Silomaisanbau Maisanbau auf Grünland für Biogaßanlage

Antworten: 6
Fendos415 09-01-2010 23:52 - E-Mail an User
Silomaisanbau Maisanbau auf Grünland für Biogaßanlage
Hallo,
Wir haben Nebenbei noch Landwirtschaft mit 25ha Fläche. Da sich die Limousinzüchtung dieses Jahr für uns nicht mehr rentiert aht wollen wir jetzt alle Grünlandflächen einreißen und Silomais für Biogaßanlage anbauen. Ackerbar sind 18 ha Grünland, Standort Rheinlandpfalz.
Was muss ich alles machen um einen guten Ertrag von 50t/ha Ertrag zu bekommen.

Ich denke ich sollte doch erstmal Bodenproben ziehn. Außerdem muss denke ich auch noch Gekalkt werden.
Reicht es wenn ich nach dem Pflügen mit der Saatkombination durch fahre oder muss ich mit der Kreiselegge durcharbeiten?
Wie oft muss ich Düngen und Spritzen? Welche Werte sollte der Boden haben(Kali, phosphor usw.)?
Welche Sorte ist für Silomais geeignet und wieviel kostet das Saatgut?
In welcher Zeit muss der Mais in den Boden und soll nach dem Säen gewellt werden?

Wieviel bekommt ihr bei der Biogaßanlage pro ha und Tonnen?
Was habt ihr sonst noch für Tipps? 100m³ Gülle ist noch vorhanden sowie noch Mist.

Vielen Dank


Noro antwortet um 10-01-2010 09:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Silomaisanbau Maisanbau auf Grünland für Biogaßanlage
meine ganz ehrliche meinung ist, dass ein grünland umbruch nicht nachhaltig ist und du mehr CO2 entlässt als du mit deiner anlage in den nachsten 15 jahren wieder reinfahren kannst.
neben bei gibt es auch viele anlagen auch über 150 kw, die ausschließlich mit gras als substrat fahren. zudem ist auch die entwicklungen von 2013 bis 2021 wichtig, denn da werden auch CO2 zertifikate für die landwirtschaftkommen bzw, förderungen dafür, dass der landwirt so und so viel tonnen CO2 im boden einlagert, ob du dass dann noch mit ner biogasanlage machen kannst ist äußerst fraglich, ich dendiere zu NEIN.

nun zu deinen fragen, in RP habt ihr in etwas einen durchschnitts ertrag von 40 t, wobei ich die eine reife zahl von S250 denk ich mal gut empfehlen könnte.
du brauchst für den mais einen gut krümeligen boden, solltest du dein GL schon länger nicht mehr gekalkt haben wäre dem anzuraten.
wir haben letztes jahr auf die zwischenfrucht 40 m³ gülle, zweimal gegruppert und dann noch mit kreislegge drüber, ein weiteres anwalzen nach der saat ist von vorteil, besonders in trockenen frühjahren.
man sollt nur ein mal spritzten am besten zum 4-5 blatt stadium, allerdings ist der mais bis zum 8 blatt stadium konkurrenz schwach.
zur dünung, du musst schon 200kg N aus bringen, am besten wie oben 40m³ gülle einarbeiten dann bei der saat unbedingt noch mal 30N als unterfuss düngung und gibst dann im 6-8Blatt stadium noch den rest.
wie sähen den mais so um anfang mai bis mitte mai, komme aus bayern.
im allgemeinen wird nicht nach tonne sonder nach hektar oder tagwerk bezahlt und das schwankt beträchtlich so um die 1000€ für´s hektar kannst du rechnen.

ob sich das allerdings rentiert für dich kann ich nicht sagen, denn als grünlandbetrieb hast du ja gewiss noch keine ackergeräte, musst diese also zu legen oder über den MR machen lassen, bleibt also nur verpachten oder doch was machen, dass rentabel ist.

Warum ist die mast nicht mehr rentabel gewesen??
gurß
th


Haa-Pee antwortet um 10-01-2010 11:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Silomaisanbau Maisanbau auf Grünland für Biogaßanlage
deiner beschreibung nach zweifle ich auch stark die rentabilität des maisanbaues an!

maisanbau ist derzeit selbst für profis die wissen welche kulturmassnahmen wann und wie zu setzen sind derzeit unrentabel.
ausserdem wundern mich deine doch dürftigen landwirtschaftlichen kenntnisse da wundert es mich nicht das die L-Mast unrentabel ist.

für biogas substrat anbauen würde ich gut durchkalkuliern nicht dass man dir die frisch umgepflügten grünlandflächen "zerfährt" .....

lass das gras wachsen denn es gibt auch in rheinland pfalz geld fürs mulchen.....





wernergrabler antwortet um 10-01-2010 12:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Silomaisanbau Maisanbau auf Grünland für Biogaßanlage
Hallo!

Würde den Maisanbau auch nicht empfehlen.
Bei uns sind Reifezahlen von 290 bis 450 üblich (Südsteiermark).

Vorgangsweise in unserer Region
Gesetzt wird von von Anfang bis Ende April. (Manche sind voriges Jahr wirklich schon am 1. April Mais setzen gegangen).

Zuerst abgeschleppt, geegt, gesetzt.
Ca. 150 bis 200 kg NPK 15-15-15 dazu. (je ob Gülle gefahren wurde und nach Bodenprobe)

2 bis 3 Wochen später spritzen (Hercules ist nicht schlecht, aber auch nicht billig)

Anfang bis Mitte Mai (6-8 Blatt Stadium) hacken (restlichen Stickstoff dazugeben (max. 170 kg N /ha/Jahr bei uns erlaubt)).

Je nach Verwendungszweck Mitte bis Ende September für GK-Silage oder zum Musen dreschen. Zum Trocknen steht er oft bis Ende November.

Dann nochHäckseln (wegen Maiswurzelbohrer, was bei euch weniger das Problem sein wird) und pflügen.

mfg
wgsf


Fendos415 antwortet um 10-01-2010 14:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Silomaisanbau Maisanbau auf Grünland für Biogaßanlage
Hallo,
Vielen Dank für die Antworten. Ersteinmal besitze nicht ich die Biogaßanlage sondern jemand 2 Orte weiter. Habe Gestern der Biogaßanlage geschrieben wie dass mit den Preisen aussieht und ob sie mir ein Angebot schicken können.
Zu den Maschinen,..75 PS Schlepper und 3-Scharpflug von Brenig sowie Grubber und Saatbetkombination ist noch vorhanden.
Das Kalken könnte ich mit nem Bauern aus dem Dorf zusammen machen.
Sobalt ich das Angebot von der Biogaßanlage habe werde ich ersteinmal durchrechnen ob es sich rentieren könnte und daraufhin Bodenproben ziehen.
Weiß jemand wieviel es für 18ha an energieprämie gibt?

Der Boden ist Teils Lehm, Sand also unterschiedlich. Gülle sind 200 qm vorhanden, den Rest könnte ich von der Biogaßanlage bekommen.
MFg




Willo antwortet um 12-01-2010 01:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Silomaisanbau Maisanbau auf Grünland für Biogaßanlage
Es scheint, du willst hier wol alle verarschen mit deinen Fragen, oder irr ich mich und du bist ein kompletter Quereinsteiger, de von nichts eine Ahnung haben kann!!
Trotzdem schöne Grüße


Fendos415 antwortet um 13-01-2010 20:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Silomaisanbau Maisanbau auf Grünland für Biogaßanlage
Ich möchte hier schlicht Keinen verarschen. Hab zwar ne gewisse Grundahnung davon aber kein Fachwissen im Silomaisanbau. Da ich denke dass es hier mehrere Profis in Sachen Silomaisanbau gibt habe ich die Fragen gestellt deshalb kann ich die Frage nicht nachvollziehen.
Ich denk man kann doch Fragen stellen wenn man Probleme hat...Außerdem gibt es im Internet nicht sonderlich viel zum Silomaisanbau und zu meinen Fragen.

MFG


Bewerten Sie jetzt: Silomaisanbau Maisanbau auf Grünland für Biogaßanlage
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;217685




Landwirt.com Händler Landwirt.com User