Nachrüsten eines Bremsventils beim Steyr MT

Antworten: 5
Name: chr20 26-03-2012 08:08
Bremsventil Steyr MT
Hallo miteinander!
Nachdem das Bremsen über ein Steuergerät doch eher ein krampf ist (schwer dosierbar) überlegen wir uns ein Bremsventil für unseren 9095ger MT zuzulegen.
Hat jemand beim ein solches Ventil nachrüsten lassen und was kostet ein solches?
Ich habe beim Faie welche gesehen, die auch Lastanpassung haben aber bis max. 55l Ölleistung verwendbar sind. (der MT hat max. 86l)
Andere haben max. 80l. was ja auch noch theoretisch zu wenig ist. Es läuft ja so wie ich das sehe die ganze Ölmenge über das Ventil.
Danke für eure Hilfe!
Gruß
Chris


Name: ShadowsFall antwortet um 26-03-2012 09:28 auf diesen Beitrag
Bremsventil Steyr MT
Servus

Das Ventil wird in die Druckleitung der Hydraulikpumpe dazwischengehängt und mit der Druckweiterleitung vom Ventil wieder eingespeist.

Kaufen kannst du solches bei der Fa. Racher und Fa. Prillinger
Kosten ca. 450 - 500 Euro fürs Ventil alleine
Dann brauchst noch ein paar Verschraubungen und Schläuche
Laut Katalog sind diese allerdings auch nur bis 80L Durchflussmenge.



Name: chr20 antwortet um 26-03-2012 12:55 auf diesen Beitrag
Bremsventil Steyr MT
Hallo!
Ich werd mich mal nach dem orginal Nachrüstsatz erkundigen, ich vermute aber das das recht teuer wird...
Kennt jemand den Bremsdruck beim MT... den braucht man ja zur richtigen Schieberauswahl.
Eigentlich könnte ich ja das Ventil auch ohne Druckweiterleitung anschließen, wär zwar dann nicht offiziell gültig aber ich könnte einfach das mit Lastanpassung nehmen und fertig.
Ohne Sicherheitsventil mit Druckspeicher am Hänger ist die Anlage ja sowiso nicht 25km/h tauglich...


Name: ShadowsFall antwortet um 26-03-2012 13:26 auf diesen Beitrag
Bremsventil Steyr MT
Die Größe des Steuerschiebers sagt dir die Firma vom Bremsventil wennst denen die Traktortype sagst

Die normale hydr. Bremsanlage ist sehr wohl 25km/h tauglich.
Jedoch nur bis 12 to Gesamtgewicht und einer zusätzlichen Sibrazugbremse.

Name: rotfeder antwortet um 28-03-2012 12:09 auf diesen Beitrag
Bremsventil Steyr MT
Hallo!
Nachrüsten ist eher schwierig. Die Teile vom Racher usw. haben meist einen zu hohen Bremsdruck, wodurch die Bremse nicht so feinfühlig ist wie eine Druckluftbremse. Nach meiner Erfahrung haben die deutschen und österreichischen Traktore sowieso eine miese Ölbremse, da wurde zuwenig entwickelt, sondern zuviel auf Druckluft gesetzt. Wenn man eine ordentlich funktionierende Ölbremse will so muß man italenische oder französische Schlepper nehmen, die haben voll auf Öl gesetzt und die Druckluft ist in diesen Ländern verpöhnt.

Name: chr20 antwortet um 28-03-2012 15:33 auf diesen Beitrag
Bremsventil Steyr MT
Das Bremsventil stimmt man ja Schiebergrößenmäßig auf den Bremsdruck des Traktors ab soweit mir das bekannt ist.
Die Bremsventile stammen sowiso von italienischen Firmen.

Hat jemand das orginale von Steyr nachgerüstet? Trau mich gar nicht fragen was das kosten würde...


Bewerten Sie jetzt: Bremsventil Steyr MT
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;337732
Login