eine Zumutung. Meiner Meinung nach im ganzen gesehen gefährlicher als die Einhandbedienung. Selbstverständlich habe ich den Neuen auch umgebaut.


mfj antwortet um 15-02-2010 12:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung

Ich bin dafür das "einarmigen" eine Einarmversion angeboten wird, und den zweiarmigen AUSSCHLIESSLICH eine Zweiarm-Version.

...wenn´s Euch zulangsam geht, müßt Ihr mal Eure Arbeitsweise überdenken...

"Nasenbohren" unter dem Holzspalten, ist nicht angebracht...also zu was braucht Ihr die zweite Hand (Bierflasche halten ;-)






soamist2 antwortet um 15-02-2010 12:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
mjf,

deine antwort lässt vermuten dass du von milchviehhaltung deutlich mehr verstehst als von holzspalten.


Stonebear antwortet um 15-02-2010 12:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
Hallo

Meine Frau arbeitet in einer Ambulanz im Spital,
Die kann euch da Geschichten erzählen ...


mfg


joholt antwortet um 15-02-2010 13:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
Wisst ihr was das annähen und reha von 2-3 fingern kostet. mein verwanter schon....
mfg


Muli1 antwortet um 15-02-2010 17:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
Hallo mfj
Ich spalte jedes Jahr ca. 250 bis 300 Rm Brennholz mit meinen Holzspalter ( Posch 20 T) für den Verkauf. Den Umbau hab ich noch selber in der Werkstatt gemacht alls ich ihm gekauft habe.
Wenn du glaubst das es mit einer Hand schneller zum spalten geht ,dann denk ich mir du hast noch nicht viel Holz gespalten.
Bei uns ist das Hartholz jetzt total gefroren,damit ein Holzscheit an der Spitze hängen bleibt muß du es vorher mit einen Akubohrer anbohren.
Und wenn der Spalter nicht 100 % gerade steht hast sowieso ein Proplem.
Aber eine Regel gibt es
Der das Holzstück hält, muß auch den Hebel ziehen.
Mfg Muli1


josefderzweite antwortet um 15-02-2010 18:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
Bei einem liegenden Holzspalter müsst ihr euch nicht den Kopf zerbrechen


sisu antwortet um 15-02-2010 18:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
Meiner Meinung nach ist die 2 Hebelbedienung weit gefährlicher als die 1 Hebelbedienung bei gefrorenen Buchenscheitern bist Du mit dem Spitz im Ar.... daheim. Einfach die beiden hebel mit einem Eisen verbinden und das wars.


mulcher antwortet um 15-02-2010 18:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
Hallo

Habe schon mit beidem gespalten (Einhand und Zweihand- Bedienung). Es geht wahrscheinlich gleich schnell nur ist man nach der selben Arbeit sicherlich bei der Zweihandbedienung viel ausgepowerter als mit der Einhandbedienung.
Natürlich drückt immer der den Hebel der auch das Holzstück hält. Sicherheitstechnisch ziehe ich auch den Einhandspalter vor. Kann mir nicht vorstellen das es sicherer ist wenn ich mich halbknieend unter dem Spaltkeil befinde. Da stehe ich lieber sobald der Spaltkeil beim Holz ankommt eine Armlänge weit weg. Aber jedem das seine.

Es gibt natürlich überall Spezialisten da kannst eine Drei und Vierhand Bedienung erfinden. Es wird nichts helfen.

mfg mulcher


tch antwortet um 15-02-2010 18:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
Druckverband anlegen (lassen)
Abgetrennte Gliedmaßen nicht liegen lassen ( Hühner fressen gerne- auch der brave Hofhund)
kühl lagern-
Notruf 144 wählen,
Nicht stammeln, ruhig sprechen.

Landeplatz für NAH vorbereiten
Min 100x100m

Min. 35x35 m geht auch... Pilotenentscheidung
Keine Mulde
Lose Teile wegräumen
Einweiser steht mit den Rücken zum Wind
(Bitte beachtenPilot kann gegen die tiefstehende Wintersonne kaum landen.)

Ausrede bereithalten halten!
Über den Bauerbund und Versicherungen schimpfen.
Hätt ich nur nicht umgebaut..... den Gedanken vergessen- Händler und Forum beschuldigen...
Bevor ich es vergesse, nur die Dummen quetschen sich Finger ab.
Schaut hässlich aus...
Viel Spass beim umbauen!

tch
Ahnunglos- weil Gasheizung



mfj antwortet um 15-02-2010 18:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung

Hallo Muli,

also Du spaltest da sicher das fünffache an Holzmenge als ich...

Nur das ändert nichts an der Tatsache.

Das Verhütungsprinzip besteht darin, das Du nicht mit einer Hand den Spalter betätigen kannnst, und mit der anderen Hand irgendwo in den Spaltvorgang kommst...

Natürlich hat das ganze auch Nachteile, wie Ihr schreibt, gerade gefrorenes Holz hat da seine Tücken. Aber lieber ein paar blaue Flecken am Bein und Bauch, als mit "drei Fingern" fünf Bier bestellen.

Ich finde es fahrlässig, unverantwortlich und nicht gerade klug - in einem öffentlichen Forum "Umbauanleitungen" und Tipps zu geben.
Die SVB liest hier auf alle fälle mit...

Wenn Ihr so was macht, dann ist das Eure Sache, macht es weit weg von aller Öffentlichkeit, und stellt Unfallschutz nicht als Blödes, praxisfremdes Zeug´s dar.

...und Fadinger, falls Du noch mitliest - Dich habe ich auch für klüger gehalten...als Moderator von einem Forum - Bilder dazu reinstellen. Welcher Affe hat Dich denn da gebissen ?




Stonebear antwortet um 15-02-2010 19:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
Gö mfj
Des schaut daun so aus ois wia won der Strache 5 Bier bestöt.

"gg"

mfg


Kallo antwortet um 15-02-2010 19:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
Wenn du dir wirklich eine Gliedmaße abtrennst, mußt halt sagen, es ist beim Sport passiert! Da gibt es keine Sanktionen, du wirst sogar noch als Held gefeiert, weil du eben Sport betrieben hast!
SPORT UND TURNEN, FÜLLT GRÄBER UND URNEN!
Wenn man die Nachrichten der letzten Wochen gelesen hat, dann glaubt man das sogar!
Aber wehe, beim Arbeiten passiert was! Da müssen alle Hebel in Bewegung gesetzt bzw. gesperrt werden! Wenn man das Tourengehen verbieten würde, gäbe es viele Tote nicht! (Sarkastich gemeint)
Um zum eigentlichen Thema zurück zu kommen, ich bin mir sicher, die seitlichen Haltebügeln zum anlehnen der noch zu kliebenden Holzscheite, sind weit wichtiger, überhaupt für den Helfer. Oft steht Dieser genau in der seitlichen Schussrichtung. Und ein schnellendes Holzscheit ist auch nicht angenehm, wenn es den trifft!


tiroler antwortet um 15-02-2010 20:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
hallo forumsteilnehmer !

ich bin der meinung eine sicherheits einrichtung um unfälle zu verhüten soll man auf keinem
fall umgehen.es passieren in der landwirtschaft mit holzspaltern jährlich österreichweit sowieso
schon genug unfälle auch mit sicherheits einrichtungen.finger,unterarm abgetrennt,quetschungen
und vieles mehr.

mfG. Heinz


fgh antwortet um 15-02-2010 20:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
Es mag schon sein, dass jeder selbst weiß was und wie er tut, aber für mich ist die Zweihandbedienung keine wirkliche Hinderung, ich komme damit sehr gut zu recht, wenn man mal einen Tag damit gespalten hat, ist man dabei nicht wirklich langsamer als mit Einhand.
Ich würde es bei Zweihandbedienung lassen, bringt außer fehlender Sicherheit nichts


tch antwortet um 15-02-2010 20:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
Hallo Kallo

Wieviele Tote gibt es beim Tourengehen jährlich in Ö

55?
123?
321? von wieviel Tausend die Unterwegs sind
Wievile Tote Bauern gibt es jährlich- gestorben aus dem gleichen Grund?
Lage falsch eingeschätzt..

tch



Kallo antwortet um 15-02-2010 20:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
@tch
Habe es sarkastisch gemeint! Hätte auch schreiben können, viele Kinder könnten noch leben, wenn es die verdammten Hausswimmingpools nicht gäbe! Kann man nur schlecht absichern, denn wer schaut den ganzen Tag den Kindern nach? Trotzdem ist es cool ein solches Pool zu haben. Oder einfacher, gäbe es keine Autos, gäbe es keine Verkehrstoten. Es ist leider so, das Leben ist einfach gefährlich! Muss noch anmerken, die Sicherheitskontrolle der SVB-Unfallverhütungsdienst verlauft bei mir immer positiv. (Aber auch nur, weil die Kliebmaschine bei einem Anderen untergestellt ist.) Sonst schaue ich schon generell, dass alles in Ordnung ist. Speziell die Waldarbeitssicherheitsausrüstung ist für mich ein MUSS! Würde mich in einer normalen Hose oder helmlos gar nicht mehr wohlfühlen, so gewohnt bin das schon. Und genau mit dieser Ausrüstung spalte ich auch mein Holz!


harrykaernten antwortet um 15-02-2010 20:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
Interessant wäre es ja mal wenn Leute berichten könnetn die sich da mal verletzt haben.
Wie sie gearbeitet haben und vor allem allein bedient oder zu zweit bedient haben.
Ich glaube schon das wenn man allein spaltet (halten und betätigen) immer weiß wo man seine finger hat. Zu weit (einer haltet, der andere betätigt) ist zu 90% vorauszusehen das mal ein paar finger fehlen.

Leider verführt diese Zweihebelmethode halt immer wieder zur 2 Mannbedienung und dieses Manko findet man nicht mal in der Bedienungsanleitung. Es sollte da zumindest schon an der Maschinen ein Warnkleber oben sein (2 Mannbedienung verboten oder sowas)

Ich habe früher auch so eine Brücke gehabt, ist mir leider gebrochen.
Ich spalte immer 50cm Stücke, bei kleinen Durchmessern arbeite ich da meist mit einer Unterlage aus einem dicken Rundling um das Kreuz zu schonen, da tut man sich dann schon schwer die dünneren Prügel oben zu halten weils ja mit den Knien auch recht schwer geht.

Nur weils ein paar Vollkoffern gibt müssen wir alle mitleiden mit dieser blöden Zweiarmbedienung


streini antwortet um 15-02-2010 21:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
ich gehe einen ganz anderen Weg, welcher nicht so Kräfte raubend ist und pro srm 8-13€ kostet.

wenn jemand jetzt glaubt dass ich damit Hackschnitzel meine irrt sich gewaltig.

http://www.brennhoiz.at/


schraegerotto antwortet um 15-02-2010 22:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
i nimm die hock``n, do muast a mit boade händ zuagreifen.
hob koan kabelsalat,
koan lärm
und koane sorgen wia i den neuen holzspalter
umbauen soll


68er antwortet um 16-02-2010 09:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
@ Harrykärntner

Da kann ich dir Recht geben. Ich bin zu so einem Unfall mal hinzugekommen.

Ein Nachbar, 2-Mannbedienung, einer hat gehalten und der andere bedient und auf die schnelle Schnelle am Vormittag noch alles fertig machen, denn am nächsten Tag braucht ihn ein anderer und er muss in die Nachmittagsschicht- dann war er ein halbes Jahr im Krankenstand.

Ich mit meinen ururalt-30ter; (den mein Vater bei einem Bastler hat machen lassen), hab es dann fertig gemacht. Er geht nicht so schnell aber wir sind noch immer fertig geworden und das schon über 30 Jahre. Ein Einhandgerät.

Wir arbeiten auch zu zweit aber bedienen tut immer der der hält, der andere räumt ab und oberstes Gebot ist die Hand niemals obendraufzuhalten , denn dann kann nichts passieren.

Ich glaube aber, diese Vollkoffer haben wohl noch nie einen Nagel eingeschlagen oder halten da auch die Hand obendrauf, und haun dann mit dem Hammer drauf.
Möglich ist es.

Einen unfallfreien Gruß 68er


Ps: Beim SVB Check vor ein paar Jahren ist er durchgekommen,



STEIERA antwortet um 16-02-2010 09:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
Was haltet ihr denn von so einem Holzspalter??
http://www.youtube.com/watch?v=LWUEM_PBX9M&feature=related
Da besteht meiner Meinung nach die geringste Unfallgefahr

MfG STEIERA


chr20 antwortet um 16-02-2010 09:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
Hallo miteinander!
Wir haben uns vor über 10 Jahren oder mehr eine POSCH 5t. Spaltaxt gekauft und waren sehr froh darüber das unser Spalter noch die Fußbedienung hat.
Ist auch wirklich eine feine Sache um schnell und effektiv zu arbeiten.
Man muss sich aber zu 100% daran halten die Finger einfach immer seitlich am Holz zu haben. Dann passiert auch nix.
Mein Vater hat sich aber nicht an das gehalten... auch der Wink mit dem Zaunpfahlt hat nichts geholfen (er hat sich vom Handschuh ein Stück abgespalten).
Vor ca. 3 Jahren wars dann halt nicht der Handschuh sondern ein Glied vom Daumen.
Obs jemand riskieren will einen seiner Finger zu verlieren liegt hauptsächlich in der eigenen Verantwortung. Ich meine man kann auch mit Fußbedienung sicher arbeiten.
Sonst dürfte man auch niemals eine Kreissäge bedienen.
Gruß
Chris


birkha1 antwortet um 17-02-2010 13:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
Hallo alle miteinander!
Danke für die Beteiligung an der Diskussion.
Ich hab in der Zwischenzeit meinen Spalter auf Einhandbedienung umgebaut.
Mit geht es nicht so sehr um mehr Arbeitsgeschwindigkeit - da wird tatsächlich nicht viel Unterschied zwischen Einhand- und Zweihandbedienung sein.
Ich finde nur, dass der Arbeitsablauf mit der Einhandbedienung etwas flüssiger ist, und keine "Verrenkungen" zum Andrücken des Holzes an den Haltespitz notwendig sind.
Auch ich finde, dass eine Einhandbedienung ungefährlicher ist, als eine Zwei-MANN-Bedienung. Ich glaube, man kommt bei der Zweihandbedienung als Helfer (=Zweimannbedienung) nämlich öfter in Versuchung, hinzugreifen, um das Holzstück zu halten. Bei der Einhandbedienung kann ich das selber, überhaupt, wenn ich kleinere/dünnere Stück spalten muss.
Ich hoffe natürlich, eure schlimmsten Prophezeiungen treten nicht ein. Bisher war ich anscheinend ein Glückspilz. Ich habe in ca. 30 Jahren so an die 1500 Meter Holz mit einem Kegelholzspalter gespalten und kann meine Bier noch "normal" bestellen. Aber ich bin mir natürlich bewusst: Eine Sekunde Unaufmerksamkeit reicht!

Nochmals Danke an alle!
birkha1


rbrb13 antwortet um 29-10-2018 19:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
Seit diesen Thread habe ich ca 1500m gespalten.
Habe trotz Einhebel noch immer alle Finger und Hände.

Der vor Kurzem getesteten Zweihebelspalter ( links Federarm mit Halteklaue ) hätte mich beinahe entmannt, so ist mir ein krummer sehr astiger Buchenstamm zwischen die Beine gefallen, während die Hände bei den Hebel waren.
Würde Zweiarm nicht einmal geschenkt nehmen.

rbrb13



roman.n(wg61) antwortet um 30-10-2018 06:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
Hast ein 4er Spaltmesser eingebaut gehabt? Buchenholz und Eschenholz würde ich nur mit einfache Spaltmesser spalten, denn die springen sehr rasch und gewaltig... und mit einfache Spaltmesser sprengen sie seitlich in den Bügel rein... Das was dich fast entmannt hätte, nehme ich an, dass ein + Spaltmesser (4er) drinnen war und das wäre fast logisch...


rbrb13 antwortet um 31-10-2018 08:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
@roman.n

Nein, es war ein einfach Spaltmesser, aber ein sehr krummes und astiges Stück.
Das ist mir entgegengeknallt und da die zweite Hand nicht beim Holz war, sondern bei der Bedienung, konnte ich mich nicht schützen.
Mit der Einhandbedienung wäre das nicht passiert.

rbrb13


fgh antwortet um 31-10-2018 10:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
@rbrb13:
Ob die Hand zum Schützen immer so schlau ist... aber für die Manneskraft kann man die Hand schon opfern.
Kenne die von dir angesprochenen Spalter... werden bei uns auch oft verkauft... System gefällt mir überhaupt nicht.


Bewerten Sie jetzt: Posch Holzspalter, Umbau auf Einhandbedienung
Bewertung:
3.5 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;224350




Landwirt.com Händler Landwirt.com User