Dürre

Antworten: 31
Name: Allinone 16-03-2012 20:49
Dürre
Will nicht jammern,aber ist es bei Euch auch so trocken???

Bei uns im nordöstlichen NÖ hat es eigentlich die letzten 5 Monate keinen nennenswerten Niederschlag gegeben.

Der Wetterbericht für die nächsten 14 Tage verspricht auch kein Wasser.



PS:Ich hoffe Petrus kann auch diese Zeilen im Forum lesen.
Name: grasi1 antwortet um 16-03-2012 21:10 auf diesen Beitrag
Dürre
Wir haben auf 800m noch Schnee in Hülle und Fülle!
Wird noch eine Weile dauern bis der weg ist.

Name: Restaurator antwortet um 16-03-2012 21:35 auf diesen Beitrag
Dürre
voll der horror im raum graz, gerade auf meinen südhängen. muss die ribisel teilweise schon giessen und auf den weideflächen kommt fast gar nix hoch, im garten ist es knapp einen spaten tief staubtrocken.

Name: Hirschfarm antwortet um 16-03-2012 21:38 auf diesen Beitrag
Dürre
Bei uns (ebenfalls Nördliches Nö) staubts auch schon ordentlich. Letztes jahr war schon sehr trocken, so daß es im Herbst beim pflügen (November) gestaubt hat. Seit dem waren ein paar mal ein paar mm Niederschlag und Schnee war auch nahezu keiner. In Summe hat es seit Oktober keine 50mm geregnet.
Ich habe diese Woche mit einem Engländer gesprochen der in mehreren Ländern Landwirtschaft betreibt und der hat gesagt dieser Dürre-Gürtel reicht von Polen über Teile Tschechiens Österreichs Ungarn Slowakei Rumänien Ukraine bis nach Afganistan.
mfg

Name: fgh antwortet um 16-03-2012 21:56 auf diesen Beitrag
Dürre
Bei uns, Süd-/Weststeiermark, auch staubtrocken, keine wie heuer irgendwas wachsen soll, wenns so weiter geht.

Name: schellniesel antwortet um 16-03-2012 22:48 auf diesen Beitrag
Dürre
So drastisch für die Vegetation ist die Wintertrockenheit ja gar nicht! Mal abgesehn von Waldbrantgefahren!

Sicher spielt die winterfeuchte schon eine rolle wenn sich dann die Neiderschlagsmenge im April ausgleicht passt es dann den Maisbetrieben dann auch wieder nicht!

Hat aber beim Hafer und Gertse bauen letzten sonntag beim eggen fast nicht gestaubt also a bisserl a feuchte ist schon noch im Boden!

Also wenn bald ausreichender Niederschlag da ist habe ich keine befürchtungen zwecks Vegetation! Grundwasserpiegel ist wieder was anderes einige Brunnen sind eh schon trocken!


Sicher wenns jetzt mal niederschlag gibt wärs gelich mal Grün auch! Und für das Grundwasser brauchst schon a bisserl mehr das wird es jetzt auch wieder schön neiderziehen wenn die meisten Bäume wieder schön durstig sind....

Aber ich sehe es Positiv!

Mfg Andreas





 

Name: ESPRIMO antwortet um 16-03-2012 22:49 auf diesen Beitrag
Dürre
Wir liegen auf 840 m Seehöhe und wir haben noch 20-30cm von 110 cm Schnee-- auf den Nordseiten noch mehr
Wir können nur hoffen das die Scheisse bald ein Ende nimmt.
Aber des is holt so in den alpen.
und werzt segen alle Jahr wirds wieder recht.
Mfg.

Name: JD 5080 R antwortet um 17-03-2012 07:26 auf diesen Beitrag
Dürre
Bei uns in der süd- ost steiermark ist es auch staubtrocken ich hoffe es kommt bald regen weil sonst ist zu wenig futter beim ersten schnitt!!! MFG

Name: mostilein antwortet um 17-03-2012 07:35 auf diesen Beitrag
Dürre
190 l seit jahresanfang im traisental aber gülle is grosteils schon draussen

Name: Joe_D antwortet um 17-03-2012 08:28 auf diesen Beitrag
Dürre
Bodenfeuchtigkeit auf nicht gepflügten Feldern ist je nach Bodenart zwischen 22 u. 24%, also noch ein wenig zu naß für mein begriffe um zu bearbeiten...... Zentralraum O.ö.

Name: Joe_D antwortet um 17-03-2012 08:31 auf diesen Beitrag
Dürre
hallo andreas,
bei uns kaum vorstellbar, dass man noch unter 100ps/6t Saatgut in den Boden bringt....gratuliere!

Name: Willi47 antwortet um 17-03-2012 19:48 auf diesen Beitrag
Dürre
Hallo
wenns bei euch in Ö so trocken ist, hätt ich was für euch.
Ich verkaufe meine gebrauchte Beregnungsanlage in Südbayern.
Einfach melden.


Name: Vierkanter antwortet um 17-03-2012 20:14 auf diesen Beitrag
Dürre
bin ebenfalls im OÖ Zentralraum zuhause..............wie joe schon schrieb, bei uns sind die äcker noch zu nass, um anzubauen....


Name: Hirschfarm antwortet um 17-03-2012 21:05 auf diesen Beitrag
Dürre
@willi: Jetzt musst du mir nur noch sagen wo ich das Wasser zum Bewässern herkrieg und wir machen ein Geschäft!
In Spanien vertrocknet übrigens auch gerade ein nicht unbeträchtlicher Teil der Wintersaaten.
mfg

Name: seifenstein antwortet um 17-03-2012 21:34 auf diesen Beitrag
Dürre


zwischen wr. neustadt und sopron hat es seit oktober 25mm geregnet.
gestern habe ich die zuckerrüben gebaut. im august wurde mit der kreiselegge begrünt und der acker wurde seither nicht mehr befahren. trotz mulchsaat liegen viele körner im trockenen.
auf den feldwegen staubt es wie im hochsommer.




Name: scle_91 antwortet um 18-03-2012 14:40 auf diesen Beitrag
Dürre
bei uns im bezirk perg (östl. OÖ) ist das heurige jahr normal was feuchtigkeit anbelangt!
aber 2011 war eine katastrophe nur 550 mm niederschlag statt 850mm pro jahr!
Kenne einige Milchviehbetriebe die Futter zukaufen müssen! Hatte auf meinen Betrieb 60 Silageballen zukaufen müssen! Wie war bei auch das 2011 er Jahr??

Name: fgh antwortet um 18-03-2012 15:54 auf diesen Beitrag
Dürre
2011 war der Jahresdurchschnitt an NIederschlag zwar auch unterm Durchschnitt, aber so verteilt, dass alles wunderbar gewachsen ist.

Name: seifenstein antwortet um 18-03-2012 17:13 auf diesen Beitrag
Dürre
mein vater hat nach dem dreschen immer gesagt
die körner sind im trockenen.

heuer gilt das bereits nach dem anbau


Name: grasi1 antwortet um 18-03-2012 18:23 auf diesen Beitrag
Dürre
Bei uns sagt man, so groß wie die Schneehaufen, so groß werden die Heuhaufen, demnach müßten sie heuer Rekordverdächtig groß werden!
Denn die Schneehaufen sind jetzt noch sehr groß und auf den Wiesen liegt auch noch genug Schnee, nichts mit Gülle fahren oder so!
Skitouren, Skitouren, Skitouren usw......................herrlich, einfach Spitze bei diesen Tagen!

Name: farmer80 antwortet um 18-03-2012 19:52 auf diesen Beitrag
Dürre
Hallo!

Wir hatten im Raum Feldbach im Oktober 80mm Niederschlag. Seither kam nicht viel dazu. Auf dem Winterweizen Feld (frei Ebene) stellte ich gestern fest, das die Oberfläche zwar abgetrocknet ist aber unter den Krümeln bzw. neben den Pflanzen noch Feuchtigkeit da ist. vielleicht bekommen wir ja morgen ein paar Regentropfen ab. Auf dem Grünland sieht es schon schlechter aus. Letzte Woche dachte ich was das für eine Staubwolke am Himmel ist. Es stellte sich bei näherer Betrachtung heraus, dass ein Bekannter gerade seine Wiese striegelt.

MFG farmer80

Name: schellniesel antwortet um 18-03-2012 20:01 auf diesen Beitrag
Dürre
Wir hatten im Oktober keine 80mm das waren grad mal 40mm bei uns und bin auch Bez Feldbach?

ja es schwankt regional schon!

Aber hast schon recht so trocken ist es wirklich nicht der Tonhaltige Boden speichert schon einiges und ein niederschlag jetzt würde die Wiesen ganz schnell grün werden lassen!

Schattenseitig ist es teilweise sogar noch etwas Kritsch zum befahren!!

Das Grundwasser ist das Größere Problem den da Braucht es eben mehr als ein bisschen Gartengiesen!

Aber abwarten und tee trinken ändern kann man ohnehin nicht viel!

Mfg Andreas

Name: Tyrolens antwortet um 18-03-2012 20:11 auf diesen Beitrag
Dürre
Wir halt doch langsam Zeit, sich Gedanken über Prärie-Farming zu machen.

Name: LausiMT antwortet um 18-03-2012 20:11 auf diesen Beitrag
Dürre
Hallo,ich hab auf dem Gebiet zwar gut Lachen(ca.550l in drei Monaten aber ohne den Schnee- ca.50cm).
Bei uns sind die Nordhänge und Talwiesen noch nicht befahrbar und heute hats erneut geregnet....
Ich wünsch euch baldigen Niederschlag.....bin guter Dinge denn bei uns gibts ein altes Sprichwort:"Märzenstaub bringt Gras und Laub":-))

Name: 208 antwortet um 18-03-2012 21:25 auf diesen Beitrag
Dürre

Hallo tyrolens hast recht bei uns im bez tulln koennen wir uns wirklich ueber prairiefarming gedanken machen. @schnelniesel die gegend bei eiuch ist ja kaum mit dem tullnerfeld oder dem weinviertelvergleichbar darum gehen bei uns schon einige mm niederschlag ab. Ich denk mir immer der herr wirds schon richten und wenn nicht dann hoer ich 2020 auf da bin ich 45 jahre alt und wenn ich dann jedes jahr 1ha grund verkaufe kann ich bis 95 jahre grund verkaufen und gbrauch nicht mal eine pension also lassen wir es weiter stauben denn ab 2020 staubts sowieso


Name: schellniesel antwortet um 18-03-2012 21:35 auf diesen Beitrag
Dürre
@208

Ja deshalb sag ich ja: Bei uns!
Ist fast besser ist wenns doch etwas unter Durchschnitt Niederschlag gibt. in den meisten Gegenden (Österreichs) ist das sicher umgekehrt!

Mfg Andreas

Name: Joe_D antwortet um 18-03-2012 22:36 auf diesen Beitrag
Dürre
wenn so deine Vorfahren gedacht hätten....;-)

Name: schellniesel antwortet um 18-03-2012 22:40 auf diesen Beitrag
Dürre
in wie fern?
Meine Großmutter bestätigt das auch das eher die minimal zu Trockenen Jahre meist die besseren waren!

Mfg Andreas

Name: Joe_D antwortet um 19-03-2012 07:57 auf diesen Beitrag
Dürre
sorry, das mit den Vorfahren war auf die Meinung von "208" bezogen......;-)

Name: Hausruckviertler antwortet um 19-03-2012 10:48 auf diesen Beitrag
Dürre
Da haben wir im Hausruckviertel noch ordentlich Glück. Zu trocken ist es bei uns sehr selten.

Name: BCh antwortet um 04-04-2012 21:01 auf diesen Beitrag
Dürre
Hallo!

Also bei uns in der Südweststmk haben die Gräser schon mit dem Ähren und Rispen schieben angefangen!
Muss noch ein paar Besen kaufen und diese am Schwader montieren damit wir das auch zusammenrechen können!

Hauptsache die Meteorologen können immer sonniges Wetter präsentieren! Die meisten Leute kommen wahrscheinlich erst drauf das es trocken ist wenn aus dem Wasserhahn kein Wasser mehr kommt!
Am Osterwochenende soll ja endlich Regen kommen!

Das Foto hab ich heute gemacht 4.4.



 

Name: JD 5080 R antwortet um 05-04-2012 07:12 auf diesen Beitrag
Dürre
@BCh, da geb ich dir voll recht, die leute werden es wirklich erst merken wenn kein wasser mehr aus dem Hahn kommt aber dann wird es zu spät sein! Bei uns in der süd-oststeiermark ist es staub trocken bei uns wächst kein gras mehr! MFG

Name: Hirschfarm antwortet um 15-05-2012 14:29 auf diesen Beitrag
Dürre
Im Weinviertel schauen die Bestände teilweise zum kotzen aus. Zuerst war der Herbst schon viel zu trocken, dann hat es unter minus 20 Grad gehabt und im Frühjahr waren auch keine nennenswerten Niederschläge. Die Weizenbestände werden von unten schon braun, obwohl Sie noch nicht einmal im Schossstadium sind. Das wird heuer eine schnelle Ernte. Und die nächsten zwei Wochen ist kein Niederschlag in Sicht.
mfg

Bewerten Sie jetzt: Dürre
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;336654
Login