Milchpreisvergleich 2014/2015

Die Preisunterschiede für das letzte Milchjahr sind erheblich. Zwischen dem Bestzahler und dem schlechtesten Milchpreis liegt eine Differenz von 13,96 Cent brutto.

 

Interessantes aus der Rinderwelt

Rinder, die in einem gesunden Umfeld gehalten werden, können hohe Leistungen erbringen. Hier finden Sie alle Informationen zum Thema Rinderhaltung.

Jersey-Kühe in Südtirol züchten

Jersey-Kühe in Südtirol züchten

Auf den Flächen von Manfred und Edith Pramstaller grasen Jersey-Kühe. Die Pustertaler haben sich vor vier Jahren für diese kleine und zierliche Rasse entschieden.
31. Europäischer Simmentaler Fleckviehkongress

31. Europäischer Simmentaler Fleckviehkongress

Von 16. bis 19. April fand in der Schweiz der 31. Europäische Simmentaler Fleckviehkongress statt. Züchter und Interessierte aus 20 Nationen trafen in Thun zusammen um die Heimat der Simmentaler zu besuchen.
Höchste Milchpreise in Bayern

Höchste Milchpreise in Bayern

In Bayern sind im vergangenen Jahr deutschlandweit die höchsten Milchpreise gezahlt worden. Die Erzeuger erhielten im Freistaat für ihre konventionell erzeugte Standardkuhmilch mit 4,0 % Fett und 3,4 % Eiweiß einschließlich Nachzahlungen netto ab Hof 38,75 Cent/kg.
Förderungen für seltene Rinder

Förderungen für seltene Rinder

Pustertaler Sprinzen, Murbodner oder Ennstaler Bergschecken sind zur Fleischgewinnung im extensiven Grünland geeignet. Zwar bleiben die Tageszunahmen hinter jenen der intensiven Rassen zurück, mit finanziellen Anreizen soll aber die Haltung gefährdeter Rinderrassen gefördert werden.
Bundesbraunviehschau 2015: Tirol holt die Bundessiege

Bundesbraunviehschau 2015: Tirol holt die Bundessiege

Am Sonntag, den 19. April 2015 wurden in Imst aus 190 Kühen sechs Bundessiegerkühe auf der Bundesbraunviehschau ausgewählt. Gastgeberland Tirol dominierte die Schau und holte die Euter- und Gesamtsiege in den Klassen Erstlingskühe, mittelalte Kühe und Altkühe.
Bundesbraunviehschau 2015 in Imst - Tag 1

Bundesbraunviehschau 2015 in Imst - Tag 1

Gastgeber der Bundesbraunviehschau 2015 ist Tirol. Bereits am Auftaktabend des 18. April wurden drei Bundessieger in Imst gekürt. Der Vorführsieg ging nach Vorarlberg.
Beste Braunviehkühe Österreichs prämiert - Tag 2

Beste Braunviehkühe Österreichs prämiert - Tag 2

Am Sonntag, den 19. April 2015 wurden in Imst in Tirol die Bundessiegerinnen der Rasse Braunvieh auf der Bundesbraunviehschau 2015 gekürt. Insgesamt wurden 349 Braunvieh-Rinder gezeigt.
Jungzüchterprofi werden

Jungzüchterprofi werden

Seit sieben Jahren werden interessierte Jugendliche und junge Erwachsene zu Jungzüchterprofis ausgebildet. Im Herbst 2015 ist ein Neustart der Ausbildungsreihe geplant.

Öko-Milchproduktion lohnt sich

Betriebswirtschaftlich stehen Öko-Milchbauern gut da, zeigen offizielle Zahlen der LfL Bayern. Mit der neuen Öko-Förderung der Länder ab 2015 lohnt es sich umso mehr, über eine Umstellung nachzudenken, denn heimische Öko-Milch ist knapp.

Öfter mähen rechnet sich

Die variablen Maschinenkosten für einen weiteren Schnitt einschließlich der zusätzlichen Mineraldüngerkosten sind durch höhere Erntemengen und gesteigerte Energie- und Rohproteinerträge mehr als abgedeckt.

Steuerreform: Rinder- und Schweinemäster verlieren

Die Steuerreform dürfte sich für etliche Landwirte kostenneutral auswirken. Nicht so aber für pauschalierte Rinder- und Schweinemäster. Sie werden verlieren, wenn die neuen Umsatzsteuersätze so bestehen bleiben.

Erfolg mit Angus-Rindern

Der Petekhof in Kärnten ist in der Anguszucht wohlbekannt. Der amtierende Bundessieger Napoleon ist dort zu Hause. Auch sein Vorgänger kommt aus dem selben Stall. Der Zuchtbetrieb vermarket Zuchtrinder in die ganze Welt.

Vorarlbergs Zukunft ohne Milchquote

Mit 1. April 2015 ist die Milchqoute Geschichte. Die Vorarlberger Milchwirtschaft sieht Perspektiven für Spezialitäten am freien Markt. Die Kammer unterstützt mit einem Maßnahmenpaket.
mehr über Rinderhaltung

Das war die 11. Kärntner Fleischrindermesse

Am Samstag den 21. März war die Zollfeldhalle in St. Donat wieder der Mittelpunkt der österreichischen Fleischrinderzucht. 80 Rinder stellten sich den strengen Blicken der Preisrichter.

Optimismus zum Milchquoten-Ende

In Hinblick auf das Quotenende fand am 24. März 2015 eine Pressekonferenz in der Landwirtschaftskammer Steiermark statt. Vertreter der Molkereien, der Politik sowie Bauern zeigten sich vorsichtig optimistisch.

Ende der Milchquote als Chance

Am 31. März 2015 läuft das Quotensystem für Milch, vielen auch als Kontingentierung bekannt, aus. Der Preis wird in Zukunft die Mengen steuern. Oberösterreichs Milchbranche setzt auf Qualität.

42. Viehwirtschaftliche Fachtagung

Am 25. und 26. März 2015 fand im Grimmingsaal der HBLFA Raumberg-Gumpenstein die 42. Viehwirtschaftliche Fachtagung statt. Experten und Praktiker sprachen u.a. zu den Themen Milchmarkt, Züchtung und Milchviehfütterung.

Kälberwägen im Praxistest

Das neugeborene Kalb von der Kuh zum Kälberstall zu transportieren, ist mit immensem Kraftaufwand verbunden. Im LANDWIRT Praxistest haben wir fünf verschiedene Kälberwägen getestet, die den Transport erleichtern sollen.

Gentest beschleunigt Rinderzucht

Mittels DNA-Analyse lassen sich gewünschte Merkmale finden. Das beschleunigt die Zuchterfolge. Die Technische Universität München ist Vorreiter der genomischen Zucht.

IBR/IPV in 27 Rinderbetrieben bestätigt

27 österreichische rinderhaltende Betriebe sind von der IBR/IPV-Infektion bisher betroffen, wie aus der aktuellen Datenauswertung der Österreichischen Agentur für Gesundheit- und Ernährungssicherheit (Ages) hervorgeht.

Keine Versteigerungen wegen IBR/IPV Ausbruch

Durch den Ausbruch einer anzeigepflichtigen Rinderseuche in einem Handelststall in Tirol wurden alle Rinderversteigerungen österreichweit in der Zeit von 21. bis 28. Feber 2015 behördlich untersagt. Damit muss auch der Tag der Mutterkuh in der Greinbachhalle ersatzlos gestrichen werden.

5. Tänikoner Melktechniktagung

Nationale Experten aus Forschung, Beratung, Industrie und Landwirtschaft trafen sich am 18. und 19. März 2015 in der Schweiz zur fünften Tänikoner Melktechniktagung. Im Fokus der Tagung stand die nachhaltige und tiergerechte Milchgewinnung.

Milchquote bereits um mehr als 160.000 t überliefert

Die Überlieferung der nationalen Milchquote beläuft sich in Österreich bereits auf 160.000 t. Zusatzabgabe machte Ende Februar 44,5 Mio. Euro aus.

Wagyu-Rinder als Kreuzungspartner geeignet

Seit einigen Jahren gibt es auch in Mitteleuropa Wagyu-Rinder. Sie sind vor allem für ihre ausgezeichnete Fleischqualität bekannt. Diese Rasse eignet sich auch für Kreuzungen mit Charolais- oder Fleckvieh-Tieren. Sie verbessern Zartheit und Saftigkeit im Rindfleisch.

Interview zur Milchquote mit Dr. Leopold Kirner

Mit 1. April 2015 ist die Milchquote Geschichte. Dr. Leopold Kirner erwartet einen Preiseinbruch, der sich bis zum Herbst wieder erholen sollte.

Ladies Night 2015 in Tirol

Am 14. März 2015 fand im Vermarktungszentrum Rotholz die „Ladies Night“ statt. Bei der Schau präsentierten ausschließlich Frauen ihre Jungkühe.

ZAR Seminar 2015 in Salzburg

Das diesjährige ZAR Seminar in Salzburg war dem Thema „Gesunde Klauen und gute Fundamente“ gewidmet. Zahlreiche interessierte Besucher fanden sich am Heffterhof ein und nutzen die Gelegenheit sich zu informieren.

EU-Fleischproduktion wird 2015 weiter wachsen

Die Fleischproduktion in der EU soll 2015 wachsen. Denn die Tierbestände wachsen. Für Entlastung am Markt soll der steigende Pro-Kopf-Verbrauch sorgen.

Tagung Perspektiven Milchwirtschaft

Bis zum Auslaufen des Quotensystems am 31. März 2015 bleiben noch drei Wochen. Bei der Tagung Perspektiven Milchwirtschaft in Altmünster in Oberösterreich wurde das 6-Punkte-Programm des Ministers für eine zukunftsorientierte Milchwirtschaft präsentiert.

Mit dem M-Rind weiter auf Erfolgskurs

Mc Donald’s Österreich hat im vergangenen Jahr 150 Mio. Euro investiert und bleibt weiterhin der größte Gastronomie-Partner der heimischen Landwirtschaft. Das Qualitätssicherungsprogramm M-Rind soll um zusätzliche Partner-Bauern erweitert werden.

Herpesvirus: Problem muss gelöst werden

Österreich ist eines von vier Ländern der EU, das den Status „seuchenfrei“ führt. Der kürzlich in Österreich eingeschleppte Rinder-Herpesvirus soll im Griff gehalten werden.

Rinderfachtage: Luft, Licht und Liegeboxen

Etwa 300 Rinderhalter kamen am 25. und 26. Februar 2015 zu den beiden Fachtagen in die LFS Edelhof und die LFS Pyhra. Neben theoretischen Vorträgen standen am Nachmittag praktische Vorführungen am Programm.

Rinderfachtag in Südtirol voll besetzt

Der LANDWIRT Rinderfachtag an der LFS Dietenheim stieß am 27. Feber 2015 auf reges Interesse der Rinderbranche. Knapp 190 Stühle waren besetzt, während die Referenten über Klauengesundheit, Kälberaufzucht und Melktechnik informierten.

Rinderfachtag in der Futtertrockungshalle

Knapp 100 Landwirte nutzten den bayrischen LANDWIRT Rinderfachtag sich fachlich weiterzubilden. Die Futtertrocknung Lamerdingen funktionierte dafür extra die Maschinenhalle in einen Veranstaltungsraum um.

Milchbauern steigen auf die Bremse

Die Milchbauern haben sich im Jänner 2015 mit ihren Molkereianlieferungen spürbar eingebremst. Die heimische Milchanlieferung lag in fast allen Monaten des Kalenderjahres 2014 deutlich über dem Niveau von 2013.

Heimisches Rindfleisch für Burgerproduktion gesucht

Bereits 10.500 österreichische Landwirte vermarkten ihre Schlachtkühe als M-Rinder. Dennoch suchen die regionalen Erzeugergemeinschaften noch Landwirte, die ins Projekt M-Rind einsteigen wollen. Bis zu 100 Euro Projektzuschlag pro Kuh sind möglich.

Grünland gegen Dürre versichern

Den Klimawandel bekommen auch die Grünlandbauern zu spüren. In Österreich gibt es nun die in Europa einzigartige Möglichkeit, Grünland gegen Dürre zu versichern.

5. Kremesberger Tagung

Die von der Bestandsbetreuung Wiederkäuer, Vetmeduni und Rinderzucht Austria veranstaltete Kremesberger Tagung stand diesmal unter dem Motto „Tierarzt/ärztin & Landwirt/in – gemeinsam für die Tiergesundheit“.

Das waren die österreichischen Rinderfachtage

Mit dem Tiroler Rinderfachtag endete der österreichische Teil der LANDWIRT Rinderfachtage am 24. Jänner 2015. Sechs Veranstaltungsorte, zehn ausstellende Partnerfirmen und 1.565 Besucher lautet die Bilanz. Am 26. und 27. Feber finden die LANDWIRT Rinderfachtage in Bayern und Südtirol statt.

LK Steiermark gibt Ausblick auf Agrarjahr 2015

Kammerpräsident Franz Titschenbacher und Direktor Werner Brugner stellten Schwerpunkte im Arbeitsjahr 2015 vor. Milchquotenende und Maiswurzelbohrer standen auf der Agenda.

Franz Reisecker im Interview

Positive Nachrichten für die Landwirte waren zuletzt Mangelware. Ein Qualitätsprogramm sowie eine gemeinsame Exportinitiative sollten nun für Aufschwung sorgen, meint Franz Reisecker, Präsident der LK Oberösterreich im LANDWIRT Interview.

Heumilchbauern bekommen 5 Cent mehr

2014 war ein gutes Jahr für die heimischen Heumilchbauern. Europaweit gesehen, werden in Österreich die höchsten Mengen an Heu- und Biomilch produziert.

Reinrassige Deckstiere einsetzen

Beispiele aus der Praxis zeigen, dass durch den Einsatz eines reinrassigen Deckstieres der Erlös aus der Mutterkuhhaltung deutlich gesteigert werden kann. Entscheidend dabei ist nicht die Rasse des Stieres, sondern seine Qualität.

Klauenkrankheiten vorbeugen

Vergleichbar mit Spitzensportlern haben auch Milchkühe mit hoher Leistung steigende Ansprüche. Nur wenn die Tiere optimal betreut werden, sind sie in der Lage, die erwarteten Milchmengen zu erbringen.

Für Licht im Rinderstall sorgen

Das Stallklima ist wesentlich von den Faktoren Luft, Temperatur, Feuchtigkeit, Gasen und Luftbewegung abhängig. Eine weitere wichtige Einheit, die oftmals unterschätzt wird, ist das Licht.

Die Kuh in der Liegebox steuern

In jedem Liegeboxenlaufstall sind zahlreiche Steuerungselemente verbaut. Der Landwirt ist dafür verantwortlich, die Einstellungen so vorzunehmen, dass Kühe optimal liegen können.

21. Wintertagung für Grünland- und Viehwirtschaft

Die vom Ökosozialen Forum veranstaltete Wintertagung in Aigen im Ennstal stand diesmal unter dem Motto: „Wirtschaften mit Zukunft: Ökosozial heißt, das Ganze sehen!“

Internationale Fachtage für Rinderhalter

Die internationalen Fachtage für Milch- und Rindermastbetriebe finden am 25. Februar 2015 in der LFS Edelhof sowie am 26. Februar 2015 in der LFS Pyhra statt.

Erster LANDWIRT Rinderfachtag in Salzburg

Der erste LANDWIRT Rinderfachtag in Salzburg wurde heute, am 23. Jänner in der LFS Kleßheim veranstaltet. Mit dem morgigen Tiroler Rinderfachtag endet die österreichische LANDWIRT Weiterbildungstournee für Rinderhalter.

Archiv Rinder

Weitere Berichte zum Thema Rinder finden Sie im Archiv:
Rinder

Suche

Bildberichte Rinderhaltung

  • Kärntner Fleischrindermesse 2015
    Die 11. Kärntner Fleischrindermesse fand am 21. März 2015 in der Zollfeldhalle statt. Neben dem Jungrinderchampionat und der Versteigerung wurde ein vielfältiges Programm geboten.
  • 50 Jahre Kärntner Holstein Verband
    Mit einer Jubiläums-Vollversammlung und einer großen Züchtergala feierte der Kärntner Holstein Verband sein 50jähriges Bestehen am 7. März 2015 im Casino Velden.
  • Eigenbaustall für Rinder
    Mit nur 40.000 Euro und einer Stallfläche von weniger als 100 m² schuf ein Landwirt aus Bayern Platz für 12 Rinder. Um Fressplatzfläche zu sparen erfand er einen klappbaren Futtertisch.

Abenteuer Stallbau

Rinderstallbau

Anhand von 14 Beispielbetrieben werden Details beleuchtet, die sich in der Praxis bewährt haben und nicht in Fachbüchern zu finden sind.

Fleckviehkühe

  • Fleckvieh Drillinge
    Zwei trächtig zum 2. Kalb, eine hat schon zum 2. Mal gekalbt. Laufstallhaltung, weidegewohnt, vorzugsweise werden alle 3 an einen Betrieb abgegeben. Zustellung (Transport) möglich. Preis nach Vereinbarung!
  • Erstlingskuh 33 L Fleckvieh
    Jungkuh Rau aus Wal GZW 120 MW 113, gekalbt am 31.12.2014 - sicher trächtig, weidegewohnt, MBK 2,30, Bez. Melk.
  • Fleckvieh-Kuh
    Verkaufe Fleckvieh-Kuh aus Zuchtbetrieb, zum 3. Kalb trächtig, soll kalben am 24.06.2015, HB.
  • Bio Erstlingskuh, Kuh in Milch und trächtige Kalbin
    Wegen Bestandesreduktion Bio (Silageverzicht, Heumilch) 1 Stk. Erstlingskuh Einsatzleistung 28,4 l, 1 Kuh in Milch (2. Kalb am 18.12.2014, belegt am 28.3.2015, EL 6225l, GZW 109) und eine trächtige Kalbin (Abkalbetermin 25.8.2015) mit Abstammung. Preis nach Vereinbarung. Untenstehener Preis bezieht sich auf die Erstlingskuh.
  • Suche günstige trächtige Fleckviehkuh
    Kann auch geringe Leistung haben, soll kalben Ende Mai bis Anfangs Juni, Wienerwaldnähe.