verenam 11-01-2013 00:07 - E-Mail an User
Kaputtes Viertel bei Kalbin
Hallo,

wir haben eine Kalbin, welche vor einer Woche gekalbt hat. Die große Überraschung kam beim ersten Melken. Links hinten kam keine Milch, sondern großteils nur 'Fetzen'. Bis dahin war das Viertel komplett unauffällig. Lediglich im Sommer (als die Kalbinnenherde auf der Weide war) hatten wir den Verdacht, dass eine saugen würde. Dies bestätigte sich jedoch grundsätzlich nicht. Die meisten der Herde haben ebenfalls schon gekalbt, ohne Euterprobleme.
Nun liegt eben nahe, dass das Viertel durch ansaugen kaputt ist, Behandlungen sind fehlgeschlagen, Mengenmäßig ist auf diesem Viertel auch nahezu nichts mehr vorhanden. Viertel ist nicht heiß und größenmäßig zur Zeit noch nicht anders das rechte hintere.
Nicht, dass wir es übermäßig schlimm finden, mit 3-strichigen kann man sich abfinden, solange keine Probleme entstehen, ich würde nur gerne wissen, ob jemand schon ähnliche Fälle hatte?


kraftwerk81 antwortet um 11-01-2013 00:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kaputtes Viertel bei Kalbin
ja, w.s. jeder der FV Kühe milkt.
is scheisse aber was solls - werden halt oft als mutterkuh umfunktioniert


verenam antwortet um 11-01-2013 09:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kaputtes Viertel bei Kalbin
Wirklich, ist es da so häufig?
Hatten wir eben bis jetzt noch nie, haben BV und HF..



Baum5 antwortet um 11-01-2013 10:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kaputtes Viertel bei Kalbin
Würde sie nicht mehr melken,mit einer Langzeittube trockenstellen.


helmar antwortet um 11-01-2013 10:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kaputtes Viertel bei Kalbin
Bitte keine Langzeittube nehmen...........meistens gehts wenn man das Viertel in ruhe läßt. Denn liefern geht nicht, und Kälber mehr als unbedingt nötig mit Antibiotika zu füttern, ich weiß nicht recht.
Mfg, Helga


Gewessler antwortet um 11-01-2013 21:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kaputtes Viertel bei Kalbin
@vernam: das muß nicht immer Ansaugen sein - sondern der Keratinverschluß des Strichkanals wird leider Gottes vor der Geburt schon abgebaut und niemand kann sagen warum!
D.h. dass ab einem EKA von 25 Monaten bereits 5% der Strichkanäle nicht mehr verschlossen sind und dann steigt das pro Monat um je 5%.
Also österr. Erstkalbealter im Schnitt 31,2 Monate bedeutet, dass bei nahezu 40% aller Kalbinen mit > 31 Mo. EKA der Strichkanal mind. 14 Tage vor derGeburt offen steht - somit MASTITISGEFAHR!
Weiters nat. auch noch, dass ja auch 25% der Tiere ein EKA von >35 Mo haben, das bedeutet, dass nahezu die hälfte dieser Tiere vollkommen ungeschützt in die Geburt kommen. Warum der Keratinverschluß nur bei einzelnen Vierteln verschwindet, weiß man auch nicht!
Empfehlung: alle Zuchttiere ab 30 Mo. Trockenstehzeit mit Versiegler behandeln -aber wirklich pipifein hygienisch sauber arbeiten, daß keine Infektion gesetzt wird, Antibiotika lehne ich hier ab.

f


Schadseitn antwortet um 12-01-2013 15:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kaputtes Viertel bei Kalbin
So i erzähl ah schnell ah kurze Gschicht dazua!
Hatte das Problem leider auch, nur waren drei Viertel betroffen, woher und warum weiß man leider nicht so genau! Ich konnte 2 Viertel tadelos retten mit ständiges Ausmelken (eines blieb kleiner und auch weniger Milch) und das rechte Vorne ist nach dem Geschwollen sein komplett zurückgeschrumpft!
Meine Frage was machst jetzt mit dieser Kalbin!? Auf Drei Zitzen 24 Liter Tagesgemelk mit einer Melkbarkeit von 3,1! Na dann hab ich sie mir doch behalten, schließlich hat jede(r) eine Chance verdient, hergeben kann ich sie jederzeit noch!
Ich rüste alle vier Viertel an, melke auch alle 4 auch das rechte Vorne, es sind nur 2 Strahl Milch drinnen aber immerhin. So jetzt wird sie zum Trockenstellen, hab ihr auf alle 4 Viertel Trockensteller verabreicht 7 Wochen vor den Kalben!
Mittlerweile ein Gesundes zweites Kalb und eine 2. Laktationseinsatzleistung von 31 L Milch auf allen 4 Vierteln wie wenn nie was gewesen wäre!



KaGs antwortet um 12-01-2013 16:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kaputtes Viertel bei Kalbin
Kann mich erinnern, hatte auch mal so einen Fall! Kaputtes Viertel, nur 3 Zitzenbecher verwendet, also das Viertel komplett in Ruhe gelassen, beim nächsten Kalb hat sie auf diesem Viertel so gemolken, als wäre nichts gewesen! Zellzahl war auch in Ordnung.


verenam antwortet um 12-01-2013 22:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kaputtes Viertel bei Kalbin
Vielen Dank für die sehr interessanten, informativen Antworten!
Die Sache mit dem Keratinverschluss ist hochinteressant, ebenso wie die Erfahrungsberichte..)
Wir behandeln das Viertel zur Zeit noch, als wäre es gesund, mal sehen, wie es weitergeht.
Viel Milch hat sie zur Zeit (noch) nicht...


Bewerten Sie jetzt: Kaputtes Viertel bei Kalbin
Bewertung:
4 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;378896




Landwirt.com Händler Landwirt.com User