Claas verändert Vertriebs- und Servicenetz

Das Landtechnikunternehmen CLAAS wird ab 1. Oktober 2011 sein Vertriebs- und Servicenetzwerk in Österreich Slowenien, Kroatien sowie Bosnien-Herzegowina neu ausrichten und verstärken. Anlass ist die Trennung vom bisherigen Importeur, dem Handelshaus Eibl & Wondrak.
Class gehört zu den größten Landmaschinenhersteller weltweit
Class gehört zu den größten Landmaschinenhersteller weltweit
Gespräche über eine Fortsetzung der Zusammenarbeit führten aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen zu keinem übereinstimmenden Ergebnis. „Wir bedauern das und respektieren die Lebensleistung der Familie Eibl.“ so CLAAS Regionaldirektor Jens Skifter. „Zugunsten alter und neuer CLAAS Kunden werden wir wie bisher auch alles daran setzen, unsere Leistungen weiter zu verbessern und den Dialog mit den Kunden zu intensivieren. Für CLAAS stehen immer die Kunden im Mittelpunkt. Unser Ziel ist stets, die gute Geschäftsbeziehung zu unseren Kunden weiter zu pflegen und zu verbessern. Das gilt für den Kauf von Maschinen ebenso wie für Service, Ersatzteilversorgung und Gewährleistungsthemen“, so Skifter weiter. Für künftige Vertriebsaktivitäten wird CLAAS daher ein exklusives Händlernetzwerk mit der Zielsetzung höchster Kundenzufriedenheit auf- und ausbauen. CLAAS wird dabei sicherstellen, dass alle Kundenanfragen zu Vertriebs- und Servicethemen beantwortet werden. Über neue und alte Ansprechpartner sowie Termine wird CLAAS rechtzeitig informieren.

Zur Homepage von CLAAS


Bewerten Sie jetzt: Claas verändert Vertriebs- und Servicenetz
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
articleview;10489
veröffentlicht: 27.07.2011 11:02

Aktuelle Landtechnik Artikel

Facelift für Case IH Puma

Facelift für Case IH Puma

Case IH spendiert dem Puma einen neuen Motor und eine überarbeitete Kabine. Auf der SIMA in Paris waren die Traktoren erstmals zu sehen.
Schäffer 3560 T im Praxistest

Schäffer 3560 T im Praxistest

Der Teleskopradlader 3560 T von Schäffer lässt sich dank Knicklenkung auf engstem Raum manövrieren. Der Arm der Maschine hebt auf eine Stapelhöhe von 3,47 m. Wo die Stärken und Schwächen der Maschine liegen, erfahren Sie in unserem Praxistest.

Weidemann erweitert seine Geschäftsführung

Die Geschäftsführung der Weidemann GmbH wurde vor kurzem mit Herrn Klaus Pohl erweitert. Die Geschäftsführung besteht nun aus drei Geschäftsführern.

Praxistest: Düsendurchfluss elektronisch messen

Mit dem DigE-Check kann der Durchfluss einer Pflanzenschutzdüse innerhalb weniger Sekunden gemessen werden. Wir haben den handlichen Düsentester für Sie geprüft.

Lasco Heutechnik mit neuer Führung

Nach über 28 Jahren an der Spitze der Landtechnikfirma Lasco übergab Johann Landrichinger vor kurzem die Führung an seine beiden Söhne Johannes und Werner weiter. Ziel der neuen Geschäftsführer ist es mit neuen Produkten weiter zu wachsen.

AGCO mit deutlichem Umsatzrückgang

Nach den Rekorderlösen in den vergangen Jahren hat der amerikanische Landtechnikkonzern AGCO das Geschäftsjahr 2014 mit Umsatzeinbußen abgeschlossen.

AEBI TT280 Zweiachsmäher im Praxistest

Der Terratrac TT280 von AEBI ist der stärkste Zweiachsmäher am Markt. Die BLT Wieselburg hat ihn in der Praxis und am Prüfstand getestet.

Neuzulassungen Obst- und Weinbautraktoren Jänner 2015

Im ersten Monat des laufenden Jahres wurden gegenüber dem Jänner des Vorjahres um zwei Schmalspurtraktore weniger zugelassen. Fendt ist mit vier Stück und Landini mit drei Traktoren ins neue Jahr gestartet.