IQ-Manager überwacht die Herde

Eine Ergänzung zu MixMeister und Kuhmeister ist das Herdenmanagementprogramm „IQ Manager“. Der IQ-Manager ist ein neues Programm, das alle Vorgänge in der Herde überwacht und steuert. Es erinnert nach Herstellerangaben den Landwirt sogar an Meldungen und Termine wie z.B. AMA Meldungen, ohne dass das Programm gestartet werden muss.

Weitere Infos zu: Rinder Fuetterungsroboter Rinderfuetterung Hoftechnik



Weitere Berichte:

Holsteinzuchtbetrieb Kappel

Familie Kappel aus Schmiedraith im Burgenland hat diesen Sommer eine neue Milchviehanlage samt Güllegrube und überdachtem Fahrsilo gebaut. Als Familienbetrieb wollen sie mit 100 Kühen und 130 Stück Jungvieh in Zukunft arbeiten.
Folienstall - viel Licht und Luft

Wolfgang Haider aus Nussbach entschied sich beim Stallbau für einen Folienstall. Er schätzt bei diesem System die kurze Bauzeit, die Helligkeit und die gute Luftbewegung im Stall.
Klauengesundheit durch Zucht verbessern

Landwirte können Klauenpflege-Daten jetzt durch einen standardisierten Diagnoseschlüssel zentral eingeben. Damit soll die Klauengesundheit in Zukunft züchterisch verbessert werden können. Klauenerkrankungen zählen zusammen mit Fruchtbarkeitsstörungen und Euterproblemen weltweit zu den wirtschaftlich bedeutendsten Erkrankungen beim Milchvieh.
Zitzengummi auf die Zitzen abstimmen

Welcher Zitzengummi passt zu meinen Kühen? Mit einer Messschablone lässt sich das ganz leicht feststellen. Die gezielte Auswahl bei Durchmesser und Material des Gummis erspart dem Landwirt Kummer und den Tieren Leid.
Pinzgauer Zuchtbetrieb Palfnerhof

Der Palfnerhof in St. Johann im Pongau ist ein Pinzgauerzuchtbetrieb mit Tradition. Familie Wölfler hält ihre Kühe aus Überzeugung im Anbindestall.
Jungzüchterprofi - Rückblick auf 2 erfolgreiche Jahre

Seit November 2008 bietet das Konzept des Jungzüchterprofis eine fundierte Ausbildung für interessierte Jugendliche in den Bereichen der landwirtschaftlichen Allgemeinbildung und Praxis sowie Spezialwissen rund ums Rind in 8 Modulen. Die Bilderreihe zeigt einen Überblick über die Highlights der vergangenen zwei Jahre.
Internationale Fleischrinder auf der EuroTier 2014

Auf dem TopTierTreff in Halle 27 wurden 140 Rinder präsentiert. Obwohl zwei Drittel davon Milchrassen angehörten, glänzten die Fleischrinderrassen mit Vielfalt. Die bedeutenden deutschen und internationalen Rinderzuchtverbände führten die besten Rassevertreter auf die Drehbühne und informierten über Vorzüge und Einsatzmöglichkeiten. Fast über alle Rassen hinweg standen die Zucht auf genetische Hornlosigkeit und genomische Selektion im Vordergrund.
4. Steirischer Jungzüchtercup

Der 4. Steirische Jungzüchtercup ging am 28. Februar und 1. März 2009 in der Greinbachhalle in Hartberg über die Bühne. 210 Teilnehmer kämpften in Vorführ- und Typwettbewerben um die begehrten Titel des Vorführchampions und der Typsieger.
Schwedens Kühe leisten am meisten

In Schweden erreichen die Milchkühe mit einer durchschnittlichen Leistung von 9.500 kg pro Kuh und Jahr die höchste Milchleistung von ganz Europa. Die Erzeugungskosten sind hoch, die Arbeitseffizienz ist gut und die Ställe sind komfortabel.
zur Rinderübersicht