Schwefel zum Ährenschieben von Weizen verbessert Ertrag und Qualität!


Stickstoff ist sowohl ertrags- als auch qualitätsbestimmender Nährstoff in der Weizenproduktion. Damit die Pflanze den aus Boden und Düngung zur Verfügung stehenden Stickstoff bestmöglich verwerten kann, darf auch keine Mangelsituation bei den übrigen Haupt- und Sekundärnährstoffen sowie Spurenelementen bestehen.

Eine immer wichtigere Rolle spielt dabei der Sekundärnährstoff Schwefel. Schwefel hilft der Pflanze bei der Stickstoffverwertung und ist auch Bestandteil von Protein. Vor Jahrzehnten reichte der Schwefeleintrag aus der Atmosphäre für die Pflanzenernährung aus. Heutzutage gibt es kaum mehr Emissionen aus der Industrie, sodass der Schwefel aufgrund des fehlenden Eintrags vom sauren Regen nun über die Düngung gedeckt werden muss.

Am Versuchsstandort Mehrnbach in Oberösterreich wurde 2020 der Frage nachgegangen, wie sich eine Schwefeldüngung zusätzlich zur N-Düngung auf Ertrag und Proteingehalt auswirkt und wann der beste Zeitpunkt für die Schwefeldüngung ist

Dazu wurde der Weizen in 3 Gaben mit jeweils 60 kg N/ha pro Gabe gedüngt; Die N-Düngung erfolgte mit NAC 27 N, für die N+S-Düngung wurde ein Produkt mit 25% N und 10% SO3 getestet.

Ergebnisse:

Die N+S-Düngung zu Vegetationsbeginn brachte einen Mehrertrag von 240 kg/ha Weizen gegenüber der reinen NAC-Variante; die Schwefeldüngung zum Ährenschieben zeigte einen noch deutlicheren Ertragseffekt bei tendenziell höherem Proteingehalt. In dieser Variante erfolgte daher die N-Ausnutzung durch die zusätzliche Schwefeldüngung am besten. Die N+S-Düngung zum Schossen zeigte keinen Mehrwert im Vergleich zur alleinigen N-Düngung.

Grafik: Düngungsversuch Stickstoff + Schwefel zu Weizen, OÖ 2020

Fazit:

In der Weizendüngung ist Schwefel ein wichtiger Bestandteil. Im kalten Frühjahr wird kaum Schwefel aus dem Boden mobilisiert – hier muss die Versorgung über die Düngung sichergestellt sein. Schwefel zum Ährenschieben wirkt sich positiv auf das Tausendkorngewicht und somit auf den Ertrag aus und verbessert gleichzeitig den Proteingehalt.

Borealis L.A.T