Antworten: 29
GT83 10-01-2010 08:43 - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
Hallo Kollegen!

Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Dieselverbrauch bei der 5000R Serie?

MFG GT 83



Fergi antwortet um 10-01-2010 09:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
du solltest dir den top agrar schleppertestbericht besorgen, da wurden in dieser klasse verschiedene schlepper getestet. der jd schnitt beim verbrauch unterdurchschnittlich ab.


johndeere antwortet um 10-01-2010 12:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
Hallo !

Diese Traktoren haben so viel ich weiß, auch den neuen Power Tech Motor von John Deere drinnen.
Diesen Motor hat mein sechsjähriger 6420-iger JD Premium in Vollausstattung und 50 km/h Getriebe auch schon drinnen.
Wer hier von viel Verbrauch dieser Motoren spricht, weiß nicht wovon er redet.
Denn universeller wird wohl kein Schlepper eingesetzt als der Unsere.
Der Verbrauch ist absolut traumhaft gut.
Beim pflügen mit 3-Schar Volldrehpflug 6,5 Liter/Std.
Bei 3m Kreiselegge ebenso 6,5 Liter/Std
Bei voller Straßenfahrt 12 Liter/Std, fährt man bei 2000 Motortouren 10 lt/h bei dann 47 km/h
Beim häckseln mit Krone reihenlos Häcksler (drei reihig) 12 lt /h
Beim Hackschnitzelhacken mit Biber 7 Hacker (Kranbeschickung) vollste Auslastung 14 lt/h

Diese Angaben sind von uns mehrmalig gemessen worden, entsprechen somit unserer Realität, und ohne jeglichen Typenfanatismus.

freundl. Grüße Sepp


Bull antwortet um 10-01-2010 12:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
Hallo! Vom John Deere kann ich nicht viel sagen, aber ist sicher eine top Maschine. Motor Comomrail und Getriebe mit 4 fach-Lastschaltung.

@johndeere:
Denn Verbrauch vom deine John Deere möchte ich selbst sehen und Auslitern, denn wir selber haben einen Steyr Profi 4120 zu Hause. Habe heuer wieder einen Jahresabschluss gemacht und bin dabei auf 8,1l/Std gekommen bei 116Ps auf der Zapfwelle (Prüfstand).

Kann dir eine Arbeiten aufzählen inkl. Verbrauch/Std.
Plügen 4 Schar 180cm Arbeitsbreite 8-10l/Std.
Grubbern 3m Flügelschar 7-14l/Std.
Güllefahren 7000l 5,5l/Std.
Hackschnitzeltransport mit 30m³ Anhänger 9-13l/Std.

Beim Verbrauch kommt es immer an die Fahrweise an und je nach dem wie weit einer auf das Gaspedal steigt.

Mfg


JimT antwortet um 10-01-2010 14:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
Und wieder einmal muss gesagt werden das Verbräuche in Liter/Stunde völlig irrelevant sind.
Der Verbrauch muss in Bezug zur geleisteten Arbeit gesetzt werden damit er halbwegs vergleichbar ist.
z.B. bei Bodenbearbeitung l/ha
bei Transport l/to&km
bei Mähdrusch l/ha oder l/to
...



johndeere antwortet um 10-01-2010 14:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
Hallo Bull!

Ja glaubst etwa, daß der Johny Motor mit 4 Ventil, Common Rail und Intercooltechnik etwa nicht die optimalsten Leistungs/Verbrauchswerte hinbekommt.
Das Getriebe ist wohl auch beim JD Autoquad II vom Wirkungsgrad her schwer in Ordnung.

schöne Grüße Sepp




Bull antwortet um 10-01-2010 14:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
Ich will ja nicht vom Thema abweichen aber das muss ich sagen.
Der Steyr Profi 4120 Bj.2006 hat auch einen Commonrail mit 4-Ventil Technik, Intercooler als Herzstück von Iveco eingebaut und hat bei den Tests gut abgeschnitten.
Das Getriebe ist vll nicht das gelbe vom EI aber sicher nicht schlecht.

Aber der Verbrauch hängt auch von der Last ab. 3 Schar Plug und 120Ps ist doch Lächerlich.
Wie beim Hackschnitzeltransport wenn du mal 16to hinten angehängt hast und das bei schlechten Straßen viele Steigungen da gibt es mal nur mehr Vollgas und schalten was geht.

Mfg


johndeere antwortet um 10-01-2010 22:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
Hallo Bull !

Auf was willst Du eigentlich hinaus ????
Dein Profi 4120 ist sicherlich ebenso gut im Verbrauch, wie auch alle Anderen mit der gleichen Motor/Getriebetechnik und vor allem Fahrer.
Von mir aus kannst genug zufrieden sein mit Deinem "Wunderwuzzi", er kann in der Praxis doch nicht mehr als Andere aller Namhaften Marken.

Gruß Sepp




johndeere_5720 antwortet um 11-01-2010 16:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
Hallo

Wenn ich ehrlich bin geht mir das ewige diskutieren übern Verbrauch, sowas von am arsch vorbei!

Es läuft eigentlich immer darauf hinaus, das zum Schluss alle angefressen sind, und wieder einmal John Deere als Komatrinker in den Raum gestellt wird.

diesbezüglich habe ich im netz etwas gestöbert und heraus gefunden das der Steyr 4115 (4120 habe ich leider nichts gefunden) im Vergleich zum Johnny 6420 mehr braucht!!!!! habe deshalb einmal beide Berichte reinkopiert.

Steyr:
http://www.fat.admin.ch/traktor/trak1890d.pdf

John Deere:
http://www.dlg-test.de/pbdocs/traktoren/johndeere_6420s_autoquad.pdf

Also wenn der Johnny schon ein Trinker sein soll, dann ist es der 4115 allemal!!!!

PS: Ich selber halte von diesen Berichten eher wenig, aber so kann mal jeder selbst sehen!

mfg


Steira antwortet um 11-01-2010 17:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
Hallo
@bull
Zu deiner Aussage : 3-schar Pflug und 120 Ps ist lächerlich!= Ich glaube du hast nur Sandböden zuhause oder täuscht mich das jetzt? dann korrigier mich bitte! Wir fahren mit 6115er Profi und 3-schar Pflug(vormals 94er mit 3scharer) Bin in der Süd-oststmk und wir haben sehr schwere und steile Flächen! An die 4te Schar brauch ich nicht mal zu denken! Bei 150 Ps beginnen bei uns die 4-scharer die auch wirklich dafahren können! Ich glaube das der Unterschied zwischen den einzelnen Typen nicht mehr soweit auseinander gehen wie vor 10 Jahren etwa! Ich sage auch nicht das Steyr jetzt besser ist als der JD, hat jeder was gutes und auch nicht so gutes ansich! Bin auch schon mit den 5000 und 6000er Johnnys gefahren, nur das du weißt das ich einen vergleich hab!

MFG A STEIRA


schellniesel antwortet um 11-01-2010 19:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
@steira
3 scharer und 120ps 6 zylinder ist lächerlich!
Ist aber wirklich schon alltäglich.
Verstehe ich nicht!
die 9125 wurden ja auch mit den 4 scharen ohne Probleme fertig! Wo liegt der unterschied? hab jedenfalls noch keinen 9125 gesehen der damit nicht zurecht kommt. Kenne auch Deutz Agroton 100 die mit 4 scharen bei uns fahren! Steyr 975 auch mit 3 scharer unterwegs!
Pflug ist auch nicht Pflug! das muss man aber auch dazusagen! Schnittbreiten, Rahmenhöhe gewicht,....
Manche mögens halt wenn 40cm tief gepflügt wird! Aus welchem Grund auch immer! Hatte dadurch aber immer noch Ertragseinbußen! Humus vergraben nennt sich das!
Mfg schellniesel



Deerer_001 antwortet um 11-01-2010 20:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
Die Leute mit 120PS und 3-Scharer wollen halt auch auf dem Acker alle Gänge benützen, außerdem mit Geschwindigkeit fliegt die Erde weiter. Wem's an dem nicht liegt, hat hald eine Fruche mit 1nem Meter in der Breite, damit die Terrareifen Platz haben ;P =) ...

Nein, im Ernzt:
Was ich gesagt habe, ist blödsinn, nicht flasch verstehen. Kann sein das es bei jemanden nicht anders geht!
Ich fahre mit 90PS 4-Scharer Vario & Wender mit Göd fährt mit 120PS 5-Scharig Vario & Wender. Jetzt hat er einen mit 170PS und es reißt ihm den 5-Scharer fast auseinander.
Und bei uns gibt's auch Hänge!

MfG Deerer


Deerer_001 antwortet um 11-01-2010 20:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
Und manche Brauchen eine derart tiefe Furche, dass man den Traktor darin verstecken könnte! ;-P

Gib schon Ruhe ..


JimT antwortet um 11-01-2010 20:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
@johndeere_5720

Du vergleichst auch 2 Testberichte von verschiedenen Testern mit Traktoren die eine unterschiedliche Abgasnorm erfüllen.

Warum vergleichst nicht die beiden

http://www.fat.admin.ch/traktor/trak1890d.pdf

http://www.fat.admin.ch/traktor/trak1896d.pdf

Und schon wendet sich das Blatt.
Aber wie du so schön sagst, auch ich halt eher wenig von solchen Berichten.
Ich möchte nur das gleiches mit gleichem verglichen wird.


fgh antwortet um 11-01-2010 20:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
Nichts für ungut, bin zwar nicht aus der PS-Klasse, aber 120 PS 6 Zylinder mit dem 3-Scharer, dass hat nichts mehr mit schweren Böden zu tun.
Bei uns fahren so ziemlich alle mit 120PS mit 4-Scharer, auch bei sehr schweren Böden. Mit dem 975 mit 3 Scharer ist da an der äußersten Grenze, habe ich aber auch schon gesehen, auch bei schweren Böden.


johndeere_5720 antwortet um 11-01-2010 20:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
@JimT

okay ja da hast du recht! Also jetzt gib ich erst recht einen Sch*** auf diese Berichte. Denn das 2 Tester so extrem unterschiedliche Werte haben, konnte ich mir nicht vorstellen. Wird anscheinend jeder seine eigenen Testmethoden haben, wie es scheint!

ich nehme dann natürlich allllles zurück ;)

Ich werde mich nun geschickt aus der Affäre ziehen, denn aus den Testberichten erfährt man garnichts, und sonst ist eh alles nur Schönrederei ;)

Viel Spaß noch beim diskutieren!
mfg
johnny


Steira antwortet um 12-01-2010 00:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
Hallo,
@an alle / Auch die Aus der Süd-ost Stmk
Alles schön und recht mit 90 Ps und 4oder3 scharer, aber zusammen bringen tust du sicher nix gscheitscht! Ich weiß schon warum ich von 94 auf 116 Ps umgestiegen bin under Pflug der gleiche geblieben ist!
Ich lade auch jeden mit 100Ps und 4scharer bzw die 975er mit 3scharer zu mir ein und Sie sollen mir zeigen wie das geht! Auf meine Kosten natürlich!!!!!!!
Mein Nachbar hat 90 Ps und fährt mit 2Scharer!!!! (MF 5445er)Ein kleiner 3scharer würde gehen aber ein normaler/großer, da geht er in die Knie!

MFG A STEIRA


schellniesel antwortet um 12-01-2010 18:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
@steira
ich kenne die gegebenheiten ! sieht bei mir nicht anders aus!
Die aufgezählten sind bereits enzelgänger geworden. die 9125 werden sowieso gegen CVt jenseits der 170ps ausgetauscht.So mancher tauscht gleich mal steyr 9145 gegen Fendt 820 vario! die geräte bleiben die gleichen? 4 scharer und 3m meter Kombi!
Ist scheinbar Mode?
Dicker Traktor nix dahinter!
Luftdruck was ist das? Wasser in Reifen HÄH? Radgewichte? Alles noch weit billiger als 50% mehr Leistung!


Warum die Pflüge mit so dicken Schnittbreiten so beliebt sind verstehe ich sowieso nicht?
Funktionieren nur wenn man ordentlich tief pflügt was den Zugkraftbedarf nur erhöht und keinerlei Vorteil bringt! im gegenteil! Tut mir leid aber ich hab den Direkten Vergleich jetzt einige Jahre Gehabt also weiß ich wovon ich schreibe.

Pflüg hat über 20-25cm tiefe nix verloren! Ist das schon, was Humusaufbau betrift ,eine Katastrophe! So verfault dein Maisstroh irgendwo in der tiefe ohne Luft. Dann schon jedes Jahr kalken weil der Boden immer saurer wird!

Da Mulch oder Direktsaat bei uns nur bedingt oder gar nicht funktioniert dann muss wenigstens angepasst gepflügt werden.
Aber alteingesessene werden das aber nie verstehen!
Mfg schellniesel



ducjosi antwortet um 13-01-2010 12:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
Hallo Beinand!

Is eigentlich eh hinlänglich bekannt das in der Grünen Mark in den intensiven Mais Anbaugebieten extrem tief gepflügt wird.

Wieso dass so ist kann uns vielleicht ein echter Steirer erklären.
schellniesel hat mit humusverstecken und silieren vom Maisstroh schon recht.

würde bei seichteren pflügen 20-25 cm (was wir auch zuhause praktizieren JD 3650 und 4 Schar Vario auf teils schweren Lehmböden, Traktor reicht bei weitem aus) der Ertrag nicht mehr so spitzenmäßig sein, oder was ist der Sinn an der tiefen Furche. Oder ist es anders herum wegen der hohen Erträge egal extreme Treibstoff- und Maschinenkosten zu haben. Bei den vorherschenden Produktpreisen wohl kaum, aber vielleicht kann es uns (mir) jemand erklären.

Schwere 6 Zylinder mit knapp unter 300 PS und 5 Schar sind auch zu finden. Da scheint Geld keine Rolle zu spielen um schön tief zu baun (heisst es glaub ich auf steirisch, werde aber gerne berichtigt).
Bei meiner Praxis in NWM, lang ist her und schön wars sind wir mit dieser Leistung 7 schar aufgesattelt + Packer gefahren.

Bin gespannt!

mfg
ducjosi


Steira antwortet um 13-01-2010 17:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
Hallo
@ducjosi
Ich `baue`auch nicht tiefer als 25 cm, sicher nicht! Es würde nicht wirklich Sinn machen, wie schon berichtet. Problem bei uns ist sicher die Hanglage in verbindung mit schweren Böden, Sicher hat´s der 94er auch geschafft, keine Frage, aber irgendwo ist dann eine Grenze! Mit dem 94er sind wir meisten an dieser Grenze gewesen, und da ist der Spritverbrauch dann enorm, und das ist eben beim 6115er nicht, weil ich mit weniger Drehzahl mehr Leistung zusammen bringe wie mit dem 94er. Da wir uns einen größeren angeschafft haben(hauptsächlich für Hucke-Pack und Pflug) werde ich mir nicht auch noch einen größeren Pflug anschaffen. Für meinen Betrieb sind 116 Ps mit 3Scharer bzw. 3m Kreiselegge und Maissetzgerät Optimal. Ausschlaggebend für den PS-Zuwachs ist sicher auch die Zukunft, Ausstattung ist besser im Vergleich zum 94er(DLA, Steuergeräte, Klima, Getriebe, Multicontroller usw...) vielleicht wird ein Grubber angeschafft usw.


schellniesel antwortet um 13-01-2010 20:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
@steira
hast du schon mal gemessen wie tief du wirklich pflügst?
Das ist gar nich so einfach seicht zu pflügen wenn der pflug dafür nicht konstruiert ist!
Das ist das Größte Problem!
Gegen die 3m Huckepack sag ich nix da ist der 9094 sicher an der grenze auf Hanglagen sowieso!
Besser wäre an deiner stelle einen Kleinen 4 scharrer zu kaufen anstatt einen großen 3er!
Mfg schellniesel


Steira antwortet um 14-01-2010 09:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
Hallo,
@schellniesel
Woran erkennt man wie der Pflug konstruiert ist? Es würde sich auch nicht rechnen jetzt meinen3 Jahre alten Pflug gegen einen 4-Scharer zu Tauschen. Unsere Nachbarn Fahren mit 175 Ps NH und 4-scharer, 155Ps MF und 4-scharer, 90 Ps MF und 2Scharer, Und der Lohnunternehmer in unsrer Gegend fährt sogar mit 130 Ps DF mit 3-Scharer. Das könnt ich jetzt ewig so weiter aufzählen und ich würde auf´s gleiche hin kommen: Ich werde sicher nicht in Versuchung kommen einen 4-scharer in Erwägung zu ziehen, da ist die Überlegung eher da einen 3er Vari anzuschaffen, nur bei so wenig Fläche ist das unrentabel, das wirst du selber auch wissen.

MFG A STEIRA


Stonebear antwortet um 14-01-2010 09:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
Hallo

Was macht ihr am Feldende und bei den Feldrainen mit so froßen Traktoren und kleinen Pflügen laßt ihr da einen halben Meter stehen oder fährt ihr mit einem alten Beetpflug nach?

mfg


Steira antwortet um 14-01-2010 19:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
Hallo,
@Georg1973
Also ich weiß nicht was an einem 116Ps Profi und 3-scharer so groß sein soll. Wenn´st da nicht zusammenkommst dann kannst du nicht Traktorfahren.

MFG A STEIRA


Stonebear antwortet um 14-01-2010 20:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
@Steira

Ich glaub du hast bald 2 Pflüge einen 1Scharer und einen 2Scharer weil mit dem Traktor wirst den Pflug bald auseinander gerissen haben.



Deerer_001 antwortet um 14-01-2010 21:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
@Georg1973:

Du hast ja recht, aber (an alle) eigentlich gings hier doch mal um den Verbrauch von den 5R!
Schon lustig, wie sich die Dinge wandeln ... =)

Deerer_001


Steira antwortet um 15-01-2010 09:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
Hallo,
@Georg1973
weißt du überhaupt welchen Pflug ich habe? Hab noch nie gesehen das jemand in der Nähe einen Pflug auseinandergerissen hat.

MFG A STEIRA


Almenoeder antwortet um 15-01-2010 09:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
Servus,
Der Verbrauch meines 5090R liegt bei 7,2l im Jahresschnitt 2009.
Der Höchstverbrauch lag beim Mähen mit 3,2m Frontm. und 2,8m Heckm. bei 14l/Stunde im hügeligen Gelände (früher Bergbauernzohne 3).
Unser 5090R ist mit einem Chip ausgestattet und auf 115 PS eingestellt.




schellniesel antwortet um 21-01-2010 21:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
@steira
Stimmt auseinander gerrissen hat ihn noch keiner aber auch nur deshalb weil die Pflugkörber mit Scherbolzen befestigt sind!
Mfg schellniesel


wernergrabler antwortet um 21-01-2010 21:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verbrauch 5000R
Hallo!

Dass ihn noch keiner auseinandergerissen hat kann ich nur verneinen.
Bei einem Dreischarer geht das auch mit einem Fiat 70-66 (70 PS!!!).

Soviel dazu.

Außerdem:
Relation in unserer Gegend:
NH TM 135 mit 4-scharer fährt Fendt 936 mit 6 Scharen davon. Gleicher Acker - gleiche Bedingungen.

Bei uns wäre es mit dem 100-Ps Traktor möglich mit 4 - scharen zu fahren. Allerdings (in diesem Fall mein Onkel) wird für die 15 ha die er hat, keinen 4rer kaufen.

Z.B. in Feldbach hab ich schon oft genug einen CVT 170 mit 3-scharen gesehen.
Die schlimmsten Hänge die es gibt und dort auch noch Lehm.

Lossts in Steira mit Ruhe!
Das mit der geringeren Drehzahl finde ich auch als positiven Aspekt.

mfg
wgsf


Bewerten Sie jetzt: Verbrauch 5000R
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;217697




Landwirt.com Händler Landwirt.com User