Pornographie im Internet....

Antworten: 3
Name: Trulli 05-05-2013 23:20
Pornographie im Internet....
Dieses Thema wurde in einer der letzten "Am Schauplatz" Sendungen aufgegriffen.....
Anscheinend ist Pornographie unter Jugendlichen ab bereits 9-10 Jahren weit verbreitet!
Handyvideos werden ausgetauscht, diverse Internetseiten sind fr jederman einfach und kostenlos zugngig! Scheint unter den heutigen Jugendlichen vllig normal zu sein!
Auch werden die Pornos immer hrter und haben mit der Realitt kaum mehr etwas zu tun!
Man mu nicht mal danach suchen, um im Internet an einschlgige Seiten zu kommen!
Wer, und wie soll man die "Kinder" auf die Thematik vorbereiten?
Abschotten kann man sie ja auch nicht!
Wie wirkt sich das auf die Entwicklung der jungen Leute aus? Warum unternimmt die Politik nichts?

mfg
 
Name: Icebreaker antwortet um 05-05-2013 23:39 auf diesen Beitrag
Pornographie im Internet....
Dazu gibt es eine recht interessante Diskussion im Standard - siehe Link.
Und wie so oft, sind vor allem all die Userkommentare dazu interessant ...

http://derstandard.at/1363709994563/Sexualpaedagoge-Verteufeln-hilft-ja-nicht
 

Name: Peter06 antwortet um 06-05-2013 08:49 auf diesen Beitrag
Pornographie im Internet....
Es ist in der Tat erstaunlich, mit welcher Ratlosigkeit Staat und Gesellschaft diesem Phnomen gegenberstehen. Ich bin grundstzlich gegen bertriebene Regulierung von Seiten der Gesetzgebung, aber in diesem Zusammenhang gilt im www., was den Schutz des Kindeswohls oder die Diskriminierung von Frauen betrifft, die vllige Narrenfreiheit.
Man muss sich das einmal vorstellen, wir haben Gleichbehandlungskommisionen, "Gendermainstreaming", "equal-pay-day", und was-weiss-ich-noch fr Initiativen zur Emanzipation, auch in den eingefleischtesten Mnnerbastionen kommt man schn langsam drauf, dass Frauen mehr knnen als Kaffee kochen und einen netten Aufputz darstellen; und dann wird den Kindern und Jugendlichen eine der wesentlichen Bedrfnisse des Menschen, nmlich das Ausleben einer erfllenden, partnerschaftlichen Sexualitt, auf eine Art Bringschuld reduziert, prsentiert :
Mnner mssen immer knnen und Frauen mssen immer wollen.
Wir versuchen unseren Kindern beizubringen, dass Mann und Frau zwar verschieden sind, aber dennoch gleichberechtigt miteinander leben sollen, und lassen es zu, dass unkontrollierte Darstellungen aus dem Web dies alles torpedieren?
Dass diese Darstellungen immer drastischer werden, ist ja nur logisch, weil das sich gegenseitige bertreffen, wer hat noch etwas "rgeres", bei den Kids eben sehr wichtig ist...


Name: helmar antwortet um 06-05-2013 10:06 auf diesen Beitrag
Pornographie im Internet....
Hallo Peter 06, hier kann ich dir nur zustimmen.....zumindest genauso erbrmlich ist aber z.B. Mobbing via Netzwerken, und auch das "Happy Slapping" u.a. Es hat schon Selbtmorde von halben Kindern gegeben. Hier wird, wenn man die Tter erwischt, wohlgemeintes Gesusel von Psychologen nicht mehr helfen. Es gilt nicht nur den Kinder wieder ein Unrechtsbewustein klar zu machen, sondern auch dass gewisse Handlungen konsequenzen haben und auch haben mssen.Ich will keine Prgellehrer, aber dass derzeit die Erziehenden die Trottel der Nation sind denen Kinder ungestraft Beleidigungen und andres an die Kpfe werfen knnen, das kann es auch nicht sein.
Mfg, Helga

Bewerten Sie jetzt: Pornographie im Internet....
Bewertung:
5 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;399673
Login