smerdi 29-05-2013 13:23 - E-Mail an User
Liegeboxen - zuviel Einstreu
Hallo mal ans ganze Forum und gleich mal danke für eure Antworten.

Die Frage ist einfach: Was tut Ihr um die Einstreu in den Boxen zu behalten? Ich habe 40 Liegeboxen für Milchkühe und brauche ziemlich viel Einstreu. Ich besetze die Boxen mit reinen Sägespänen. Die Boxengrößen sind an die Herde angepasst und will ich eigentlich nichts verändern. Aber ich hätte vl. trotzdem gerne mal gewusst ob Ihr die Boxen eher klein oder großzügig haltet....
Nun zu genaueren Fragen: (ich weiß nicht genau wie erklären) Habt ihr unter den seitlichen Trennbügeln eine Abgrenzung der Liegefläche? Hält dardurch die Einstreu besser? Ich meine am Boden entweder betonierte oder oft aus Holz abgegrenzt!?!
Danke Smerdi


hupf antwortet um 29-05-2013 15:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Liegeboxen - zuviel Einstreu
Hallo
Ich würde eine Mistmatratze aufbauen und ein Kalk-Strohgemisch Einstreuen hält am Besten.

 


verleihnix antwortet um 29-05-2013 15:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Liegeboxen - zuviel Einstreu
Ich nehme mal an dass du Tiefboxen hast. Wir haben auch Tiefboxen aber mit einer Mist-Strohmatraze und keine Abtrennung zwischen den Boxen. Wir streuen jede Woche frisch ein und ebnen die entstehenden Haufen unter den Bügeln einmal im Monat ein. Wo sich Mulden und Löcher gebildet haben füllen wir mit Mist wieder auf. Wir brauchen im Monat ca. 550 kg Stroh für Liegeboxen und 2 -3 große Kälberiglus.
Wo würde dir deiner Meinung nach auffallen, dass viel Einstreu verloren geht? Beim reinigen oder wenn die Kühe immer aus und ein steigen? Ich kann mir schon vorstellen, dass wenn du die Haufen aus der Box putzt viel Einstreu mit geht.




smerdi antwortet um 30-05-2013 09:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Liegeboxen - zuviel Einstreu
ja ich habe tiefboxen. ich weiß, dass stroh besser wäre für die kühe, wie auch für den boden aber ich bin in einem gebiet wo stroh schwer erhältlich ist und sägespäne gibt es wie sand am meer :). Sie sind auch nicht billig aber noch um einiges billiger wie stroh.
Ich merke, dass ich viel einstreu brauche da ich im stall den ich 94 gebaut habe viel weniger einstreu brauche als im 06 gebauten stall. Klar sind die maße größer geworden aber ich brauche fast die doppelte menge. Für 40 tiefboxen brauche ich ca. 15 m³ pro monat... kommt ca. auf 150 €. Wie viel einstreukosten habt ihr bei euren kühen?


noname85 antwortet um 30-05-2013 20:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Liegeboxen - zuviel Einstreu
Wir haben bei unseren Neubau diese Bienenwabenmatten von Schauer eingebaut. Wir sind bis jetzt sehr zufrieden. Diese Wulstbildungen unter den Trennbügel gibt es dabei gar nicht. Wir haben diese Matten mit Stroh/Mist gefüllt und streuen kurz geschnittenes Stroh ein und füllen die Waben manchmal mit Mist auf. Ich glaube wenn man aufpasst das die Waben schön gefüllt bleiben ist es auch Langlebig.

http://www.schauer-agrotronic.com/uploads/media/Gummiwabenmatte_12.pdf
www.schauer-agrotronic.com/fileadmin/content/files/pdf/neuigkeiten/Zeitungen/Gummimatte.pdf


Bewerten Sie jetzt: Liegeboxen - zuviel Einstreu
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;402532




Landwirt.com Händler Landwirt.com User