Zulassungen: Traktoren im Jänner-April 2021


Traktorenmarkt weiterhin auf hohem Niveau

Nachdem der Traktorenmarkt im Monat März explodiert ist, kehrt er jetzt auf das hohe Niveau von Jänner und Februar zurück, das Plus liegt bei 21% im April, kummuliert bei 36% bei Standardtraktoren.

Der Traktorenmarkt pendelt sich vorerst auf hohem Niveau ein!


Eines lässt auf jeden Fall schon sagen: die „Gewinner“ sind die Standardtraktoren! Bei den Obst-und Weinbautraktoren sieht man, dass Corona keine solche Steigerungen zulässt, generell aber auch auf sehr hohem Niveau liegt.

Zu den Standardtraktoren ist festzuhalten, dass durch den hohen Marktzuwachs alle Marken bei den Stückzahlen zulegen, bis auf Kubota, der stark verliert. Analysiert man die Marktanteile, was ja viel entscheidender ist, um tatsächlich die Auswirkungen des Verkaufshochs zu sehen, sieht das Bild etwas anders aus: Steyr hat zugelegt und hält ein hohes Niveau, New Holland ist leicht rückläufig, John Deere lässt etwas nach und wird von Fendt überholt, beide aber haben Marktanteile verloren. Massiv zugelegt hat Claas, es bleibt abzuwarten ob dieser Marktanteil gehalten wird. Valtra hat seine Marktpräsenz gefestigt, Lindner ist noch einiges entfernt von seinen gewohnten Marktanteilen. Auch Same konnte stark zulegen, was das Ergebnis einer gelungenen Aktion im 75-90PS-Segment ist.

Spannend wird es aber in den nächsten 2 Monaten, da mit Ende Mai endgültig die Investitionsprämie ausläuft, andererseits überall Saison ist und die Landwirte mit den neuen Traktoren ihre Arbeit verrichten wollen.

Noch spannender wird dann wohl das zweite Halbjahr!