Antworten: 8
  08-11-2009 18:57  MAN1
Kurmann aufbereiter
Hat jemand Erfahrung mit Aufbereiter der Firma Kurmann aus der Schweiz? Überlege mir zu meinem 270er Frontmähwerk einen K 618 Twin im Heckanbau zu kaufen. Wieviel Leistung brauche ich um noch zügig zu Fahren? Was kostet so ein Teil? Bin über jede Auskunft dankbar!

  08-11-2009 19:09  Schweiz
Kurmann aufbereiter
Hallo

Ich habe seit 7 Jahren so eine Maschine. Damals kostete sie neu rund 11000 Franken alos rund 6800 euro. Meine war ein Vorführgerät und kostete noch 4600 euro. Ein stolzer Preis aber die Maschine ist absolut top, macht sehr gute arbeit. Ich würde sie nie wieder hergeben.
Ich fahre mit einem 3 Meter Frontmähwerk und dem Twin mit 90 PS. Das reicht völlig, ich kann im Emd, also ab dem 2 Schnitt noch locker mit 15 km/h fahren.

Gruss aus der Schweiz

  08-11-2009 19:13  Tyrolens
Kurmann aufbereiter
Kann ich nur bestätigen. Die Arbeitsqualität des Aufbereiters ist mit der eines integrierten nicht vergleichbar. Einfach um Klassen besser. Muss man nur schauen, dass die folgende Technik auch entsprechend schlagkräftig ist sonst kann's passieren dass dir das Gras zu trocken wird.

  08-11-2009 19:19  MAN1
Kurmann aufbereiter
Hallo Schweiz. Habe einen 80 Ps Traktor und ein 270 er Vikon Trommelmähwerk aber fast alles flach bis leichte Steigungen. Wüsste eine gebrauchte Maschine 4 Jahre alt um ca. 3000 Euro. Gibt es irgend welche Schwächen zum Beispiel Lager oder Verschleißteile worauf ich achten muß. Gibt es für Kurmann Maschinen in Österreich Ersatzteile oder Händler? Gruß in die Schweiz.


  08-11-2009 19:25  MAN1
Kurmann aufbereiter
Hy Tyrolens. Habe nur Heu und Rundballen (keinen Silo), wäre also kein Problem. In unserer Gegend laufen viele Frontmäher mit kombieniertem Aufbereiter, Aber diese Geräte sind alle fast 1000kg schwer, (Traktor ist eher ein kleiner), und unbrauchbar zum Eingrasen!

  08-11-2009 19:33  Schweiz
Kurmann aufbereiter
Hallo MAN1

Bis jetzt hatte ich noch keine Probleme, keine Defekte. Ob es bei euch Händler oder Ersatztteillager gibt weiss ich nicht. Aber ich glaube die Verschleissteile sind eh Handelsprodukte die du überall bekommst.l
Ich habe auch nur Dürrfutter, aber du sparst die mit dem Twin einfach mindestens 2 Arbeisgänge mit dem Kreiselheuer.

Gruss aus der Schweiz

  08-11-2009 19:52  schoosi
Kurmann aufbereiter
Hallo MAN,

vor einem Jahr bin ich vor der selben Entscheidung gestanden.

Habe mir dann einen Vicon Anbauaufbereiter (Vorführmaschine € 4.500,--) gefunden und nach einer Saison muß ich sagen einfach super , nicht mehr zum Wegdenken. Den Kreiselheuer brauche ich fast um die Hälfte weniger und das Futter ist sofort Top auseinandergebreitet.

Fahre mit MF 5445 90PS, 2,7m Fronttrommelmäher u. Vicon Heckaufbereiter auch im steileren Gelände

Kann nur empfehlen



  08-11-2009 22:39  milkmaster
Kurmann aufbereiter
Hallo Heubetriebe!

Mir ist vor kurzer Zeit auch ein Anbauaufbereiter untergekommen, und zwar ein FELLA.
Weiß von euch jemand über dieses Fabrikat Bescheid? Die Lösung mit dem Aufbereiter im Heck würde mir auch gut gefallen, Frontmähwerk ist vorhanden. Sind die Geräte auch in der Lage 3m breit abzulegen, z.B. Fella AB: 2,60m. ?

LG Milky.

  13-11-2009 19:38  mkalt
Kurmann aufbereiter
Der Testbericht ist zwar schon ein paar Jahre alt, die Aussagen/Ergebnisse darin dürften jedoch kaum geändert haben. Ausser das in der CH mit GVS-Agrar ein 4. Anbieter von Heckaufbereitern in den Markt eingetreten ist.

http://www.fat.admin.ch/d/veran/praes/2001/fc7ed.pdf


@Milky
Die Qualität der Breitablage hängt enorm von der Schwadform des Frontmähwerks und der Einstellung der Leitbleche an der Streuhaube des Aufbereiters ab. Da ist Feingefühl und Ausprobieren angesagt. Meine Erfahrung beschränkt sich auf den "alten" Vicon mit 2.10m ABB. Habe damit nach einem 3m Scheibenmäher ( Alle Scheiben drehen zur Mitte) keine Probleme das Futter auf die ganze Mähbreite zu streuen. Bei weniger Futter hats gegen aussen hin schon mal etwas weniger, fällt aber auch weniger ins Gewicht.

Gruss

mkalt