Eigene Almsennerei

Insgesamt umfasst die Engalm mit der zugepachteten Hochalm Ladiz über 700 ha. Herzstück der Engalm ist die eigene Almsennerei. Fast 600.000 kg Milch werden je Almsommer zu über 1.500 Käselaibe verkäst.

Weitere Infos zu: Holstein Rinderzucht Tirol



Weitere Berichte:

Einfluss der Transitphase auf die Fruchtbarkeit

Die Fruchtbarkeit einer Herde wird von vielen Faktoren beeinflusst. Die Transitphase ist ein ganz wesentlicher Faktor, denn eine Krankheit in dieser Phase reduziert die Fruchtbarkeitsleistung einer Kuh meist erheblich. Den Fachvortrag dazu hören Sie beim Agrarforum Rind 2013.
Zurück zu den Ursprüngen

Die Fam. Danzl aus Hochfilzen in Tirol ist wieder auf reine Heufütterung für ihre Kühe "zurückgekommen" - und das obwohl in ihrem Gebiet mit sehr hohen Niederschlagsmengen zu rechnen ist. Ein Viertel der Heumilch wird am Hof verkäst - der Rest für ZzU bei Hofer geliefert.
Lemmer Fullwood Höfetour 2013

Unter dem Motto "In den besten Ställen zu Hause" präsentierte Lemmer Fullwood seine Produktneuheiten im Allgäu. Effizienteres Melken soll durch Neuerungen noch besser möglich sein.
Podiumsdiskussion der IG-Milch mit den Agrarsprechern

Mehr als 400 aus ganz Österreich angereisten Milchbauern, diskutierten bis nach Mitternacht mit den Agrarsprechern.
Sandliegeboxen für Milchkühe

Bei Familie Hofer aus St. Radegund bei Graz liegen die Kühe besser als so mancher Tourist am Mittelmeer. Die Liegeboxen sind nämlich mit Sand höchster Qualität eingestreut.
Weideaustrieb nicht verschlafen

Die Weidehaltung gewinnt in der Milchviehhaltung nicht zuletzt aufgrund des Einsparungspotentials bei den Fütterungskosten wieder an Popularität. Im Frühjahr ist es wichtig, den optimalen Zeitpunkt für den ersten Weideausgang nicht zu verschlafen.
Klauenpflegestand von Pesenhofer Robert

Viele Jahre Erfahrung in der Klauenpflege haben Robert Pesenhofer dazu bewegt, einen eigenen Klauenpflegestand zu entwickeln und bauen. Dabei können Rinder ohne gefährliche Handarbeit fixiert werden. Durch die ergonomische Bauweise lässt sich die Kuh auch enorm schnell fixieren.
Kälber ausreichend mit Eisen versorgen

Kälber, die an Eisenmangel leiden, entwickeln sich schlechter und sind anfällig für Infektionskrankheiten. Eine Eisengabe kann solchen Kälbern den Start ins Leben erleichtern.
Fleckviehzuchtbetrieb Rehbichler

Familie Rehbichler bewirtschaftet einen Fleckviehzuchtbetrieb mit Almwirtschaft in Tirol. Durch geschickte Arbeitsorganisation schaffen sich die drei Generationen Freiraum für Familie und Freizeit.
zur Rinderübersicht