Gebrauchte Landmaschinen aus Deutschland

Agrar News

Tierwohlinitiative wird aufgestockt

Tierwohlinitiative wird aufgestockt

Lidl und Kaufland werden ihren Beitrag für die Initiative Tierwohl um 50 % erhöhen. Der Deutsche Bauernverband hofft auf eine breitere Teilnahme des restlichen Lebensmitteleinzelhandels. Die Initiative schafft erstmals den Brückenschlag zwischen Landwirtschaft, Verarbeitung und Einzelhandel.
Schweinepreise in Deutschland und Österreich unverändert

Schweinepreise in Deutschland und Österreich unverändert

Am europäischen Schweinemarkt ist die Situation weiter schwierig. Ein gesättigter Fleischmarkt drückt auf die Schweinepreise. Das Angebot ist weiter knapp. Österreich (30.7. - 5.8.) und Deutschland notieren unverändert.
Private Lagerhaltung und Intervention verlängert

Private Lagerhaltung und Intervention verlängert

Bis Ende Februar 2016 verlängert die EU-Kommission ihre Hilfen für die Private Einlagerung von Butter und Magermilchpulver. Auch die Intervention von Milchprodukten ist ohne Unterbrechung bis ins kommende Jahr möglich. Die Maßnahmen sollten den Druck auf die Milchpreise mildern.
Mais: Deutsche Ernte wird sehr ungleichmäßig

Mais: Deutsche Ernte wird sehr ungleichmäßig

Der Mais entwickelt sich regional sehr unterschiedlich, die bundesweite Ernte wird eher durchschnittlich ausfallen. Schuld daran sind keine Krankheiten oder Schädlinge sondern das unvorteilhafte Wetter in diesem Jahr.
Raps-Barometer: Anbaufläche bleibt stabil

Raps-Barometer: Anbaufläche bleibt stabil

Eine Umfrage unter Raps-Anbauern hat ergeben, dass die meisten Landwirte ihre Rapsanbaufläche beibehalten werden.

Tierwohl-Betriebe großteils anerkannt

Ein Großteil der Betriebe die an der Initiative Tierwohl teilnehmen hat die erste Praxisüberprüfung positiv absolviert. Fast 2.000 Schweinebetriebe haben nun Anspruch auf das Tierwohlentgelt. Die meisten Mängel wurden bei Stalleinrichtung und Ausstattung festgestellt.

Moskau kämpft gegen illegale Lebensmittelimporte

Das russische Landwirtschaftsministerium will die verbotene Einfuhr und Vermarktung westlicher Produkte verhindern. Lebensmittel sollen an der Grenze abgefangen und vernichtet werden. Putin steht weiterhin hinter dem Importstopp.

Brunnen selber bauen

Die Wasserversorgung ist auf Weideflächen nicht immer optimal. Viehwart Konrad Kaltenbach erneuert die Wasserversorgung der Weidegenossenschaft Altglashütten-Bärental grundlegend und legt auf 63 ha insgesamt elf Brunnen an.
zum Archiv

Schweinefleisch: Exportplus der EU lässt nach

Die Exportraten der EU nach China, Südkorea und Australien steigen weiter an. Spanien und Deutschland sind in der ersten Jahreshälfte 2015 die erfolgreichsten Exporteure. Der große Exportzuwachs im Vergleich zum Vorjahr ist zur Jahresmitte deutlich abgeflacht.

Schule am Bauernhof - Schweinebetrieb Trummer

Jammernde Berufskollegen sind der Grund, warum Bernhard und Christine Trummer ihren Maststall für Schüler öffnen. Sie wollen den Konsumenten von morgen zeigen, wie Schweine heute gehalten werden.

Musikvideo von bayerischen Bauernbuam im Trend

Hias Riegler ist „a g’standens Mannsbuid“ - als solches wird er jetzt auch noch besungen. Zusammen mit d’Hundskrippln hat er eine Parodie von „Teenage Dirtbag“ ins Netz gestellt. Das Musikvideo wurde schon über 150.000 Mal gesehen.

Ferienbedingt ruhig am Rindermarkt

In der laufenden Woche sind die Preise für Jungstiere, weibliche Schlachtrinder und Schlachtkälber stabil. Ferienbedingt trifft ein knappes Angebot auf angemessenes Kaufinteresse.

Deutscher Schweinepreis bleibt im Keller

Die VEZG-Notierung vom 22. Juli blieb bei 1,40 Euro/kg stecken. Die deutschen Schweinemäster müssen also weiter mit den niedrigsten Julipreisen seit dem Jahr 2003 zurechtkommen. Auch im restlichen Europa sieht es nicht besser aus.

Flaute am EU-Schweinemarkt hält an

Obwohl die Schlachtgewichte in Österreich schon unter 95 kg gesunken sind, steht der Schweinemarkt weiter unter Druck. Österreich (23. bis 29. Juli) und Deutschland notieren auf Vorwochenniveau.

Notfallpaket zur Rettung der Bauern in Frankreich

Die sinkenden Erzeugerpreise bedrohen die Existenz der Rinder- und Schweinehalter. In der Normandie finden seit Tagen Proteste statt. Mit einem 600 Mio. Euro Notfallpaket will die Regierung nun den Landwirten in der Krise helfen.

Ertragausfälle und Spitzenernten in Bayern

Die Ernte ist in vollem Gange. Doch die Mengen, die die Bauern hierzulande von den Feldern holen, unterscheiden sich stark.

Zitzenverletzungen bei Sauen

Große Würfe brauchen gute Zitzen. Boden und Aufstallung in der Abferkelbucht spielen eine große Rolle. Die diagonale Aufstallung verursacht die meisten Verletzungen.

Milchkrise: EU hilft nicht

Mit Vorschlägen im Gepäck sind Politiker, Verbände und Landwirte nach Brüssel gereist, um der EU-Kommission deutlich zu machen, wie ernst die Lage auf dem Milchmarkt ist. Helfen wird die aber nicht.

Milchpreis am Boden

Der Milchpreis ist auf Talfahrt und ein Ende nicht in Sicht. Verantwortlich dafür ist aber nicht nur die EU mit dem Ende der Milchquote. Auch Russland, China, Neuseeland und die USA haben dazu beigetragen.

Niedrige Milchpreise fördern asiatische Molkereien

Die Nachfrage nach Milchprodukten in Schwellenländern steigt, während die Milchpreise für die Landwirte sinken. Die verstärkte Ausrichtung auf den asiatischen Markt verspricht Wachstumschancen für die Molkereiindustrie.

Mit Weideviehtafeln Unfallrisiko senken

Jahr für Jahr kommt es zu Vorfällen zwischen Wanderern und Almvieh. Warntafeln können das Haftungsrisiko für Landwirte senken.

Afrikanische Schweinepest durch Bejagung stoppen

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) kommt zu der Einschätzung, dass die gezielte Bejagung von Wildschweinen dazu beitragen kann, die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest zu stoppen.

Pferde als Therapeuten

Reiten ist mehr als eine Freizeitbeschäftigung. Unter Anleitung speziell ausgebildeter Physiotherapeuten ist Reiten eine anerkannte Therapieform. Sie wird Hippotherapie genannt.

COPA-COGECA fordert intensivere Verhandlungen mit Russland

Der Dachverband der EU-Landwirte und Genossenschaften, COPA-COGECA, fordert, dass die EU ihre Verhandlungen mit Russland intensiviert. Die prekäre Lage am Schweinemarkt erfordere dies.

Große Nachfrage nach Schlachtkälbern

Wegen eines knappen Angebots an Schlachtkälbern stieg der an der Rinderbörse notierte Preis im Vergleich zur Vorwoche um 10 Cent/kg an. Rückläufige Milchpreise führen zu vermehrtem Schlachtkuhaufkommen und damit regional zu fallenden Preisen.

Getreidemarkt: Steigt der Preis?

Schwache Ernten in Europa und Kanada lassen auf steigende Preise hoffen. Die Luft nach oben ist jedoch dünn. Dafür sind die Ernten in den USA und Russland zu gut. Es besteht aber Hoffnung, wenn Australien und China überraschen.

Schweinemarkt: Überlasteter Fleischmarkt verdirbt sommerliche Preisentwicklung

Während der österreichische Schweinepreis für die Woche von 16. bis 22.7. auf Vorwochenniveau bleibt, muss Deutschland sein Plus der Vorwoche zurücknehmen und notiert mit minus 2 Cent.

Mehr Geld für die Initiative Tierwohl

Für die Initiative Tierwohl soll bald ausreichend Geld zur Verfügung stehen. Wie das Onlineportal agrarzeitung.de berichtet, können bisher anerkannte aber leer ausgegangene Betriebe mit ihrer Teilnahme zum Beginn des Jahres 2016 rechnen.

Private Lagerhaltung für Milchprodukte verlängert

Die EU-Kommission gewährt weiterhin Beihilfen für die Einlagerung von Butter und Milchpulver und verlängert die Private Lagerhaltung für Milchprodukte. Für Schweinefleisch wird es keine Lagerhilfen geben.

Getreide- und Rapsabrechnung einfach vergleichen

Die Getreideernte ist in vollem Gange. Landwirte müssen jetzt entscheiden, welche Partien eingelagert oder direkt vermarktet werden. Dabei ist es wichtig, die Abrechnungskonditionen zu kennen, um Preise zu vergleichen.

Greening-Ausnahmen für Futternutzung

Um Futterengpässe zu vermeiden, können Ökologische Vorrangflächen in einigen Landkreisen vorübergehend beweidet oder gemäht werden.

Getreideernte in Deutschland unter Vorjahresniveau

Während in den südlichen Regionen die Wintergerste nahezu vollständig gedroschen wurde, musste die Ernte im Norden wetterbedingt unterbrochen werden. Der Bauernverband rechnet mit einer um 9% geringeren Gerstenernte

Russland und Ukraine stark im Getreideexport

Die Landwirtschaftsministerien der beiden Länder erwarten im heurigen Wirtschaftsjahr hohe Exportraten für Getreide, insbesondere bei der Ausfuhrmenge von Weizen und Gerste

2015: Anstieg der Milchproduktion um 1%

Trotz der Abschaffung des Quotensystems wird die Milchanlieferung in der EU 2015 nicht so stark zunehmen wie erwartet. Im Gesamtjahr dürfte gegenüber 2014 ein Plus von 1% verzeichnet werden.

Milchmarkt: Unterstützung gefordert

Die derzeitige Lage am Milchmarkt ist nicht rosig. Mit der Anhebung des Interventionspreises könnte der Markt kurzfristig entlastet werden.

Trotz ruhiger Nachfrage stabile Rinderpreise

In den meisten Ländern trifft ein rückläufiges Angebot an Jungstieren und Kalbinnen auf eine ruhige Nachfrage. Das hält die Preise stabil.

Schweinemarkt: Knappes Angebot festigt Preise

In der Woche von 9. bis 15. Juli 2015 befestigt ein knappes Angebot die Schweinepreise auf niedrigem Niveau. In Österreich stieg die Notierung um 3 Cent, in Deutschland um 2 Cent.

Milchpreis sinkt

Seit Quotenende produzieren europäische Bauern mehr Milch. Die Nachfrage lässt derzeit nach und der Auszahlungspreis sinkt in vielen Ländern unter die 30 Cent-Marke.

Praxiserfahrungen mit Körnerhirse für Schweine

Für Norbert Lackenbauer gibt es keine Lösung von der Stange. Der Schweinehalter setzt auf Ausläufe und ad libitum-Fütterung mit Körnerhirse von der Sau bis zum Mastschwein. Der Grund für seine Lust auf Neues könnte in Kenia liegen.

Neue ASP-Fälle in der EU und Ukraine

In der Ukraine wurden neue Ausbrüche der Afrikanischen Schweinepest (ASP) verzeichnet. Das Virus wurde in einem Hausschwein und einem Wildschwein nachgewiesen. Auch in der EU breitet sich die Tierseuche im Wildschweinebestand weiter aus.

Preisbremse für den Milchsektor beschlossen

Die Abstimmung des Milchberichts durch das Plenum im Europäischen Parlament bringt einen Kompromiss für den Milchsektor. In Zukunft kann die Milchproduktion im Krisenfall durch eine Angebotssteuerung beschränkt werden. Die Bedingungen dafür sind noch ungewiss.

Hitze lässt Jungstierpreise schmelzen

Sommer, Sonne, Sonnenschein - während der Eisabsatz in unerreichte Höhen steigt, fallen die Rindfleischpreise. Die Nachfrage nach Fleisch ist an heißen Tagen deutlich geringer. In Österreich konnte keine Preiseinigung für Jungstiere erzielt werden.

Kindergarten statt wachsen oder weichen

Um wirtschaftlich zu überleben, braucht es nicht immer mehr Hektare oder eine größere Herde. Mehr als 20 Landwirte in Deutschland beherbergen inzwischen einen Kindergarten auf ihrem Hof. Der Zuspruch ist groß, die Nachfrage können sie nicht decken. Ein Kommentar von Chefredakteur Roman Goldberger.

Kindergarten auf dem Bauernhof

Mit einem Kindergarten auf dem Bauernhof kommt Leben und ein zweites Standbein auf den Betrieb. Meist ist der Landwirt Vermieter. Zusammen mit Pädagogen und einem Träger entsteht ein Kindergarten zum Erleben und Anfassen.

Schweinemarkt: Sommerwetter stoppt Preisrutsch

In der Woche von 2. bis 8 Juli 2015 konnte das heiße Wetter den Preisrutsch am Schweinemarkt stoppen. Sowohl in Österreich als auch in Deutschland blieb die Notierung unverändert.

Düngeverordnung entschärft

Der neue Entwurf zur Düngeverordnung reagiert auf die Kritik der Landwirtschaft und räumt Landwirten unter anderem einen größeren Spielraum bei der Phosphatdüngung ein. Auch Festmist-Betriebe werden entlastet.

US-Schweinebestand wieder größer

Der Schweinebestand in den USA ist wieder gewachsen. Die dortige Branche erholt sich vom PED-Virus. Das USDA erwartet einen deutlichen Rückgang der Preise.

Länder verbieten Glyphosat

Das Mittel zur Unkrautvernichtung, Glyphosat, steht schon länger in der Kritik, der Gesundheit zu schaden. Nun darf das Herbizid auf öffentlichen Flächen in zwei Bundesländer nicht mehr ausgebracht werden.
Suche

Landwirte verkaufen - Privatmarkt

  • Heu in großen Quaderballen, 1. Schnitt
    Verkaufe ca. 50-60 Stk. Quaderballen Heu. Maße in cm: 250 x 90 x 120. Unverregnet, geschnitten und trocken eingelagert. Schnittzeitpunkt Anfang Juni, auch als Pferdeheu geeignet. Standort. 94107 Untergriesbach. Preis VB pro Stk.
  • Bauer Güllefass, Vakuumfass V80, Bj. 2012, 8.000 l
    Mit Steigrohr, Bereifung 650/55R26.5, Kompressor B83/DN80, Schnellkuppler, 6 Siphonabscheider, Beleuchtung für 25 km/h, Seilzug Bremse, Fass wie neu - kaum im Gebrauch etwa 800 bis 1.000 m³. Faß wurde im Mai 2013 in Betrieb genommen. Verkauft wird es nur wegen Gülleausbringverbot. Standort: 94107 Untergriesbach. Anfragen bitte per E-Mail.
  • Aufstallung, Fangfressgitter, Fressgitter, Jungvieh, Kühe
    Biete Fressgitter für Fresser wegen Betriebsumstellung. Sehr hochwertig und stabil. Erst 3 Jahre alt. 1,10 x 4,90 m für 7 Tiere, mit integrierter Schwingtür. Standort: 94107 Untergriesbach.

Getreidemarkt

Preise für Mais, Raps und Getreide

Hier erfahren Sie, wie sich die Getreidemärkte entwickeln und welche Preise derzeit für Weizen, Gerste, Mais und Raps bezahlt werden.