Wiederholte Reparaturen bei Heger Scheibenegge

Antworten: 5
Name: chiselplow 08-10-2011 15:25
Heger Scheibenegge
Ich habe eine Scheibenegge, X-Form der Firma Heger - Gasselich, 2009 gebraucht gekauft. Wenn sie funktioniert leistet sie schöne und gute arbeit, aber es werden alle Jahre, ein bis 2 Kegelrollenlagerpaare der Scheiben aufhängung kaputt. Das geht über die Jahre ins Geld und außerdem ist es sehr lästig, wenn sie ständig zu reparieren sind und die Maschine nicht geht wenn man sie braucht.

Nun wollte ich Fragen, wer von euch im Forum auch so ein Gerät besitzt und mit dem selben Problem zu kämpfen hat(te), bzw. diese Lagerung umgebaut hat? Und welche Erfahrungen ihr sonst mit dieser Scheibenegge habt.

Danke

Mfg
Name: crosscountry antwortet um 08-10-2011 20:09 auf diesen Beitrag
Heger Scheibenegge
Servus,

wir hatten eine solche Scheibenegge. Grundsätzlich super Maschine. Bei den Lagern musst du auf alle Fälle sehr viel Fett verwenden. Das Fett muß bei den Gehäusen austreten. Dieses austretende Fett dient als Abdichtung vor Schmutz und Staub. Durch diese Vorgangsweise hat unsere Maschine bei den Lagern eigentlich kein Problem gehabt.

Beste Grüße!
crosscountry

Name: chiselplow antwortet um 09-10-2011 15:44 auf diesen Beitrag
Heger Scheibenegge
Danke, das habe ich eigentlich e meistens gemacht, aber es ist halt viel arbeit und eine kartusche geht jedesmal drauf. Wie oft hast du geschmiert?

Name: crosscountry antwortet um 12-10-2011 18:30 auf diesen Beitrag
Heger Scheibenegge
Hy, ja schmieren war häufig angesagt. Ist jetzt etwas schwer zu sagen wie oft das war. So ca. ein Mal pro Tag auf alle Fälle. Von der Menge hast du eh bereits geschrieben, dass da jedes Mal fast eine Kartusche draufging. Wo du auch aufpassen musst ist, dass die große Mutter bei den Wellen nicht locker wird. Sonst sind die Lager recht schnell hinüber.

Grüße!
crosscountry

Name: 321 antwortet um 06-09-2012 20:46 auf diesen Beitrag
Heger Scheibenegge
Auch ich habe eine Scheibenegge, X-Form der Firma Heger - Gasselich, zur Pflege kann ich nur sagen,
Schmieren und wieder Schmieren - mindest alle 5 ha.
1 mal pro Tag ist mit Sicherheit nicht ausreichend!!!

Propleme gab es auch mit der einzelnen mittleren Scheibe. Diese habe ich auf einer Goliath-Blattfeder
aufgebaut, seitdem ist dieser Schwachpunkt auch besonders vor Steinen geschützt.
MfG 321

Name: 321 antwortet um 14-09-2012 20:30 auf diesen Beitrag
Heger Scheibenegge
Heute hat es mich mit einem hinterem X-Teil betroffen. 1 Lager kaputt, äußeren Lagersitz und Dichtscheibe zum Lager hin, angerieben. Habe es ausgeschweißt und wieder ausgedreht. Ich drehte eine 3 mm Nut in die
Scheibenkante und klebte einen O-Ring mit Superkleber hinein, um das Lagergehäuse ein wenig
dicht zu bekommen! Ursache war, wie Crosscountry schrieb, eine Mutter war zu locker, an der
Pflege mit Fett ist es nicht gelegen.
MfG 321

Bewerten Sie jetzt: Heger Scheibenegge
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;306182
Login