Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen

Antworten: 41
  25-10-2009 20:24  Halodri
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
Der Agrarbereich zählt nicht zu den Prioritäten des Komissionspräsidenten.
Die Gelder im Agrarbereich müssen neuerlich gekürzt werden um den Weg für neue Ziele frei zu machen.
Die EU hat nichts für gesund gewachsene bäuerliche Familienbetriebe über, das bekommt man immer deutlicher zu spüren.

  25-10-2009 20:42  Johannfranz
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
Welche Ziele hat er da wohl im Auge ?

  27-10-2009 17:18  fgh
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
Das ist e immer schon so gewesen und es wird auch immer so sein, dass die EU für die Bauern nichts übrig hat.
Vor allem für die Kleinbauern und die neuen Kleinbauern was für mal Große waren....
Es wird auch immer nur Fördersysteme geben bei denen die großen voll profitieren, weil flächenabhängig bzw. Viehstückzahl abhängig...

  27-10-2009 17:25  wernergrabler
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
Hallo!

War auch meine Ideologie.
Aber die vielen Kleinen im System teuer kommen, sind diese nicht erwünscht.
Für die Landschaft, so wie wir sie haben, aber unerlässlich!

Aber das will ja niemand hören.

mfg
wgsf


  27-10-2009 17:29  fgh
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
@wernergrablersteyrfahrer:

Das die vielen kleinen teurer kommen stimmt eigentlich nicht. Fett machen das Kraut große Betriebe z.B. über 100.000 Förderung. Die kleinen mit wenigen tausend euro reißen kein Loch ins Budget.

Frankreich hat meines Wissens z.B. die höchsten Flächenprämien und aber auch riesige Nutzflächen / Landwirt.

  27-10-2009 18:33  jacky65
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen

... es waren scheinbar auch die vielen kleinen banken, die es früher gab, nicht erwünscht, und dann wurden sie größer und größer ...

und nun schieben wir ihnen doch wieder Geld in den Hintern

  27-10-2009 19:23  Gsoller
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
hallo
ich glaube das die gesund gewachsenen bäuerlichen Familienbetriebe sich keine allzu großen sorgen machen müssen da sie wissen wo sie stehn alles andere hat mit bäuerlichem familienbetrieb immer weniger zu tun das sind unternehmer wo nur mehr DB zählt,
mfg gsoller


  27-10-2009 19:30  Fallkerbe
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
Zitat:
Die kleinen mit wenigen tausend euro reißen kein Loch ins Budget
zitat ende,

sie bewirtschaften aber auch kaum Fläche.
Die Förderhöhe je Häktar muss sich nach Erhaltungswert und Erschwerniss richten, wieviel Häktar jemand bewirtschaftet kann den Steuerzahler nicht interessieren.
Es ist kein Zusatznutzen, wenn jemand nur 3 statt 30 ha bewirtschaftet.

mfg

  27-10-2009 20:06  fgh
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
Ich finde einfach, dass ab einer gewissen Größe die Förderungen gekürzt gehören und bei richtig großen die Förderungen ganz entfallen sollten und vor allem mehr Bezug auf die Struktur genommen werden sollte. Zusammenhängende Fläche, Bergbauerngebiet,...

  27-10-2009 20:19  helmar
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
Hier wird wieder gleich drüber diskutiert, wer im Falle des Falles weniger bekommen soll.......aber ob das mit dem Kern der Sache zu tun hat? Es geht sehr um die Akzeptanz solcher Zahlungen bei jenem Teil der Bevölkerung welche keine Bauern sind. Und da wird bei den meisten, nicht zuletzt wegen der Einteilung in "gute, brave, kleine(eventuell Bio) Bauern" und "böse Agrarfabriken" welche nicht zuletzt Werbung, die jeweiligen Verbandsvetreter und Medien machen, eher halt dem "braven" der Vorzug gegeben. Wenn er halt dem verkärtem Bild entspricht........
Mfg, helmar

  27-10-2009 21:34  fgh
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
Glaubst du wirklich das es vorwiegend um die Akzeptanz bei der Bevölkerung geht?

Deshalb wurden auch vor Jahren bei nicht gemähten Wiesen Transparente aufgestellt... so würde es ohne unsere Bauern aussehen und jetzt haben wir den Blühstreifen und die 5% die erst nach 30.6. gemäht bzw. 15.7. dürfen, wo alle Leute den Kopf schütteln, weil es so ungepfelgt aussieht..... und die kleinen braven Bauern werden dabei trotzdem immer den kürzeren ziehen, auch wenn du es nicht glauben willst, man muss mittlerweile einfach seinen Betrieb so ausrichten bzw. kalkulieren, dass er auch ohne Förderung Gewinn erziehlt.

Wobei vielleicht steigen die Erzeugerpreise wieder, wenn die Förderungen gekürzt bzw. gestrichen werden..

  27-10-2009 21:45  tree_01
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
ich bin ganz ein schlimmer, meine waldpädagogik förderung wird in der laufenden förderperiode verändert, eingeschränkt, etc. was sie da machen, unter der förderperiode richtlinien verändern, daß ist so richtig sch.....!
und wenn sie sagen: auf förderung besteht kein rechtsanspruch-
so meine meinung: es steht auch nicht auf jeder klotür, daß man IN das klo sch..... , nicht daneben oder sonstwo hin, der normale umgang sagt einem das.
verlassen kann man sich auf gar nichts.

  27-10-2009 21:49  fgh
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
@grafeder

Naja schwer zu sagen, bis jetzt habe ich aus meinem Bekanntenkreis noch keine solche Rückmeldung bekommen.... eher das ich gewisse Sachen sehr objektiv und kritisch betrachte wie z.B. die Förderungen obwohl ich aus meiner LN ziemlich das Optimum an Förderung heraushole (also selbst profitiere), habe mir in letzter Zeit viele Gedanken zu dem Thema gemacht und mit vielen Landwirten geredet und unterm Strich kommt immer raus, dass seit den Förderungen die Erzeugerpreise im Sinken sind... klar kann man das nicht so allgemein sagen aber es gibt viele Beispiele z.B. Äpfel oder Wein (Vor ca. 25 Jahren wurde der Anbau von Schilcher gefördert, vor ca. 15 Jahren ist dann der Markt zusammengebrochen).

Wie kommst du auf diese Einschätzung?



  27-10-2009 21:49  wernergrabler
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
@ fgh.

ja. das mit den Förderungen stimmt. Die großen bekommen viel. Aber von denen gibt es nur wenige. Bei den kleineren ist es umgekehrt.

Und man braucht einen gewissen Anteil an Kapital um wachsen zu können. Dies geht oft langsam. Deswegen je größer der Betrieb wird, desto mehr Förderung, desto leichter kann er wachsen.

mfg
wgsf

  27-10-2009 21:52  fgh
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
@waldpaedagoge

Änderungen der Richtlinien sind mittlerweile e ganz normal, darüber reg ich mich nicht mehr auf..

  27-10-2009 22:12  Felix05
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
Wie wird eigentlich Hopfenanbau gefördert?

Bei einigen Beiträgen steigt automatisch der Bierverbrauch.

Prost, Lutz!

  27-10-2009 22:14  fgh
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
@grafeder:

Naja jetzt würde mich aber interessieren wo du herausgelesen hast, dass ich für weniger Arbeit das gleiche Geld haben will? Wenn dies so wäre hätte ich meinen Betrieb nicht so ausgelegt, dass ich auch ohne Förderungen über die Runden komme und etwas übrig bleibt. Wie viele können das von sich behaupten?
Faul...? Passt nicht ganz zu mir denn dann hätte ich auf meiner Fläche nicht so eine Vielfalt sondern auf Steilflächen Nussbäume (Förderung) statt arbeitsintensiven Spezialkulturen. Vor allem hätte ich wenn ich faul wäre meine Wiesen die aufgrund der Lage nicht für Sepzialkulturen verwendbar sind, verpachtet und würde mir die Arbeit mit den Rindern nicht antun.

Jetzt weißt, dass ich in den Wein-/Obstbau gehöre wo die Förderungen eigentlich keine Rolle spielen, was sagst du nun zu meiner Ansicht?
Agrarkommunismus? Ich kann mich an Zeiten erinnern wo es nur Förderung für Bergbauern bzw. benachteiligte Gebiete gabe, war das auch Kommunismus

Ich weiß nicht ob dich jemals erkundigt hast warum es in Österreich überhaupt Förderungen gibt? Wir fördern nämlich die klein strukturierte Landwirtschaft und folglich ist es für mich nicht verständlich warum ein Rindermäster mit 200 Stieren aufwärts die gleiche Prämie/Tier und /ha bekommen soll.


  27-10-2009 22:18  Felix05
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
Hast Recht Graf, ich mach´ mir auch noch eine Flasche auf, hab´ja schließlich Urlaub.

Bis bald, Lutz!

  27-10-2009 22:22  fgh
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
@grafeder

Hätte noch mehr Beispiele wie den Schilcher....
Bin neugierig wie es mit dem Weißwein weitergeht, als nämlich der Schilchermarkt zusammenbrach haben alle begonnen Weißwein zu pflanzen, anhaltend bis vor ein paar Jahren, gaub zwischendurch glaube ich auch eine Förderung dafür und da in den letzten Jahren immer wieder Hagelunwetter waren, vermute ich das es am Weißweinsektor in ca. ein paar Jahren wenn erstmals die volle Ernte da ist auch kracht.

Voriges Jahr gab es übrigens Förderung für die Rodung von Rotweinsorten, der Großteil der Antrage kam aus Spanien obwohl Spanien eigentlich der größte Preisdrücker ist...

  27-10-2009 22:24  fgh
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
@grafeder

Momentan ist auch modern auf Steilflächen (die micht nicht mähen möchten und welche auch für Beweidung unbrauchbar wären) Nussbäume anzupflanzen, wird soviel ich weiß als Spezialkultur gefördert (Erosionsschutz, Integrierte Produktion) und nein ich habe richtige Spezialkulturen ...

  27-10-2009 22:28  fgh
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
@grafeder

Brauchst nicht um entschuldigung zu bitten, ist ja ein Forum, kann jeder schreiben was er denkt, ist ja zum diskutieren da.

  27-10-2009 22:33  fgh
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
@grafeder:

Rein interessehalber vom welchem Winzer ist das Achterl und wo erworben?

  27-10-2009 22:40  tch
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
Hallo Waldpädagoge

Warum regst Dich auf? Der Grund warum geändert wird ist Dir doch bekannt!
Ist es nicht so das sich einige Waldpädagogen einen goldenen Arsch- um bei Deiner Sprache zu bleiben, auf grenzlegalem Weg verdient haben.
Erzähl doch mal im Forum wie das funktionierte!

Sind nicht einige von euch im Hauptberuf Pädagogen haben Waldausgänge durch geführt und zusätzlich zum ohne schon guten Lohn, die Förderungen abgezockt- angeblich bis 50000€ pro Jahr.
Die "die" sind die bösen! Die Gfraster sind in den Deinen Reihen zu suchen, klar die Täter muss man schützen- ist pädagogisch- sie könnten sonnst zu seelischen Schaden kommen.

Brauchst noch mehr Infos zu dem was gelaufen ist ?

Bis 2013 hättet ihr Geld bekommen, wenn die Gier nicht zu groß gewesen wäre.

Eure Gier habt ihr zum Schaden der Kinder ausgelebt!

tch

tch

  27-10-2009 22:45  Felix05
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
Weil´s grad so schön und Barroso wohl keine Weinsorte ist, hätt´ich da auch noch eine kurze Frage.
Ich lebe ja nun in einer absoluten Biergegend.

Graf, sag´stimmt es, dass Weinkenner sich auch mit Frauen absolut auskennen.
Das behaupten nämlich die wenigen Weintrinker in meinem Bekanntenkreis.

Gruß, Lutz!

  27-10-2009 22:46  fgh
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
Schön das es Leute gibt, die wissen das es kein ausländischer Wein sein muss, sondern die wissen das wir in Ö genug Spitzenweine haben.

Weißweinproduzenten haben wir in der Steiermark mittlerweile einige ausgezeichnete. Ich selbst bevorzuge Schilcher Klassik, Morillon und Sauvingon Blanc. Ist dir Jöbstl (eher vom Schnapps her) oder Pauritsch ein Begriff?

  28-10-2009 07:08  Fallkerbe
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
Zitat:Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
Ich finde einfach, dass ab einer gewissen Größe die Förderungen gekürzt gehören und bei richtig großen die Förderungen ganz entfallen sollten und vor allem mehr Bezug auf die Struktur genommen werden sollte. Zusammenhängende Fläche, Bergbauerngebiet,...
zitat ende

Hallo,

wenn wir davon ausgehen, das z.b. Flächenprämien ein LEISTUNGSENTGELD sind, dann ist es doch nur richtig, das jemand der viele Flächen einer bestimmten förderstufe bewirtschaftet, also viel LEISTUNG bringt, ddafür auch viel Geld bekommt.
Jemand der wenig Flächen bewirtschaftet, also wenig Leistung bringt, wenig Geld erhält.

ein anderes, gestaffeltes System wäre nur dann denkbar, wenn man z.b. Flächenprämien als Sozialhilfe versteht, was aber niemals im sinne der Bauern sein kann.

Das mit den verstreuten Kleinflächen ist ein Problem, gleichzeitig aber die Hausaufgabe für die Bauern. Die Gesellschaft hat mit Flurbereinigungsverfahren ihr möglichstes dazu beigetragen, bewirtschaftbare strukturen zu schaffen.
Das weiter müssten nun die Bauern mit Pachttausch usw. richten, statt die Gülle und das Heu gegenseitig aneinander vorbeizufahren.

mfg



  28-10-2009 09:54  Hirschfarm
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
@fallkerbe
Das mit den Flurbereinigungsverfahren mag schon stimmen , wenn diese aber bereits 50 Jahre zurückliegen und damals auf 1 ha im Durchschnitt kommassiert wurde, so nützt uns das heute auch nicht recht viel.
Neue Flurbereinigungsverfahren scheitern an den Kosten bzw daran, das man ein paar % Fläche verliert.
Die Politik wäre hier sehr wohl gefordert z.B. durch Abschaffen der Förderung von Kleinflächen(z.B. unter 1 ha) und gleichzeitige Unterstützung von Gewannebewirtschaftung oder ähnlichen Systemen. Bei uns wird (wurde) jedoch Kleinschlägigkeit gefördert.
Die Entfernung von Landschaftselementen ist de facto auch unmöglich gemacht worden und verhindert so die Schaffung effizienter Betriebsstrukturen.


  28-10-2009 10:22  derpower
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
Also wenn der Barosso irgendwas im Hirnderl hat, dann sollte sie das ganze sowieso komplett anders aufzäumen. 1. Schiene: Welche Leistungen müssen aus volkswirtschaftlicher Sicht vollbracht werden? zB Almen mähen - Ausschreibung - Bestbieter kommt zum Zug. 2. Schiene: Zukunftskonzepte für die Landwirtschaft - Ausschreibung- Anträge werden von unabhängiger Kommission evaluiert - besten 10-20% werden gefördert.
Damit hat man sichergestellt, dass 1. das Geld vernünftig und effizient verwendet wird, 2. Alle volkswirtschaftlich wichtigen Funktionen abgedeckt sind und 3. Geld effizient in die Zukunft investiert. Das ist seit Jahrzehnten Standard in der Forschungsförderung (einem zweiten grossen Bereich wo EU Mittel verwendet werden) warum nicht auch für die Landwirtschaft?


  28-10-2009 10:26  50plus
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
@Fallkerbe
Was meinst wiewenig Umwelt belastet würde, wieviel Geld und Zeit man sparen würde, würden sich die Frächter nicht gegenseitig vorbeifahren und die ganzen Urlauber. Und die vielen Flugzeuge.
Gibt es da nicht auch so ein uraltes Sprichwort: Bleibe im Lande und nähre dich redlich.

lg
50plus

  28-10-2009 11:20  Fallkerbe
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
@50plus,

der unterschied ist, das die Rumfahrerei bei den Bauern nur Kosten verursacht, bei den Frächtern und Airlines aber ihre Arbeit und Einkommen ist.
Von der AUA und ÖBB mal abgesehen, die auch nur kosten für den Steuerzahler verursacht.

Da müssten schon die Bauern danach trachten, durch weniger Fahrten ihre kosten zu senken und ihre Effektivität zu steigern. Und nicht darauf zu warten, das der Steuerzahler die inefektivität durch Förderungen auffängt.

@hirschfarm
Aber so lange es sich scheinbar noch lohnt, ein Kleinfeldstück, das nicht an eine eigenfläche angrenzt zu Pachten, ist scheinbar noch kein umdenken im gange.
Nach meiner Zukunftsvorstellung, wird ein feldstück unter einem Häktar eigentlich immer von dem Gepachtet, der zumindest eines der angrenzenden Feldstücke bewirtschaftet.
die Folge wären grössere Feldstücke und vernünftigere Pachtpreise, da nur noch 2 oder 3 interessenten je Kleines Feldstück auftreten.

mfg







  28-10-2009 18:45  50plus
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
@Fallkerbe

Wenn nur ALLE so gut wären, wie man es von uns Bauern erwartet, dann hätten wir sicher viel weniger Probleme.
Von wegen nicht effektiv arbeiten - da fallen mir aber gleich noch ein paar Berufsgruppen ein - besser gesagt, mir fallen wenige ein, die effektiver arbeiten.

"Herrgott schau oba und hülf!!!!"

lg
50plus

  28-10-2009 19:24  molbro
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
Es geht nicht um Groß oder Klein oder um Bio oder Konventionell auch nicht um Bergbauern oder in den Gunstlagen für uns Bauern. Fakt ist, die Agrarindustrie hat die besseren Lobbyisten in Brüssel sitzen und die Räumen die Agrargelder ab. Auch unsere Kammervertreter einer bestimmten Gruppierung hatten gegen einen Antrag des Unabhängigen Bauernverbandes für die Umschichtung der Agrargelder von der Industrie zu den bäuerlichen Familienberieben mit 27 zu 8 Stimmen abgelehnt. Also was soll die Diskusion über Groß und Kl........ Unsere Gegner sitzen woanders.

  28-10-2009 19:27  molbro
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
Es geht nicht um Groß oder Klein oder um Bio oder Konventionell auch nicht um Bergbauern oder in den Gunstlagen für uns Bauern. Fakt ist die Agrarindustrie hat die besseren Lobbyisten in Brüssel sitzen und die Räumen die Agrargelder ab. Auch unsere Kammervertreter einer bestimmten Gruppierung hatten gegen einen Antrag des Unabhängigen Bauernverbandes für die Umschichtung der Agrargelder von der Industrie zu den bäuerlichen Familienberieben mit 27 zu 8 Stimmen abgelehnt. Also was soll die Diskusion über Groß und Kl........ Unsere Gegner sitzen woanders.

  28-10-2009 19:39  Gulla
Barroso will Agrarhaushalt nach 2013 kürzen
@kapsner6 ja ,da hast recht; die feinde sitzen immer in den eigenen reihen. :-(((((