Lehrbetrieb Moarhof in Raumberg-Gumpenstein

Antworten: 1
  24-11-2009 18:47  Felix05
Lehrbetrieb Moarhof in Raumberg-Gumpenstein
Hallo zusammen,

ich bekomme vierteljährlich die Zeitschrift "Starke Pferde".
Diesmal ist ein herrlicher Artikel mit beeindruckenden Fotos drin.

Im Rahmen eines Bio-Hoffestes am 8. Mai dieses Jahres wurde Pferdearbeit im Wald präsentiert.
Die HBLFA (Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt) in Raumberg-Gumpenstein hat das in´s Leben gerufen und organisiert.
Gespannführer Felix Honsing und der Schwarzwälder Hengst Aaron demonstrieren auf fesselnde Art die Zusammenarbeit von Mensch, Tier und Maschine.

Besonders erstaunlich für mich:
Im Bestand arbeitet Felix Honsing mit Aaron nur über Stimmkommandos, und das auf den Zentimeter genau. (Wir brauchten da Führzügel, manchmal sogar einen zweiten Mann.)
Das Fazit der Anwesenden:
"Das Pferd arbeitet besser, als jeder Traktor mit Funkwinde."
Umweltschonender allemal.

Gefördert wird das Ganze von einem neugegründeten Verein ÖIPK Österreichische Interessengemeinschaft Pferdekraft.

Wenn ich so etwas lese Freunde, dann ist mir nicht bang um eure Zukunft, jedenfalls was gute Alternativen angeht.
Hier wurde nachhaltige Forstwirtschaft mit modernster und fast vergessener Technik gigantisch in Szene gesetzt.

Wünschen wir uns, dass viele erstklassige Forstleute vom Moarhof zukünftig in den Wäldern arbeiten.
Man mag mich mitunter als rückschrittlichen Menschen bezeichnen, für mich aber ist das die Zukunft. Andere scheinen´s auch erkannt zu haben.

Gruß, Lutz!



  24-11-2009 19:40  Noro
Lehrbetrieb Moarhof in Raumberg-Gumpenstein
Dere Felix,

ich hab auch die SP, aber ich muss mich doch manchmal über die einzelnen artikel wundern.z.b. über den Frankreich besuch.
unser hauptproblem is einfach, dass das pferd, als rückständig und unwirtschafltich in den köpfen verbreitet ist. meine nachbarn lächeln nur, wenn ich mit meiner süddt. kaltbultstute und pflug hinten dran vorbei ziehe, aber die augen fallen ihnen dann raus, wenn sie sehen wie viel holz ich rücke und wie sauber und schonend das geht. bin zwar noch weit entfernt, sie nur über die stimme zu lenken, aber dazu braucht man schon ein jahrlang tägliches training/arbeit und die hab ich leider hier unten nicht.
österreich ist da noch weiter als deutschland oder bayern, dort wird es zum teil subventioniert, wenn du holz mit dem pferd rückst bzw. wenn du noriker hältst...
ich hoffe am freitag ist die neue ausgabe da...
lg
th