Kälberdurchfall

Antworten: 11
Name: Maikaefer 17-12-2008 18:45
Kälberdurchfall
Hallo! Habe wieder mal das Problem mit Kälberdurchfall habe schon den Tierarzt dabei nach der Milch hat es Glutellac mitags Effydral aufgelöst in einem liter Wasser und dann noch 1Tablette Bi Pill und dazwischen geb ich im noch Kamillentee oder russischen tee fängt schon bei den 2Tage alten Kälbern an ,weiß jemand einen Rat
Name: viechti antwortet um 17-12-2008 20:04 auf diesen Beitrag
Kälberdurchfall
hallo, ich nehme immer Stullmisan. Wir hatten früher auch mal das Problem mit einem Kalb bei dem nichts geholfen hat , da haben wir ihm einfach einen Leckstein hingehängt,und der Durchfall wurde von alleine wieder gut. Wichtig ist nur daß das Kalb genug Flüßigkeit bekommt da es sonst austrocknet !

Name: maximal antwortet um 17-12-2008 20:46 auf diesen Beitrag
Kälberdurchfall
Hallo

habe bei leichten Durchfall sehrguten Erfolg mit der Moortränke und Karottensaft
Auch Thymiansaft sollte eine sehr gute Wirkung haben

Bei akuten fällen so wie bei dir, vermute ich einen extremen Frühdurchfall
habe ich selten aber wenn dann gebe ich eine Tablette Prisulfan ( eine tab. für 40 kg)
das 5 Tage lang .
und zusätzlich noch 3 x Täglich 0,5 l Moortränke und noch 2X 0,5 l Karottensaft
das ganze zur normalen Milch (Mutterkuhhaltung)
Kalb immer beobachten den wenn es zu wenig Flüssigkeit bekommt hat es keinen Chance
Normal ist das kalb nach 3 Tagem wider fitt
prisulfan gebe ich nur bei extrem starken Durchfall sonst nur Hausmittel

Name: deutzfahrfan antwortet um 17-12-2008 22:14 auf diesen Beitrag
Kälberdurchfall
Ich gib den Kälbern ca.eine halbe stunde vor sie die Milch bekommen ein Glas gut halb voll eis kaltes wasser und zwar einmal morgens und abends unseren Kälbern hilft es meistens.
Oder bei groben Fällen kaufe ich einen Schwarztee und füttere den anstelle der Milch.

Ich hoffe ich habe dir Geholfen.

Name: Jura antwortet um 17-12-2008 22:55 auf diesen Beitrag
Kälberdurchfall
Lass einmal eine Kotprobe untersuchen,es könnte sich um Rotaviren handeln.Wir hatten auch einmal große Probleme damit,seither kommen die Kälber gleich nach der Geburt in Iglus und jetzt haben wir wieder Ruhe.Wichtig ist ,dem Kalb öfter am Tag kleine Mengen zum Saufen zu gebenund nicht mit der Milch aufhören.Wir geben schwarzen-oder Kamillentee mit Elektrolythältigem Pulver ev. von Schaumann hat da sehr gute Sachen.Ich hoffe ,ich konnte dir etwas helfen.Wann gebt ihr die erste Biestmilchgabe?Wir verabreichen die Erste oft schon eine halbe Stunde nach der Geburt und haben die Erfahrung gemacht ,daß diese Kälber weit weniger anfällig für Durchfall sind,als solche die sehr spät erst zu saugen beginnen.

Name: burki84 antwortet um 18-12-2008 19:02 auf diesen Beitrag
Kälberdurchfall
Probiers mal mit Biopect, gibts im Lagerhaus. Hab sehr gute Erfahrungen damit

Lg Burki

Name: schnorre antwortet um 18-12-2008 19:24 auf diesen Beitrag
Kälberdurchfall
Habe auch seid ca. 6 Monaten rießen Problem mit Durchfall nach 3 bis 5 Tagen, alle Kälber! Hatte in den letzten Jahren gar keine Probleme! Nehme bei den ersten Anzeichen eine Elektrolytlösung statt Milch. Nur mehr einmal am Tag Milch! Und wenns nicht besser wird auch den Tierartz mit Antibiotika. Nach 2 Tagen ist es dann meistens wieder besser! Kostet immer ca. 25 Euro!!! Sind Kosten die nicht sein Müsten!!!!
Habe jetzt auf Rat vom TA die Boxen mit dem Hochdruckreiniger gereinigt und mit ACE (Küchendesinfektionsmittel) desinfiziert, und auch noch gekalkt!
Hoffe bei den nächsten Kälbern fehlt nichts!

Grüße
Schnorre


Name: Jura antwortet um 19-12-2008 21:52 auf diesen Beitrag
Kälberdurchfall
Jetzt muß ich mich noch einmal dazu melden.Wie und wieviel tränkt ihr eure Kälber?Verwendet ihr einen Eimer mit Sauger oder lässt ihr sie aus dem Eimer saufen -Pansensaufen verursacht nämlich auch Durchfälle.Wenn ihr Probleme mit Durchfall habt versuche die erste Woche dreimal täglich nur zwei Liter Milch zu geben vielleicht hilft das ein bißchen.

Name: HOCH antwortet um 20-12-2008 06:47 auf diesen Beitrag
Kälberdurchfall
Hallo Maikäfer !
Das Beste und einfachste was du gegen Durchfall tun kannst ist:
ca. 1 Stamperl Apfelessig etwas mit heißem Wasser verdünnen und die Milch für das
Kalb daraufschütten - nicht umgekehrt da sonst die Milch stockt.
Am Besten wäre natürlich Apfelessig aus eigener Produktion, denn das sogenannte
Pektin lässt die Milch im Pansen stocken und deshalb kann das Kalb keinen Durchfall mehr
bekommen. Als Vorbeuge genau so anzuwenden wie als Akutmassnahme.
Vor allem kannst du das Kalb genau so viel weiterfüttern wie vorher, Diät ist ja schlecht denn
das verhindert das Wachstum. Ist klar das du das Kalb nicht überfüttern sollst, denn dann hilft nichts mehr.
Günstig und wirksam !

Name: Fadinger antwortet um 20-12-2008 10:56 auf diesen Beitrag
Kälberdurchfall
Hallo!

@HOCH,
Mit Zitronat oder Zitronensaft erreichst Du die gleiche Wirkung, die Tränke wird aber besser angenommen, als mit Essig.

Gruß F

Name: Maikaefer antwortet um 21-12-2008 15:50 auf diesen Beitrag
Kälberdurchfall
Halo! Meien Kalb geht es jetzt es säuft schon wieder bei der Kuh war 2mal der Tierarzt hier sonst hätte es die Kurve nicht gekratzt alle 2Std habe ich im 1l Tee gegeben mal eine russischen oder Kamillentee dann hab ich im noch Karotten gerieben und hab es ins Maul gestopft vielleicht hat das dann geholfen .mfg.Maria

Name: capetown antwortet um 19-04-2010 16:59 auf diesen Beitrag
Kälberdurchfall
Hallo Maikaefer,
zufällig bin ich beim "googeln" auf diesen Artikel gestoßen.
Wir sind die Entwickler der Bi-PILL und entwickeln Produkte für Kühe und Kälber.
Kälberdurchfall ist ein immer wiederkehrendes Problem.
Gerne schreibe ich einige Zeilen zum Kälberdurchfall.
Die ersten Anzeichen von Kälberdurchfall sind "schlechtes Saufen" und Müdigkeit.

Warum saufen Kälber bei Durchfall schlecht?
Weil sie an Übersäuerung (Azidose) leiden.

Wie gefährlich ist Übersäuerung?
Die Übersäuerung nimmt innerhalb weniger Stunden rasch zu. Die Kälber saufen immer schlechter. Sie verlieren weiter Flüssigkeit und Puffersubstanzen, werden immer schwächer und gehen ein.

Wie häufig haben Durchfallkälber eine Übersäuerung?
90% der Kälber leiden bei Durchfall an Übersäuerung.

Was tun?
Sofort nach den ersten den ersten Anzeichen von Durchfall Puffersubstanzen (Bi-PILL) verabreichen.

Wie wirkt die Bi-PILL?
Sie puffert die Übersäuerung im Blut und im Pansen. Wichtig: Die Kälber saufen wieder!

Wie viel Pillen verabreicht man pro Kalb?
1 Pille bei den ersten Durchfallanzeichen und je 1 Pille nach den nächsten 3 Mahlzeiten. Insgesamt 4 Pillen pro Kalb (und nicht 1 Pille!)

Warum kein Bicarbonatpulver verabreichen?
Bicarbonat und Milch vertragen sich nicht, denn Bicarbonat stört die Milchgerinnung im Labmagen. In den Elektrolyttränken ist immer etwas Bicarbonat enthalten, das ist der Grund warum eine Elektrolyttränke immer eine Zwischenmahlzeit ist. Sie soll nicht mit der Milchmahlzeit in Kontakt kommen.

Die Bi-PILL gelangt nicht durch die Schlundrinne in den Labmagen, sondern in den Pansen. Puffern macht Appetit!
Wenn der Tierarzt die Kälber an den Tropf hängt, ist im Tropf enthalten? Richtig Bicarbonat. Zuerst wird versucht die Übersäuerung zu beheben. Problematisch: Wenn es zur Infusion kommt ist das Kalb schon richtig krank. Wir sind der Meinung, das man das Problem eher lösen sollte und haben für Landwirte die Bi-PILL entwickelt, denn er erkennt das Problem sehr früh. Jeder sollte eine Packung Bi-PILL auf dem Hof haben, denn wenn der Durchfall losgeht, hat man wenig Zeit.
Alles Gute!!!


Bewerten Sie jetzt: Kälberdurchfall
Bewertung:
3 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;155177
Login