Bernhard Radinger 08-02-2010 10:23 - E-Mail an User
Fieber beim Mastschwein
Hallo!
Ich habe immer wieder das Problem mit fiebernden Mastschweinen. Hatte vor ein paar Wochen Oxytetracyclin eingesetzt, da wars weg. Kurz nach dem absetzten hatten die Probleme wieder begonnen. welche Erfahrungen habt Ihr?


apfel11 antwortet um 08-02-2010 19:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fieber beim Mastschwein
Hallo Rabe!

wann tritt das Fieber auf? Nur beim Einstallen oder immer wieder Fieberschübe? Sind alle Ferkel immer aus dem selben Betrieb oder mischt du immer neue Keime in deinen Bestand?

LG Werner


ANDERSgesehn antwortet um 08-02-2010 20:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fieber beim Mastschwein

weiters zu werner.

vergleiche einmal das lüftungssystem und heizsystem von dir und dem züchter!
frag nach ob kurz vorm betriebwechsel die ferkel geimpft werden?
transportmittel/weg auf verkühlungslücken prüfen!
meß einmal die temperatur der futtersuppe!
zugluft (eventuell auch kleinstrukturierte)? (die meisten feuerwehren haben eine wärmebildkamera)
lüftungssystem?
blutproben auf viren?

___________________________________________________________

wenn nach dem absetzen des medikaments die krankheitssympthome wieder auf treten, dann ist die medikamentenwahl nicht das optimum bzw die ansteckung ist wieder möglich durch den gleichen fehler wie zuvor.

bei fieber genügt ein fiebersenkendes medikament wie zb novasul, tolfedine (beide sind kein antibiotkum).

merke, fördere das immunsystem (beleidige es zu mindest nicht unnötig), dass ist ein/der weg zum erfolg.

antibiotika zerstören/unterdrücken nur bakterien und nicht viren, leider auch die antikörper (immunsystem)!

lg
ANDERSgesehn.





Bewerten Sie jetzt: Fieber beim Mastschwein
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;223153




Landwirt.com Händler Landwirt.com User