10-11-2009 19:44  ernsi2
Hefepilze
Habe Kuh mit Hefepilz-Entzündung im Euter laut Tierartz .Wurde Schon längere zeit von TA behandelt,ohne eigentliche Beserung.
Kennt sich jemand mit dem aus wäre sehr dankbar um jeden tipp.

  10-11-2009 21:04  walterst
Hefepilze
Von einer Folie eines speziellen Fachvortrages Mastitis:

Spezialfall der Hefe-Mastitis
• Keine bekannte Behandlung wirksam
(lokal und systemisch)
• Polymyxin B teilweise wirksam (und registriert)
• Beste Therapie = Ausmelken des Viertels so
häufig wie möglich = jede Stunde
• Prognose zweifelhaft, Heilung braucht viel Zeit
• Prophylaxe: Vorsicht bei intramammären
Behandlungen mit Antibiotika !


Bei der Prophylaxe ist gemeint, dass der Auslöser für die Hefemastitis eine vorausgegangene Antibiotika-Behandlung sein kann durch Verunreinigung.

  11-11-2009 10:08  kraftwerk81
Hefepilze
Wir hatten (haben?) im Sommer leider auch bei einer Kuh Hefepilze im Euter. Blöderweise wurde die auch gleich mit AB behandelt (Hefepilze haben sich erst bei der Laborunt. herausgestellt) - lt. TA der optimale Nährboden für die Hefe. Naja, wir haben wochenlang mit Ausmelken umgesch...aber jetzt ist die ZZ wieder auf 200.000. Schau ma mal, wär demnächst zum Trockenstellen.

  25-11-2009 20:21  Seppbauer
Hefepilze
War bei mir auch so, nach der nächsten Trockenstehperiode ausgeheilt !
lg Peter