moschhh 10-02-2013 20:34 - E-Mail an User
Mist???
Hallo,
ich würde gerne mal wissen wie ihr das mit der Festmist ausbringung auf Weiden und Mahdflächen so macht... Es ist Rinderfestmist der ausgebracht werden soll. Nun ist die Frage wie Frisch bzw. wie verrottet muss der Mist sein damit danach die Tiere den anstehenden Aufwuchs dann auch Fressen bzw. der MIst nicht im Heu/Silo-Ballen ist. Dazu kommt noch das wir weit entfernte Flächen haben wo bisher nie Mist ausgebracht wurde, aber ich denke zur Aufwuchssteigerung ganz sinnvoll wäre dies zu ändern. Mineraldünger ist nicht möglich wegen Biobetrieb.

Danke schonmal im vorraus :)


179781 antwortet um 10-02-2013 22:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mist???
Merke: "Am meisten schadt dene Wiesen der Mist, der anderswo hinkommen ist"
Gerade als Biobetrieb solltest du bestrebt sein, den anfallenden Mist gleichmässig auf alle Flächen des Betriebes zu verteilen. Zu frisch oder verrottet oder kompostiert, gibt es so viele Meinungen, das kann man hier auf die Schnelle gar nicht schreiben. Auf jeden Fall ist Fäulnis immer schlecht für Boden und Pflanzen. Daran solltest du dich orientiern.
Wenn der Mist nicht "fäult", dann ist das Bodenleben relativ schnell damit, den abzubauen und du hast wenige Problem mit Resten davon im Futter.

Gottfried


chr20 antwortet um 11-02-2013 11:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mist???
Hallo!
Also wir streuen im Frühjahr auf einem 1/3 der Fläche unseren Mist (3 Jahresrhythmus). Dort wird dann wirklich sehr dicht gestreut.
Auf diesem Teil der Fläche wird dann beim ersten Schnitt Heu getrocknet und nicht geweidet bzw. siliert. Beim Heu haben wir eigenltich keine Probleme damit (nicht zu tief wenden bzw. schwaden).
Beim 2.Schnitt gibts auch mit Silage und weiden kein Problem mehr.
Gruß
Chris




moschhh antwortet um 11-02-2013 19:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mist???
Hmmmm... Also wenns von den Wetterverhältnissen ende Februar gut ist einfach den frischen Stallmist (Tiefstreu) auf die Wiesen ausbringen und dann beim ersten Schnitt Heu machen??? haben wir dann nicht unverrottetes Stroh im Heu usw... ? Würde ihn am liebsten erst im nächsten Frühjahr schön verrottet ausbringen!? Wie macht ihr das mit tiefen Fahrspuren die im Winter beim Füttern bei hoher Bodenfeuchte entstehen?


chr20 antwortet um 12-02-2013 07:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mist???
Ende Februar bzw. Anfang April ist das bei uns meistens der Fall. Danachfolgendes trockenes Wetter ist zwar nicht förderlich aber auch kein großes Problem.
Ein paar Tage nach dem Streuen gehts mit der Wiesenegge drüber, das zerteilt bzw. massiet denn Mist noch etwas besser ein.
Wie es mit ganz langem Stroh aussieht kann ich nicht sagen, aber unser frischer Stroh/ Sägespänemist wächst so hinein das es mit Verschmutzung des Heues kein Problem gibt.
Natürlich vorausgesetzt ist eine ordentliche Schnitthöhe und schonender Betrieb der folgenden Geräte.
Was meist du mit den tiefen Fahrspuren?
Gruß
Chris


Bewerten Sie jetzt: Mist???
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;386180




Landwirt.com Händler Landwirt.com User