Gebrauchte Landmaschinen in Aktion PREISHAMMER

Top Aktuelles

Jersey-Kühe in Südtirol züchten

Jersey-Kühe in Südtirol züchten

Auf den Flächen von Manfred und Edith Pramstaller grasen Jersey-Kühe. Die Pustertaler haben sich vor vier Jahren für diese kleine und zierliche Rasse entschieden.
Weniger EU-Bürokratie: Vorschläge in Arbeit

Weniger EU-Bürokratie: Vorschläge in Arbeit

Laut EU-Agrarkommissar Phil Hogan soll es bis Jahresende konkrete Rechtsvorschläge geben, wie die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) vereinfacht werden und die Bürokratie abgebaut werden kann.
31. Europäischer Simmentaler Fleckviehkongress

31. Europäischer Simmentaler Fleckviehkongress

Von 16. bis 19. April fand in der Schweiz der 31. Europäische Simmentaler Fleckviehkongress statt. Züchter und Interessierte aus 20 Nationen trafen in Thun zusammen um die Heimat der Simmentaler zu besuchen.
Förderungen für seltene Rinder

Förderungen für seltene Rinder

Pustertaler Sprinzen, Murbodner oder Ennstaler Bergschecken sind zur Fleischgewinnung im extensiven Grünland geeignet. Zwar bleiben die Tageszunahmen hinter jenen der intensiven Rassen zurück, mit finanziellen Anreizen soll aber die Haltung gefährdeter Rinderrassen gefördert werden.
Bundesbraunviehschau 2015: Tirol holt die Bundessiege

Bundesbraunviehschau 2015: Tirol holt die Bundessiege

Am Sonntag, den 19. April 2015 wurden in Imst aus 190 Kühen sechs Bundessiegerkühe auf der Bundesbraunviehschau ausgewählt. Gastgeberland Tirol dominierte die Schau und holte die Euter- und Gesamtsiege in den Klassen Erstlingskühe, mittelalte Kühe und Altkühe.

Tag der Grünlandtechnik 2015

Am Samstag, 09. Mai 2015 sind alle Bergbauern und Interessierte zum Tag der Grünlandtechnik in Vintl eingeladen. Auch Familien mit Kinder sind willkommen- eine Kinderanimation ist mit eingeplant.

Bundesbraunviehschau 2015 in Imst - Tag 1

Gastgeber der Bundesbraunviehschau 2015 ist Tirol. Bereits am Auftaktabend des 18. April wurden drei Bundessieger in Imst gekürt. Der Vorführsieg ging nach Vorarlberg.
Weitere Artikel

Beste Braunviehkühe Österreichs prämiert - Tag 2

Am Sonntag, den 19. April 2015 wurden in Imst in Tirol die Bundessiegerinnen der Rasse Braunvieh auf der Bundesbraunviehschau 2015 gekürt. Insgesamt wurden 349 Braunvieh-Rinder gezeigt.

PRRS im Schweinestall erkennen

PRRS ist eine bedeutende Schweinekrankheit. Es verursacht Fruchtbarkeitsstörungen und Erkrankungen der Atemwege. Die Symptome sind oft schwer zu erkennen. Mit gutem Management und Biosicherheitsmaßnahmen können Sie es in den Griff bekommen.

Einfache Kuchen für Muttertag

Die Nachspeise zu Muttertag muss nicht aufwändig sein um gut zu schmecken. Wir haben Rezepte die von jedermann zubereitet werden können.

Russische Großbetriebe stocken Schweinefleisch-Produktion auf

Große Agrarbetriebe in Russland stockten ihre Produktion von Schweinefleisch 2014 auf. Dies sei ein Ergebnis früherer Investitionen in die Errichtung oder Modernisierung der Anlagen.

Bundesbäuerinnentag 2015: Frauen stützen den ländlichen Raum

Die Rolle der Frau wandelt sich auch in der Landwirtschaft. Die Zahl der bäuerlichen Betriebsführerinnen steigt. Nebenerwerbsbetriebe kommen immer mehr in Frauenhand.

Bundesbäuerinnentag 2015 in Schladming gefeiert

1.200 Bäuerinnen folgten der Einladung ihrer Bundesbäuerin Andrea Schwarzmann und feierten die Entwicklung ihres Berufsstandes. Die Zahl der bäuerlichen Betriebsführerinnen steigt.
Suche

Danke für Ihren Besuch:

Bundesbraunviehschau 2015 - Sonntag
Bundesbraunviehschau 2015 - Sonntag Bundesbraunviehschau 2015, Sonntag, 19. April 2015 - Prämierung der besten Kühe und Eutersieger; Bambinipräsentation
Bundesbraunviehschau 2015 - Samstag
Bundesbraunviehschau 2015 - Samstag Bundesbraunviehschau 2015, 18. und 19. April 2015, Imst - Teil 1 - Auftaktabend, Samstag, 18. April 2015

Fotowettbewerb

Das schönste Frühlingsfoto

Wir suchen das schönste landwirtschaftliche Frühlings Foto 2015.

Getreidemarkt

Preise für Mais, Raps und Getreide

Hier erfahren Sie, wie sich die Getreidemärkte entwickeln und welche Preise derzeit für Weizen, Gerste, Mais und Raps bezahlt werden.