Da wird der Boden fruchtbar..........................

Antworten: 47
  10-12-2009 21:33  Johannfranz
Da wird der Boden fruchtbar..........................
http://www.youtube.com/watch?v=b3QMh9RYjZc

  10-12-2009 21:41  wernergrabler
Da wird der Boden fruchtbar..........................
Denen a olles Guate.

Viel kann da nicht mehr schlechter werden ...
Wahnsinnig was da so aufgeführt wird!

mfg
wgsf

  10-12-2009 21:58  eranz
Da wird der Boden fruchtbar..........................
Wo wird den sooo gefuhrwerkt???

Gleich ums Eck´ wahrscheinlich, oder?

eranz


  10-12-2009 22:03  wernergrabler
Da wird der Boden fruchtbar..........................
Ka.
Denk mal vor allem die Biogasanlagen. 700 ha in 14-tagen und solche Aktionen ...

Gibt es bei uns aber auch. Vielleicht nicht so schlimm, aber kann auch mit dem Drescher passieren.

mfg
wgsf


  10-12-2009 22:37  ANDERSgesehn
Da wird der Boden fruchtbar..........................

hauptsache mit untersaat ..............................................

  11-12-2009 00:21  dblondeau
Da wird der Boden fruchtbar..........................
das Video!!!
Ist das landwirtschaftliche übliche Praxis?
HORROR

  11-12-2009 08:04  Kirchi
Da wird der Boden fruchtbar..........................
ja das wird doch höchste Zeit, dass der Trisix und der neue Deutz bald kommen,
dann kann mal so richtig vorspannen und anziehen bis die Fetzen fliegen?
Bodenfruchtbarkeit, was is denn des! Soweit runter kann I ned schauen vom
Schleppersitz aus!

Vorsicht: Ironie

na hoffentlich wird auch in Zukunft noch ein paar "normale" geben.

Wenn man das so anschaut. dann wird wohl hoffentlich bald jedem Technikfanatiker
(und auch den verrückten Landmaschinenherstellern!!!) es in den Sinn kommen
müssen, dass es so nicht weitergehen kann und man einfach immer ein paar PS
mehr auf die Schippe legt! Wollen wir in Zukunft mit Flugzeugträgern über die Felder düsen
die wir dann aller Raumschiff Enteprise einfach weg beamen wenn sie sich festgefahren haben oder wie soll es weitergehen auf diesem verrückten Planet?

Na jetzt werd ich mir zum Christkind erst mal einen
größeren Schlepper wünschen, damit ich wieder vor dem Nachbarn liege!



  11-12-2009 08:17  biolix
Da wird der Boden fruchtbar..........................
Ja da kann man nur sagen "Gratulation, alles wird besser"... ;-((((

lg biolix

p.s. das werden die humusnagerechtertne tollen Böden aus dem Kühlschrank des tirolers sein... ;-)))

  11-12-2009 08:52  Tyrolens
Da wird der Boden fruchtbar..........................

Also der große Deutz wäre schon eine Offenbarung. Der wurde durchaus nach bodenschützerischen Gesichtspunkten entwickelt.

Im Übrigen gibt's da noch wildere Videos. http://www.youtube.com/watch?v=j0ExeBHvZ7w&feature=PlayList&p=D574D7C11AA39BE3&playnext=1&playnext_from=PL&index=12

Und klar wird alles besser. Ist doch logisch, wenn man solche Videos sieht.

  11-12-2009 09:15  Kirchi
Da wird der Boden fruchtbar..........................
was soll da bitte Bodenschonend sein, das Teil hat fast 20 Tonnen bei 4 Achsen mit "Schubkarrenbereifung", das macht
5 to pro Achse - Leergewicht versteht sich. (Mein Schlepper hat nicht mal 5 Tonnen und hat bekanntlich 2 Achsen!)
Gut, dass ist besser wie jeder Mähdrescher, aber auch hier, müssen 10 Tonnen !!! Getreide rein in den Korntank!? Na klar, weil die Schneidwerke immer breiter werden! Ich sehe nur, dass das ganze langsam aber sicher nicht mehr beherrschbar wird. Man braucht nur die
Staßenverkehrszulassung zu bedenken, die Feldwege, die Kreisverkehre, die Wohnviertel, die Mama mit dem Kinderwagen, den Neid und Haß auf die Bauern mit Ihren sündhaft teuren Kisten (aus Steuergeldern - wie so viele meinen) .... ja wo wird das noch hinführen!?
.....und dem Boden natürlich.
Schuld daran ist auch die Fehlentwicklung mit den großen Biogasanlagen, wo das Material
ewig weit herumgekarrt wird (werden muss).
Aber ist ja überall in der Wirtschaft so: Think big lauter die Devise



  11-12-2009 09:29  Neuer
Da wird der Boden fruchtbar..........................
jo mei, des derfts net so tragisch segn, jeder hot irgendwo a weng a nosse Stelln.
wor jo eindeutig ois augebiet zu erkennen.

  11-12-2009 09:40  biolix
Da wird der Boden fruchtbar..........................
jo sicher, überall nur kleine nasse stellen... ;-(((

Sthuber, du merkst es sich an deinen Böden auch schon das es immer besser wird mit
der Wasserspeicherfähigkeit, oder ?

ja tiroler und hier muss deine "Cultan" Düngung wohl gemeint sein.. ;-))

http://www.youtube.com/watch?v=V-B4jgBZvZM&feature=related

lg biolix

p.s. ja die Böden werden immer besser... so behandelt, noch schneller... ;-(((

  11-12-2009 09:49  Tyrolens
Da wird der Boden fruchtbar..........................
Dodel!

CULTAN sieht so aus:

http://www.youtube.com/watch?v=i1BOT6mGRJE

  11-12-2009 10:02  Tyrolens
Da wird der Boden fruchtbar..........................
Kirchi, nur kurz:

Der Deutz wiegt 19,5 to. Das Gewicht braucht er um ausreichend Zugkraft aufbauen zu können. Er hat eine Bereifung von 710/75 R 26. Welche hast du? Immerhin kommt er damit auf eine Flankenhöhe von 532,5 mm. Das ist die Grundvoraussetzung für Bodenschohnung, weil dadurch bei entsprechender Absenkung des Reifenluftdrucks eine sehr große Reifen-Latschlänge erreicht wird = große Reifenaufstandsfläche. Freilich wären Reifen der Dimension 650/85 R 38 noch besser, aber die haben scheinbar nicht Platz.
Das Ganze ist auf vier Achsen aufgeteilt. Vorteil: Es sind keine Zwillingsräder nötig, die noch mehr Fläche verdichten würden. Denn die größte Bodenverdichtung findet immer beim ersten Überrollen statt. Die darauf folgenden Achsen verdichten den Boden nur mehr unmerklich.
Die Vier Achsen ermöglichen eine sehr gleichmäßige Achslastverteilung. Nimm einen Standardtraktor: Der stellt sich gerne auf die Hinterachse, auch wenn viel Frontgewicht montiert ist. Noch schlimmer bei Raupentraktoren von Challenger, die dann überhaupt nur mehr auf der Hinterachse abrollen, zumal Raupentraktoren auch nicht Steine oder unebenheiten so gut abfedern können wie Reifen.

  11-12-2009 10:05  biolix
Da wird der Boden fruchtbar..........................
aso ich dachte echt das ist cultan... ;-)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

lg biolix


ps. kirchi, er erklärt dir dann auch wo die "Druckzwiebel" on 19,5 Tonnen richtig toll hin wirkt., er is jo kein Dodel...... ;-)))

  11-12-2009 10:16  Tyrolens
Da wird der Boden fruchtbar..........................
Druckzwiebel bei 2,44 to Radlast, mein lieber. Wieviel Radlast hat dein Traktor auf der Hinterachse wenn du die Sämaschine mit vollem Saatguttank aushebst?
Und du hast doch sicher auch eine Reifendruckregelanlage? Und fährst am Acker natürlich nur mit 0,6 bar, oder?



Schon komisch. ich weiß recht genau was die Bios so treiben, aber du weißt von den Konvis scheinbar ziemlich wenig. www.cultan.de



  11-12-2009 10:17  Johannfranz
Da wird der Boden fruchtbar..........................
@Tyrolens

Erlaube mir ,Dir wärmstens ans Herz zu legen,bei Gelegenheit einmal dem Sepp Braun aus
Freising in Bayern ein paar Stunden zuzuhören !

  11-12-2009 10:20  josefderzweite
Da wird der Boden fruchtbar..........................
ja biolix....ich dachte auch des wäre des neue cultan. hab es aber noch net ausprobiert. wer seinen boden durch eine düngung so in mitleidenschaft zieht, der gehört eingelocht. des machen sie net mal in rumänien!

zum anfang vom thread: als ich in norddeutschland praxis war, da hat die kornabfuhr auch so ausgesehen. nur mussten wir uns sehr strikt an die fahrgassen halten. wer nicht direkt in eine fahrgasse gefahren ist, musste strafe zahlen. dort war ich auch mit 25m³ korn unterwegs.

so weit muss man aber gar nicht fahren um so eine sch... zu sehen. diesen herbst in judenburg hab ich auch so ein spektakel gesehen. die haben silomais abgefahren und sind dauernd stecken geblieben. und des ganze nur für ein paar lausige silomaisballen. hab auch nur mehr den kopf geschüttelt wie ich des gesehen hab. der acker ist sicher komplett hinüber!!!!
an den boden wird halt als letztes gedacht bei so einer aktion, denn die wartende maschine muss man gleich zahlen, aber beim boden spürt man des die nächste jahre nur gering --> dafür aber dauerhaft.

  11-12-2009 10:23  Tyrolens
Da wird der Boden fruchtbar..........................
Franz, muss ich nicht, hab ich schon.
Er sagt eigentlich in diesem Zusammenhang "nur" dass sich alles um die Achslasten/Radlasten dreht. Also ein Traktor mit zB 5 to Radlast auch noch so gut bereift sein kann, er wird nie die Bodenschonung eines Traktors mit einer Radlast von 2 to haben. Ist ja auch logisch.
Nur, was hilft dir dieses Wissen, wenn die Strukturen wachsen? So groß kann und ist der Vorteil der geringeren Radlast heute nicht mehr, dass sich ein Betrieb statt eines 300 PS Traktors vier mit 75 PS auf den Hof stellt.
Wobei ich aber Betriebe kenne, die durch Umstellung ihres Bewirtschaftungssystem den 300 PS Traktor gegen einen mit 200 PS tauschen konnten.

Und man muss sich das wirklich mal ansehen, wie insbesondere auf Direktsaatflächen selbst Traktoren mit hohen Radlasten (aber auch guter Bereifung und niedrigem Luftdruck) kaum mehr Strukturschäden hinterlassen. Und wenn das nicht mehr reicht, gibt's ja noch immer controffeld traffic. Die Australier schwören drauf.


  11-12-2009 10:26  kotelett
Da wird der Boden fruchtbar..........................
Dieser Link könnte in diesem Zusammenhang von Interesse sein: http://www.reifenregler.de.

  11-12-2009 10:28  Tyrolens
Da wird der Boden fruchtbar..........................
Oder http://www.bund-sachsen.de/doc/agrarwende/vortraege2/05.pdf

  11-12-2009 10:30  kotelett
Da wird der Boden fruchtbar..........................
@Tyrolens

Super Link! Danke.

  11-12-2009 10:48  Kirchi
Da wird der Boden fruchtbar..........................
hi Tyrolens,

du hast schon recht mit Deinem Aussagen. Gerade das Problem Hinterachse Standardschlepper mit schwerem Heckgerät ist ja bekannt. Der Deutz ist ja eh nur zum Ziehen ausgelgt - da stellt sich dann eher die Frage ob man mit 20 Tonnen 600 - 1000 Ps
auf den Boden bringt. Also was ich damit sagen will....der Wahnsinn geht weiter und man wird die Kiste kräftig aufballastieren.
Zur Mehrfachüberrollung. Ja, das was Du schreibst liest man immer. Ich kanns aber ehrlich gesagt nicht glauben. Fahr mal mit einem Gespann 10 mal in der gleichen Spur (siehe Fahrgassen) und Du hast eine richtig schöne Autobahn - selbst bei trockenem Boden.
Bei nassem Bodem kannst nach dem 1. mal in der selben Spur garnicht mehr fahren.

Zu den ganzen Videos: sicher gibts nasse Stelle und nasse Erntebedingungen. Aber nicht
überall passt Mais hin. Es ist doch Irrsinn wenn man immer sagt, dann spannen wir halt ein paar PS mehr vor!


  11-12-2009 11:09  Tyrolens
Da wird der Boden fruchtbar..........................
Hallo,

Also das Argument bei der Mehrfachüberrollung ist, dass der Boden bei der ersten Überfahrt "vorgespannt" wird. Das Porenvolumen verringert sich, die Bodenpartikel rücken näher zusammen und verharren in dieser Struktur so lange keine größere Belastung kommt.
Wobei der Boden bei den Folgeüberrollungen schon noch etwas nachgibt. Angeblich macht das noch 20% der Gesamtverdichtung aus.

Der Hang zur Gigantomanie - das ist schon eine Sache, wo vor allem die Hersteller der Geräte in die Verantwortung zu nehmen sind. Wenn ein 3 m Grubber mit weniger als 160 PS nicht mehr gezogen werden kann oder manche 8 m Modelle nicht mal von einem 500 PS Xerion gezogen werden können, fragt man sich schon, ob das der Weg ist, der dem Kundenwunsch am gerechtesten wird.

Nun ist es aber jedenfalls bei 600 PS so, dass du die 20 to bitter nötig hast um die Zugkraft überhaupt auf den Boden zu bringen. Verantwortlich dafür sind aber, wie oben beschrieben, die Maschinenhersteller, die immer schwerzügigere Maschinen bauen.

Einen Vorteil hat die 600 PS Klasse natürlich: Wen man die richtigen Maschinen auswählt, kann man mit einer 12 m Arbeitsbreite arbeiten. Die Feldüberfahrten sinken dadurch drastisch.

Wobei in dieser Klasse controllend traffic sicher die beste Lösung ist. Das heißt, dass alle Fahrzeuge und Maschinen in derselben Spur fahren. Diese Spur wird per GPS angelegt und ist somit über Jahre fixiert. Bodenverdichtung gibt's dann nur mehr in diesen Spuren.

Das läuft dann in etwa so ab: http://www.youtube.com/watch?v=62UARwS9Y3M

Die Wirkung: http://www.youtube.com/watch?v=xV_DTC6R3cU

  11-12-2009 13:57  dblondeau
Da wird der Boden fruchtbar..........................
wenn das jemand interessiert, hier die Definition der Bodengare von Sekera !

Unter Bodengare versteht man die Lebendverbauung der Krümelstruktur durch die bodenständigen Mikroorganismen.
( und Regenwürmer! Zusatz von mir)

  11-12-2009 16:07  Tyrolens
Da wird der Boden fruchtbar..........................
Nicht nur. Auch Wurzeln und Pilze gehören dazu.

  11-12-2009 17:16  Fallkerbe
Da wird der Boden fruchtbar..........................
Hallo,

bevor man die Leute auf dem Video so locker für blöd erklärt, sollte man vielleicht bedenken, das deren Einkommen nicht vom Steuerzahler bezahlt wird, sondern am Markt erwirtschaftet werden muss. Überheblichkeit ist da mm fehl am platze.

mfg


  11-12-2009 17:22  biolix
Da wird der Boden fruchtbar..........................
da kenn i mi ober jetzt net aus was du meinst... ;-))

lg biolix

  11-12-2009 17:31  Hirschfarm
Da wird der Boden fruchtbar..........................
Zu professioneller Landwirtschaft gehören solche Aktionen dazu. Aufgrund des Zeit und Kostendruckes ist es gar nicht anders möglich. Da wir in unseren Breiten mit Tieffrösten rechnen können ist das Ganze auch nur halb so schlimm.

  11-12-2009 17:55  biolix
Da wird der Boden fruchtbar..........................
Ach ja das gehört natürlich auch zu "guten Landwirtschaftlichen" Praxis....

lg biolix

p.s zu den Achslasten, bei Tragfähigen Böden mit einem guten Humusgehalt udn einer schönen Krume, passierts halt oft, das beim Nachbarn die Drescher stecken und beim anderen nicht, komisch...... ;-)




  12-12-2009 11:23  Neuer
Da wird der Boden fruchtbar..........................
@fallkerbe

Dein reflexartiges Hindreschen auf Ausgleichszahlungen für die Landwirtschaft nimmt schon groteske Formen an.
Ich kann da beim besten Willen keinen Zusammenhang herstellen.
Außerdem gibt's auch in D, NL, BE (oder wo auch sonst in der EU diese Aufnahmen entstanden) Flächenzahlungen.

  12-12-2009 12:48  Fallkerbe
Da wird der Boden fruchtbar..........................
@sthuber

wenn man wirtschaftlich arbeiten muss und damit vermutlich ein xfaches an fläche bewirtschaften muss um wirtschaflich zu überleben, dann ist es mitunter notwendig auch bei ungünstigem wetter zu werkeln, da sehe ich den zusammenhang.
Ein Lohnunternehmer muss in der Saison möglichst viel durchbringen, die Maschienen stehen eh schon viele Monate nur rum. Der sagt nicht so leicht, hier ists zu nass, warten wir mal 2 tage ab....vieleicht ist es dann trockner...

mfg



  12-12-2009 12:58  biolix
Da wird der Boden fruchtbar..........................
Ja Fallkerbe , drum bringt uns diese Art von "Wirtschaften" sicher immer weiter und weiter... ;-)

du kannst dir die Richtung aber sicher denken... ;-(((

lg biolix

p.s. Zukunftsfähig schaut anders aus...

  12-12-2009 13:07  MF7600
Da wird der Boden fruchtbar..........................
@ ja so ist es!!
wenn man nur ein paar ha bewirtschaftet, hoffnungslos übermechanisiert ist, nicht auf eine rentable auslastung seiner maschinen achtet,dann kann man natürlich auf den bestmöglichen zeitpunkt zur befahrung der felder warten!
bei einer hohen maschinenauslastung gibt es allerdings situationen wo man kompromisse eingehen muss. wobei solche videos natürlich richtige extremsituationen zeigen, die sicher nur kleinere teilflächen betreffen.

  12-12-2009 14:00  Tyrolens
Da wird der Boden fruchtbar..........................
Wer regelmäßig unter schlechten Bedingungen Boden befahrt/bearbeitet wird aber über kurz oder lang eine gesalzene Rechnung präsentiert bekommen.
Das hat nicht's mit den Betriebsgrößer oder betriebswirtschaftlichen Notwendigkeiten zu tun, sondern ist viel mehr eine Mentalitäts- und Managementfrage.
Wer's nicht glaubt soll einfach mal nachrechnen, was so ein Extremeinsatz direkt kostet.

  12-12-2009 19:07  lenkrad
Da wird der Boden fruchtbar..........................
Mehrfachüberrollung...

Nur überrollen wäre noch das eine aber dass 4 Räder (Rädchen) in der gleichen Spur ziehen sollen finde ich den Gipfel des Wahnsinns. Zum Glück gibt es noch Beschränkungen des Strassenverkehrs sonst würden sich die Maschinenkonstrukteure ins unermessliche steigern und bezahlen muss diesen Wahnsinn noch der normalverbraucher... Bei neuen Maschinen immer auch das Gewicht im Auge behalten ist meine Devise. Das Thema Leichtbau scheint bei den meisten Kunstrukteuren noch ein Fremdwort zu sein!

  12-12-2009 19:12  Tyrolens
Da wird der Boden fruchtbar..........................
Das ist halt die Diskrepanz zwischen Glauben und Wissen. Dass die Mehrfachüberrollung nicht so schlimm ist wie viele Befürchten, sogar Vorteile gegenüber einer zweimaligen breiten Überrollung hat, hat Döll schon oft genug durch entsprechende Messungen bewiesen.
Klingt zwar auf den ersten Blick unlogisch, ist aber trotzdem so.

Leichtbau ist halt sehr sehr teuer. Und gerade bei stark beanspruchten Maschinen nicht so leicht möglich.
Wichtiger wäre in meinen Augen eher mal die bereits bekannten Möglichkeiten anzuwenden.
Die beste Bereifung montieren, den Reifenluftdruck anpassen, nicht bei nassen Verhältnissen auf die Felder fahren und Geräte anschaffen, die leichtzügig sind.

  12-12-2009 19:16  lenkrad
Da wird der Boden fruchtbar..........................
Ja eben, überrollen!!!!!
wie sieht es schon nur bei 10% Schlupf aus? mit 3 facher wiederholung weil ja noch 3 Achsen folgen??? Glaube kaum dass man so 600 PS auf den Boden bringen kann.

  12-12-2009 19:18  Tyrolens
Da wird der Boden fruchtbar..........................
10% Schlupf sollen nicht das Problem sein. Ist ja keine Raupe,.
Aber nenne mir mal einen Traktor, der in deinen Augen 600 PS besser übertragen kann.



  12-12-2009 19:46  lenkrad
Da wird der Boden fruchtbar..........................
Ist denn schon bewiesen dass der Deutz seine 600 PS auf den Boden bringen kann? ich weis nich ob es möglich ist in welcher Bauweise auch immer. Die Existenz dieses Traktor stellt den Beweis nicht, Deutz hat schon manches auf die Räder gestellt was sich am Markt nicht durchsetzen konnte ( Intrac, Powerpress, Grasliner, 8Schüttler MD, vielleicht weis noch einer mehr?). Ich will aber die Marke Deutz nicht schlecht machen, als Motorenbauer haben sie ja einen sehr guten Ruf.

  12-12-2009 20:02  Tyrolens
Da wird der Boden fruchtbar..........................
Scheinbar ist es bewiesen. Der Traktor wurde ja nicht von Deutz entwickelt, sondern von der DTU unter Mitwirkung Hartmut Döll. Döll beschäftigt sich seit Jahren mit Reifen.

  12-12-2009 20:21  schellniesel
Da wird der Boden fruchtbar..........................
Ja den DTU gibts ja schon etwas länger.
Mal sehen ob sich der Multbaseffekt mit Mehrachsantrieben durchsetzt oder doch die Raubentechnologie.
Diese video spricht für Raupen:
http://www.youtube.com/watch?v=ZTjdz75t8pc
Mfg schellniesel

  13-12-2009 08:36  Johannfranz
Da wird der Boden fruchtbar..........................
Es darf stark bezweifelt werden,ob solche Böden jemals wieder für eine Neuansaat befahrbar werden.(In Zukunft vielleicht Reisfelder)

  13-12-2009 17:40  dblondeau
Da wird der Boden fruchtbar..........................
zu Druckzwiebeln:

Tiefenwirkung des Bodendrucks in Abhängigkeit des Bodenbearbeitungsverfahrens
als pdf Datei
Autor : Moitzi Gerhard vom Institut für Landtechnik
Universität für Bodenkultur Wien/ Department für Nachhaltige Agrarsysteme

unter www.boku.ac.at

  13-12-2009 21:40  wernergrabler
Da wird der Boden fruchtbar..........................
Hallo!

Bei dem Video mit dem Raupendumper:

Wahrscheinlich ein Boden wie z.B. im Grazer Raum:
30 cm Erde und darunter schon Schotter.
Pflügst zu tief, hast a Schottergrube als Kulturfläche *gg*

mfg
wgsf

  14-12-2009 21:39  schellniesel
Da wird der Boden fruchtbar..........................
Wird schon so ein schotter/sand Gemisch sein. Irgendwo in einer Senke muss halt das Wasser auch mal an die Oberfläche. Wenn alle Gräben im Umkreis von 100ha zugemacht sind oder gar erst nie gebaut wurden! Weil es auf die paar ha auch nicht drauf ankommt. wird da eben was angesäht wenn es geht und mit der ernte wird es eben auch gleich gehandhabt.
Mfg schellniesel

  16-12-2009 09:00  dblondeau
Da wird der Boden fruchtbar..........................
hab den Link wieder gefunden:

Tiefenwirkung des Bodendrucks in Abhängigkeit des Bodenbearbeitungsverfahrens
von G. Moitzi:

http://www.adagio-eu.org/documents/nat_meeting_at_01/ADAGIO_2007_07_03_Moitzi.pdf



  11-08-2011 21:33  Agrarprofi76
Da wird der Boden fruchtbar..........................
Was hat das mit guter, fachlicher Praxis zu tun? Wer so seinen Boden vergewaltigt, sollte keine Flächenprämie mehr bekommen. Wenn man schon eine Frucht wählt, die nicht aus einen so nassen Acker passt, weil der Acker zur Ernte garantiert nass ist, sollt man wenigstens auf Frost warten und dann Körnermais davon machen, wenn gar nichts mehr geht. Schon mal über Erntefruchttausch mit dem Nachbarn nachgedacht? d.h. Körnermais auf trockenen Flächen hächseln und den Silomais bei Frost dreschen. Wäre ja mal ein Anfang oder?

Gruß Leo