Gebrauchte Landmaschinen in Aktion PREISHAMMER

Top Aktuelles

Silomais verkaufen

Silomais verkaufen

Die lang anhaltende Sommertrockenheit führte in diesem Jahr für Futterbaubetriebe teilweise zu erheblichen Ertragsdepressionen. Viele Landwirte sind daher auf der Suche nach Futter. Stehend, ab Feld, wird Silomais meist verkauft.
Weltmilchmarkt: GlobalDairyTrade-Index legt zu

Weltmilchmarkt: GlobalDairyTrade-Index legt zu

Der Abwärtstrend bei den Notierungen an der internationalen Handelsplattform GlobalDairyTrade (GDT) ist vorerst einmal gestoppt worden. Bei der jüngsten Auktion, die am 1. 9. 2015 stattfand, konnten die Preise für die gehandelten Milchprodukte erneut spürbar zulegen.
Heimischer Erdäpfelmarkt gesichert

Heimischer Erdäpfelmarkt gesichert

Der heurigen Trockenheit und der deutlich niedrigeren Erträge zum Trotz kann der heimische Erdäpfelmarkt von den österreichischen Landwirten versorgt werden. Doch drohen billige Importkartoffeln den Marktpreis zu drücken.
Deutsche Schweinenotierung steigt deutlich

Deutsche Schweinenotierung steigt deutlich

Der deutsche Schweinemarkt erlebt einen spürbaren Aufschwung. Am 02.09.2015 hob die Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch (VEZG) ihre Leitnotierung um 6 Cent auf 1,45 Euro/kg Schlachtgewicht an.
EU: Private Lagerhaltung für Milchprodukte verlängert

EU: Private Lagerhaltung für Milchprodukte verlängert

Im Rahmen der jüngsten Sitzung des Verwaltungsausschusses für Milch in Brüssel wurde von den EU-Mitgliedsländern die Verlängerung der Privaten Lagerhaltung (PLH) für Milchprodukte formell beschlossen.

Neubau Zuchtsauenstall Familie Schrabauer

Florian Schrabauer baut einen Stall für 120 Zuchtsauen und macht aus dem Nebenerwerb einen Vollerwerbsbetrieb. Damit es den Sauen gut geht, installiert er einen Auslauf und Tiefstreu im Wartestall sowie einen aufklappbaren Korb in der Abferkelbucht.

Deutsche Schweinehalter warnen vor Markteingriffen

Die Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands (ISN) spricht sich gegen staatliche Markteingriffe wie Exporterstattungen oder Beihilfen zur privaten Lagerhaltung aus. Weiters fordert die ISN in einem offenen Brief an Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt eine einheitliche Durchsetzung der Brüsseler Vorgaben in allen EU-Mitgliedsstaaten.
Weitere Artikel

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 36

In der Woche von 31. August bis 6. September bleibt der Ferkelpreis erneut stabil bei 1,85 Euro Basispreis pro Kilogramm. Am Markt bestehen regional teilweise Überhänge. Aufwind könnte die steigende Mastschweinenotierung bringen.

Tipps zum Ferkel versetzen

Das Versetzen von Ferkeln entlastet die Muttersau und schafft gleiche Chancen für die Ferkel. Mit folgenden Tipps profitieren Mensch und Tier vom Wurfausgleich.

Gülle und Jauche bei heißem Wetter ausbringen

Die heurigen Hitzetage waren für die Gülle- und Jaucheausbringung wegen der hohen Ammoniakabgasung nicht ideal. Was an Verlusten zu erwarten ist und wie diese reduziert werden können, lesen Sie hier.

Feuchtes Heu richtig einlagern

Im Spätsommer sind die Bedingungen für die Heuernte oft nicht mehr optimal. Die Gefahr von Schimmelbildung und Selbstentzündung steigt. Propionsäure kann helfen.

Schlachtkuh verliert, Kalb gewinnt

Im Vergleich zur Vorwoche verliert die Schlachtkuhnotierung an der Österreichischen Rinderbörse 5 Cent und kommt bei 2,40 €/kg zum stehen. Gewinner der Woche sind Kälbermäster, die sich über +10 Cent freuen dürfen.

Rapserdfloh optimal bekämpfen

Durch das starke Auftreten von Rapserdflöhen und dem milden Winter 2014/15 konnte sich mancherorts eine große Population entwickeln. Deshalb und wegen der fehlenden Insektizidbeize bei Rapssaatgut sollte der Landwirt seine Bestände ab dem Keimblattstadium im Auge behalten.
Suche

Marktpreise im Überblick

Hier finden Sie die aktuellen Preise aus dem landwirtschaftlichen Bereich.

Fotowettbewerb

Das schönste landwirtschaftliche Sommerfoto

Wir suchen das schönste landwirtschaftliche Sommer Foto 2015. Foto einsenden und iPad mini gewinnen!