Antworten: 7
  13-02-2010 09:43  helmar
K.D. Lang
Ich mag Countrymusic, und als die Olympischen Spiele in Calgary mit einer tollen Feier beendet wurden, ist mir die Musikerin K.D. Lang aufgefallen, mit einem tollen Coutrysong, und sehr burschikos gestylt. Damals hat der Kommentator sehr verschämt in so einer Randbemerkung gesagt, dass K.D. eine bekennende Lesbe wäre. Heute hab ich gerade beim Geschirrpüler einräumen etc. den Fernseher laufen um mir die Eröffnung der Spiele anzusehen, und was kam? K.D. in Männerkleidung, mit einem Lied von Cohen, und sie sang es, so toll, dass ich es "Gänsehautfeeling" nenne. Hier kommt Können ganz klar vor Neigung, und vielleicht ist da Kanada ein Stückerl weiter als anderswo.
Mfg, helmar, Helga Marsteurer

  13-02-2010 11:33  walterst
K.D. Lang
Das freut mich Helmar, dass Du das anerkennst, wenn eine Ausländerin singen kann, obwohl sie Vegetarierin, Tierschützerin, Buddhistin und Lesbe ist. Man glaubt so was ja kaum.
Ich hätte eigentlich gedacht, dass Du vermutlich die erste wärst, die dem Erwinator applaudieren würde, wenn er einer vergleichbaren Person das Mikrofon wegnehmen und sie von der Bühne verbannen würde.

  13-02-2010 11:58  Tyrolens
K.D. Lang
Walter, das eigentlich menschenverachtliche ist es zu sagen, "Die singt ja doch ganz gut, obwohl obwohl sie Vegetarierin, Tierschützerin, Buddhistin und Lesbe ist."

Ist so, wie wenn man sagt, die "Neger" haben den Rhythmus im Blut und sind immer lustig.

Allgemein war es schon immer so, dass bei den Künsten so mancher Verstand aussetzt. Hitler hatte kein Problem damit, sich jüdische Künstler zu halten...

  13-02-2010 14:42  walterst
K.D. Lang
@tyrolens
wenn Du meinen Sarkasmus nicht bemerkt hast, dann weise ich Dich hiermit darauf hin.
Meinen sarkastischen Satz konnte ich nicht in den Fingern behalten, weil ich aus Helmars Eintrag genau diese Verachtung gelesen habe.



  13-02-2010 16:23  tch
K.D. Lang
Du hast offensichtlich sehr feine Antennen.....
Oder gehts um den Versuch helmar so hinzustellen wie im kläglich gescheiterten Versuch wo Du einen Verstorbenen zu benutzen versucht hast ,um einen anderen eine "drüberzuziehen"


tch

  13-02-2010 16:58  Faltl
K.D. Lang
ich versuche auch schon längere Zeit aus Helmars Eintrag genau diese Verachtung zu lesen.
Bis jetzt vergebens.
faltl

  13-02-2010 17:11  Peter06
K.D. Lang
"Hier kommt Können ganz klar vor Neigung"
Wollen wir mal hoffen, dass nicht nur hier (bei der grossartigen KD) der "Mensch", egal wie
sexuell orientiert, welcher Hautfarbe, welchen Geschlechts, welchen religiösen Bekenntnisses, etc. als wertvolles Individuum gesehen wird.
Übrigens, Leonard Cohens Version hat noch mehr Tiefgang.....

  14-02-2010 13:12  helmar
K.D. Lang
Danke, tch und Faltl, aber der Walter ist halt eben Walter............;)))
Mfg, helmar, Helga Marsteurer