Arbeitslosigkeit am Land !!

Antworten: 12
MF2435 07-02-2010 21:20 - E-Mail an User
Arbeitslosigkeit am Land !!
Arbeitslosigkeit ist im Steigen !!!!!aber Landwirt oder Landwirtin will keiner werden ?



schellniesel antwortet um 07-02-2010 21:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arbeitslosigkeit am Land !!
Naja Nicht wollen oder eben nicht Können!
Nicht jeder Arbeitslose am Land kann eine Lw bewirtschaften!


Haa-Pee antwortet um 07-02-2010 21:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arbeitslosigkeit am Land !!
naja MF

wie soll man sagen lieber arbeitslos und kein geld

als viel arbeit und auch kein geld......

soviel zur gleichung von arbeitslosen am land....


schellniesel antwortet um 07-02-2010 21:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arbeitslosigkeit am Land !!
@haappe
Gebe dir da mal recht!
Um in der Lw nur halbwegs erfolgreich zu sein gehört schon etwas Begeisterung zum Beruf dazu!
Wenn du das gezwungener maßen machst denke ich wird da nix draus außer ein Draufzahler geschäft!
was man zugeben muss auch mit Herzblut manchmal der fall ist.
Mfg schellniesel


Hausruckviertler antwortet um 08-02-2010 17:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arbeitslosigkeit am Land !!
So ist das leider nun einmal. Ich denke dass das auf viel Unwissenheit in Sachen Landwirtschaft beruht. Wenn ich mir denke, dass so viele Mädchen ja ach so tierlieb sind, ja die Tiere sogar als ihre Freunde betrachten ("ich ess doch meine Freunde nicht"), wäre es ja nur ein kleiner Schritt zu einer Bäuerin.
Ich meine das größte Hindernis ist gar nicht der Bauernhof, sondern die Angst oder besser gesagt die Abscheu, Verantwortung zu übernehmen. Sieht man doch, wie wenig schon bereit sind überhaupt eine Familie zu gründen, weil das mit Spass und hollodaro nichts zu tun hat. Natürlich kann nicht jede Bäuerin werden, eine gewisse Eignung dazu ist schon notwendig, aber würden viele wissen, dass ja alles zu erlernen ist, könnte sich vielleicht so manche dazu entschließen Bäuerin zu werden. Das Freizeitverhalten einer Bauersfamilie, die ihren Betrieb einigermaßen im Griff hat ist sicher genauso umfangreich zu gestalten, wenn nicht mehr, als bei einer Familie, wo beide arbeiten gehen und sich die gesamte Haushaltsarbeit auf den Abend und das Wochenende konzentriert. Ausserdem fällt ca 70% der Arbeit einer Bäuerin als Haushaltsarbeit an und nicht als unmittelbare Arbeit in der Landwirtschaft.
Aber solang man ohne Arbeit auch sein Einkommen hat, wird sich das nicht ändern. Was nicht heißt, dass ich den Arbeitslosen das Geld nicht gönne, dazu gibt es zuviele, die arbeiten wollen, aber eben aus den verschiedensten Gründen nicht können. Aber es gibt auch solche die nur den Unterschied zwischen Arbeitslosengeld und Lohn sehen und sagen "um diesen Betrag gehe ich nicht arbeiten". Ich denke, dass es kaum jemand gibt, der als Aternative zur Arbeitslosigkeit die Zukunft als Bauer oder Bäuerin sieht, da müsste schon der Sozialstaat zusammenbrechen und nicht einmal da bin ich mir sicher, ob nicht einige lieber stehlen gehen als Bauer oder Bäuerin zu werden.


tch antwortet um 08-02-2010 17:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arbeitslosigkeit am Land !!
Hallo Leute

Gehts im Thread um Bauern oder Bäurinn, oder eher um Knecht und Magd...

Woher könnte ein Arbeitsloser so auf die schnelle eine Landwirtschaft herzaubern?


lg
tch


Felix05 antwortet um 08-02-2010 18:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arbeitslosigkeit am Land !!
Hallo,

Freund schellniesel: Begeisterung, Fachwissen und manchmal Herzblut braucht´s in jedem Beruf, sonst ist keiner sehr erfolgreich.

Die Frage ist halt immer, wie erfolgreich will oder muss ich sein, da ist noch ein kleiner Unterschied vom selbständigen Landwirt zum angestellten Arbeitnehmer.
Es kommt ja auch nicht selten vor, dass Bauernkinder nicht in der Landwirtschaft weitermachen. Redet euch halt nicht ständig ein, dass die das nur wegen der vielen Arbeit und der geringen Entlohnung nicht machen, dass wäre zu einfach.

Die junge Generation ist oft der Meinung, auch selbst was zu Wege zu bringen, erkennt es einfach an. Warum soll denn ein Bauernmädel nicht eine Architektin oder was weiß ich was werden, der Hof brennt doch deswegen nicht ab, oder?
Also ich persönlich höre in Gesprächen mit jungen Leuten nicht unbedingt heraus, dass sie nicht am Land leben wollen, arbeiten möchten´s halt nicht immer da.
Das aber ist wieder eine Frage der Infrastruktur der jeweiligen Gegend und wir werden sowas nicht sehr beeinflussen können.

Jeder Arbeitnehmer, ob alt oder jung, ist dem Risiko ausgesetzt, seine Beschäftigung zu verlieren. Seid mal ehrlich, ihr habt eindeutig die besseren Karten, wenn es um Alternativen geht, natürlich kann man auch bissel sudern, aber das ist ja wieder eine andere Baustelle, zu der ich lieber nichts sage.

Gruß, Lutz!



schellniesel antwortet um 08-02-2010 18:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arbeitslosigkeit am Land !!
Klingt ja gut aber ich denke nicht jeder macht den Beruf aus Begeisterung,... Meist lockt doch das Geld wenn wir ehrlich sind!
Mit dem Geld kann man so schnell keinen In die LW Locken. Besitz ist da keine frage aber meist lassen die "alten" den Hof ja nicht gerne los und verpachten erstmal an die Jungen!

Ja Arbeitslos ist man schneller als man denkt! Heutzutage haben Firmen leichtes spiel und wenn was Kosten verursacht den sind es immer die Arbeiter in den Augen von Arbeitgebern! Die Anerkennung das ohne Arbeiter auch nix geschieht gibts schon lange nicht mehr!
Jeder ist ersetzbar teilweise soll er gar nicht ersetzt werden!!! (Wirtschaftskrise)


Einmal Bauer immer Bauer! Andere Berufe hat man nicht sein leben lang!!!
Mfg schellniesel


Felix05 antwortet um 08-02-2010 19:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arbeitslosigkeit am Land !!
...so in etwa war´s gemeint.

nur noch eine kleine Anmerkung, wer von euch jungen Wilden Bauer sein möchte, dem sollten die Alten auch die Möglichkeit dazu geben, ohne wenn und aber.
Andererseits sollen´s aber auch einsehen, dass die Welt sich weiterdreht, wenn den Hof wer anderer bewirtschaftet.

Gruß, Lutz!


schellniesel antwortet um 08-02-2010 19:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arbeitslosigkeit am Land !!
Ja Lutz!
Ich kann mich zu glück sozusagen frei entfalten! Hab zwar fast wieder bei null begonnen den eine Generation hat sich schon für den Arbeitnehmer entschieden! und so wurde halt nicht mehr viel gemacht am Hof und drumherum.
Ich mach zurzeit eben Arbeitnehmer und Bauer!
deshalb wenn du da nicht mit Begeisterung dabei bist dann machst du das sicher nicht!
Denn wenn da immer einer dreinquatscht machts auch keinen spaß mehr!
Mfg schellniesel


tiroler antwortet um 10-02-2010 22:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arbeitslosigkeit am Land !!
Hallo schnellniesel !

Du hast vollkommen Recht wennst schreibst wenn man nicht mit Begeisterung dabei bist
macht man es nicht.Die Alten,Älteren quatschen halt manchmal drein und sind oftmals nicht
mit allem Neuen oder Anderst als früher gemachten einverstanden.

mfG. Heinz


speedy2 antwortet um 11-02-2010 08:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arbeitslosigkeit am Land !!
@schnellniesel mir gehts gleich
ich werde in den nächsten wochen von meinem Onkel übernehmen (8ha), und der werkelt noch so wie vor 30 Jahren und wird auch noch so weiter machen, viel werd ich auch in zukunft nicht mitredn können oder besser gesagt ists mir die streiterei nicht wert :-)
da könnte ich euch gschichtl erzählen, über welche meiner meinung nach sinnlosen kleinigkeiten wir in den letzten 5 Jahren gestritten haben, da greifst du dir aufs hirn, da beneid ich dich, das du machen kannst, was du willst, mit dem Wald kann ich machen was ich will und das ist mir eigentlich das wichtigste

es ist schön zu hören, das man nicht der einzige ist, der sich sowas "antut" :-)


Felix05 antwortet um 11-02-2010 19:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Arbeitslosigkeit am Land !!
Hallo ihr alle,

Mensch speedy, warum denn "antun"? Es ist doch eine schöne Entscheidung, dass ihr weitermachen wollt! Sogar beim Onkel, Hut ab.
Ich wünsche jedem, der was auf die Beine stellen will, alles Glück. Das gehört ganz einfach zum Erfolg dazu und meistens ist es ja mit dem Tüchtigen.

Unsere jungen Mechaniker machen auch vieles anders, als wir das tun, deswegen aber keinesfalls schlechter, manchmal sind sie halt bissel übermotiviert, aber das ist allemal besser, als Desinteresse.
Alles Gute und eine unfallfreie Zeit!

Gruß, Lutz!


Bewerten Sie jetzt: Arbeitslosigkeit am Land !!
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;223096




Landwirt.com Händler Landwirt.com User