Rinderstall bauen

Ein Stallneubau muss gut geplant sein. Familie Danzl gibt uns detaillierte Einblicke in ihren neuen Rinderstall.

 

Interessantes aus der Rinderwelt

Rinder, die in einem gesunden Umfeld gehalten werden, können hohe Leistungen erbringen. Hier finden Sie alle Informationen zum Thema Rinderhaltung.

Milchwirtschaft: Umsätze 2013 um 5,9 % gestiegen

Milchwirtschaft: Umsätze 2013 um 5,9 % gestiegen

2013 war für die österreichische Milchwirtschaft ein Jahr mit positiver Entwicklung. Die Erzeugermilchpreise erreichten Ende 2013/Anfang 2014 einen Höchstwert.
Heißes Wasser: Gift für den Ampfer

Heißes Wasser: Gift für den Ampfer

Die biologische Ampferbekämpfung beschränkte sich bis jetzt mehrheitlich auf manuelles Ausstechen oder händisches Ziehen. Nun haben Schweizer Versuche ergeben, dass heißes Wasser Ampferwurzeln innerhalb weniger Sekunden abtötet. Dazu notwendig ist nur ein Hochdruckreiniger sowie 90 C heißes Wasser.
Fahrsilo richtig sanieren

Fahrsilo richtig sanieren

Der Winter ist vorüber und die Futtervorräte in den befahrbaren Silieranlagen neigen sich dem Ende zu. Die Erntezeit rückt immer näher und die Wiederbefüllung einer solchen Anlage steht in den Startlöchern. Diese Zeit ist sehr günstig, um die Fahrsiloanlagen genau zu begutachten und eventuell entstandene Schäden zu sanieren.
Ampfer früh bekämpfen

Ampfer früh bekämpfen

Es fällt auf, dass der Ampfer in den Wiesen und Weiden wieder deutlich mehr wird. Vor allem Trockenheit und nasse Witterungsbedingungen lassen die unbeliebte Pflanze sprießen. Das Frühjahr bietet einen ausgezeichneten Zeitpunkt für die Bekämpfung.
Bayerns Fleischrinder kämpfen mit der GAP-Reform

Bayerns Fleischrinder kämpfen mit der GAP-Reform

Erika Sauer spricht Klartext im LANDWIRT Interview zum Thema GAP-Reform und Mutterkuhhalter. Als Vorsitzende des Fleischrinderverbandes Bayern ist sie politisch betroffen, als Landwirtin und Rotviehzüchterin auch persönlich.
7. Dairy Grand Prix in Maishofen

7. Dairy Grand Prix in Maishofen

Am 5. und 6. April 2014 fand der 7. Dairy Grand Prix in Maishofen statt. Die Veranstaltung begann am Samstag mit einer Eliteauktion. Am Sonntag führten Züchter aus Österreich und Südtirol insgesamt 240 Tiere vor.
NÖM senkt den Milchpreis ab April

NÖM senkt den Milchpreis ab April

Das niederösterreichische Molkereiunternehmen NÖM senkt mit Anfang April 2014 den Erzeugermilchpreis um 1 Cent netto je kg. Begründet wird die Maßnahme mit der aktuellen Marktentwicklung in der EU.
Entkoppelung der Mutterkuhprämien

Entkoppelung der Mutterkuhprämien

Die Entkoppelung der Mutterkuhprämien ist als fix anzusehen. Für die Zahlungen in der Übergangszeit von 2015 bis 2019 wird die Zahl der Mutterkühe, die 2014 gehalten werden, ausschlaggebend sein.

OM bei Käseweltmeisterschaft erfolgreich

Besonders erfolgreich war die Obersteirische Molkerei beim diesjährigen World Championship Cheese Contest, dem weltweit größten Wettbewerb der internationalen Käseindustrie. Der Käse Erzherzog Johann gewann in zwei Klassen Gold und wurde gesamt Vizeweltmeister über allen Klassen.

LE und Direktzahlungen werden heute überwiesen

Insgesamt werden heute EUR 320,6 Mio. an Mitteln aus Ländlicher Entwicklung und Direktzahlungen von der Agrar Markt Austria (AMA) überwiesen. Die Mitteilungen und Bescheide werden Ende März versendet. Vier Wochen ab Erhalt kann Beschwerde eingebracht werden.

Bundesjungzüchterchampionat 2014 in Imst

Es ist das Highlight bei den österreichischen Jungzüchtern: Das Bundesjungzüchterchampionat. Über 200 Jugendliche wetteiferten um den begehrten Titel, der schließlich in die Steiermark und nach Vorarlberg ging. Beim Kreativwettbewerb der Fachschulen holte sich die LFS Hohenlehen den Sieg.

Rinderställe staubarm einstreuen

Wer seinen Stall regelmäßig einstreut, der kennt die hohe Arbeits- und Staubbelastung, die dadurch entsteht. Doch das muss nicht sein. Mittlerweile gibt es Auflöse- und Verteilgeräte, die das Problem lösen.

Fachstelle für tiergerechte Tierhaltung und Tierschutz

Die Fachstelle für tiergerechte Tierhaltung und Tierschutz lud am 24. März 2014 zu einer Auftaktveranstaltung an der Veterinärmedizinischen Universität in Wien. Die Aufgaben der Fachstelle sind die Begutachtung und Zertifizierung von Stalleinrichtungen, Haltungssystemen im Nutztierbereich sowie von Heimtierunterkünften und Heimtierzubehör.
mehr über Rinderhaltung

Keime im Käse

Milchprodukte müssen hygienisch produziert werden, sonst drohen den Konsumenten gefährliche Erkrankungen. Genau das passierte 2009 und 2010. Zwei verschiedene Listerienstämme im Quargel verursachten damals 34 Erkrankungen, davon 8 Todesfälle. Experten der Vetmeduni Vienna analysierten das Erbgut der Bakterien von damals und zeigten, dass die beiden Stämme unterschiedliche Eigenschaften haben und unabhängig voneinander in den Betrieb gekommen waren.

Abenteuer Stallneubau

Familie Natter entschied sich 2012 für einen Stallneubau. Dabei standen vor allem der Tierkomfort, das Stallklima und die Arbeitserleichterung im Vordergrund. Zusätzlich bietet die in Vorarlberg weit verbreitete Flachdach-Bauweise einen besonderen Anblick.

Stallneubau: Mehr Leistung – weniger Arbeit

Im alten Stall am Betrieb Danzl war die Arbeitsbelastung hoch und die Arbeitszeit lang. 2012 entschied sich die Familie deshalb für einen Stallneubau. Dass sie damit die richtige Entscheidung getroffen haben, darüber sind sich alle Familienmitglieder einig.

Ohne Milchquote geht es auch

Quote ade – heißt es in gut einem Jahr. Seit der Verkündung des Quotenendes im Jahr 2008 haben sich Landwirte, Molkereien und Politik auf den Milchmarkt der Zukunft vorbereitet. Zeit Bilanz zu ziehen.

10. Kärntner Fleischrindermesse

Beim Jungrinderchampionat 2014 wurden über 80 Tiere der Rassen Angus, Charolais, Fleckvieh-Fleisch, Kärntner Blondvieh, Limousin, Pinzgauer-Fleisch sowie Schottisches Hochlanderind in 20 Gruppen gerichtet.

Milchanlieferung leicht gebremst

Die Milchbauern haben auch im Februar kräftig Milch angeliefert. Allerdings gibt es leichte Anzeichen für ein Bremsmanöver.

Laufflächen sanieren mit Kugelgranulat-Scheuern

Betonböden im Rinderlaufstall verlieren innerhalb kurzer Zeit ihre Rutschfestigkeit. Mit dem neu entwickelten Kugelgranulat-Scheuerverfahren können die Laufflächen kostengünstig saniert werden.

2. NÖ Fleischrindertag 2014

104 Jungrinder neun verschiedener Rassen von 57 Züchtern aus vier Bundesländern wurden am 8. März in der Berglandhalle bei Wieselburg präsentiert.

Steigende Rinderproduktion

Die Bruttoeigenerzeugung von Rindern wird heuer in Österreich voraussichtlich um 1,2 % auf insgesamt 699.900 Stück zulegen. Im Jahr 2015 wird eine weitere Erhöhung der Gesamtproduktion um 0,4 % auf 702.800 Stück erwartet. Dies geht aus der jüngsten Prognose der Bundesanstalt für Agrarwirtschaft hervor.

ZAR Seminar 2014 in Salzburg

Das diesjährige ZAR Seminars am Heffterhof in Salzburg beschäftigte sich mit dem Thema Erbfehler in der Rinderzucht: Erkennung und erfolgreiches Management.

Deutschland: Milchpreis nicht kostendeckend

Trotz der vergleichsweise hohen Milchpreise und etwas nachgebender Produktionskosten konnten die deutschen Milchbauern im Herbst 2013 keine Gewinne einfahren.

Erfolgreich Stiere mästen

Familie Mitterbucher hat sich der Stiermast verschrieben. Bei der täglichen Arbeit legen die Oberösterreicher vor allem auf das Stallklima, die Krankheitsprävention und den Tierkomfort ein besonderes Augenmerk. Tageszunahmen von durchschnittlich 1.350 g bestätigen die Familie in ihrem Schaffen.

Milchmarkt: Hohe Liefermenge auch im Februar

Der Trend der hohen Milchanlieferung hält in Österreich weiter an. Die derzeit attraktiven Erzeugerpreise ermutigen die Landwirte dazu, mehr Rohmilch zu produzieren.

Besucherandrang beim LANDWIRT Agrarforum Rind 2014

Von 13. bis 16. Jänner 2014 fand der erste Teil des vom LANDWIRT veranstalteten Agrarforums Rind in den Bundesländern Steiermark, Tirol, Niederösterreich und Oberösterreich statt. Am 25. bis 27. Februar tagte das Agrarforum Rind in Lamerdingen (Bayern), der LFS Dietenheim in Bruneck (Südtirol) und der LFS Stiegerhof in Kärnten.

EU- Agrarreform ist Herausforderung für Tux-Zillertaler

Bei der letzten Vollversammlung der Tux-Zillertaler Züchter Mitte Februar wurde neben der Vergabe der Auszeichnungen auch auf die kommenden Herausforderungen hingewiesen. Ergebnisse über fortlaufende Fördermaßnahmen werden Ende März erwartet.

Christian Friedl ist Fleckviehzüchter des Jahres 2013

Christian Friedl aus Unterlamm hat es nach 12-jähriger konsequenter Zuchtarbeit zum Fleckviehzüchter des Jahres 2013 geschafft. Im neuen Stall melkt ein DeLaval Melkroboter das wertvolle Zuchtvieh. Christian selbst arbeitet auch als Melker in der Fachschule Hatzendorf. Er sieht täglich den Unterschied zwischen Melkstand und Roboter.

Mäuseschäden im Grünland sanieren

Wühlmäuse verursachen durch ihre Wühltätigkeit Schäden an der Grasnarbe. Durch das Aufwerfen von Erdhaufen kommt es zur Futterverschmutzung und zu schlechten Grundfutterqualitäten. Im Frühling ist der beste Zeitpunkt, die Schädlinge zu bekämpfen.

Programm für Ländliche Entwicklung fast fertig

Der Programmvorschlag für die Ländliche Entwicklung 2014 – 2020 wurde im Zuge eines sogenannten Stakeholder-Dialogtages in Wien diskutiert. (Stakeholder = Mitglied einer Interessensgruppe). Über die Ziele des neuen Programms herrscht Klarheit, die Maßnahmen und die Mittelverteilung sind ebenfalls weit gediehen, aber noch nicht gänzlich fertig gestellt.

Rinderbestand 2013 weiterhin unter der 2-Millionen-Marke

Der österreichische Rinderbestand umfasste zum Stichtag 01.12.2013 insgesamt 1,958.000 Stück. Der durchschnittliche Tierbestand je Hof stieg auf 30 Tiere an.

AMA und QS erkennen Futtermittelqualität gegenseitig an

Seit Jahresbeginn gibt es eine gegenseitige Anerkennung der Futtermittelqualität zwischen der deutschen Qualität und Sicherheit GmbH (QS) und der AMA Marketing. Unternehmen, die nach pastus+ oder QS zertifiziert sind, können in das jeweils andere System liefern.

Neuer PRO KUH Trächtigkeitstest aus Milch

Es gibt einen neuen Trächtigkeitstest ab März 2014 im Institut für Milchuntersuchung Niedersachsen - Bremen GmbH. Auch österreichische Landwirte können dort untersuchen lassen. Der Test ist stressfrei für die Kuh, risikofrei für den Embryo sowie einfach und kostengünstig für den Betrieb.

Milchquotensystem hinterlässt Spuren

Die Milchpreise in der europäischen Union haben sich erholt. Dennoch ist die Freude der Erzeuger gedämpft, denn in sieben Mitgliedstaaten drohen Strafabgaben zum Ende des Milchwirtschaftsjahres 2014.

Kühe mit Heu füttern

Die Tiere von Michael Simnacher fressen ausschließlich Heu. Der Bayer entschied sich für den Umstieg von Silage- auf Heufütterung. Mittels einer Heutrocknungsanlage wurden letzten Sommer 600 t Heu getrocknet.

Läuft der Pansen, läuft die Milch

Die Fütterung von Milchkühen besteht in erster Linie in der Nährstoffversorgung der Mikroorganismen im Pansen. Bei Einhaltung einiger Grundregeln ist die erfolgreiche Milchviehfütterung einfach möglich.

61. Wintertagung für Grünland- und Viehbauern

Die vom Ökosozialen Forum veranstaltete Wintertagung in Aigen im Ennstal stand diesmal unter dem Motto: „Österreich is(s)t besser! Wer garantiert, dass es so bleibt?“ Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter gab seinen Einstand bei den Grünland- und Viehbauern. Er zeigt sich durchwegs optimistisch.

Rinderzüchter fordern Zusagen ein

Die Rinderzüchter fordern nun die politischen Zusagen ein, für die Rinderwirtschaft in der zweiten Säule entsprechende Transfermaßnahmen zu unterstützen. Es geht dabei um den Verlust von 94 Mio. Euro für den österreichischen Rindersektor durch den Wegfall der gekoppelten Prämien für den Tiersektor in der ersten Säule der GAP.

Schweizer Butterproduktion sank 2013 deutlich ab

Die gesamte Schweizer Butterproduktion sank 2013 um sieben Prozent. Insgesamt wurden 47.000 t Butter produziert.

Projektstart: „Efficient Cow“

Wie muss die Kuh aussehen, die den Anforderungen der Zukunft gerecht wird? Die Antwort auf diese Frage ist das Ziel des Projekts „Efficient Cow“. Dabei werden über die übliche Leistungs- und Qualitätskontrolle hinaus die Milchkühe vermessen, gewogen, ihre Körperkondition beurteilt, ihr Futter analysiert und Daten zur Tiergesundheit erhoben.

Milchquote bereits um 55.000 t überliefert

Die österreichischen Milchbauern geben bei der Molkereianlieferung weiterhin Gas. Von Anfang April bis Ende Dezember 2013 wurde die anteilige Lieferquote bereits um 55.533 t übertroffen. Dies hätte bereits eine Zusatzabgabe von EUR 15,45 Mio. zur Folge.

Deutscher Milchmarkt läuft gut an

Die deutschen Milchbauern haben ihre Milchanlieferungen im vergangenen Jahr mit voraussichtlich 30,3 Mio t erneut ausgedehnt und damit ein Rekordergebnis erzielt. Gleichzeitig sind die Preise für Milch und Milchprodukte zum Teil deutlich gestiegen. Im Mittel wurden 2013 etwa 37,50 Cent/ kg Milch netto bei 4,0 % Fett und 3,4 % Eiweiß gezahlt.

Neues Milchtaxi 3.0 von Holm & Laue

In der dritten Generation bietet das Milchtaxi 3.0 von Holm & Laue in den Modellen 150 l und 260 l neue Funktionen und verbesserte Abläufe, die das mobile Kälberfüttern vereinfachen.

Kälberaufzucht – mit mehr Milch zum Erfolg

Bereits in den ersten Lebenswochen eines Kalbes werden die Weichen für das spätere Leben gestellt. Die Fütterung und Haltung muss darauf ausgerichtet sein, dass die Kälber gesund bleiben und ausreichende Zunahmen haben.

Rinderseuche in Bayern festgestellt

Im bayerischen Landkreis Donau-Ries wurde auf einem Mastetrieb ein Rindervirus festgestellt. Die mit dem Virus befallenen Tiere sollen getötet werden. Im Sperrbezirk werden alle Rinder untersucht werden.

Gründung Branchenverband Milch

Die Zentrale Arbeitsgemeinschaft österreichischer Rinderzüchter (ZAR) will 2014 die Gründung eines Branchenverbandes Milch durchsetzen und damit die Zusammenarbeit entlang der Wertschöpfungskette Milch intensivieren.

Herde kontinuierlich aufstocken und Ofenholz als zweites Standbein

Andere Betriebsleiter hätten mit dieser Flächenausstattung vermutlich schon längst viel mehr Kühe. Josef Hochegger und seine Familie gehen jedoch einen moderaten Weg was das Aufstocken der Herde betrifft. Statt durch hohe Investitionssummen sich an die Milchwirtschaft völlig zu binden, setzt Hochegger seit vielen Jahren erfolgreich auf die Vermarktung von Ofenholz.

Archiv Rinder

Weitere Berichte zum Thema Rinder finden Sie im Archiv:
Rinder

Gebrauchtmaschinen Stalltechnik

Suche

Abenteuer Stallbau

Rinderstallbau

Anhand von 14 Beispielbetrieben werden Details beleuchtet, die sich in der Praxis bewährt haben und nicht in Fachbüchern zu finden sind.

Bildberichte Rinderhaltung

  • Ampferbekämfung im Frühjahr
    Der Ampfer ist im Grünland das Problemunkraut Nr. 1. Es fällt auf, dass er in letzter Zeit wieder stärker zunimmt. Vor allem Trockenheit und nasse Witterungsbedingungen lassen die unbeliebte Pflanze sprießen. Das Frühjahr bietet einen ausgezeichneten Zeitpunkt für die Bekämfung.
  • Stallbau Danzl
    Im alten Stall am Betrieb Danzl war die Arbeitsbelastung hoch und die Arbeitszeit lang. 2012 entschied sich die Familie deshalb für einen Stallneubau.
  • Stallneubau Natter
    Familie Natter entschied sich 2012 für einen Stallneubau. Dabei standen vor allem der Tierkomfort, das Stallklima und die Arbeitserleichterung im Vordergrund. Zusätzlich bietet die in Vorarlberg verbreitete Flachdach-Bauweise einen besonderen Anblick.
  • Gebärmutterentzündung erkennen und vorbeugen
    Die akute Gebärmutterentzündung ist eine Hauptursache für Abgänge. 60 % der Kühe und Kalbinnen verlassen in diesem Zeitraum den Betrieb.
  • Klauenpflegestand von Pesenhofer Robert
    Viele Jahre Erfahrung in der Klauenpflege haben Robert Pesenhofer dazu bewegt, einen eigenen Klauenpflegestand zu entwickeln und bauen. Dabei können Rinder ohne gefährliche Handarbeit fixiert werden. Durch die ergonomische Bauweise lässt sich die Kuh auch enorm schnell fixieren.
  • Milchleistung steigern mit hoher Trockenmasseaufnahme
    Die Höhe der Milchleistung wird entscheidend von der Aufnahme der Trockenmasse beeinflusst. Für die Kuh bedeutet jedes Kilogramm höhere Trockenmasseaufnahme zu Beginn der Laktation über 300 kg Milch in der Gesamtlaktation. Mehr als die Hälfe des Gewinns wird in den ersten 100 Laktationstagen erwirtschaftet.

Fleckviehkühe