Antworten: 33
Deerer_001 29-01-2010 18:54 - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
Hallo zusammen!

Was würdet ihr nehmen & wieso würdet ihr ihn wählen:

4-Zylinder 4-Ventiler D.P.S John Deere Motor mit 130PS Nennleistung nach ECE R 24

oder

6-Zylinder 4-Ventiler D.P.S John Deere Motor mit 130PS Nennleistung nach ECE R 24

ohne Preisberücksichtigung

Danke im Voraus!

MfG Deerer




hanserhof antwortet um 29-01-2010 19:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
Würde einen 4 Zylinder SISU beiden vorziehen ;-)

mfg


meise antwortet um 29-01-2010 19:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
Servus

Grünland: 4-Zylinder ( Wendigkeit, Gewicht )

Acker: 6-Zylinder ( Drehmoment, Gewicht )

MFG Meise


Gulla antwortet um 29-01-2010 19:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
hallo Deerer_001
kommt darauf an was du damit machst, für acker oder grünland, hast schwere oder leichte böden, sind die felder eben oder steil, fährst übern MR fort damit........


man muß auch bedenken, daß die maschinen auch immer schwerer werden, und auf dem letzten limit fahren ist auch nicht immer gut.

ich stand auch einmal vor der
entscheidung, hab mich aber für einen 6 zylinder entschieden

lg
gulla


Steira antwortet um 29-01-2010 20:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
Hallo,
Wir sind auch seit letzten Herbst auf einen 6-Zylinder umgestiegen-Hauptarbeit Acker!
MFG A STEIRA


Deerer_001 antwortet um 29-01-2010 20:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
Reiner Ackerbau, mittelschwerer Boden, vielleicht in Zukunft etwas Mäharbeit am Straßenrand für Straßenmeisterrei / MR.

Hab mal gehört, dass der Durchzug des 6-Zylinder mit 130PS einem 4 - Zylinder 140PS gleich kommt? Was steckt hinter der "6-Zylinder-Lokomotive"?

Mfg Deerer


Gulla antwortet um 29-01-2010 20:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
hallo Deerer_001,

ist das nicht der hubraum, der das ausmacht?

lg gulla


Deerer_001 antwortet um 29-01-2010 20:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
Okay, ja, hubraum auch, aber schon wegen 2 Zylindern mehr ...


johndeere_5720 antwortet um 29-01-2010 20:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
Ich würde mal sagen, nur den 6 Zylinder, der ist halt einfach ein Büffel.
Zwar nicht so spritzig aber der reist halt schon ganz anders an.

Versteh iwie nicht warum die mit 130Ps noch 4 Zylinder nehmen. Wäre ich John Deere (was ich leider nicht bin) würde ich ab 110PS nur 6 Zylinder verbauen....

Und am Acker spricht sowiso alles fürn 6 zylinder

mfg


zog88 antwortet um 29-01-2010 20:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
Nun ja, der Dampf kommt immer von dort wo der Sprit hin geht.

Bei 4,5 Liter Hubraum mit 130PS geht schon was weiter, aber bei 6,8L Hubraum mit 130PS geht halt sicher mehr weiter. Allein schon weil sozusagen um die Hälfte MEHR Motor da ist.

Ansonsten kann ich mir nicht erklären warum in Supersportwagen meist V8, V10 und V12 Motoren eingebaut werden.


johndeere_5720 antwortet um 29-01-2010 20:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
ja da hast du ganz klar recht. Kraft kommt doch von Kraftstoff oder ;-)

oder Leistung kommt auch von L wie Liter???^^

ne spass bei seite zum ackern nurn 6Zylinder wenns den in der gleichen PS Klasse gibt!

mfg


zog88 antwortet um 29-01-2010 22:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
Erstens:
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen außer durch mehr Hubraum

Zweitens:
Hubraum statt Wohnraum.


steyr18 antwortet um 30-01-2010 08:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
Ich würde den 6 Zylinder- Motor bevorzugen, einen höheren Kraftstoffverbrauch hat er allerdings als der 4 Zylinder.


hanneshh antwortet um 30-01-2010 09:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
Hallo!

Würde den 6-Zylinder nehmen. Wenn du den 4 - Zylinder am Limit fährst brauchst du mit dem 6 - Zylinder sicher weniger Sprit. Habe selber einnen JD 6 Zylinder und bin sehr zufrieden damit. Der Motor hat bei 130 PS noch einiges an Reserven und ist sicher keine lahme Ente!

mfg


magyar71 antwortet um 30-01-2010 09:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
Ich glaub, wenn Du den 4-Zylinder nur quälst und marterst, braucht der auch nicht weniger wie der 6er, wenn Du ihn entspannt fährst. MfG magyar.


magyar71 antwortet um 30-01-2010 09:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
upps, hat sich überschnitten, hanneshh, sorry, gleiche meinung.


Deerer_001 antwortet um 30-01-2010 13:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
Glaub ich auch ...

Nur so, es geht um einen Claas mit JD Motor, und Lustig ist dass es bei JD Traktoren 6-Zylinder ab 130PS Nennleistung und der Claas hat den selben Motor wie die JD 6-Zylinder aber es gibt sie ab 115PS Nennleistung ...

MfG Deerer


tree_01 antwortet um 30-01-2010 15:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
nur 6 zylinder, der ganze aufgeladene, hochgedrehte, aufgemachte und ladeluftgekühlte sch.....ss kann niemals hubraum ersetzen. und wenn er dann pro stunde einen halben liter mehr braucht, ist mir das egal, dafür hab ich einen robusteren traktor, und keine nähmaschine.


lg, wp


DJ111 antwortet um 30-01-2010 16:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
Warum soll ein 130 PS Motor mit 4 Zylinder schlechter sein ...?

Dann müsste ein 300 PS Motor hochgerechnet ja wenigstens 10 Zylinder haben ...?

Probefahren und entscheiden.


tree_01 antwortet um 30-01-2010 16:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
dj111

deswegen, weil der motor weniger massiv gebaut wurde und mehr leistung mit höherem ladedruck und mehr einspritzmenge pro cm2 kolbenfläche einwirkt, auch auf die lager, wärmeabtransport, etc. das ergibt dann weniger schwungmasse und von unten her weniger kraft, da bis 1300umin der ladeschas nicht wirkt.
wenn der hersteller einen 4zyl von 60ps bis 120ps verbaut, nehm ich ihn gern bis 90ps, sollte ich einen 120 ps traktor suchen, und der hersteller baut den 6zyl von 120 bis 190ps, ist meine wahl klar.
denn der etwas höhere spritverbrauch spielt im gegensatz zu den werkstatt und ersatzteilkosten eine minimale rolle, klar - robuster - mehr masse - mehr verbrauch.

lg, wp


DJ111 antwortet um 30-01-2010 17:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
Soso, deinen Ausführungen nach müssten ja alle Vierzylinder über 100 PS ein sehr kurzes Leben haben ...
Tatsächlich sind mir aber wenige Fälle von Motorschäden, egal welche Hersteller, bekannt.
Ausserdem ist wohl eher das Verhältnis Hubraum zu Leistung von Relevanz als das Verhältnis von Zylinderanzahl zu Leistung ... oder?
Ausserdem: wer fährt einen Traktor unter 1300 Upm ... mal abgesehen vom Anfahren und Rangieren....?



ANDERSgesehn antwortet um 30-01-2010 18:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?

an ihr 2 diskutanten.

4zyl hat genau 2 zündungen pro umdrehung
6zyl hat genau 3 zündungen pro umdrehung

wenn ihr in der schul einen lichtstrom- und 3-phasenmotor gelernt hat, wißt ihr wie die sinuslinien aussehen, genauso ist sind die drehmoment linien von einen kraftstoffmotor.

der unterschied dabei ist, dass eim 3phasen-motor keine großen täler mehr gibt (im verhältnis zum lichtstrom-motor), also ein konstanteres drehmomentbild hat. hoffentlich weiß noch jeder das drehmoment: kraft x abstand ist. also welche kraft mittels räder oder oder und zapfwelle abgenommen wird.

lg
ANDERSgesehn.

ps: wenn ihr über hackfruchtertyrannen (mörder der 4-zyl) diskutiert, könnt ihr hier weiter lesen und schreiben:

https://www.landwirt.com/ez/index.php/forum/message/152619/




DJ111 antwortet um 30-01-2010 18:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
Ist mir schon klar, aber 100 PS sind doch immer 100 PS, egal ob aus 4 oder 6 Zylinder.
Vielleicht hat ein 6 Zylinder sein höchstes Drehmoment etwas tiefer.



ANDERSgesehn antwortet um 30-01-2010 19:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
dj, ps ist die einheit (1,36 kw = 1 kw) für leistung. leistung ist ein vergleichsparameter (zb. gleiche flächenLEISTUNG udgl). wie du auch richtig festgestellt hast, hat auch ein 6-zyl (vergleich zum 4 zyl) schon bei niedrigeren motordrehzahlen ein höheres drehmoment ( und dadurch in diesen drehzahlfeld auch eine höhre leistung).
dazu gibt es eine bekannte formel:

leistung = (drehmoment x drehzahl) / 9550

wenn wir traktore mit gleicher ps-zahl vergelichen wir immer nur 2 werte, nenndrehzal oder drehzahl bei maximaler leistung. beide sind im sehr hohen drehzahlbereich zu hause.

keiner vergleicht NIE die werte im spritsparenden bereicht (derzeit 1400-1600 u/min) oder auch bereiche die für jeden an sich maßgeschneitert sind für den jeweiligen traktor oder tätigkeit. dort ergeben sich dann der gravierende unterschiede.

also wenn wer kraftvolle arbeiten (kraftabnahme an zapfwelle und fahren kombiniert) im unteren drehzahlbereich hat, ist wird immer auf 6-zyl setzen. genauso wenn einer immer schalten muß (bergfahrten). denn geschaltet wird genau dann wenn die motordrehzahl zu stark abgefallen ist (das nennt man drehmomentabfall und hat nichts mit drehmoment anstieg zu tun!!!). dadurch gibt´s im anderen tread das thema : HACHFRUCHTTYRANN.

lg
ANDERSgesehn.




lenkrad antwortet um 31-01-2010 19:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
@tria, da bin ich mit dir 100% einverstanden, weiter oben hat einer geschrieben Hubraum statt Wohnraum, auf einigen Betrieben ist dies leider immer noch so. Auf unserem Betrieb muss der JD 6400 viel schwere Arbeit verrichten z.B. an der 3 Meter Säkombination womit ca 80 ha Getreide und mit der Frässäkombination für Mais ca. 60ha sowie Rübensäkombination (Kreiselegge und Einzelkornsämaschine) weitere 30 ha. pro Jahr alles auf mittelschweren Böden. Andere nehmen für solche Arbeit mindesten 150 PS mit 6 Zyl. Rundballen Pressen und Gülleführen mit Schleppschlauchfass sind dagegen nur erholung. Mittlerweile hat der Schlepper fast 10000 Stunden drauf und am Motor war ausser normaler Service (Oel und Filter) nur Ventile einstellen und Einspritzdüsen ausgewechselt.

Mein Fazit:
Ein Motor ist zum Arbeiten da und hält dies bei richtiger Pflege auch aus. Vor 15 Jahren wurde die gleiche Diskussion um 100 PS geführt. Heute halt bei 130 und morgen?

Und noch zu Drehmoment:
Für mich zähtl Leistung, es wird immer die selbe leistung benötigt um einenHektar x cm tief zu bearbeiten. Dem Grubber sind Drehmomentanstieg, Drehzahl des Motors, Drehzahlabfall etc egal. Auf der Kostenseite fährt am günstigsten wer die Leistung im Kraftstoff am effizientesten in Zug oder Zapfwellenleistung umsetzen kann, ob dies mit 1400 U/min oder mit 1600 U/min ist spielt keine Rolle. Dass hier ein Vierzylinder im Vorteil ist hat hier noch nicht mancher bestritten.
Ich denke es spricht für sich dass es Entwicklungen gibt wie der JD 6434 und kaum mehr ein Hersteller Traktoern mit 100 PS und 6 Zylinder anbietet.

Für mich ist klar dass der nächste wieder ein Vierzylinder sein wird ev auch mit 130 PS weil ich nicht auf die sparsamkeit, wendigkeit, das geringere Gewicht und der günstigere Unterhalt und die niedrigeren Anschaffungskosten verzichten will, Sprüch von Hubraum etc hin oder her.


Deerer_001 antwortet um 31-01-2010 20:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
Danke für eure zahlreichen Antworten, hat mir sehr geholfen! Ich glaube Lenkrad hat ebenso recht wie alle anderen, doch es wird sicher ein 4-Zylinder werden, auch wenn die 6-Zylinderwelt sehr reizt, denn ich hab noch mal ernsthaft überlegt. Unsere Fläche würde nicht zu einem 6-Zylinder passen, jez werden es 8-Zylinder XD, nein, bei 40 ha einen 6-Zylinder, ich würde vielleicht spinnen. Nochmal danke!

MfG Deerer


wernergrabler antwortet um 31-01-2010 21:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
hm.

Immer wieder ein gute Frage.
Es kommt von der Leistung her stark auf den Hubraum an.

Neben einen NH TM 135 (7,5 Liter Hubraum) brauchst keinen 6430er JD stellen.
Der geht ein.
Noch dazu das der NH mit der SuperSteer Achse wendiger ist (selbst gemessen)
Der dreht wirklich überall, mag es auch noch so eng sein.

Der Besitzer des besagten NH hat ca. 45 ha Acker. Fährt aber auch mit Kürbisputzmaschine und anderen Maschinen aus.
Bei manchen von seinen Flächen kann man mit einem 4 Zyl. mit 3 Scharen fahren, wo er mit 4 fährt.
Er geht gern wetten ein. Hat er selbst gesagt: Wer glaubt, seinen steilsten Acker einfach so pflügen zu können, den lädt er gern ein. 130 € auf die Hand und ein Backhendl für eine Fläche von 1,3 ha.

Natürlich hat nicht jeder solche Bedingungen. Und die Wendigkeit bietet in der 6-Zyl. Klasse nur der NH.
Es muss einfach für den Betrieb passen.
Der Traktor ist meistens ja nicht das Teure. Die passenden Geräte dazu. Dort liegt der Hund begraben.

Aber ein "Allrounder" wird immer der 4-Zyl. bleiben.

mfg
wgsf


Mick antwortet um 31-01-2010 22:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
@wgsf

Der Kollege mit dem TM 135 kommt aber den Berg nicht hinauf weil er Hubraum hat, sondern weil er mehr gewicht, wahrscheinlich größere Reifen, größeren Radstand, etc... hat.
Es is wurscht, ob 130PS aus 3,4,6 oder 16 Zylindern kommen.
Das einzige was es möglicherweise früher mal brachte ist, dass man nicht unbedingt mitten im Feld Gang wechseln musste, weil der Boden schwerer bearbeitbar wurde. In Zeiten von automatischen Lastschaltungen und Stufenlosgetrieben ist das aber kein Argument mehr.

In ein paar Jahren wird der kleinste 6-Zylinder bei 150 PS anfangen. Und dann werden sich die Kleinbetriebe (so es sie dann noch gibt) mit einem 4-Zylinder anfreunden müssen oder sich mit 170PS auf 20ha lächerlich machen.


wernergrabler antwortet um 01-02-2010 10:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
@ mick

schon klar dass alles zusammenpassen muss.
Egal ist es nicht.
130 PS wirst aus 3 Zylindern schwer rausbekommen.
Wie oben schon erwähnt ist Drehmoment Kraft x Abstand.
Und wenn das Drehmoment fehlt, geht nix.
Warum wurden/werden solche Traktoren angeboten?
Steyr verbaut den großen Traktoren seit der 80-er Serie die 6,6 l Maschinen.
Wobei ich ja glaube, die alten haben mehr Schmalz als die Neuen.

Stimmt schon. Mit der Lastschaltung ist vieles einfacher geworden.

Aber der NH geht, kommt mir vor, wie sonst keiner von einer anderen Marke (mit vergleichbarem Gewicht, Radstand ...)

mfg
wgsf


Mick antwortet um 01-02-2010 11:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
@wgsf:

Da stimme ich zu, das alles zusammenpassen muss, Gewicht PS, etc...
Beim dem TM paßts offensichtlich für genau diese Arbeit. Das sagt aber nix aus, ob er im Jahresschnitt nicht wesentlich mehr Kosten verursacht, als z.B. ein 4-Zyl. der mit entsprechendem Ballast diesen einen steilen Acker genau gleich gut pflügt.

Warum die großen Motoren früher angeboten wurden? Na weils früher keine technischen Möglichkeiten gab, mit weniger Hubraum die Leistung rauszubringen. Vor der Turbo-Zeit sowieso nicht und auch in den 80ern und 90ern nicht. Aber die Technik bleibt ja nicht stehen und bei einem 4-Zylinder kann heutzutage halt jeder einzelne Zylinder soviel "Kraft" aufbringen um im Endeffekt die gleiche Leistung wie ein (weniger aufgeladener) 6-Zyl. zu haben.


Gruß
Mick


schladek antwortet um 01-02-2010 12:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
Servus hanserhof!

Warum?

danke u. lg
schladek


kraftwerk81 antwortet um 01-02-2010 13:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
@ Steira,

Was zum Geier macht Ihr mit so einem Trum Traktor? Bzw. warum habts den 9094-er hergegeben?

mfg. KW


schellniesel antwortet um 03-02-2010 21:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
4 oder 6 Zylinder ?
Naja wurde ja schon viel wahres und unwahres erwähnt!

Leistung bleibt Leistung und Drehmoment bleibt Drehmoment
Das ganze nicht in der maximalen betrachten sondern als Kurve!!

Vergleiche also eine Leitungs- dremohmentkurve zwische 4 zyl und 6 zylinder!
Generell hat der 6 zyl den besseren konstandleistungsbereich
kommt halt immer drauf an wie der Motor konstruiert wurde also woraus der hubraum sich zusammensetzt! Ist der hub sehr lang hat der Motor mehr drehmoment weil der hebel an der kurbelwelle größer ist und und und gibt sehr viele dinge die man beeinflussen kann!

Mfg schellniesel


Bewerten Sie jetzt: 4 oder 6 Zylinder ?
Bewertung:
4.5 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;221231




Landwirt.com Händler Landwirt.com User