ist Bio-Mehl giftig?

Antworten: 58
  11-11-2009 19:11  Tyrolens
ist Bio-Mehl giftig?
Grad gesehene. Und weil's zur Gülle-Geschichte passt...


Verdacht auf Pestizide im Biomehl

http://derstandard.at/fs/1256744601411/Verdacht-auf-Pestizide-im-Biomehl

Kommentar dazu:

http://derstandard.at/fs/1256744609152/Geschaeft-mit-Bioprodukten-Gefundenes-Fressen

  11-11-2009 19:37  biolix
ist Bio-Mehl giftig?
na ja sicher nicht, den sonst wären ja konv. immer giftig .. ;-)))

ja das wird interessant, ich kenne die Mühle, und wer nun meint ein System das zu 100% nur Bio in der Mühle hat nicht so genau nimmt, dann kann schon was passieren...

aber wart ma auf die Ermittlungen...und die Kontrolle funktioniert !

lg biolix

ps. tiroler, nimm den dblondeau mal ernst bez. Gülle z.b,. du weißt genau wie ers meint, und auch im Biobereich gibts Probleme bei Güllebetriebe, und da heissts nicht Augen schließen sondern wissen schaffen, erkennen und es besser machen.. ;-)))

  11-11-2009 19:49  Felix05
ist Bio-Mehl giftig?
Guten Abend,

als ob´s nicht schon reichen würde, dass Berufskollegen meinen, sie seien hier im Forum auf dem Schlachtfeld, muss die Presse noch richtig anheizen.

Schwarze Schafe gibt´s in jeder Branche, warum soll da die (Bio)Landwirtschaft eine Ausnahme machen?
Außerdem spricht Frau Kainrath auch von eventuellen feindlichen Manipulationen.
Wer sollte denn dem Bioanbau feindlich gesonnen sein?
So bissel unterschwellig ist das doch ein Angriff auf die konventionelle Wirtschaftsweise, oder?
Klar, den Marktketten könnten auch einige nicht gut gesonnen sein.
Die kämen aber vermutlich auf andere Ideen.

Die gute Frau zieht vom Leder und wirft alle, aber ausnahmslos alle, Landwirte in einen Topf.
Bewiesen ist noch gar nichts, aber die Presse schießt Dauerfeuer in alle Richtungen.
Sowas finde ich brrrrrrrr. (Biolix, ist das richtig geschrieben?)

Was jetzt aber nicht heißen soll, dass ich Pestizide im Mehr tolerieren oder runterspielen will.
Der Sensationseffekt wäre halt nicht gegeben, wenn sachlich auf einen Umstand aufmerksam gemacht würde und hernach vernünftig recherchiert.

Fürchterlich, meint Lutz!

  11-11-2009 20:08  walterst
ist Bio-Mehl giftig?
Ich kriege bei jeder Biofutterlieferung ein Rückstellmuster mit.
So was wirds ja hoffentlich bei Rewe auch geben.
Also schnellstens die Fakten auf den Tisch und dann Konsequenzen ziehen.

Dass ein in Ö verbotener Wirkstoff in hoher Konzentration un Bioware auftaucht, ist schon höchst seltsam. Wie soll denn das zugegangen sein?

Der Presse kann ich keinen Vorwurf machen. Wofür ist sie denn da?
Und die Frau Kainrath ist sicher keine Bauernfeindin und geht den Dingen auf den Grund mit Mehrfachcheck. Da trau ich mir die Hand ins Feuer legen.


  11-11-2009 20:15  Felix05
ist Bio-Mehl giftig?
Das freut mich Walter.

Es kann ja auch nicht jeder so pressefeindlich sein, wie ich.
Schade, dass die gute Frau das nicht lesen kann, ich finde es aber echt ritterlich.
Kann sein, dass ich erziehungsbedingt nicht viel von groben Parolen halte, sorry.

Gruß, Lutz!

  11-11-2009 20:16  biolix
ist Bio-Mehl giftig?
Hallo !

also walter du sagst es, so sollte es sein, ich weiß nicht was REWE im direkteinkauf macht mit Rückstellmuster... aber andererseits sind das lageschutzmittel, dom 2. weiß ich es noch nicht, und wenns so ist hat mal die Bioabauernseite keine Schuld, das ist ja schon mal was...
aber warten wir ab ,was die Untersuchungen ergeben...

lg biolix

p.s. ja felix, du hast schon recht, nur auf den konv. Bereich sind die "Unterstellunge" nicht gemeint, auch im Biobbereich sind grad "Gräben" aufgerissen, ich glaube sie meint das...

  11-11-2009 20:18  Tyrolens
ist Bio-Mehl giftig?
Ja, Walter, Rückstände an sich würden mich jetzt auch nicht so verwundern. Aber dass es ein nicht in AUT zugelassener Wirkstoff in hoher Dosierung ist, ist schon merkwürdig.
Also wenn das kein Anschlag war, dann kann das ja fast nur von ausländischer Ware stammen.


Thema Gülle: Ja weiß ich recht gut bescheid, drüber. Wir düngen mit Gülle nur bis der zu erzielende K Wert erreicht ist.

  11-11-2009 20:22  helmar
ist Bio-Mehl giftig?
Passieren kann immer wieder was......daher ist es auch notwendig, die Sache aufzuklären. Interessant ist aber, dass Biolix von Gräben zwischen Biobauern spricht. Und ich dachte immer dort wäre ein einig Volk von Brüdern und Schwestern im Biogeist am Werken.....
Mfg, helmar

  11-11-2009 20:23  biolix
ist Bio-Mehl giftig?
Wir ? seit wann hast einen Betrieb ?

und welche Betriebe machen das noch so ? bei uns fahrt jeder mit dem was er hat, bis die Gülle aus ist ...... ;-))))

lg biolix

  11-11-2009 20:24  biolix
ist Bio-Mehl giftig?
Wann hab ich das gesagt helmine ? bitte um Aufklärung ?
ich sag seit jahren das bio die richtige Richtung ist, aber das es dort auch System bedingt auch Probleme gibt das habe ich nie abgestritten... inkl. das sturmi es erst irgenwo geschrieben hat, bio kommt ins selbe Fahrwasser wie konv., ja das stimmt das sind wir gefordert, zeigt aber das am System an sich was faul ist, und eben wir es in der hand haben zu ändern.. ;-))

ja und weils grad um bio geht, noch eine mittlere "negativ" gschichte, schade das die Wirtschaftskrise nicht zu einem Wertewandel führt, aber es ist nicht alle Tage abend, und man muss sich nicht "verkaufen" an....... egal, und andere die sich schon "verkauft" haben können ja auch wieder drauf kommen.. ;-)))

leider der Artikel ist nicht online, aber so viel "dazu "clever" verdrängt teilweise bio aus dem Regal....


lg biolix

p.s. aber schön wäre es wenn so mancher verstehen würde inkl. einer Bezbäuerin, das es schön ist, wenn für ein höherwertiges Produkt auch mehr gezahlt wird, und die Bäuerinnen auch was davon haben.. ;-))


  11-11-2009 20:34  helmar
ist Bio-Mehl giftig?
Lieber Biolix, schau mal ein paar Einträge weiter rauf.....11.11., 20:16!
Mfg, helmar

  11-11-2009 20:55  biolix
ist Bio-Mehl giftig?


das hast gesagt...."dort wäre ein einig Volk von Brüdern und Schwestern im Biogeist am Werken....." wo schreib ich das ?

und wo bringe ich das zum Ausdruck ?


  11-11-2009 21:02  helmar
ist Bio-Mehl giftig?
Also........das p.s. ging zwar an Felix 05, aber wenn da nichts von "Gräben" steht...lieber Biolix...
Mfg, helmar


  11-11-2009 21:03  tch
ist Bio-Mehl giftig?
Hallo Biolix

Mit der Methode hast Du bald einen biologischen Herzkasperl.

Ich dachte dort...... so hat der Satz angefangen.
Warum ziehst Du wieder so eine Show ab?

Lächerlich....

lg
tch

  11-11-2009 21:26  mfj
ist Bio-Mehl giftig?



Lieber Biogott - Führe mich in Versuchung, aber richtig...."










  11-11-2009 22:38  biolix
ist Bio-Mehl giftig?
tch nur bahnhof... ;-))))

ja, aber nicht der Biogott führt manche in Versuchung, nur der Gott des Mamons und die Dummheit.......;-)))

gute nacht 11.11.11.11 ;-))))))) Fasching !

lg biolix

  12-11-2009 10:05  Johannfranz
ist Bio-Mehl giftig?
Hallo allesamt. Interessante Frage !

Und wie ist die Fragestellung bei Konv. Mehl ?

In etwa : Wie giftig ist Mehl ,oder so ähnlich ?

Affentheater !!

  12-11-2009 16:52  dblondeau
ist Bio-Mehl giftig?
bei konventionellen Mehl befindet sich darin ein Halmverkürzung-Mittel das sogar Nasenbluten und Frühgeburt verursacht, prost mahlzeit!

  12-11-2009 18:08  dic13
ist Bio-Mehl giftig?
Bio-Mehl kann nicht gut sein! Es fehlen folgende Zusatzmittelchen, die Mehl ungiftig machen: Amylasen | Hemicellulasen | Oxidasen | Proteasen Bromatersatz (Brom ist bei uns glatt schon verboten!) Ascorbinsäure | Andere Oxidationsmittel | Bleichmittel Lecithin | Malzmehle | Teigerweichungsmittel | Säureregulatoren .......Mahlzeit!

  12-11-2009 18:30  Tyrolens
ist Bio-Mehl giftig?
Komische Dinge hast du in deinem Mehl, dic13...


Mal sehen wie die Sache weiter geht: http://derstandard.at/fs/1256744694548/Rewe-stoppt-Verkauf-von-Biomehl

Zitat: "Die Menge an Piperonylbutoxid liege unter dem erlaubtem Grenzwert" Ich dachte bei Bio gäbe es eine Nulltoleranz?

  12-11-2009 19:21  Felix05
ist Bio-Mehl giftig?
Guten Abend,

in meinem obigen Beitrag habe ich versucht, die Sache objektiv und seriös aus meinem Blickwinkel zu erzählen.
Das letzte Wort von Johannfranz sagt es treffend.

Gruß, Lutz!

  12-11-2009 20:23  biolix
ist Bio-Mehl giftig?
ja lutz so ist es.. ;-)))

ja tiroler weisst das nicht, wie bei GVOs gibts auch bei PSM EU geregelte Grenzwerte bei bio lebensmittel... nur manche z.b. Verbände haben Nulltoleranzen... ;-)))

lg biolix

  12-11-2009 20:42  mfj
ist Bio-Mehl giftig?

Ich denke, wir schauen uns mal an, wie Bio Austria Garantie aus einem Skandal ein Skandälchen macht, und dann anschließend ein unbeabsichtigtes unterschrittenes Grenzwertchen, dann ein nicht mehr nachvollziehbare Labor und Messwertchen, später dann diffuse Unregelmäßigkeiten bei der Probenehmung und ein absichtliche ganz böse, gemeine Unterstellung...

Nach drei Monaten Untersuchung schließlich: keine Verfehlung erkennbar, weder bei Lieferanten noch Verarbeitern und damit kann man im Posaunenchor wieder verkünden:

Bio ist sicher, Bio ist besser, Bio ist Liebe und Eintracht, und Bio hat die Ehrlichkeit nicht nur gepachtet sondern auch erworben.

Die Bösen sind die , welche uns immer was anhängen wollen ;-))

Lieber Biogott, bestrafe endlich mal unser Widersacher mit höheren Pestizidwerten, und führe uns nicht dauernd in Versuchung...und schütze uns vor dem "rot werden".



  12-11-2009 21:05  biolix
ist Bio-Mehl giftig?
ja mfj, wir wissens eh von dir... ;-))))

alle kennen dich schon, und am meisten hats mcih aber gefreut wie du dich geärgert hast damals als das GVO Anbauverbot von MON 810 in der EU beibehalten wurde... ;-)))

ja du bleibst bei "deiner" Gentechnik und wir machen die wirklich zukunftsfähige landwirtschaft mit gesunden Böden und gesunden Menschen weiter.. ;-)))

lg biolix

  12-11-2009 21:27  jonatan
ist Bio-Mehl giftig?
Wann, lieber Biolíx siehst Du endlich ein welchem Pharisäertum Du da die Stange hältst?

  12-11-2009 21:32  biolix
ist Bio-Mehl giftig?
wie meinst du das ? soll ich monsanto & co die stange halten, den erzeugern des Giftes vielleicht ?

lg biolix

p.s. und wennst es anders meinst, dann mail mich an dann könn ma ehrlich drüber diskutieren, denn wie gesagt auch nicht REWE "feed the word" wir bäuerInnen tun es und wir brauchen ein neues Selbstverständnis wenn du das gemeint hast... ;-)))

  12-11-2009 21:32  Felix05
ist Bio-Mehl giftig?
mfj,

dass war mal wieder ein Beitrag, den ich zum großen Teil mittrage, zum großen Teil eben.
Warum könnte, ich betone könnte, das ganze so ablaufen?

Ich denke, weil hier wie da nicht sein kann, was nicht sein darf.

Mit BIO oder auch ÖKO lässt sich derzeit wahrscheinlich noch der größere Gewinn machen, also halten wir es ehrenhaft und unantastbar.
Die Geschichte hat uns aber schon sehr oft gelehrt, dass es kein vollkommenes System geben kann, irgendwann läuft immer mal was aus dem Ruder.

Die Angearschten, Entschuldigung, Betrogenen sind dann immer die Aufrechten und Ehrlichen, die ihre Ideale den Bach runter gehen sehen.
Während die, die ihre eigenen Ideale über Bord geworfen haben, schon längst das nächste Standbein ausfahren.

Im Gegenzug wird mit Schimpf und Häme denen, die sich für Fortschritt und Entwicklung einsetzen, aber nicht zur ÖKO-Organisation gehören, entgegengetreten.
Die können dann noch so beteuern, teilweise sogar beweisen, dass ihnen die Natur genauso am Herzen liegt, es nützt nichts. Gell biolix?

Und die gelobten Medien verstehen ganz genau, wo man Feuer legen muß, damit´s auch ja schön brennt.
Was wohl wäre, wenn wir uns alle gemeinsam auf den Weg machen würden, denn der Weg ist bekanntlich das Ziel.
Aber da bin ich jetzt wohl wieder im Zauberwald, gell?

Schönen Abend zusammen, Lutz!

  12-11-2009 21:43  biolix
ist Bio-Mehl giftig?
du glaubst echt den mfj liegt die Natur am herzen ? ;-))))

liest du seine beiträge immer ?

sonst hast du in einigen Recht Lutz, nur wenns die 90% im Biobereich leben, dann ist mir das lieber als ich mache konv. zum beispiel.... und wennst dann noch zig konv. triffst die zugeben das sie gekotzt haben nach PSM anwendungen, das sie gesehen haben was sie mit ihrem Boden angerichtet haben etc. etc. dann weist es das ich die ehrlichen auch schätze, und von mir aus auch wenn sie konvies bleiben, aber nur alles auf den "GEWINN" zu schieben,d as wäre zu eindfach....

obwohl wie gesagt, mir ist erst bei der Finanzkrise bewusst geworden was es heisst in einem "KAPITALISMUS" zu leben, einem System wo alles dem Kapital untergeordnet wird...

darüber könnten wir mal dirkutieren und über neueste Untersuchungen das schon 80% mit dem Kapitalismus unzufrieden sind...

lg biolix

  12-11-2009 21:50  dblondeau
ist Bio-Mehl giftig?
zum Beispiel der Wachstumregler ( CCC720) von Bayer: Chlormequatchlorid!

9. PHYSIKALISCHE UND CHEMISCHE EIGENSCHAFTEN
Erscheinungsbild Form flüssig / Farbe hellgelb
Geruch schwach wahrnehmbar
Sicherheitsrelevante Daten pH-Wert ca. 4 bei 0,1 % (23 °C)

10. STABILITÄT UND REAKTIVITÄT
Korrosiv auf Metalle !

11. TOXIKOLOGISCHE ANGABEN
Akute Toxizität bei oraler Aufnahme

Toxizität gegenüber Fischen LC50 (Regenbogenforelle (Oncorhynchus mykiss))
Daphnientoxizität EC50 (Wasserfloh (Daphnia magna))
Toxizität gegenüber Algen IC50 (Algen)
13. HINWEISE ZUR ENTSORGUNG
Produkt
Darf nicht zusammen mit Hausmüll entsorgt werden. Reste nicht in den Ausguss leeren.
Als gefährlichen Abfall entsorgen.
Bayer CropScience
SICHERHEITSDATENBLATT gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006
CCC 720 6/7
Version 5 / D Überarbeitet am: 03.09.2009
102000002293 Druckdatum: 08.09.2009
IATA
UN-Nummer 1760
Gefahrzettel 8
Verpackungsgruppe III
Bezeichnung des Gutes CORROSIVE LIQUID, N.O.S.
(CHLORMEQUAT CHLORIDE SOLUTION )
15. ANGABEN ZU RECHTSVORSCHRIFTEN
Kennzeichnung und Einstufung gemäß EG-Richtlinie für gefährliche Zubereitungen
1999/45/EC und nachfolgende Änderungen.
Einstufung:
Kennzeichnungspflichtig
Gefahrenbestimmende Komponente(n) zur Etikettierung:
• Chlormequatchlorid
Symbol(e)
Xn Gesundheitsschädlich
R-Sätze
R22 Gesundheitsschädlich beim Verschlucken.
Kennzeichnung und Einstufung gemäß deutscher nationaler Gesetzgebung:
Symbol(e)
Xn Gesundheitsschädlich
R-Sätze
R22 Gesundheitsschädlich beim Verschlucken.
S-Sätze
S 2 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
S13 Von Nahrungsmitteln, Getränken und Futtermitteln fernhalten.
S35 Abfälle und Behälter müssen in gesicherter Weise beseitigt werden.
S39 Schutzbrille/Gesichtsschutz tragen.
S46 Bei Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder
Etikett vorzeigen.
Besondere Kennzeichnung
Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung
einzuhalten.
Nationale Vorschriften
Zulassungsnr. (Deutschland) 024046-60
Wassergefährdungsklasse WGK 2 wassergefährdend
Einstufung gemäß VwVwS, Anhang 4
Störfallverordnung Unterliegt nicht der Störfallverordnung.
Arbeitsmedizinische Vorsorge
Beschäftigungsbeschränkungen für Jugendliche beachten: 94/33/EC.
Beschäftigungsbeschränkungen für werdende und stillende Mütter beachten: 92/85/EEC.
Bayer CropScience
SICHERHEITSDATENBLATT gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006
CCC 720 7/7
Version 5 / D Überarbeitet am: 03.09.2009
102000002293 Druckdatum: 08.09.2009
16. SONSTIGE ANGABEN
Weitere Information
Volltext der unter Abschnitt 3 aufgeführten R-Sätze
R21/22 Gesundheitsschädlich bei Berührung mit der Haut und beim Verschlucken.


ansonsten wird dieses Mittel auf Getreide gespritzt! na prost Mahlzeit! ...


  12-11-2009 21:51  Felix05
ist Bio-Mehl giftig?
Ja biolix,

auch da ist viel Wahrheit drin.
Ich denke , dass von 80%, die mit dem Kapitalismus unzufrieden sind, mindestens 60% noch nie den Sozialismus "gelebt" haben.
Ich rede jetzt nicht von den Genossen, die ihn in vollen Zügen genossen haben.
Weil, so schlecht ist er, der Sozialismus, nämlich gar nicht. Er hat halt zwei entscheidende Nachteile: die ersten vierzig Jahre sind vorn A...., und er reicht nicht für alle.

Gruß, Lutz!



  12-11-2009 22:18  dblondeau
ist Bio-Mehl giftig?
hier noch über die so "gesunden" Mitteln der Konvis: PSM
WILLKOMMEN in die Giftküche:
Im Folgenden werden die voraussichtlich von den Kriterien in Deutschland betroffenen Wirkstoffe und Pflanzenschutzmittel benannt und die möglichen Auswirkungen diskutiert, basierend auf dem vom Europäischem Parlament am 13. Januar 2009 zugestimmten Verordnungstext. Die Analyse beruht im Wesentlichen auf einer Einschätzung des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL), der deutschen Zulassungsbehörde für Pflanzenschutzmittel.
Für die sogenannten CMR-Kriterien (C = Carzinogen oder krebserregend; M= Mutagen oder erbgutverändernd; R = reproduktionstoxisch oder fortpflanzungsgefährdend) lassen sich für in Deutschland zugelassene Pflanzenschutzmittel folgende Aussagen treffen.

Insgesamt sind von diesen Kriterien folgende Wirkstoffe betroffen:
• Einstufung als krebserzeugende Substanzen (Kategorie 1 und 2 (C1/C2))
• Wirkstoffe der Kategorien 1 und 2 sind derzeit nicht in Pflanzenschutzmitteln, die in Deutschland zugelassen sind, enthalten.
• Einstufung als Erbgut verändernde Substanzen (Kategorie 1 und 2 (M1/M2))
• Betroffen von dieser Einstufung ist lediglich der Wirkstoff Carbendazim (Kategorie 2), der in Fungiziden angewendet wird.
• Einstufung als fortpflanzungsgefährdende Substanzen (Kategorie 1 und 2 (R1/R2))
• In zugelassenen Pflanzenschutzmitteln sind folgende als reproduktionstoxisch einzustufende Wirkstoffe enthalten:
o Carbendazim (Kategorie 2),
o Flusilazol (Kategorie 2),
o Flumioxazin (Kategorie 2),
o Glufosinat (Kategorie 2).

Einstufung von Pflanzenschutzmittelwirkstoffen:

Carbendazim (Fungizid) Harvesan, Aagrano M2/R2
Glufosinat (Herbizid) Basta, Liberty R2
Flumioxazin (Herbizid) Sumimax, Nozomi R2
Flusilazol (Fungizid) Harvesan, Capitan, Charisma R2

Zwischenzeitlich können Wirkstoffe, die
• gleichzeitig als krebserregend und reproduktionstoxisch in der Kategorie 3 eingestuft sind (C3/R3) oder
• die als reproduktionstoxisch Kategorie 3 eingestuft sind und gleichzeitig toxisch für hormonbildende Organe sind (R3/toxisch endokrine Organe), als den Hormonhaushalt des Menschen schädigend eingestuft werden.

Den Hormonhaushalt des Menschen schädigende Wirkstoffe der Klassen R3/C3 oder R3
Zugelassene Pflanzenschutzmittel in Deutschland

Epoxiconazol (Fungizid) (C3/R3) Juwel Top, Juwel TT, Juwel Forte, Capalo, Opus, Juwel, Opera, Optimo, Diamant, Swing Gold, Champion, Opus Top.

Ioxynil (Herbizid) (R3/tox. end. Organe) Mextrol DP, Trioflex, Foxtril, Super, Azur, Aniten Super, Tristar

Iprodion (Fungizid) (C3/R3) Rovral WG, Verisan
Mancozeb (Fungizid) (R3/tox. end. Organe) Tridex DG, Ridomil Gold MZ, Acrobat T Plus WG, Curzate E M WG, Gemini, Valbon, Dithane NeoTec, Tattoo, Electis, Dithane Ultra WP, Detia Pflanzen – Pilzfrei Pilzol, Dithane Ultra Spiess-Urania, Penncozeb

Maneb (Fungizid) (R3/tox. end. Organe) Vondac DG, Trimangol
Metconazol (Fungizid) (R3/tox. end. Organe) Caramba
Tebuconazol (Fungizid) (R3/tox. end. Organe) Matador, Gladio, Pronto Plus, Magnicur Aktiv Baum-Wundverschluss, Prosaro, Bayazzo EFA, Bayer Garten Rosen-Pilzfrei Spray, Folicur EM, Folicur, Arena C, Landor CT
Tepraloxydim (Herbizid) (R3/C3) Aramo

Tolle Liste gell, und das verwenden die Leute in der Landwirtschaft...!
Das sind nur 12 von 18 neu zugelassene giftige Chemieprodukte!

  12-11-2009 22:34  Felix05
ist Bio-Mehl giftig?
Hallo dblondeau,

alles klar, ich hab´s auf Anhieb begriffen.
Sehr gut erklärt.
Wenn doch alles so leicht wäre.

Danke, Lutz!

  12-11-2009 22:36  mfj
ist Bio-Mehl giftig?

@dblondeau – jetzt hast Du`s uns aber gegeben.

Ab Morgen isst sicher niemand mehr Konvi-Brot.

Weißt Du dblondeau, man kann die eigenen Skandale auch dazu benutzen, andere erst richtig schlecht zu machen. Hat man schon mal vor der eigenen Haustüre einen Stinkehaufen, wirft man ihn geradewegs zum Nachbarn.

So nach dem Motto: ...ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert....;-))


P.S. ... was für „gesunde“ Mittelchen setzt den die Bio präventive Belagspritzung ein ?




  12-11-2009 22:39  dblondeau
ist Bio-Mehl giftig?
es heisst nicht "Ist bio-mehl giftig?" sondern wieviel Gift ist im Konvi-Mehl?
Da werden die Gen-fanatiker und Relativierer kommen und wieder meinen dass die Dosis entscheidend ist usw...*gähn*

  12-11-2009 22:39  milcherzeuger
ist Bio-Mehl giftig?
Das mit den PSM hört sich alles eigentlich sehr grauslich.

Leider ist es auch so.

Zum Bio Mehl.
Diese jene die jetzt wieder sagen Bio ist so schlimm usw. IHR SEID GENAUSO wie die Medien. Einfach unschuldige Leute in den Ruin treiben.

Nicht nachdenken einfach immer nur drauflos wettern das können einige gut. Aber konstruktiv etwas bewegen oder so wirtschaften das unsere Kinder und Enkel auch noch mit Freude Landwirtschaft betreiben können das schaffen nur wenige und diese werden natürlich auch wieder beschimpft.

Was soll eigentlich noch alles passieren damit zu denken angefangen wird?

mfg seppl.

  12-11-2009 22:45  dblondeau
ist Bio-Mehl giftig?
danke für die Infos über Kupferoxichlorid!
Seit wann wird Kupfer im Getreide Bioanbau benutzt??? gar nicht!

  12-11-2009 22:46  biolix
ist Bio-Mehl giftig?
weiß ich nicht milcherzeuger, aber ich probiers trotzdem weiter und nehme weiter auch von Biobauern gerne hin und wieder dank entgegen oder z.b. wenn sie sagen:

"mensch waren wir dumm, warum haben wir nicht früher umgestellt..." ;-))))

aber der undank bzw Kritik ist schon viel öfter da, aber soll auch sein, das hält man schon aus, nur von denen erwartet man sich dann das sie es besser machen, bzw. sich auch mal einbringen und für die Gemeinschaft im Biolandbau auch was tun...

ja und lutz, darum glaub ich ja es müsste dazwischen was geben, der Kommunismus war mies, wo geht der Kapitalismus hin bzw. wo ist er schon, also lass uns doch ein neues System entwickeln wo nciht alles dem kapital untertan ist.. ;-)))

lg biolix

p.s. im Biolandbau ist das ein Mittel, das aber natürlich vor kommt, wie viele Chemische Mittel sinds in der konv. Landwirtschaft, 100 ? 200 ? oder gar 1000 ? verate es uns, danke !

  12-11-2009 22:52  dblondeau
ist Bio-Mehl giftig?
der Kommunismus hat den Fehler gemacht das Gleichheit-Prinzip im Wirtschaftlichen zu setzen, aber der Kapitalismus macht den Fehler das Freiheit-Prinzip im Wirtschaftlichen zu setzen.

Freiheit im Geistesleben
Gleichheit im Rechtleben
Brüderlichkeit im Wirtschaftleben
das wäre ein neuanfang!

  12-11-2009 22:54  Tyrolens
ist Bio-Mehl giftig?
Ja, dann schauen wir halt wieder mal was der dblondeau als Biobauer in seiner Zauberkiste haben darf (auszugsweise):


- microsol-pyrho-fluid

Wirkstoff Pyrethrine

Umweltgefährlich, Gesundheitsschädlich

R 51/53: Giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben.
R 38 : Reizt die Haut
R 65 : Gesundheitsschädlich: kann beim Verschlucken Lungenschäden verursachen.
S 36/37 : Bei der Arbeit geeignete Schutzkleidung und Schutzhandschuhe tragen
S 2 : Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen
S 13 : Von Nahrungsmitteln, Getränken und Futtermitteln fernhalten
S 35: Abfälle und Behälter müssen in gesicherter Weise beseitigt werden
S 57 : Zur Vermeidung einer Kontamination der Umwelt geeigneten Behälter verwenden
S 62 : Bei Verschlucken kein Erbrechen herbeiführen. Sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder dieses Etikett vorzeigen
Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.

NW262: Das Mittel ist giftig für Algen.
NW264: Das Mittel ist giftig für Fische und Fischnährtiere.
SB001: Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden. Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen.
SF1471: Räume während der Einwirkungszeit des Mittels nur mit Atemschutz betreten. Nach der Einwirkungszeit/vor dem Aufenthalt von Personen in den Räumen diese gründlich lüften.
SF151: Beim Wiederbetreten des behandelten Lagers ist sicherzustellen, dass die Bestimmungen der TRGS 900 (Grenzwerte in der Luft am Arbeitsplatz - Luftgrenzwerte) eingehalten werden.
SF169: Während der Behandlungsmaßnahmen sind die Räume/Lager mit einem Warnhinweis zu kennzeichnen.
SS1201: Universal-Schutzhandschuhe (Pflanzenschutz) tragen bei Ausbringung/Handhabung des Mittels.
SS2203: Schutzanzug gegen Pflanzenschutzmittel tragen bei der Ausbringung/Handhabung des Mittels.
ST2202: Halbmaske mit Kombinationsfilter A1-P2 (Kennfarbe: braun/weiß) gemäß BVL-Richtlinie für die Anforderungen an die persönliche Schutzausrüstung im Pflanzenschutz, in der jeweils geltenden Fassung, tragen bei der Ausbringung/Handhabung des anwendungsfertigen Mittels.


- Cuprozin Flüssig

Wirkstoff Kupferhydroxid

R 50/53: Sehr giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben.
R 22 : Gesundheitsschädlich beim Verschlucken
R 41 : Gefahr ernster Augenschäden
S 2 : Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen
S 13 : Von Nahrungsmitteln, Getränken und Futtermitteln fernhalten
S 26 : Bei Berührung mit den Augen gründlich mit Wasser abspülen und Arzt konsultieren
S 35: Abfälle und Behälter müssen in gesicherter Weise beseitigt werden
S 39 : Schutzbrille/Gesichtsschutz tragen
S 46 : Bei Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder Etikett vorzeigen
S 57 : Zur Vermeidung einer Kontamination der Umwelt geeigneten Behälter verwenden
Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.

NN270: Das Mittel wird als schwachschädigend für Populationen der Art Chrysoperla carnea (Florfliege) eingestuft.
NO686: Das Mittel wird als schädigend für Regenwurmpopulationen eingestuft.
NW262: Das Mittel ist giftig für Algen.
NW264: Das Mittel ist giftig für Fische und Fischnährtiere.
SB001: Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden. Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen.
SE110: Dicht abschließende Schutzbrille tragen beim Umgang mit dem unverdünnten Mittel.
VH330: Der Gehalt an Schwermetallen im Mittel darf für Blei 0,5 x mg/kg, für Arsen 0,1 x mg/kg und für Cadmium 0,1 x mg/kg nicht überschreiten, wobei x den Gehalt an Kupfer ausgedrückt in g/kg bedeutet.


- Funguran

Wirkstoff Kupferoxychlorid

R 50/53: Sehr giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben.
R 22 : Gesundheitsschädlich beim Verschlucken
S 2 : Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen
S 13 : Von Nahrungsmitteln, Getränken und Futtermitteln fernhalten
S 35: Abfälle und Behälter müssen in gesicherter Weise beseitigt werden
S 46 : Bei Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder Etikett vorzeigen
S 57 : Zur Vermeidung einer Kontamination der Umwelt geeigneten Behälter verwenden
Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.

NH621: Neben den Angaben des Wirkstoffes nach Art und Menge ist auch der Reinkupfergehalt des Mittels auf den Behältnissen und abgabefertigen Packungen anzugeben. Diese Angabe ist im Anschluss an die Anwendungsbestimmung NT620 aufzuführen.
NN370: Das Mittel wird als schädigend für Populationen der Art Chrysoperla carnea (Florfliege) eingestuft.
NO686: Das Mittel wird als schädigend für Regenwurmpopulationen eingestuft.
NW262: Das Mittel ist giftig für Algen.
NW264: Das Mittel ist giftig für Fische und Fischnährtiere.
SB001: Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden. Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen.
VH298: Verpackungen/Behälter für den Haus- und Kleingartenbereich müssen mit einem ertastbaren Warnzeichen versehen sein.
VH330: Der Gehalt an Schwermetallen im Mittel darf für Blei 0,5 x mg/kg, für Arsen 0,1 x mg/kg und für Cadmium 0,1 x mg/kg nicht überschreiten, wobei x den Gehalt an Kupfer ausgedrückt in g/kg bedeutet.


- Microthiol WG

Wirkstoff Schwefel

R 43 : Sensibilisierung durch Hautkontakt möglich
S 2 : Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen
S 24 : Berührung mit der Haut vermeiden
S 37 : Geeignete Schutzhandschuhe tragen
S 46 : Bei Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder Etikett vorzeigen
Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.

NN234: Das Mittel wird als schwachschädigend für Populationen der Art Typhlodromus pyri (Raubmilbe) eingestuft.
NN333: Das Mittel wird als schädigend für Populationen der Art Phytoseiulus persimilis (Raubmilbe) eingestuft.
NN380: Das Mittel wird als schädigend für Populationen der Art Trichogramma cacoeciae (Erzwespe) eingestuft.
NN382: Das Mittel wird als schädigend für Populationen der Art Coccygomimus turionellae (Schlupfwespe) eingestuft.
NN383: Das Mittel wird als schädigend für Populationen der Art Encarsia formosa (Erzwespe) eingestuft.
NW263: Das Mittel ist giftig für Fischnährtiere.
SB001: Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden. Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen.
SF189: Das Wiederbetreten der behandelten Flächen/Kulturen ist am Tage der Applikation nur mit der persönlichen Schutzausrüstung möglich, die für das Ausbringen des Mittels vorgegeben ist. Nachfolgearbeiten auf/in behandelten Flächen/Kulturen dürfen grundsätzlich erst 24 Stunden nach der Ausbringung des Mittels durchgeführt werden. Innerhalb 48 Stunden sind dabei der Standardschutzanzug (Pflanzenschutz) und Universal-Schutzhandschuhe (Pflanzenschutz) zu tragen.
SS110: Universal-Schutzhandschuhe (Pflanzenschutz) tragen beim Umgang mit dem unverdünnten Mittel.
SS120: Universal-Schutzhandschuhe (Pflanzenschutz) tragen bei Ausbringung/Handhabung des anwendungsfertigen Mittels.
SS220: Standardschutzanzug (Pflanzenschutz) und festes Schuhwerk (z.B. Gummistiefel) tragen bei der Ausbringung/Handhabung des anwendungsfertigen Mittels.
SS422: Kopfbedeckung aus festem Stoff mit breiter Krempe tragen bei der Ausbringung/Handhabung des anwendungsfertigen Mittels in Raumkulturen.


Nicht dass ich das jetzt schlimm fände. Nein, sicher nicht. Aber wer schon offensichtlich gegen jegliche chemischen Mittel ist.
Da fällt mir ein. Biolix, du hattest mal geschrieben, dass Bios bewußt drauf hinweisen, dass sie "nur" auf synthetische Pflanzenschutzmittel verzichten: Kannst du mir erläutern, wie man größere Mengen Kupferhydroxid auf nicht synthetisch Weise herstellen kann?


  12-11-2009 22:56  Felix05
ist Bio-Mehl giftig?
Famose Idee, biolix

wir gehen alle zusammen bis zun nächsten Sommer nicht mehr zum Frisör.
Dann teffen wir uns auf Südkreta an den Hippie-Höhlen, rauchen bissel Gras, saufen billigen Fusel und schaffen eine neue Gesellschaft.
Tyrolens, kommst du mit?

Love, Peace und Vollgas.

Gute Nacht, Lutz!

  12-11-2009 23:02  dblondeau
ist Bio-Mehl giftig?
@tyrolens
wir benutzen solche Produkte gar nicht, schon gar nicht im Getreideanbau!
Biogetreide braucht keine Halmverkürzer!!! oder Wuchsstoffen!

  12-11-2009 23:21  Tyrolens
ist Bio-Mehl giftig?
Na düngen wirst du dein Getreide hoffentlich schon.
Und es kommt ja drauf an was grundsätzlich erlaubt ist. Und weil du ja scheinbar gegen jeglichen Input bist - aber du wirst lernen, es wird nicht ohne gehen. Find ich nicht schlimm, weil Ca, Mg usw halt auch Dünger ist...

  12-11-2009 23:24  biolix
ist Bio-Mehl giftig?
du wirst es mir erklärten tiroler...;-))) fu bist der chemiker udn PSM Freak.. ,-)))
Stell udn doch die 1000 PSM der konvies bitte auch vor , danke !

ja lutz, glaubst zwischen Kommunismus udn Kapitalismus gibts nicht noch was anderes als Hippie Ineln ? ;-))))

ein wenig ernsthafter bitte... ;-)

gute nacht... und bis morgen spät abends, bin auf Biofeldern unterwegs morgen, mensch schön wieder in Mutter Erde zu wühlen .. ;-)))



  12-11-2009 23:26  biolix
ist Bio-Mehl giftig?
gell tiroler, weil ohne Düngen wächst ja nichts, hast du auch NOVO gelesen .... ;-))))


lg biolix

  13-11-2009 07:39  Moarpeda
ist Bio-Mehl giftig?
...nein, ganz im gegenteil !

  13-11-2009 08:25  soamist2
ist Bio-Mehl giftig?
vor zwei tagen habe ich ein bissl biomehl im keller als rattengift ausgestreut.

das zeug wirkt !!! sämtliche ratten un mäuse sind hin!!
(leider hat auch unsere katze a bissl gekostet )):-

  13-11-2009 08:29  Moarpeda
ist Bio-Mehl giftig?
@soamist

....hast scheinbar auch davon gegessen, du schreibst schon ganz wirres zeug.

  13-11-2009 12:42  Tyrolens
ist Bio-Mehl giftig?
Hat eigentlich "Granex Kornkäferstaub" von Kwizda noch eine Zulassung im Biolandbau?

  13-11-2009 20:42  Moarpeda
ist Bio-Mehl giftig?
@tyrolens

womit wir wieder einmal bei den Pyrethrinen wären, das zusätzliche safrol dürfte die giftigkeit von kernöl haben.

es ist nicht mehr im betriebsmittelkatalog, weisst du übrigens, wenn du jahrelang kamillentee trinkst kannst du leberzirrhose bekommen.



Piperonylbutoxid wird halbsynthetisch aus Safrol oder Sassafrasöl hergestellt.
Verwendung

Piperonylbutoxid kann Insektenvertilgungsmitteln zugesetzt werden, die als Spray, Öl, Emulsion oder Pulver in den Handel gelangen. In der Mischung mit Pyrethrinen enthalten diese Präparate meist um den Faktor 3 bis 10 mal mehr PBO als Pyrethrine (Gewichtsanteile).


Pflanzenschutz

Nach der EU-Richtlinie 91/414/EWG wird Piperonylbutoxid nicht als Wirkstoff sondern als Beistoff von Insektiziden angesehen. Der Gebrauch als Synergist zu natürlichen Pyrethrinen ist auch im ökologischen Landbau zulässig.

In Österreich sind PBO-haltige Präparate vor allem in Form von Sprays für den Hausgebrauch sowie für den Vorratsschutz erhältlich. In Österreich wird Piperonylbutoxid als Wirkstoff gelistet. Die deutschen Zulassungsbehörden führen Piperonylbutoxid nicht separat als Wirkstoff in der Liste der zugelassenen Pflanzenschutzmittel auf. Es dürfte jedoch auch hier in sämtlichen Pyrethrin- und in vielen Pyrethroid-haltigen Pflanzenschutzmitteln enthalten sein. In der Schweiz sind PBO-haltige Präparate für die Anwendung im Hausgarten sowie in leeren Getreidespeichern und Mühlen zugelassen.[2]

Piperonylbutoxid hemmt im Insektenkörper die Entgiftung der aufgenommenen Insektizide durch das Enzym Cytochrom P450. Dadurch wird zum Beispiel die insektizide Wirkung von Pyrethrum etwa um das 30-fache verstärkt, teilweise werden auch Resistenzen aufgehoben.
Abbau im Organismus [Bearbeiten]

Der Abbau von PBO im Körper von Insekten und Warmblütern erfolgt zum einen durch oxidativen Abbau der Seitenkette, zum anderen durch eine oxidative Abspaltung des C-Atoms der Methylendioxygruppe. Der nicht weiter abbaubare Rest wird als Glykosid oder Aminosäure-Derivat ausgeschieden.
Toxikologie
Die akute Giftigkeit von Piperonylbutoxid für Säugetiere ist gering. Die LD50 lag bei Versuchstieren im Bereich von 2,5 bis 11,5 g/kg Körpergewicht. Die Reizwirkung von PBO auf der Haut ist gering, es wird auch kaum über die Haut aufgenommen.

Bei Langzeit-Fütterungsstudien traten hingegen schwere Leberschäden auf, in einigen Fällen auch Schädigungen der Nieren oder Veränderungen im Blutbild. Die WHO hält aufgrund dieser Langzeituntersuchungen eine tägliche Aufnahme (ADI-Wert) von 0,2 mg/kg Körpergewicht/Tag für noch akzeptabel.

PBO hat keine mutagene Wirkung, reproduktionstoxisch wirkt es erst in Konzentrationen, die bereits die Elterntiere stark schädigen. Ob es krebserregend wirkt, konnte noch nicht eindeutig geklärt werden.
Umweltwirkungen

Für Bienen und Fische ist Piperonylbutoxid nicht giftig.



  13-11-2009 22:53  biolix
ist Bio-Mehl giftig?
Nabend !

danke peda, hab ich auch wieder was gelernt, hab in meinem 13 Jährigen "Bioleben" noch kein einziges Hilfsmittel verwendet, geschweige die nagesprochenen Mittel.... und 90% der Ö BiobäuerInnen gehts wahrscheinlich genau so... ;-))

ja und wie schauts bei den konvie aus ? mir fehlt noch eine Antwort tiroler von dir auf:

"Die 1000 PSM der konvies, stelle bitte auch vor , danke !"

na wennst es du nicht machst können wir ab morgen 2 vorstellen, detailiert so wie du begonnen hast... ;-)))

lg biolix



  14-11-2009 06:42  Nuss
ist Bio-Mehl giftig?

@ biolix

da bleiben noch immer von dir geschätzte 10% von den Ö Biobauern übrig die diese mittel einsetzen. oder?? (Wenn ich mich nicht verrechnet habe) Und ich dachte immer so etwas gibt es bei euch nicht :-)
Wer sagt den das jeder Konvibauer diese zugelassenen Mittel verwendet????

Nehma mal an dies wär so, das es welche heiligen Biobauern gibt die solche Mittel einsetzten, diese sind natürlich keine schlechten Menschen; nur wenn ein Konvi. Bauer nur ein einziges von 1000 Mitteln verwendet wird er von den ach so guten und auf die Naturschauenden BIOBAUERN natürlich fast geköpft und an den Pranger gestellt!!
Lieber vor der eigenen Haustüre kehren, als wo anders anfangen!!!

Also gibst du mit deinen vorigen Beitrag zu das es auch bei euch BIOs schwarze schafe gibt???
Oder war das ein Tippfehler und du wolltest 100 % schreiben:

Es kann schon sein das es 1000PSM gibt, kenn mich als Konviackerbauer nicht somit PSM aus da Ich meine Flächen natürlicher und biotauglicher bewirtschafte als so mancher guter Biobauer!!

Lieber ein guter Konvi als ein schlechter(über Konvi schimpfender) BIObauer der selbst nicht besser ist!!

Meine Meinung dazu ist, es gibt auf der einen sowie auf der anderen Seite Mittel um die Erträge, Stabilität usw. zu verbessern und zu stäken, nur es muss jeder selbst wissen was er seinen Flächen zutraut und was nicht.

Im Grunde gesehen würde man auf diese Mittel verzichten würde die herstellende Industrie eingehen, und somit warscheinlich der ewige Streit wer besser ist die BIOS oder die KONVIS.

Tatsache ist jeder hat Dreck am stecken sogar lieber Biolix du!!!


  14-11-2009 07:46  dblondeau
ist Bio-Mehl giftig?
wenn bei Bio-Mehl einen Verdacht auf Pestiziderückstand vermutet wird dann ist es nur ein Verdacht, schlimm genug.
Wenn aber eine Spur Pestizide gefunden wird , dann beweist das zwei Sachen:
erstens die Kontrolle funktionnieren und man kann diese Unrelmäßigkeiten immer aufdecken.
zweitens die verseuchte Probe wird immer gefunden bei einer Handelsweg, d.h. jemand hat eine Charge konventinelle Ware ins Handelsweg herein geschmuggelt; also es ist nicht ein Anbaufehler sondern eine Handel-Panne.

  14-11-2009 08:42  biolix
ist Bio-Mehl giftig?
Guten Morgen !

ach jeder hat Dreck am stecken.... bbrrrrrr ich meine nicht, und bitte nimm das zurück !

Wo schimpfe ich über konvies ????


Ich meine ich schreibe die Wahrheit über das was getan wird in der konv. LW, und das ist für dich schimpfen ????

dann tust du mir leid, genauso wie der sturmi und anders, wenn sie zu ihren "Gentechsojavollspaltenschweinen" nicht stehen können...

Zu den Mitteln die in Bio erlaubt sind, es können auch 99% die diese 2 Mittel nicht nehmen, aber ich wollte auf der sicheren Seite sein, denke noch an die diskussion vom "tot spritzen", da wurde wuch gesagt die meisten konvies tuns nicht, ich höre aber es wird immer mehr... udn wie schon gesagt...

weiters wurde nicht beantwortet ob jetzt 10 mal oder mehr im intensiven konv,. Kartoffelbau PSM gespritzt wird, das wäre ehrlich das zu sagen, das hat ncihts mit schimpfen zu tun...

Sondern ehrlich die Unterschiede darstellen die es gibt, udn eben nicht von der konv. seite zu hören " ist eh alles bio....".. darum muss man das aufklären !

Hier schimpfen eher viel über bio, bekommst du das nicht mit, aso ist selbst so einer.. ;-)

als schönen tag, auf in den wald...

lg biolix

p.s. nächste woche läuft ein Projekt an da werden konv. Mehle auf ihre PSM Rückstände untersucht, ich hoffe dann können wir auch genau über Grenzwerte in der konv. LW bzw. ihrer Produkte diskutieren denn die sind um zig fache höher als bei bio...
aber wie dbloneau sagt, da funktioniert die kontrolle, im konv. Bereich lässt man einen Herrn Bürgermeister 10 Monate gesetzwidrig weiter Käfighennen halten... ;-(((

  14-11-2009 10:27  asterix
ist Bio-Mehl giftig?


Guten Tag.

@biolix

Die Antort auf 10x spritzen sollst du haben.
Als konvi. Kartoffelbauer mit ca. 50ha Kartoffelfläche kann ich nur von mir behaupten, daß ich meine Kartoffelfelder sicher nicht so oft spritze. Bin nicht der Gegner meines Geldes.
Wenn es auf Grund von Wettereinflüssen notwendig ist, können schon manchmal 8 Spritzungen notwendig werden.

Frage?????? Kennst du den Unterschied von Kontaktmittel und system. Mittel?
Wenn ja, dann erklär mir, wie ein Kontaktmittel, welches nur auf das Kartoffelkraut gespritzt wird, die Knolle im Boden "verseuchen" kann.

PS: Kupfer ist ein Kontaktmittel, auch erlaubt im Biobereich. Habe meinen Biobauerfreund gefragt, er nimmt Kupfer je nach Witterung bis zu 10 mal.
Jetzt hast du deine Erklärung für 10 x spritzen.

Übrigens: Getreide totspritzen hat es meiner Gegend noch nie gegeben, auch jetzt nicht.
Halmverkürzer ist gepritzt worden, seit EU-Beitritt nicht mehr. (Neue, kürzere Sorten, CCC-Verzicht, gibts Geld im ÖPUL)
Du gehts sicher nicht auf konvi. Bauern los, dass habe ich auch schon bemerkt, es sind halt alles nur Feststellungen, die kommentarlos zu dulden sind.

lg asterix

  30-11-2009 09:04  Tyrolens
ist Bio-Mehl giftig?
So, Neuigkeiten gibt es.

http://derstandard.at/1259280744504/Pestizide-im-Biomehl-Biomehl-bei-Rewe-Verdacht-auf-Pestizide-bestaetigt-sich

Aber der Übeltäter wurde scheinbar noch nicht gefunden.

  30-11-2009 09:41  Moarpeda
ist Bio-Mehl giftig?
so, we have to wait.

  02-12-2009 14:26  walterst
ist Bio-Mehl giftig?
Heute im Blick ins Land ein vermutlich vor dem Auftauchen der gegenständlichen Affäre getätigtes Interview mit REWE-Vorstand Wutscher.
"Für die Qualität unserer Marke sind natürlich nur wir selbst verantwortlich. Da lassen wir uns von niemandem dreinreden"



  02-12-2009 18:21  biolix
ist Bio-Mehl giftig?
Rewe Presseausendung dazu :

Ja! Natürlich Biomehl ab KW 49 (Woche vom 30. November) wieder erhältlich - neuer Lieferant garantiert Biokonformität







Wiener Neudorf (OTS) - Bedenken an der Biokonformität von Mehlen aus der Erste Raabser Walzmühle Dyk wurden von der AGES (Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit) in einem Fall bestätigt.

Hintergründe bleiben vorerst unklar, die REWE International AG hat umfassende Maßnahmen zur lückenlosen Aufklärung gesetzt.



"Bei der Auswahl unserer Produkte und unserer Lieferanten legen wir die größtmögliche Sorgfalt an den Tag, denn bei der Qualität unserer Produkte kennen wir keine Kompromisse. Darum haben wir auch beim Aufkommen der allerersten Bedenken an der Biokonformität unserer Ja! Natürlich Mehle umgehend alle Mehlsorten aus dem Verkehr gezogen.

Darüber hinaus haben wir sofort gemeinsam mit den zuständigen Behörden und der Biokontrollstelle weitreichende Prüfungen eingeleitet. Es ist uns aber auch wichtig zu betonen, dass zu keinem Zeitpunkt eine Gesundheitsgefährdung bestand", erklärt Martina Hörmer, Geschäftsführerin Ja! Natürlich.



Testergebnisse der AGES haben nun ergeben, dass tatsächlich eine von 19 Proben des Biomehls "Weizenmehl glatt" mit dem Lagerschutzmittel Chlorpyrifosmethyl verunreinigt war. Dies deckt sich mit den Ergebnissen jener Proben, die anlässlich dieses Vorfalls von Ja! Natürlich selbst gezogen wurden. Alle vorherigen Kontrollen, die von staatlich autorisierten, unabhängigen Kontrollinstitutionen sowie von Ja! Natürlich durchgeführt wurden, haben immer eine einwandfreie Bio-Qualität bestätigt. "Wie die Verunreinigung entstehen konnte, bleibt nach wie vor Gegenstand umfassender Prüfungen. Ja! Natürlich hat das beste und feinmaschigste Kontrollsystem Österreichs. Wir sehen uns nun in unserer schnellen Reaktion in zweifacher Hinsicht bestätigt. Erstens beziehen und verkaufen wir so lange kein Mehl von der betroffenen Mühle, bis die Ursache der Verunreinigung eindeutig identifiziert wurde. Und zweitens haben wir umgehend eine Ersatzproduktion mit einem neuen Lieferanten, der Rannersdorfer Biomühle, gestartet. Damit wird ab der Woche vom 30. November in allen Regalen wieder Ja! Natürlich Biomehl in einwandfreier Bio-Qualität erhältlich sein."



Rückfragehinweis:

Mag. Corinna Tinkler, Pressesprecherin und Leiterin Unternehmenskommunikation

REWE International AG, Industriezentrum NÖ-Süd, Straße 3, Objekt 16

A-2355 Wiener Neudorf



  03-12-2009 00:00  dblondeau
ist Bio-Mehl giftig?
Lagerpanne!

was ich in meiner Zauberkiste habe:
Kiesel.