Tiergesundheitsdienst

Antworten: 71
  09-02-2010 11:38  aue
Tiergesundheitsdienst
Unserer Meinung nach ist der TGD nur eine zusätzliche Arbeitsbeschaffung und ein guter Nebenverdienst für unsrere Tierärzte.
WER ÜBERNIMMT DIE VERANTWORTUNG FÜR DIE MEDIKAMENTE ETC. DIE ÜBER UNSERE TIERE IN DIE GÜLLE UND SPÄTER AUF DIE WIESE UND SOMIT IN DEN KREISLAUF UNSERER UMWELT GELANGEN?
Nur wenn wir unsere Tiere biologisch halten und daher homöopathisch behandeln,können wir das auch unserer Schöpfung gegenüber Verantworten!
Eine Kuh ist keine Maschine! Es gibt verschiedene Typen und jede Kuh hat einen anderen Charakter der beachtet werden muß um die richtige hom. Arznei zu finden.
ES WÄRE DAHER GANZ WICHTIG, DASS AUCH DIE KLEINEREN HÖFE IM VOLLERWERB GEFÜHRT WERDEN UND AUCH GUT LEBEN KÖNNEN! Damit wir Zeit zum Beobachten und Hinschauen haben! Nur so können wir mit Freude und guten Gewissen gesunde Kühe, die eine GESUNDE MILCH geben in unseren Höfen haben.
Schließlich möchten wir nur das beste unseren Kindern weitergeben und das in jeder Hinsicht!
in diesem Sinne:Macht Kurse in Homöopathie bzw. sucht euch einen Tierarzt der in dieser Richtung arbeitet und euch weiterhilft! Es funktionirt wirklich!





  09-02-2010 12:01  tch
Tiergesundheitsdienst
Hallo aue

Mit einem Mittel gegen Glatzflechte könntest Du das erste Mal punkten...

tch

  09-02-2010 12:32  Haa-Pee
Tiergesundheitsdienst
angesichts der desaströsen erlöse derzeit in der tierhaltung scheinen sich gewisse revolten auch gegen den TGD zu bilden....

da wird dem goofy schroder als TGD häuptling bald der schnurbart zu berge stehen.....

TGD für viele betriebe grosser vorteil!(problem betriebe die ihr gesundheitsmanagement nicht im griff haben)
aber für die mehrzahl denke ich, rausgeschmissenes geld!
und vorallem die störende doppel und dreifachkontrolle!

laut geltendem EU recht ist eine doppelbestrafung gleichlautender gesetzesübertretungen nicht konform!

mit anderen worten aber eine doppel und mehrfach "kontrolle" durch verschiedene stellen aber erlaubt!?
scheint wieder ein fall von bauernfängerei zu sein.....siehe TGD statuten,CC statueten,ÖPul statuten,Tierschutzgesetz!

genau genommen 4fach kontrolle nahezu identischer parameter!
und wenn noch einer bio ist,der sagt sich dann " gib mir Fünf".....

  09-02-2010 12:37  johndeere
Tiergesundheitsdienst
Hallo aue!

Der Tiergesundheitsdienst geht meiner Meinung nach sehrwohl in die richtige Richtung, betreffend Tierhaltung.
Die verschiedensten Vorträge welche hier geboten werden, dienen letztendlich wohl dazu, die Tierhaltung effizient zu führen, und zwar vor allem in Anbetracht des Tierwohles !!!
Das wissen wir Bauern wohl alle, geht´s dem Tier gut, - dann gehts dem Bauern diesbezüglich auch gut.
Ob wer Dipl. Ing. oder Meister seines Faches ist, Fortbildung ist immer das Wichtigste !!!
Durch optimale Haltung unserer Tiere, lassen sich vielerlei gesundheitsfördernde Aspekte mobilisieren, wo Stoffwechselprobleme und Krankheiten vielfach gar nicht auftreten.
Du tust gerade so, als ob die veterenärmäßige Behandlung Schuld an den mießen Agrareinkommen wäre. Und Deine von Dir zu hoh gepriesene Homöopathie der Garantieschein wäre, kleine Landwirtschaftsbetriebe plötzlich im Vollerwerb führen zu können.
Wie hinterwalderisch und naiv schaust Du eigentlich deine Berufskollegen an ???
Meiner Meinung nach, könntest Du ohne Weiteres ein Grünpolitiker sein, der ökologische Produktionen verlangt, aber selbst im Supermarkt möglichst billig konventionelle Ware einkauft. Gruß Sepp



  09-02-2010 12:45  Haa-Pee
Tiergesundheitsdienst
richtig interpretiert johndeere sehr löblich ,
ich denke du hast anspruch auf eine packung eutertuben und einen erlagschein vom TGD...;-)

aber merke die von dir zitierten "profilandwirte" die brauchen sich nicht in so "schnellsieder" kurse zu setzen,denn was da vom vortragenden von sich gegeben wird könnten die auch aus dem stegreif vortragen!
spezialisten lesen bücher und bilden sich am schreibtisch,im bett oder sonstwo täglich weiter!
und nicht nur 5 stunden einmal im jahr im wirtshaus.....


  09-02-2010 12:59  kraftwerk81
Tiergesundheitsdienst
Wir bieten in der Fa. auch allerhand Schulungen an. Warum? Weil wir damit den Kunden zusätzliches Geld aus der Tasche ziehen können und aus keinem anderen Grund!

  09-02-2010 14:36  FraFra
Tiergesundheitsdienst
ES WÄRE DAHER GANZ WICHTIG, DASS AUCH DIE KLEINEREN HÖFE IM VOLLERWERB GEFÜHRT WERDEN UND AUCH GUT LEBEN KÖNNEN!



ja würde mir auch gefallen die realität schaut aber anders aus

und du selbst wirst auch schon medikamente gebraucht haben !
oder ?

  09-02-2010 17:39  grasi1
Tiergesundheitsdienst
Ist ja nicht Pflicht, brauchst nur austreten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  09-02-2010 19:12  aue
Tiergesundheitsdienst
Hallo tch!
So einfach wie in der Schulmedizin funktioniert es mit der Homöopathie nicht .
Nicht jedes Mittel hilft bei jedem Tier. Deshalb solltest du zumindest einen Grundkurs besuchen, damit du das verstehst. Außerdem empfehle ich dir das Buch von A.Tiefenthaler ISBN 3-87758-253-2
Homöopathie und biologische Medizin für Haus und Nutztiere. Seite113 ist diese Krankheit =Trichophytie (Glatzflechte) sehr gut beschrieben und gute hom. Arznein angeführt. Lg Viel Erfolg!

  09-02-2010 19:41  aue
Tiergesundheitsdienst
Hallo johndeere!
Uns ist auch die Tiergesundheit ein sehr großes Anliegen. GERADE DESHALB behandeln wir unsere Tiere homöopathisch. Wir haben die Erfahrung gemacht, umsolänger wir diese Richtung gehen, desto gesünder sind unsere Rinder.
Auch die Homöopthiekurse (von den Tierärzten gehalten) sind sehr interressant und informativ. Wir waren nie beim TGD und haben ihn noch nie gebraucht.
Wir schauen unsere Berufskollegen sicher nicht für hinterwalderisch oder naiv an, aber man muß in der heutigen Zeit kein Grünpolitiker sein um verantwotungsvoll zu handeln.
Übrigens kaufen wir natürlich selber biologische Lebensmittel bzw. produzieren sie selber.
Alles Gute!

  10-02-2010 00:33  dude
Tiergesundheitsdienst
@aue: das kennt man , daß du nie beim TGD warst, denn der ist GRATIS - nochmals GRATIS, also der kost nix - vielleicht deswegn was nix kost is nix wert.
und mit dera homöopathie - wurscht was d gibst hat scho da Paracelsus gsagt: medicina curat - natura sanat, also dei Pillulae heilt nit - die hilft hechstns - vorallem dem Hersteller und nit vagessn 25 mal aufn Buachrückn hauen daß den Geist von der Urtinktur a ins Safterl bringst. D 200 schau amoi unter Loschmidt oder Avocadozahl nach. Da Tiefenthaller hat sei Praxis übrigends mit dera Homöopathie abigwirtschaft und is am Krebs gstorbn - nix wars mit dem Schaas, hat nit gholfen.
Dude

  10-02-2010 00:37  dude
Tiergesundheitsdienst
@aue: d flechtn vaschwindt sowiso wenns wieder wärmer wird und d Viecher in d Sunn kimman, hast auf da Alm scho amoi d´Flechtn gsegn - also im Winter Homöopathie im Sommer wirkts dann, fia wia tolkert halts d ins? Oder Veranstaltest du den Grundkurs?

dude

  10-02-2010 08:55  walterst
Tiergesundheitsdienst
@dude

1) Wo bitte ist der TGD gratis? Bilde ich mir die Behördlichen Abbuchungen nur ein?

2) Ich glaube es heisst Avogadro. Das andere ist die Frucht.

  10-02-2010 22:41  dude
Tiergesundheitsdienst
@walterst: no sicher is der gratis - du zahlst fir den Verein koan Mitgliedsbeitrag, netta für die Betriebserhebung zahlst und dafür möcht i a Leistung vom Tierarzt. Also wenn des 80.- Flockerln kost, dann hat er mi a Stund zum beraten, alls was mi interessiert, sonst kon a si schleichn.

  10-02-2010 23:26  Haa-Pee
Tiergesundheitsdienst
dude mir kostet der tgd betriebsbesuch vom tierarzt schlappe 145 euro
der zettel is in 5 min ausgefüllt weil eh jedes jahr desselbe ist.....

hab mit 1 jänner diese abzockerei gekündigt
und würde es jedem empfehlen!

  11-02-2010 08:29  Gewessler
Tiergesundheitsdienst
@hapee: des ham ma ja schon alles einmal neulich diskutiert. Wenn Du da keinen Sinn siehst, na ja dann kündige. Ihr solltet das allerdings auch eurer Kammer mitteilen warum ihr kündigt. In OOE werden Millionen an Geldern über den TGD für Gesundheitsdinge abgewickelt, davon bist Du jetzt ausgenommen, i hab kein Problem damit, bleibt für die anderen mehr. Beispiel von gestern: Mykoplasmenmastitis - Untersuchung kostet 30.-/Tier mit PCR. 60 Kühe müssen untersucht werden um die Ausbreitung sofort einzudämmen - das zahlt der TGD zu 85%. BU ist in OOE gratis. Gesamtkosten ca. 3200.- Betrieb: 240.-; das muß jetzt ganz schnell gehen, denn jede infizierte Kuh muß zum Metzger und bei Kosten/ Jahr für den Betrieb von 300.- sind die Betriebserhebungen für 10 Jahre im Voraus bezahlt - host mi.
GSD ham ma no nit BT geimpft sonst wärs wieder die Impfung gwesen die daran schuld ist!


Franz

  11-02-2010 08:44  Gewessler
Tiergesundheitsdienst
@walterst: der TGD ist wirklich für den Landwirt kostenlos, lediglich der Tierarzt zahlt einen Mitgliedsbeitrag (einmalig glaube ich 30.-) bezahlen mußt Du die Betriebserhebung, das war so gewünscht, um den Tierarzt zu zwingen, sich einmal mit den Problemen auf den Betrieben auseinanderzusetzen, in der Hoffnung, daß die Landwirte so mündig sind, für eine Sache nur dann zu bezahlen, wenn sie auch was bringt. Sonst regen sich die Bauern ja auch über jeden cent zuviel auf. Also wenn das nicht anständig gemacht wird, den Betriebserhebungsbogen einfach nicht unterzeichnen, der Tierarzt bezahlt dann ab heuer Strafe, wenn er das nicht ordendlich macht. Vielleicht wirds dann besser, aber ihr dürft dann das auch nicht unterschreiben. Und wenn der TGD einfach für dich keinen Sinn macht, kündigen, der Bertl ist ja eh Vizepräsident der TÄ Kammer - red einfach einmal mit ihm drüber, wies so abläuft. Doch die Kammer ( nicht nur die TÄ- Kammer) schützt immer den schwächsten - so wird sich nie was ändern ( vielleicht weil immer die schwächsten des Standes in der Vertretung sitzen - weil die besseren koa Zeit ham? woaaaa hiatz werns mi wieder fressen - aber i moan eh nit die Tierärztekammervetreter - Ehrenwort - ganz ganz großes Indianer Ehrenwort!)
Franz

  11-02-2010 09:10  realist
Tiergesundheitsdienst
alles schön und gut, das mit dem "Kündigen".
Aber bei uns wurden versch. Programme gleich mit der Mitgliedschaft verknüpft, sodass man eh mehr oder weniger gezwungen ist, beim TGD zu sein. (natürlich steht einem auf frei, bei so "Programmen" nicht mit zu manchen).
Letztes Jahr war bei mir die Betriebserhebung der "teuerste" Tieraztbesuch (Euro 85,--)
Die restlichen Ausgaben im ganzen Jahr waren 3 Kälber betäuben zum Enthornen (Euro 24,--) und 2 x Afterzitzen entfernen (Euro 30,--)

Aber dieses Jahr sieht es dann schon wieder anders aus, Virusdurchfall bei Kälbern lässt grüßen. (Halocur kostet bei uns eine Flasche schon Euro 130,--)


  11-02-2010 11:30  LeoW4
Tiergesundheitsdienst
Hi,
also mir werden jedes Jahr 15,- Mitgliedsbeitrag abgebucht (NÖ). Ist es bei euch nicht so?
Gruß leo

  11-02-2010 11:38  walterst
Tiergesundheitsdienst
Da sieht man, was herauskommt, wenn 9 Bundesländer bei ein und der selben Materie am Werk sind.
Am Schluss kennt sich nicht einmal mehr der Gewessler aus, ob Mitgliedsbeitrag oder nicht.

Da ich mir nicht vorstellen kann, dass ich seit 17 Jahren ununterbrochen an Haluzinationen leide, wenn ich meine KOntoauszüge studiere, bleibe ich weiterhin bei meiner Frage: Wo bitte ist die TGD-Mitgliedschaft kostenlos?

  11-02-2010 14:57  Gewessler
Tiergesundheitsdienst
@walterst: nochmals walter du bezahlst lediglich die Betriebserhebung ( 30 +2,5/GVE das vergleiche einmal mit Deinen Kontoauszügen), bei den 15.- in NOE kann es sich nur um Untersuchungskostenbeteiligungen handeln, das ist Bundesländerweise verschieden, da kann ich nichts dazu beitragen. In OOE i.A. 15% der Laborkosten. Schau in der VO nach.
@Zu Halocur: a. ist das nachgewiesen, daß es Kryptosporidien sind (sind Parasiten und kein Virus) Nachweis kostet bei mir 6.- ; Halocur kostet 122,40 mit TGD 105, 88 = Ersparnis von 13,5% macht 16,52 da seid ihr noch weit von den 30.- Betriebsgebühr und den 2,5.-/ GVE entfernt. weiters hat euch euer TA gscheid beschissen, denn er darf nur 122,40 verlangen!
Die amtlichen Preise sind ja auch veröffentlicht und ich finde das nicht richtig, daß man sich da nicht daran hält!

  11-02-2010 16:40  LeoW4
Tiergesundheitsdienst
Nein,
es steht MITGLIEDSBEITRAG am Kontoauszug und nicht Untersuchungskostenbeteiligung!
In NÖ war schon immer 15,- Mitgliedsbeitrag.
Oder bescheisst mich der NÖ TGD und kassiert nur von mir die 15,-.
gruß leo

  11-02-2010 16:56  Halodri
Tiergesundheitsdienst
In NÖ bezahle ich als Schweinebauer 15€ Mitgliedsbeitrag pro Jahr und zusätzlich 3x pro Jahr 110€ für den Betriebsbesuch des Tierarztes. Mit diesen Zahlungen sponsert der TGD ein Programm zur Qualitätssicherung in der Milchviehaltung mit etwa 10€ pro Milchkuh sowie 50€ für eine Melkmaschinenüberprüfung.
Der Schweinehalter kriegt mal wieder nix.

  11-02-2010 18:41  LeoW4
Tiergesundheitsdienst
Dieses Qualitätsicherungsprogramm kommt von dem Topf, der vorher direkt für jeden Liter Milch der Grundpreiszuschlag war, der ja auf die Initative von damanligen LR Plank abgeschaft wurde und nun über Umwegen ca. um die Hälfte weniger, da ja davon wieder ein paar davon Leben zu uns Milchbauern zurück.

  11-02-2010 19:59  walterst
Tiergesundheitsdienst
@gewessler

TGD Das Land Steiermark

An Frau/Herrn
xxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxx

LFBIS XXXXXXXX

Bearbeiter XXXX Graz, am......

Rechnung Nr.: XXXXXXXXXXX

Ggst.: Abbuchung der zentral zu verrechnenden Betriebserhebungen UND des Mitgliedsbeitrages 2009

Sehr geehrter

Blablabla
Blablabla

Gleichzeitig wird mit dieser Abbuchung der Mitgliedsbeitrag für das Jahr.........verrechnet


alles klar?


  11-02-2010 20:16  Halodri
Tiergesundheitsdienst
Hallo Leo
Gegen einen Milchpreizuschlag ist ja nichts zu sagen.
Nur warum kommt der über den TGD?
Von welchen Geldmitteln wird er gespeist?

  11-02-2010 20:31  Gewessler
Tiergesundheitsdienst
@walterst: i nimm als zruck, hab mi erkundigt, es steht jedem TGD als Verein zu Mitgliedsbeiträge einzuheben, in OOE ist das nicht der Fall - sry für mein Nichtwissen und meine widersinnigen Behauptungen - werd mi bessern
@leoW4/Halodri: als Schweinebauern miaßts ganz ruhig sein, denn ohne TGD dürfts nit amoi Eisen spritzen, jetzt rechn amoi wiaviel Stund du Circo, Eisen, sonst was spritzt und pro Stund 90€ ansetzt - also da muaßt stad sein oder Du hast so an tollen Betrieb, dann brauchst den TGD ja eh nit also kündig.
@alle: es geht aber trotzdem hpts. um die Kosten der Betriebserhebung - da gibts ja die Möglichkeit einfach nicht zu unterzeichnen, wenn der Tierarzt seinen Verpflichtungen nicht nachkommt. Es ist sicher richtig, daß die Kontrollen überborden, AMA, Öpul, Bio, TGD, CC alle kontrollieren dasselbe, alle kosten ein Schweinegeld - das ghört gändert, genauso wia si da Tierarzt schwertuat sei Kundschaft zu kontrollieren, leben tuat er ja nit von die Schnitt Ö 11 Kühe sag ma 20 GVE = 80.-€/ Jahr / Kuhbetrieb. Ein Kontrolle genügat ja. Aber des miaßts über enkane Vertretungen ändern, mia Tierärzte wern des sicher nit machen.

  11-02-2010 20:55  Halodri
Tiergesundheitsdienst
" Ohne TGD dürfts nit amoi Eisen spritzen, jetzt rechn amoi wiaviel Stund di Circo, Eisen, sonst was spritzt und pro Stund 90€ ansetzt-als do muaßt stad sein.

Diese Aussage passt zu euch Tierärzten samt eurer Tierärztekammer. Ist natürlich ganz gemütlich wenn über das Medikament gleich der Arbeitslohn aufgeschlagen wird. Wenn alle 90€ Stundenlohn haben wollen,dann müßte das Schweinefleisch ein zig faches des jetzigen Preises kosten. Als Zuchtsauenhalter bin ich an den TGD geknebelt, ich bekommt ja sonst nicht einmal ein Eisenpräparat.

Eure Stundenlöhne lassen sich in der Schweinehaltung nicht verdienen,da kann ich leicht klug daherreden.

  11-02-2010 21:10  Haa-Pee
Tiergesundheitsdienst
richtig gewessler meine rede!

der TGD ist vom grundgedanken eine positive angelegenheit!

vorallem sollte er auch eine antwort auf die begehrlichkeiten gewisser kreise sein die die landwirtschaftliche tierhaltung mit noch rigoroseren auflagen und verboten (generelles antibiotikaverbot,anwesenheitspflicht des tierarztes bei geburten ,keinerlei arneimittelanwendung durch den tierhalter uns sonst müssiges zeugs)

leider fügen gerade "gierige" tierärzte ich denke da nur an die anfangszeiten des TGD man würde nachezu zu einer unterschrift für einen "betreuungsvertrag" genötigt!

der sache nachhaltigen schaden zu!
der tierarzt war und ist in seiner eigenschaft als veterinär immer und während des ganzen jahres ansprechpartner für diverse fragen und probleme das wurde seit jahrzehnten bei den meisten erfolgreich so gehand habt!

aber mit installierung dieses neuen vereines wurden erstmals legitime stundenlöhne durch tierärzte für simples zettelausfüllen in exorbitante höhen gepusht!

wenn ich umrechne wars in den letzten jahren bei mir im zuge einer visite bzw besamung also keine extra anfahrt.
zettel in 5-10 min ausgefüllt ergibt schlappe 700€ stundeneinkommen!

davon können derzeit milchbauern nur träumen sie sind froh wenn sie das in einem monat verdienen!

unsere vertretung schaut diesem treiben wie meistens tatenlos zu.....eh klar fangen die sich was mit den TA s an.

ich will keine neiddiskussion schnüren aber laut meinem "persönlichen" bankberater der einige TA als klienten hat haben tierärzte fürstliche einkommen!teilweise höher als humanmediziner!
er meinte das fängt bei 70000 netto an nach oben hin offen!

  11-02-2010 21:28  ANDERSgesehn
Tiergesundheitsdienst

tja happee, bei >70.000€ netto hackt keine krähe einer anderen krähe die augen aus.
natürlich hat die dümmste krähe sogar einen dr.-titel.

bei anderen schwarz-gekleideten vögel (kirche) ist der dümmste mindestens und "nur" ein mag. .

lg
ANDERSgesehn.

ps: sogar die kirchensteuer ist bei mir geringer als der tgd-beitrag von vielen hundert juros für ca null komma nix stunden arbeit von einer krähe.



  11-02-2010 21:35  walterst
Tiergesundheitsdienst
Wirtschaftliche Nutztierhaltung mittels Krankheitsvorbeuge und Leistungsoptimierung mit Hilfe der tierärztlichen Bestandesbetreuung oder
Arzneimittel-Anwendungs- und -überwachungsverein?

Irgendwo in dieser Bandbreite bewegen wir uns. Je nach Einstellung und Motivation von Landwirt und Tierarzt.

  11-02-2010 21:43  Gewessler
Tiergesundheitsdienst
@halodri: überleg amoi in Zukunft erscht dann antworte ( vielleicht schlafst amoi drüber) bei Deinen 330.- TGD Beitrag kommst Du sehr billig weg, ich weiß schon, daß Dir der TGD aufstoßt, wo es doch zu Vechters Zeiten so gut war - na ja verkauf Deinen Betrieb und wander halt dorthin aus wo Du das bekommst. Oder studier ganz einfach, dann kannst endlich amoi Deine Berufskollegen gängeln. Wirf do uns nit was vor was Deine Kammervertreter nicht erreicht haben- offensichtlich san Tierärzte beim Verhandeln gschickter - also geh in die Vertretung und zoags ins amoi wias geht, nit anonym umanaondermotzn, des nimmt neamt ernst.

  11-02-2010 21:47  ANDERSgesehn
Tiergesundheitsdienst

krichensteuer und tgd-beitrag haben vieles gemeinsam.

ati hidla wollte ruhe von der kriche,
ta-kammer ruhe von tierschützern.

einer ist schon gestorben ....

lg
ANDERSgesehn.

ps: grund wieso tgd entstand ist, ist der 19. jänner 2001.
von diesen tag könnte ich bände schreiben.
und wenn man es genau nimmt,
dürfen die braven die suppe
der ewigen anbranger
auslöffeln.
(verkehrt ist die welt)



  11-02-2010 21:52  Haa-Pee
Tiergesundheitsdienst
hui anders......

gewagte vergleiche wenn ich hier sowas poste löscht man mich!

anders es würde mich schon interssieren ob du am 19 jänner 2001 nachts mit deinem geländewagen an irgendeinem autobahnparkplatz entlang der A8 warst;-)

und dabei kisten umgeladen hast.....?

ich habs auch gehört dass de "saubaun" aus der welser gegend waren....warum wir den salat haben mit dem TGD......

  11-02-2010 21:59  Halodri
Tiergesundheitsdienst
@ Gewesseler
Entschuldige das ich einem Herrn Doktor widersprochen habe.
Aus deiner Sicht kannst du natürlich mit dem TGD zufrieden sein.

  11-02-2010 22:03  Neuer
Tiergesundheitsdienst

"als Schweinebauern miaßts ganz ruhig sein, denn ohne TGD dürfts nit amoi Eisen spritzen, jetzt rechn amoi wiaviel Stund du Circo, Eisen, sonst was spritzt und pro Stund 90€ ansetzt - also da muaßt stad sein oder Du hast so an tollen Betrieb, dann brauchst den TGD ja eh nit also kündig."

Ein ziemlich arroganter Ansatz von dir!

Sag mir doch bitte, wie das ganze dann in Vor-TGD-Zeiten funktioniert hat?
Bevor die Tierärzte und unsere Verwaltungsmafia draufgekommen sind, dass man doch die Bauern zahlen lassen könnte, damit sie in Zukunft etwas machen dürfen, was sie eigentlich schon immer getan haben!?



  11-02-2010 22:04  ANDERSgesehn
Tiergesundheitsdienst

happe, wennst´s genau wissn wüst.

ich war im stoi!

11:43uhr kamen 3 auto´s
amts-ta , 4 polizisten, 4 von der kopra, einen hund.
besuchende 19:17uhr

begrüßungsworte: "durchsuchungsbefehl. ahhh wir sind eh schon fündig!"
(mein ta hatte vor 2 stunden einen karton eisen da gelassen)

alle leute auf dem betrieb wurde auf schritt und tritt bewacht ( sogar auf/neben der toilette)
untersucht wurde jeder quadratmillimeter, wo die temperaturen über -2°c waren (hatte ca -5 -6°), sogar unter dem kopfpolster, einfach überall!
ein kindesmörder wird sanfter behandelt, dass kann ich euch garantieren.
eine wanze haben sie uns unter der küchenbank hinterlassen.
...
...
...
...
...
insgesamt habe ich 18 tage für diese aktion opfern dürfen,für nichts!

lg
ANDERSgesehn.

ps: einen todfeind würde ich selbiges nicht wünschen,
und wenn ein großmaulreißender tierarzt der warme luft für den tgd verschwendet,
kommt mir einiges hoch.



  11-02-2010 22:07  Gewessler
Tiergesundheitsdienst
@hapee: jetzt amoi ehrlich: der TGD wurde deswegen installiert, da die LANDWIRTE selber Tierarzt spielten und zwar immer vom Feinkostladen Europas sprachen aber anders handeln. Erst gestern wurden in Europa über 180 Schlachtbetriebe gesperrt, da im Fleisch Antibiotika gefunden wurden - jetzt gehts wieder los mit den Höchstmengen usw. Und da glaubst Du daß das Konsumentenvertrauen weckt wenn das wieder publik wird? Da heißts dann wieder....Und da hat Österreich halt den Weg gewählt. Na ja und jetzt verbessern wir das Ding halt oder hör ma auf - mir ist des wurscht wias jeder will. Aber es wäre zumindest mein Wunsch, daß ich es schaffe als Produktionskostenfaktor in der LW angesehen zu werden und nicht als Kostenfaktor. Ich brauch auch den TGD nicht ,aber sämtliche Gelder in Bezug auf Tiergesundheit werden nun mal von dem Verein verwaltet, also werd man nutzen - ich mach des wirklich ganz gewaltig. Des mit die 70.000 € kann i nit nachvollziehen, zumindest wenn i ma die Selbstmordrate der Kollegen anschau, die wegen finanzieller Probleme den Suizid gewählt haben. Und der Banker halt ah nix von seiner Verschwiegenheitspflicht, der wird über Deine Vermögensgeschichten genauso Auskunft geben - da tat i sofort die Bank wechseln. Bei den TÄ die in der Fleischuntersuchung tätig sind können solche Löhne schon möglich sein, allerdings kommt da no die Finanz, aber wenns die interessiert i lass di gern in unser Bilanz einischauen, was wir umsetzen, was wir investieren damit wir unsere Bestände ordentlich betreuen können.
Aber wie überall 60 % arbeiten gut und davon verdienen 10% sehr gut, 30% tümpeln so dahin und die restlichen 10% die sonst nix reißn sitzen in da Kammer und kümmern sich nun um die Schwächsten, weil die brauchen ja die Hilfe. Also warum schaff ma nit die Kammern ab?

  11-02-2010 22:14  ANDERSgesehn
Tiergesundheitsdienst

franz, deine suizidgefährteten kollegen haben sich wärend dem studium vielleicht sogar narktetan selbstiniziert (was noch zu den harmlosen produkten von versuchen gehört) (kenne genau so einen), solche leute haben leider kein ansehen, wieso brauchen diese eine unterstützung durch eine deppensteuer?

lg
ANDERSgesehen.

  11-02-2010 22:15  Haa-Pee
Tiergesundheitsdienst
meiner meinung nach gehört der pharmabranche besser auf die finger geschaut!

dort sitzen de wirklichen falotten!

aber man nimmt wie immer den weg des geringsten widerstandes und lässt halt die bäuerlein am gängelband zappeln!

es würde stichproben artige kontrollen im zuge der ohnehin üppigen kontrollmöglichkeiten(CC;ÖPUL;Tierschutz) genügen um die arzneimittelanwendung zu kontrollieren.

bei verdacht kann man observieren und die verdächtigen gegebenenfalls überführen und nach schwere der tat ordnungsgemäss bestrafen!

aber die pauschalbeglückung der bauern wo 95 prozent garantiert seit jeher die medikamentaion usw richtig ausgeführt hat die arbeit zu erschweren ist meiner meinung nach falsch.

der grund warum viele in versuchung kamen ist eben der enorme kosten und einkommensdruck da wird halt mal "gedopt" siehe uach sportler!

  11-02-2010 22:21  Gewessler
Tiergesundheitsdienst
@sthuber: des was vor der TGD zeit war war illegal und jetzt hat man des halt legalisiert.
Schau amoi nach Deutschland wias dort lauft - total verseucht die Viecher - in Schleswig Holstein dem Mutterland der Preißnkiah hams so dermaßen viel TBC daß da Sau graust, kein TÄ Gesetz , BVD mit über 50% PI Tieren in den Ställen, IBR.... und des woll ma nit - in eurem Interesse.
I verteidig den TGD nit, wir sollten a über Verbesserungen reden, die Betriebserhebung wias vui TÄ machen is ein Witz, des woas i, aber es muaß neamt mitmachen. Es kann a jeder Tierarzt studieren. Oan Vorteil hab i, i kann jederzeit Straßenkehrer werdn aber der Straßnkehrer kann nit jederzeit Tierarzt werdn.
@andersgesehen: ruhig bleiben, den Fasching genießen mit Aussagen über die Kirchensteuer vorsichtig sein, denn dann woas jeder wieviel man verdient.


  11-02-2010 22:21  ANDERSgesehn
Tiergesundheitsdienst

happee, i hob seid neuen einen neuen nachbar, der arbeitet bei der krippo.
ich fragte vor kurzen nach we´gen den 19. jänner 2001.

zitat:"es sind noch immer ein paar räume voller ordner zum aufarbeiten"

in oö hat "klo"ball 2000 über 400 landwirte mit jeweils 14 vermutungen angezeigt.
meine protokolle sind alleine 7 ordner.

lg
ANDERSgesehn.

ps: seid froh, dass sie nur auf de saubaun losgegangn sand, bei somanchen weniger weitergebildeten zwischen 2 berg hät´s sicha graffierender ausgesehen.



  11-02-2010 22:26  ANDERSgesehn
Tiergesundheitsdienst
mei liaba franzl, oba garantiert kunnt ah jeda aktive saubau viele rindviehblöde ta-schimpfender taugenichts durch sein wissen in den nächsten gulli kehren!

lg
ANDERSgesehn.

ps: ich kastriere für einen ortsansessigen dr. vet.med binneneber.
(weil er selber zu gibt, dass er es nicht kann)
klasse und gebildete kerln gibt´s in deinen reihen.


  11-02-2010 22:27  Gewessler
Tiergesundheitsdienst
@haapee: gib da recht vollkommen - aber versetz die in die Lage der Verantwortlichen, wir können des Ding ja vollkommen verbessern. Des mit die vielen Kontrollen ein Wahnsinn - jeder kontrolliert die Ohrmarken und die Arzneimittelbelege. Des genügt do von oana Institution. Also red halt mit Dein Kammervertreter und schreibts halt im Bauer amoi, daß des a Wahnsinn is was da lauft. Aber verlang nit von mir das i des mach - i hab koa schlechts Gwissn i tua a was dafür.

  11-02-2010 22:40  Gewessler
Tiergesundheitsdienst
@anders: i gibs zua- i hab 1980 auf an 1200 Zuchtsaubetrieb oa Jahr mein Doktor gmacht und mi dann do nur mehr aufs Rind spezialisiert, i bin also do nimma kompetent. des mit die Binneneber sag nit laut - sonst woast eh der Jänner 2001, da habts dann alle zwoa Schwierigkeiten. I kann ah koa Hüftprothese beim Hund einsetzen und der Super Kleintier Chirurg kann koan Harn bei der Kuah abnehmen - des hoast no lang nit, daß der Kollege, der zwar koan Spitzbärn schneidn kann, andere Qualitäten hat, deswegn derf man nit glei Deppn nennen. Kannst Du an rechtseitigen zweifachverdrehten Labmagen operieren? Deswegn bist a koa depp - du kannst dafür bestes Schweinefleich oder Fackerln produzieren, des kann womöglich der Landeshauptmann nit, also zusammenleben funktioniert nur wenn jeder seine Stärken in die Gesellschaft einbringt.
Aber nochmals trink a Bier und lass di von mir nit in die Höh treiben , i bin eigentlich ganz gmiatli und mia vastanden uns sicher guat. Und du hast a in vielem recht.

  11-02-2010 22:44  Halodri
Tiergesundheitsdienst
@ Gewesseler
Verbessern wir den TGD.
Abschaffung der mehrmaligen verpflichtenden Betriebskontrollen, mein Betreuungstierarzt kennt meinen Betrieb ohnedies. Ein einmaliger Antrittsbesuch ist ausreichend, ansonsten nur wenn vom Tierhalter gefordert.
Als Zuchtsauenhalter sind meine Hauptkosten Mykoplasmen-, Circo-, und Rotlauf Parvo impfungen-also lauter Standardimpfungen wo ich keine Veterinärausbildung brauche. Also sollte ich dem Tierhalter diese Massenimpfstoffe so zur Verfügung stellen das keine anderen Bereiche mitnaschen.
Zur Erstellung einer Krankheitsdiagnose ist ausschließlich der Tierarzt zuständig, allerdings kann der Landwirt selbst das verschriebene Medikament verabreichen.Wenn ich von meinem Betrieb spreche brauche ich 3-4mal im Jahr den TA zu einer Behandlung von einem Schwein.
Man braucht die Bauern nicht zu entmündigen,sie kennen ihre Tiere vielleicht besser als der TA.
Ich hätte nichts dagegen wenn alle Impfungen etc. der TA übernimmt nur sind die Kosten nicht über mein erzeugtes Endprodukt zu verdienen.

  11-02-2010 22:46  ANDERSgesehn
Tiergesundheitsdienst
... es is gscheida, bier tringa aufhern. üba haupt de uns de suppn einglöffet hobn, wei de san nu imma BSOFFN !!!
(um in deinen latein zu bleiben)

,)
ANDERSgesehn.


  11-02-2010 22:51  ANDERSgesehn
Tiergesundheitsdienst

tja halodri,

wenn franzl dazu ermundern läßt, dann rede ich auch mit seinen kollegen fischi. kollegin berger usw
(daun häd ma glei ah poa vo an institut)

lg
ANDERSgesehn.



  11-02-2010 23:00  Gewessler
Tiergesundheitsdienst
@halodri jetzt widersprichst da. i brauch mein TA 3-4 mal im Jahr und er kennt meinen Betrieb genau? I kann mit Schweinepraxen nicht mehr mitreden, da ich nur Rind mache , aber wir kommen bei einem 30 Kuh Betrieb sicher monatlich sechs mal am Betrieb, den kenn ich, einmal im Monat schau i mas Futter an usw. Die Betriebserhebung kann i ma schenken, des mach i übers ganze Jahr verteilt. Aber wiasd richtig sagst sind viele Paralellwelten , die ghören abgeschafft.
Und oans verwechselst Du - du moanst wenn du die Tätigkeit des Impfens kannst, was ja jeder nach zweimal zuaschauen und einmal selbermachen kann, kennst Du Dich mit Seuchenbekämpfung aus. Was sind Mykoplasmen, warum impf ma dagegen und setzen koa billigeres Mittel ein, des ist unser Wissen und für des kriag ma zahlt.Wia der Witz mit dem wos Auto nit anspringt und den Mechaniker holt, der schaut kurz, füllt zwoa Liter benzin ein start und verlangt 100.-€. Sagt der - was so teuer für des bisserl benzin einfüllen. Der Mechaniker na 1.-€ fürs Benzin einfüllen oba 99.-€ für gewußt warum Auto nit angesprungen.

  11-02-2010 23:05  Halodri
Tiergesundheitsdienst
@ anders
Bei so vielen gscheiten Herren und Damen mußt halt immer streiten, denn die wissen alles besser.-aber des stimmt net immer.
Aber im Grunde genommen sind die TA ja auch nicht zwida-zumindest net immer.

  11-02-2010 23:06  ANDERSgesehn
Tiergesundheitsdienst

mensch franzl mycoplasmenschutzimpfung fürs schwein schütz vor pneumonie, dass weiß doch jeder schweinzüchter!
das es 3 produkte von 2 firmen aktuell am markt gibt auch.
das bald ein kombi-produkt in nordeuropa probiert wird, weiß auch die überlebensfähigen betriebe.

wozu 99€, wenn der 1€ auch genügt?

kopfschüttelnd
ANDERSgesehn.

ps: bauern für dumm verkaufen, tztzzz



  11-02-2010 23:12  ANDERSgesehn
Tiergesundheitsdienst
halodri, zwida is da herr nid, dafia hod de frau um ah hauseckn mehr aufn kostn.
waun nur 50% so guad wann wia de 2 mit der richtigen mischung ( vo erm des gmiadliche & sogn und vo ia des wissn), na daun brauchat ma kan tgd, wo studiumversoger mittls tgd-göda durchegfuattert werdn misatn.

lg
ANDERSgesehn.

ps: franzl, es is scho nett waun ah a baua d´guatn leit kennt. ,)



  11-02-2010 23:14  Halodri
Tiergesundheitsdienst
@ gewesseler
Am 30 Kuh Betrieb kommst du monatlich 6mal weil du die künstliche Besamung erledigst, wozu man auch keine veterinäre Ausbildung braucht.
Sonst kann da etwas nicht stimmen.
Ich will deine Tätigkeit nicht kritisieren, du gehörst sicher zu den guten TA.



  11-02-2010 23:17  Gewessler
Tiergesundheitsdienst
anders wuist du alls anders verstehen? Frage war warum impfen geg, Mykoplasmen und nicht ein billigeres Verfahren wie was füttern oder ins Wasser oder Homöopathie oder Woodoo oder sonst was. Des war die Frage. Und das Wissen macht die 99.- des durchführen den 1.- ok?

@halodri: die Impfstoffpreise sind veröffentlicht, die kannst du jederzeit einsehen.

  11-02-2010 23:17  Halodri
Tiergesundheitsdienst
kostest ja 90€ die Stunde.

  11-02-2010 23:23  Gewessler
Tiergesundheitsdienst
@halodri: 2x monatl zur Bestandsbetreuung , 2-3x zur TU und meist einmal wegen eines Akutfalls. Bei den Rindern werden die Kälber knapp, Argentinien und Brasilien ham massiv aufgestockt, die wissen über die europ. Probleme genau Bescheid, da arbeit ma vui um das erstkalbealter zu senken usw. Die Kühe kannst nicht mit einer Zuchtsau vergleichen, da san ganz andere Schwerpunkte zu setzen. Aber da kommen wir vom Thema ab - der TGD gehört von innen reformiert, aber er soll beiden Teilen nutzen sonst miaß mas lassen und so Zuaständ wia im Ausland akzeptieren. Dann schauts aber tragisch aus, weil dazua san ma z kloan.

  11-02-2010 23:28  Gewessler
Tiergesundheitsdienst
@ halodri: aber nicht in einem Bestandsbetreuungsvertrag, da kannst Du die Preise frei verhandeln! Wir haben z.B. pro betreutem Tier einen monatl. Betrag, dafür kann uns der Landwirt so oft nutzen wie er will. Die 90.-€ sind lediglich eine Kammerrichtlinie,so eine Art Kalkulationshilfe.
Die Mindestpreise bei den Tierärzten hat auch noch kein Landwirt eingeklagt so wie in vielen anderen Branchen, solange stehen sie da - wir werden das sicher nicht tun, aber es gibt durchaus legale Möglichkeiten das zu umghen.

  11-02-2010 23:32  ANDERSgesehn
Tiergesundheitsdienst

mensch franzl, red ma klartext.

wenn du durch vodoo ein ferkel bei, dass nicht circo- und mycoplasma impfung bis zum mastende durch bringst, dann gehe ich zu dir zu fuß scheib a faß bia vor mir dahin und saufn es mit forum-user aus, dass sind mindestens bis zum mastende gleich auf ist!

und glaub mir, ich leiste hier sehr viel unendgeldliche arbeit im schweine forum um nicht unbedingt die pharmaindustrie unnötig gewinne macht, sondern fördere den hausverstand, weise auf fehler hin, gebe umsetzbare ratschläge. also die anderen möglichen wege sind mir bekannt.

franzl, wennst fritz fritsch kennst (gehört eine namhafte pharma) , hat jener eine "VERBINDLICHE " verkaufsliste mit pharma-produkte für tierärzte herausgeben.

@halodri.
durch den 19.jän 2001 habe ich auch einiges ermittelt.
ein 100ml oxyjecjt 10% (wirkstoff oxytetracyclin) hat i österreich ca 270 ats gekostet.
gleiches produkt von einen andern hersteller in deutschland 110ats
in der tschechei 30 - 70 ats.
und in china bekommt man das reinprodukt das kilo um 4 ats, bei uns linz wird es in flaschen abgefüllt und weitervermarktet.
na, bumm ah flascher mit 4 groschen inhalt kostet bei uns 270 ats.

lg
ANDERSgesehn.






  11-02-2010 23:38  ANDERSgesehn
Tiergesundheitsdienst
franzl, vüüüü gscheida warat, waun der ta braucht wird, soid er aung´rufn werdn.
ich brauch a nur mein human-hausarzt waun i kraunk bi und sunst nit!
vo mir aus, soi er einmal verpflichtend vorbei kumma unaungemöldet im joa, ob er ah bia trinkt oder durch´n stoi koffat und sogt des fakal huast und der stoi geart g´woschn, daun soi er.

der entscheidende grund von 19. 01.2001 für die bildung von tgd ist nur, dass wir einen EINHEIMISCHEN tierarzt und sein pflichten für den berieb haben sollten, um den möglichen illegalen ....verkehr zu unterbinden. oiso aunder is göld beschoffung für legale gauner und hocknsteife.

lg
ANDERSgesehn,



  12-02-2010 00:12  Gewessler
Tiergesundheitsdienst
@anders: du beantwortest einfach nit mei Frage - was san Mykoplasmen und warum impf ma dagegen. Es geht nur mit impfen, den die Mykoplasmen san hüllenlose Dinger und die Antibiotika greifen alle in der Hülle an - da die fehlt funktionierts nit. Aber dafür sans hochempfinlich gegen Desinfektion. So - warum stellst du nit selber Impfstoff und Antibiotika her? Ja des Wissen lasst sie halt der Herr Fritsch zahlen und der Wert deines Traktors in kg ist einfach der Schrottwert, und wieviel zahlst? Des hat halt Lidl und Hofer kaputt gemacht den Wert von Lebensmitteln - in anderen Ländern wie im Nahen Osten da machen auch heute noch LM 1/3 der Lebenshaltungskosten aus und koana regt sich auf, im Gegenteil dort sind Landwirte angesehen. An den besagten Tagen 2001 wurde ich von der Gendarmarie hinzugeholt weil ein ganzer Lastzug mit Medikamenten so an die 20 Tonnen als Blumentransport getarnt nach NOE gehen sollte und die ham oan braucht der überhaupt lesen kann was da drauf steht - und das mag der Konsument nit - deshalb war der Ausweg der TGD - na ja - i hab nia gschmuggelt- des ham da scho Deine berufskollegen einbrockt die Suppn, jetzt kina mas verbessern, abschaffen, ganz wurscht was, nur san ma alle vom Konsumenten abhängig, der schafft an.

  12-02-2010 00:20  Gewessler
Tiergesundheitsdienst
@anders : warum brauchst du eigentli an humanarzt, wo du eh woast was d hast, du brauchst eam do nur sagn was er dir vorbeibringen soll (ohne Anfahrtspauschale) zum Spritzn gebn is er sowiso z deppert, des machst du weit besser. Und Bruchoperieren tats enk untereinander, aufghängt üwa d Stadltür and Haxn - auf gehts.Wia die Bayern sie aufgregt ham weil überall in jedem Amt scho a preiß sitz woast eh. Hat oana gsagt - scheiß di an in a paar Jahr kiman eh die Russn, die raman die Intelligenz aus uind dann sam ma wieder unter uns.

gn8
franzl

  12-02-2010 09:54  kraftwerk81
Tiergesundheitsdienst
genau so ist das!

Für uns hat sich ausser den Mehrkosten nix geändert. Und die die nicht mitmachen, kommen auch nicht besser weg weil halt einfach die Medikamente teurer verkauft werden.

  12-02-2010 14:43  Gewessler
Tiergesundheitsdienst
@kraftwerk: das versteh ich zwar nicht, daß das keiner weiß, daß ihr da für die Betriebserhebung zahlen müsst - das sollte doch bei dem Grundkurs vermittelt worden sein. Die Medikamente werden nicht teurer verkauft- sondern die TGD Mitglieder bekommen bei Anwendung durch den TA ( z.B.: Kalb Lungenentzündung zwei Injektionen) das Medikament um 5% und bei Anwendung durch den Landwirt um 13,5% billiger. Das ist bei unserer Praxis um ca 1600.- Euro mehr Nachlass als wir mit den Betriebserhebungen lukrieren.
Wir werden von einer externen Stelle jährlich kontrolliert das sind bei meiner Praxis jährlich vier Betriebe und da wird ab 2010 auch Strafe für den Tierarzt zu zahlen sein, wenn Mängel auftreten, allerdings steht und fällt alles mit eurer Unterschrift am Betriebserhebungsprotokoll.
Da steht alles drauf, was der Tierarzt alles kontrolliert hat, wenn er nix macht und ihr unterschreibt das, dann tut ihr mir nicht leid, nebenbei ist das eine Sauerei der (Un-)Kollegen.
Alleine die Stallklimamessung würde mich interessieren, wie die gemacht wird (Lux, Windgeschwindigkeit, Schadgase....), wahrscheinlich mit einmal tief einschnaufen und wenn er noch Zeitung lesen kann dann passts oder so...:-))

  12-02-2010 18:54  ANDERSgesehn
Tiergesundheitsdienst

@franz + deine hüllnlosndinger
es soll hier information fliessen und nicht eine treibjagd auf menschen! - also zu deiner frage (du weißt die antwort, aber für die mitlesenden, dass sie wissen aufbauen können)

die hüllenlosen dinger sind viren (tollwut, (schweine)pest,maul- u klauenseuche, cirvo, parvo,...) , die nächste große gruppe sind bakterien (streptokokken, staphylokokken, nagerseuche, milzbrand, cholera, tuberkulose,..) und dann gibt´s noch andere krankheitsereger: außenparasiten (ektoparsiten - sind läuse, flöhe, milben usw) und innenparasiten (endoparasiten - dassellarven, (lungen)würmer, leberegel,...). so dass waren die gruppen der krankheitserreger.

unterschiede zwischen viren und bakterien.

viren haben keinen eigene stoffwechsel und können sich nicht teilen (keine zellteilung)
vermehrt sich nur innerhalb lebender wirtszellen, wobei sie deren erbgut zerstören und ihr eigenes erbgut dafür einsetzen. viren lassen sich auf künstl. nährboden nicht züchten.

bakterien haben einen eigenen stoffwechsel und vermehren sich auch selbstständig.
bakterien lassen sich auf künstl. nährboden züchten.

wie du ach richtig gesagt hast, antibiotika zerstören bakterien und nicht viren. oftmals ist die kombination von viren und bakterien schuld, dass die/eine krankheit ausbricht.

deine weiter therapiemöglichkeit von selber impfstoff herstellen, ist jener, dass man von schlachtieren blut fängt, ständig rührt und dann in der zentriefuge seperiter. ohne blutkörperchen und bluttplättchen zur ages schickt und die machen einen hofspezifischen impfstoff aus jenen selbstgewonnen erregern. problem, dabei ist die technische reinheit und die notwendige konzentration für impfstoff. für erreger ohne den dazugehörigen marktgängen impfstoff, er letzte ausweg kranke tierbestände zu heilen versuchen.

nur kenne ich keinen dr. vet.med. , der um 5uhr früh diese drecksarbeit macht, sei verkaufen lieber um 11:46, also kurz vorm mittagessen pharmaprodukte. aber wenn du mir es lieber machen kannst, bitte gerne. einen 2.tierarzt darf man beim tgd als ersatz haben. mein ta ist am mittwoch nachmittag persönlich schwer erreichbar (nur in dringenden fällen).

also wennst willst und kannst, denn melde dich bei mir ,)

lg
ANDERSgesehn.

ps: ... kenne auch die klingergemauerten gemächer im 21. bezirk ,)



  12-02-2010 18:55  ANDERSgesehn
Tiergesundheitsdienst

achja, die russen sind der virus in kitzbühl
... somit näher als uns lieb is ...

,))
ANDERSgesehn.

  12-02-2010 19:48  cowkeeper
Tiergesundheitsdienst
@andersgesehen

Um auch dich einmal ein bisschen fortbilden zu dürfen:

Mycoplasmen sind eben KEINE Bakterien und KEINE Viren.

Und ausserdem laufen wir Gefahr einen der wenigen Schreiber, die es sich antun hier namentlich zu posten, wiedermal aus dem Forum zu verjagen, damit ja die Extremisten wieder unter sich sind.

lg cowkeeper

p.s.:Den TGD hamma nunmal, also machts was gscheids draus, oder lassts es bleibn. Die Tierärzte haben ja Gottseidank keinen Gebietsschutz.


  12-02-2010 21:17  Gewessler
Tiergesundheitsdienst
@cowkeeper: die san ja eh alle harmlos, da kinans scho no was drauflegn.
aber Anders - warum gründets ihr nit eine Gmbh und stellts euch einen Tierarzt an - des wär ganz im Ernst eine wirklich gute Alternative für euch. Da habts die Medikamente im Einkauf, mit der Spritzerei und umananderdokterei habts ah nix mehr z tun und der/die kollegin kann am Nachmittag( besonders Mittwoch) dann Kleintiere auf eigene kosten machen. I kann da so Modelle in Europa genügend aufzählen, nit nur in Europa - dann ist der Tiergesundheitsdienst ah koa Thema mehr.

  12-02-2010 21:27  Felix05
Tiergesundheitsdienst
Guten Abend,

ja, das mit der GmbH hat was. Wir haben eine in der Nachbarschaft mit einem fest angestellten Tierarzt.
Dem scheint aber ab und an der A.... ganz schön auf Grundeis zu gehen, jedefalls hat der keine Zeit noch was nebenher zu machen.

Kann natürlich auch dran liegen, dass in Deutschland eh alles verseucht ist und dann noch die neuen Bundesländer mit ihrer beschissenen Zahlungsmoral...schrecklich!

Schönes Wochenende wünscht euch Lutz!

  12-02-2010 21:43  ANDERSgesehn
Tiergesundheitsdienst

franzl, jetzt saufst oba gewoitig!
( ... beim nochbarn hund hots ah so aungfaungen, daun hobn man da...... miasn)


j-]
ANDERSgesehn.

ps: gibt´s du dein freind um 25% vom verkaufspreis sochan her?
(gewesslers zitat: haubtsoch die kohle stimmt, der rest is ma wurscht)



  12-02-2010 22:41  biolix
Tiergesundheitsdienst
Nabend !

weils schon mal nett ist, einige Zeit mit zu lesen.. ;-))

Aber eines fragt man sich, dem Tierarzt hatte man früher, ab und zu, weil Grund sätzlich sollte man ja glauben das man gesunde Nutztiere, artgerecht, bis an ihr "Lebensende", in strotzender Gesundheit, weil so bringen sie ja angeblich die beste Leistung, "aufzog"....
Und das im Sinne aller wäre, des bauern und der KonsumentenInnen....

Aber die Zeiten änderten sich, da war nur mehr der Tierarzt im "Hause" oder besser im "Stalle".. o weh, zu hoch die Kosten, eine "Effizientssteigerung" musste her, da kamen sie die LKw mit billigen Arzneien, Antibiotika etc. etc., was aber nie illegales aufgeklärt worden, wieder mal seltsam... noch seltsamer aber, das sich echt, manch Schweinebaron als bester Tierarzt "fühlt", ja klar, macht er doch täglich was mit mit seinen anscheinend "kranken" Schweinen....

Es lebe der Selbstbetrug der "Qualitätsschweinehaltung" und der damit verbundenen
"Qulaitätsschweinefleischerzeugung",.. die Verganer lassen grüßen, wem wunderts... ;-(

Ja und die Moral von der Geschicht mache sich jeder selber, wie krank ist manches wirklcih schon geworden....

lg biolix

p.s. gegen diese Diskussion hier war der Opernball mit Lugner, Katzi, Gotschalk und Co nur ein kleiner Lächler für mich gestern..... ;-))
aber danke Dr. Gewessler, für ihre ehrliche und wieder "auftauende" Art .. ;-)))

  12-02-2010 23:02  Tyrolens
Tiergesundheitsdienst
Mykoplasmen sind keine Bakterien?

  13-02-2010 05:12  palme
Tiergesundheitsdienst

Ja Tyrolens , so ist es, du hast recht :

Mykoplasmen sind sehr kleine, selbständig vermehrungsfähige Bakterien aus der Klasse der Mollicutes (von lat. mollis „weich“ und cutis „Haut“, „die Weichhäutigen“). Mit einer Größe von 580–1.380 kbp haben die Gattungen Mycoplasma und Ureaplasma das kleinste Genom der zur Auto-Replikation befähigten Prokaryonten mit Ausnahme des Tiefsee-Archaeons Nanoarchaeum equitans (~500 kbp). Mykoplasmen sind parasitär, intra- und extrazellulär lebende Bakterien, die beim Menschen, Tieren und Pflanzen die Ursache für zahlreiche Krankheiten sind. Sie leben aerob bis fakultativ anaerob.

Mehr dazu : http://de.wikipedia.org/wiki/Mykoplasmen