Milchpreisabsicherung auf konventuenelle Rohmilch

Antworten: 18
svoboda12 antwortet um 28-02-2018 09:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Service für Landwirt.com
ist mir auch schon aufgefallen

andreas.m(zt581) 18-04-2018 11:26 - E-Mail an User
Milchpreisabsicherung auf konventuenelle Rohmilch
Hallo Berufskollegen,

ich arbeite gerade an einem Projekt zum absichern der Milchpreise für Landwirte.

Mich würde brennende eure Meinung dazu interessieren und vielleicht könnt ihr den Fragebogen dazu ausfüllen.

https://www.surveymonkey.de/r/H78CDCX

kuhgle.jimdo.com

Vielen Dank für die Teilnahme!

pluto. antwortet um 18-04-2018 11:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchpreisabsicherung auf konventuenelle Rohmilch
Und mich interessiert "brennend", wie du den Preis einer Ware absichern willst, die nicht als Spekulationsgut herhält und deren Preis ausschließlich über Angebot und Nachfrage geregelt wird

thomas.t3 antwortet um 18-04-2018 11:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchpreisabsicherung auf konventuenelle Rohmilch
Es ist aber auch kein Geheimnis, dass teilweise oder bis zu einem gewissen Grad, auch Angebot und Nachfrage regelbar ist oder geregeld wird.

pluto. antwortet um 18-04-2018 12:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchpreisabsicherung auf konventuenelle Rohmilch
Angebot schon. Aber bei der Nachfrage ist das nicht leicht möglich. Man kann scließlich nlicht sagen, dass ab jetzt jeder tägich einen Liter Milch trinken und ein halbes Pfund Käse essen soll/muss.

thomas.t3 antwortet um 18-04-2018 12:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchpreisabsicherung auf konventuenelle Rohmilch
Ja, aber man kann Nachfrage produzieren, mittels neuem Produkt, oder neuem Absatzmarkt. Oder, man schaut in die Luft.

pluto. antwortet um 18-04-2018 12:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchpreisabsicherung auf konventuenelle Rohmilch
Welches neues Produkt?
Was man aus Milch machen kann, gibts ja bereits. Und zwar in allen Variationen.

xaver75 antwortet um 18-04-2018 12:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchpreisabsicherung auf konventuenelle Rohmilch
Meiner Meinung nach wieder ein "Goldgräber", welcher noch aus der wirtschaftlichen Anspannung in der Milchwirtschaft Kapital schlagen möchte.
Im Landtreff.de Milchwirtschaft 12.04.2018 wurde wenig Beachtung entgegengebracht,-)

mfg

Riiitsch antwortet um 18-04-2018 13:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchpreisabsicherung auf konventuenelle Rohmilch
Gibt ja viele Modelle zur Milchpreisabsicherung an Warenterminbörsen, seit Jahren schon. Bis 6, vielleicht 12 Monate sehe ich das realistisch. Meist wird man nur einen Teil der Milch absichern, sprich das Modell würde zwar auch bei 2 Kühen funktionieren, ist aber schon eher für ein paar Hunderttausend Liter Jahresmenge gedacht.

pluto. antwortet um 18-04-2018 13:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchpreisabsicherung auf konventuenelle Rohmilch
Wenn du weißt, was WarenTERMIN ist und wie es funktioniert, dann müsstest du auch wissen, dass ein Warentermingeschäft alles andere als eine Preisabsicherung ist.

Riiitsch antwortet um 18-04-2018 13:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchpreisabsicherung auf konventuenelle Rohmilch
Eben eine Absicherung, nicht eine Preissteigerung ;)

Wenn der Auszahlungspreis bei der Molkerei fällt, hast du am Ende des Termingeschäfts den anvisierten Milchpreis. Wenn der Auszahlungspreis bei der Molkerei steigt, hast du am Ende des Termingeschäfts den anvisierten Milchpreis.

Im zweiten Fall kannst auch "schlechter" als die Kollegen aussteigen. Wo es noch hakt, ist was deine Molkerei produziert. Terminmärkte gibts nicht für jeden Bergkäse oder Jogurt, sondern für Rohmilch, Pulver, Butter etc.

pluto. antwortet um 18-04-2018 13:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchpreisabsicherung auf konventuenelle Rohmilch
Eine Absicherung??????????????? Komische Absicherung. Dann machs halt mal so, dann wirst du schon sehen, was das für eine "Absicherung" ist.

Riiitsch antwortet um 18-04-2018 13:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchpreisabsicherung auf konventuenelle Rohmilch
Pluto wir diskutieren hier über etwas gut erprobtes, du hast halt noch nie gehört davon, passt ja. Bitte recherchiere selbst, Milchpreisabsicherung an Terminbörsen ist jetzt nicht was neues, sondern das läuft schon.

pluto. antwortet um 18-04-2018 14:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchpreisabsicherung auf konventuenelle Rohmilch
Du solltest nicht so blind an alles glauben, was man über Warentermingeschäfte so liest. Da meint man ja, da machen sowohl Verkäufer als auch Käufer sichere Gewinne. Doch das hat mit der Realität wenig zu tun. Aber wenn du meinst, dass das so sicher ist, dann frag ich dich, wieso das nicht schon längst so gemacht wird.
Edit: Wenn das bereits läuft, dann würde mich mal interessieren, WIE und BEI WEM.

xaver75 antwortet um 18-04-2018 14:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchpreisabsicherung auf konventuenelle Rohmilch
Am ehesten wird es Sinn machen, wenn man eine monatliche Tilgung abzustottern hat, und wenns gleich zwickt, wann der Milchpreis für ein paar Monate im Keller ist.
Der "Absicherer" hat im Prinzip kaum Risiko, wäre der Milchpreis hoch, verdient er, ist der Milchpreis im Keller und er muss mehr an den Bauern auszahlen, geht er in Konkurs ....
und der Bauer schaut durch die Finger.

mfg

Riiitsch antwortet um 18-04-2018 18:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchpreisabsicherung auf konventuenelle Rohmilch
Mit der Einstellung "sicherer Gewinne", sollte man natürlich die Finger davon lassen.

cowkeeper antwortet um 18-04-2018 20:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchpreisabsicherung auf konventuenelle Rohmilch
Hallo,
die Möglichkeit, die Milchpreise an der Börse abzusichern wurde wirklich schon unzählige Male in div Fachzeitschriften erklärt. Natürlich muss man dazu diese auch lesen und nicht nur Bilder und Traktoren anschauen.
Und es ist eine ABSICHERUNG, keine Erhöhung. Als wie wenn man Preise willkürlich über die Börse erhöhen könnte...
Das gibt es, funktioniert und wird auch in geringem(steigendem) Umfang genutzt.
LG cowkeeper

dietmar.s(2cz6) antwortet um 19-04-2018 10:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchpreisabsicherung auf konventuenelle Rohmilch
Hallo, hab mal vor ca 5J im Rahmen eines ökl-seminars mit einem Betriebsberater aus Deutschland gesprochen. Unter anderen hab ich ihm die Frage gestellt wieviele landwirtschaftliche Betriebsleiter er kennt die sich tatsächlich über Warenterminbörsen Preise absichern. Er hat gemeint nahezu 0 .

mfg

Riiitsch antwortet um 19-04-2018 12:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchpreisabsicherung auf konventuenelle Rohmilch
Das wird wohl so sein. Seit 2010 ist das überhaupt erst so richtig möglich, 2013 wars nahezu 0, und heute sinds ja auch nicht Millionen von Milchbauern die das nutzen. Für zb einen ZZU Betrieb wirds nie was sein, weil er liefert in ein Spezialprogramm, eine Absicherung am Weltmarkt wäre Humbug. Ob das was alle (nicht) machen immer richtig ist?
Zudem wurden beim letzten Preisverfall hunderte Millionen in den Milchmarkt in Form von Abwrackprämien gepumpt. Damit kann der freie Markt klarer weise nicht mithalten.

Bewerten Sie jetzt: Milchpreisabsicherung auf konventuenelle Rohmilch
Bewertung:
5 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;560796
Login