Kommt eine Einheitswertfeststellung ??

Antworten: 6
  05-12-2009 13:56  cowkeeper
Kommt eine Einheitswertfeststellung ??
Weiß jemand mehr, ob im Jänner wirklich was kommt.

Oder wie sie aussieht.

Das ganze wird ja seit einem halben Jahr totgeschwiegen. Aber es ist ja noch genug Zeit.

*g*



  05-12-2009 14:33  frederic
Kommt eine Einheitswertfeststellung ??
Was man so munkeln hört, sieht es für die reinen Ackerbaubetriebe in den Gunstlagen sehr günstig aus, da wird der EHW vielleicht sogar sinken!

Mit einem blauen Auge dürften auch noch die Veredelungsbetriebe in den Gunstlagen davonkommen.

Richtig treffen wirds aber wahrscheinlich die Intensiven Milchbetriebe in den reinen Grünlandgebieten.
Durch das Hineinrechnen der Betriebsprämie (auch Milchprämie) und die doch relativ geringen Hektarsätze in den Grünlandgebieten wird es hier zu schmerzhaften Anpassungen kommen.

Nicht umsonst haben wir heuer vom BB den Auftrag bekommen, wir mögen doch mit dem Inkasso der Mitgliedbeiträge bis Ende des Jahres fertig sein.

PS.: Dies ist natürlich reines Wirtshausgesudere, hab ich mal beiläufig beim vierten Achterl Wein gehört!!! Wie ihr wißt - es wein achterlt schon!

LG frederic

  05-12-2009 16:10  Tyrolens
Kommt eine Einheitswertfeststellung ??
Die Frage ist doch eher, wie lange es das EHW-System noch geben wird, bzw. das der Pauschalierung.

Ist eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis einer das "richtige" Rechtsmittel einbringt.

  05-12-2009 16:29  schellniesel
Kommt eine Einheitswertfeststellung ??
Das EHW-systrem mit Pauschalieren bleibt vorerst mal für die nächsten neun Jahre!
Bin aber gar nicht so abgeneigt gegen eine einfache Buchhaltung! Sicherlich ist es mehr Aufwand, aber dann kann man seinen Gewinn auch so hintrimmen das man fast keine steuern mehr zahlen muss. Und vorallem weiß man dann wen man wieder was anschaffen soll!

Die Ust pauschlierung sollte so bleiben den das finde ich ist weit mehr Aufwand die USt ans Finanzamt zurückzuführen.
Dafür könnte man aber dann die Vorsteuer zurrückholen was wieder ein Vorteil wäre wenn man viel investiert! Aber das kann man ja jetzt auch schon machen!

Die Einheitswerte werten wahrscheihnlich durch die bank angehoben was ja dann einen höheren SV-beitrag zurfolge hat. Ja das es die Milchbauern auf den Almen wieder mal mehr dawischen soll hab ich auch schon gehört. finde ich eine Frechheit!
Mfg schellniesel



  05-12-2009 20:07  Hirschfarm
Kommt eine Einheitswertfeststellung ??
Die Einheitsbewertung wird immer so dargestellt, als würde sie den Landwirten nützlich sein.
Tatsächlich ist es meines Erachtens aber so, das bei den meisten Bauern eine Doppelte Buchführung besser wäre, weil sie dann:
1.: Genau über die Finanzielle Situation Ihres Betriebes Bescheid wüßten. Und
2.:Sie dann sehen würden, daß eigentlich fast nichts übrigbleibt bzw. sowieso von der Substanz leben.
3.: Wird der EHW aber bleiben, weil eine Abschaffung dem Finanzministerium nur wenig bis gar nichts bringen würde und der SVB sogar massiv schaden würde.

  05-12-2009 20:33  Interessierter
Kommt eine Einheitswertfeststellung ??
"der SVB massiv schaden" ist nicht wirklich ein Argument, fast jeder, könnte schon bisher viel weniger einzahlen, wenn er da optieren würde.

  05-12-2009 22:36  179781
Kommt eine Einheitswertfeststellung ??
Der Einheitswert als Grundlage für alle möglichen Abgaben geht ja auf die Mitte des 19 Jh. zurück wo die Leibeigenschaft endgültig aufgehoben wurde und die Bauern selbständig wirtschaften konnten. Damals war die Bewirtschaftung der Höfe von Traditionen vorgegeben und Betriebe in einer Region in ihrem Ertragswert sehr ähnlich.

Heute ist das völlig anders. Wenn einer z. B. reinen Ackerbau betreibt, ist sein Einkommen um vieles niedriger, als von einem Betrieb gleicher Größe mit intensiver Tierhaltung. Die Steuern und Abgaben sollen aber auf Grund des EHW gleichbleiben. Da stimmt etwas nicht.

Ich bin auch der Meinung, dass die ganze EHW Geschichte total überholt ist. Eine Buchhaltung zur Feststellung der Ertragsfähigkeit eines Betriebes wäre viel gerechter. Für die Mehrzahl der Bauern würden die Abgaben in Summe gleichbleiben oder eher weniger werden (speziell bvei der SVB!). Ein Mehraufwand ist es eigentlich nicht, den zu einer ordentlich geführten Landwirtschaft gehören auch ordentliche Aufzeichungen.

Gottfried