Am meisten Pestizid in Biopaprika

Antworten: 4
Name: Schadseitn 25-03-2009 13:05
Am meisten Pestizid in Biopaprika
Im "Konsument"-Test hat ein Biopaprika aus Israel den mit Abstand höchsten Pestizidwert aufgewiesen. Die Rückstände in dem Gemüse waren siebenmal so hoch, wie der gesetzliche Grenzwert erlaubt.
Wie kann es möglich sein dass der Grenzwert überschritten wird? Wird nicht kontrolliert????
Und außerdem was hatt das in unseren Regalen im Supermarkt verloren? Gibt doch heimische Lebensmittel die genutzt werden sollten!

Name: HPS antwortet um 25-03-2009 14:53 auf diesen Beitrag
Am meisten Pestizid in Biopaprika
BIO-Paprika waren vermutlich aus, dann hat einer von den Schlauen vermutlich halt eine Palette ausgetauscht. Diese Vorgehensweise wird vermutlich auch der Gewinnmaximierung dienen.

Wünsche den BIO-Paprika Essern guten Appetit, muss man halt selber anbauen, wenn man keine Spritzmittel haben will.

gruß HPS

Name: traktorensteff antwortet um 25-03-2009 22:56 auf diesen Beitrag
Am meisten Pestizid in Biopaprika
@ Schadseitn:
Leider gibt es Länder, in denen nicht so kontrolliert wird wie es sein sollte. Natürlich sollte man auch wissen, wie hoch der gesetzliche Grenzwert ist und ob er beim Bio-Paprika so gering ist, dass eine siebenfache Überschreitung des Grenzwertes leicht durch Wind oder sonstige Gründe passieren konnte.

Auf jeden Fall sollte man immer darauf achten, Gemüse nicht außerhalb der Saison zu kaufen. Es müssen ja nicht immer Erdbeeren zu Weihnachten sein usw. Um diese Zeit kommen auch wieder die Frühkartoffeln aus Ägypten ins Geschäft. Wenn man sich aber vorstellt, dass Lebensmittel bei der wachsenden Bevölkerung in Ägypten immer knapper werden und es gerade im letzten Jahr zu enormen Preissteigerungen, die die große arme Bevölkerungsschicht hart getroffen hat, gekommen ist, sollte man sich überlegen, ob man diese Frühkartoffeln wirklich kaufen sollte.

@ HPS:
Das ist eine starke Unterstellung. Ich hoffe, dass das keine übliche Geschäftspraxis ist und kann es mir auch nicht vorstellen.

Übrigens, ich baue meine Paprika auch selbst an, in bester Bio-Qualität, für den Eigenverbrauch ;-).

Name: helmar antwortet um 26-03-2009 08:35 auf diesen Beitrag
Am meisten Pestizid in Biopaprika
Ich kaufe Paprika, zumindest mehr als einen, erst wenn sie aus Österreich kommen......auch mit den Paradeisern halte ich es so, denn mit den eigenen dauert es halt etwas.....und ein Krautsalat gehört bei und zum Winter. Leider ist das Einkaufsverhalten meines Göttergatten nicht so patriotisch, also ist nicht so unmöglich, dass auch Paprika und Paradeiser im Speiseplan auftauchen, und dann heisst es "die Paradeiser hassn a nix"....
mfg, helmar

Name: haapee antwortet um 26-03-2009 13:04 auf diesen Beitrag
Am meisten Pestizid in Biopaprika
normalerweise sind bioprodukte rückstandsfrei.
dass immer wieder gewissen dinge "passieren" liegt an den beteiligten die bewusst oder unbewusst kontaminieren.

grundsätzlich gilt meiner meinung nach und gelesen, dass biolebensmittel sich später zersetzen und auch bei nahrungsaufnahme tests von labor ratten zu 2 drittel den konventionellen produkten vorgezogen werden.

es gibt aber bei biolebensmittel ein grosses problem mit mykotoxinen sie neigen zu den verschiedensten verpilzungen auch ausserhalb der grenzwerte auch das ist faktisch erwiesen,also müssen biolebensmittel nicht zwangsläufig immer "gesund" und rein sein.



Bewerten Sie jetzt: Am meisten Pestizid in Biopaprika
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;178811
Login