Christoph38 14-08-2013 08:51 - E-Mail an User
Regierung "rotzfrech": Gesetzentwurf nach 33 Verhandlungen
ein Wunschtraum für viele Bürger, was sich derzeit bei den Lehrern abspielt.
Nach 33 ergebnislosen Verhandlungsrunden hat die Regierung die Frechheit ein Gesetz ohne Sanktus der Lehrergewerkschaft in Begutachtung zu senden.

Für viele Bürger ein unrealistisches Wunschszenario, dass die Regierung dutzende Verhandlungen macht, wo es doch in vielen Bereichen üblich ist Gesetze ohne Verhandlungen umzusetzen. Solche Beispiele sind daher gut geeignet dem Staatsbürger seinen (Un) Wert vor Augen zu führen:

für Tierhalter: kostenverursachende Auflagen ? nein, nur mit Zustimmung
Umweltauflagen für Acker/grünland ? nein, nur mit Zustimmung
Verminderung von Subventionen ? nein, nur mit Zustimmung

Gerade noch ein Glück für die Regierung, dass auch die Gewerkschaft weiss, dass diese Begutachtung nur ein dem Wahlkampf geschuldetes Scheinmanöver ist, um Stärke zu demonstrieren. Die Umfaller nach der Wahl sind vorprogrammiert.



Wicki antwortet um 14-08-2013 10:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Regierung "rotzfrech": Gesetzentwurf nach 33 Verhandlungen
Hallo!

Wahrscheinlich hast du recht.
Leider haben wir in der LW wenige bis keine Verhandler mit "Steher Qualitäten".
Dafür haben unsere Verhandler sehr sehr hohe Nebengehälter neben dem Abgeordnetengehalt siehe Herr Auer!
Dies entschädigt für die immer wieder gegebenen Zustimmungen für alles! ;-)


soamist2 antwortet um 14-08-2013 10:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Regierung "rotzfrech": Gesetzentwurf nach 33 Verhandlungen
diese regierung erreicht ein noch nie dagewesenes qualitätslevel an verfrohrenheit.
kleines beispiel: lehrerdienstrecht neu startet 2019 !!!!!????

wahlversprechen können somit erst von der übernächsten regierung gebrochen werden ...



alfalfa antwortet um 14-08-2013 11:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Regierung "rotzfrech": Gesetzentwurf nach 33 Verhandlungen
ahja aber bei landwirtschaftlichen Regelungen findet sich ja nie eine Übergangzeit?!?


Christoph38 antwortet um 14-08-2013 14:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Regierung "rotzfrech": Gesetzentwurf nach 33 Verhandlungen
pardon, ich sehe gerade, dass sich der Beitrag ins Fachforum Rinderzucht verirrt hat.
mea culpa, mea culpa ...


G007 antwortet um 14-08-2013 21:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Regierung "rotzfrech": Gesetzentwurf nach 33 Verhandlungen
Hallo Wicki!

Mit den Bauern kann man ja machen was man will. Die lassen sich ans Bein pinkeln und sagen noch danke dazu. Und sollte es dennoch einen Aufschrei geben, kontern sofort die Bauernbund Maxis "wir lassen uns nicht auseinander dividieren" und sagen "es hätte ja noch viel schlimmer kommen können".
Unsere Vertreter sind sprichwörtliche Armutschkerl!


helmar antwortet um 15-08-2013 09:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Regierung "rotzfrech": Gesetzentwurf nach 33 Verhandlungen
Hallo Christoph, brauchst dich nicht ins Büßergewand hüllen..........;-). aber was manche Leut liefern, da würden sich Rindsviecher, die echten, schon ein bisserl schämen.
Mfg, Helga


dahans antwortet um 10-12-2013 11:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Regierung rotzfrech: Gesetzentwurf nach 33 Verhandlungen
Im Forum schreiben halt oft Bauerngegner ,ich würde ihnen raten , bei ihrer besseren Vertretung Schutz zu suchen .! Neid muss man sich erarbeiten ,ist halt ceine Schande !


Bewerten Sie jetzt: Regierung rotzfrech: Gesetzentwurf nach 33 Verhandlungen
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;410126




Landwirt.com Händler Landwirt.com User