tommifestini 01-11-2012 18:31 - E-Mail an User
Praktikum
Sehr geehrte Forumleser bzw. -lerserinnen,
kurz zu meiner Vorstellung: mein Name ist Thomas Festini, 17 Jahre jung und besuche die 3. Oberschule des Wissenschaftlichen Gymnasium in Sterzing (Südtirol). Ich begeistere mich schon lange für die Welt und die Bewohner darauf: besonders die in Indien als heilig geltenden Rinder. Seit ich 13 bin arbeite ich nun auf einem Bauernhof und das Rind begeistert mich von Tag zu Tag mehr. Ich beobachte sie stundenlang. Mittlerweile besitze ich eine kleine Bibliothek zum Thema Rinder. Und so fasste ich schon früh meinen zukünftigen Berufswunsch: Landtierarzt. :D
In diesem Sommer war ich zusammen mit einer Freundin in Wien und machte einen Rundgang in der VETMEDUNI, die mich von der ersten Sekunde an begeisterte. Mein Entschluss: ich möchte an dieser UNI studieren. Als wir uns wegen des Aufnahmeverfahrens informierten, erfuhren wir, das das ganze mit einer Punktesystem abläuft: so vergibt die UNI für gute Schulnoten, Aufnahmetest und Praktikas Punkte.
Nun weshalb ich ins Forum schreibe: (Bin seit mittlerweile 6 Minuten im Forum registriert :D und ich möchte in diesem Beitrag TÄ (natürlich für Rinder) wie "GEWESSLER" (aus dem Kontext und der Qualität der von Gewesser abgegebenen Beiträge, schließe ich darauf, dass Sie TA sind :D habe ich recht?) ansprechen:
Ich will nun nicht mehr lange um den heißen Brei herumreden: da es mein absoluter Traum ist, Landtierarzt als meine berufliche Karriere einzuschlagen und ich deshalb schon früh beginnen möchte Punkte für das Aufnahmeverfahren und natürlich wertvolle praktische Erfahrung zu sammeln, bitte ich um ein Praktikum im kommenden Sommer. Natürlich verlange ich keine Bezahlung, Erfahrung zählt mehr als Geld. Das Problem wäre natürlich Essen und Unterbringung.
Ich möchte nochmals betonen, dass ich kein Geld für meine "Arbeit" verlangen würde, alles um was es mir geht ist einmal ein paar Wochen hautnah dabei zu sein. Ich bin kein blutiger Anfänger auf dem Gebiet, ich besuchte ein Jahr die landwirtschaftliche Fachschule in Salern, wechselte jedoch, da ich glaube dass das wissenschaftliche Gymnasium mich besser auf mein kommendes Berufsziel vorbereiten wird. Ich würde mich sehr über eine Antwort eines TA oder auch TÄin freuen.

Mit Vorfreude auf eine Antwort
Thomas Festini (künftiger Tierarzt :D)


Gewessler antwortet um 01-11-2012 23:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Praktikum
@tommifestini: ich hege gute Kontakte nach Südtirol, es kommt jedes Jahr eine Klasse aus Burgeis zu uns und macht eine Woche ein Praktikum bei uns. Also kimmscht hoit.Ois koa Problem. des mit Wien würde ich mir allerdings überlegen, wenn ich Tierarzt für Rinder werden möchte, da ist München und Hannover, Gießen mittlerweile auch Berlin von den deutschsprachigen Unis sicher besser, vorallem kannst du dort schneller absolvieren als in Wien.

www.kuhdoktor.at; da ist meine email Adresse zu sehen.


Tyrolens antwortet um 01-11-2012 23:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Praktikum
Irgendeine Uni gibt es in Deutschland, wo die Veterinärmediziner mit den Agrarwissenschaftlern unter einem Dach arbeiten. Ich glaube, Göttingen war es.



Gewessler antwortet um 02-11-2012 15:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Praktikum
@tyrolens: falsch- lediglich in München Freising nutzen sie ein wenig gem. Ställe - das wäre unser Wunsch seit langem, dass sich BOKU und Vet med in wichtigen Fächern zusammenschließen (Fütterung, Physiologie, Zucht...) aber das geht nicht.
In der DDR mußten die Tierärzte vor dem Studium eine Landwirtschaftslehre absolvieren, das war super, so hatten die angehenden Tierärzte bereits Ahnung von Duden und Blaasen.
So schlecht wie derzeit in Wien die Nutztierpraktiker ausgebildet werden ists vielleicht noch in Mali, oder auf dem Bikini Atoll.


tomsawyer antwortet um 02-11-2012 16:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Praktikum
Hallo Thomas !

Find ich toll daß Du Diesen Beruf ausüben willst! Angeblich gibts ja schon viel zu wenig männliche Landtierärzte. Warum soll er nicht in Wien studieren,wenns Ihm dort gefällt und so schlecht wird die Ausbildung nicht sein.(unser TA hat auch dort studuiert und ist gar nicht so schlecht )
Thomas und wennst irgendwo eine Praxis machst und dort auch arbeitest, steht Dir natürlich auch ein Lohn zu !





tommifestini antwortet um 02-11-2012 18:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Praktikum
Hallo Hallo :D ich bin sehr erfreut über Antworten, da ich schon mehrere Tierärzte in Südtirol um ein Praktikum bat, doch nur Absagen und Absagen ach ja und Absagen. Ebenfalls bin ich über den Ratschlag von Dr. Geweßler erfreut. Ich bin ja nicht vom Fach und wenn ein TA meint, eine andere VETMEDUNI sei/ist passender oder besitzt ein höheres Niveau dann nehme ich das in Kauf. Die VETMEDUNI in Wien war meine erste Uni, die ich besichtigt habe, ich war sehr überrascht und begeistert über die Größe des Campus, das heißt jedoch nicht das ich Scheuklappen vor den Augen gelegt habe und ich deshalb für nichts anderes zu begeistern bin. Noch besuche ich die 3. Oberschule, was in Ö und D die 11 oder 12 Klasse ist (glaube ich jedenfalls) und ich habe ja noch Zeit eine UNI auszuwählen. Ich weiß was ich will und ich habe eine gewaltige Freude an Rindern, und das ist ja wenigstens schon etwas ;D

ein etwas Kranker (Grippe)
Thomas Festini


Tyrolens antwortet um 02-11-2012 18:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Praktikum
@Gwesseler: Die TUM hat in Weihenstephan wenigstens Veterinärmediziner, die Tierwissenschaften unterrichten. Das ist natürlich positiv, aber, wie du selbst schreibst, noch viel zu wenig. Vielleicht sollte man das Studium auch 2-teilen, einmal für das Kleinzeugs und einmal für die Nutztiere. Die TUM leistet sich ein Agrarwissenschaftstudium für 400 Studenten. Da sollte auch etwas für die Veterinäre machbar sein.

Ich hab jetzt extra noch mal nach gesehen. Die Uni Gießen ist es, in der sich Agrar- und Veterinärwissenschaften unter einem Dach befinden.

Praxis ist freilich durch nichts zu ersetzen.



Gewessler antwortet um 02-11-2012 20:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Praktikum
@tyrolens: die organisation in der BRD ist anders als bei uns, in Gießen ist das die Justus Liebig Uni und die ist in einzelne Dekanate aufgeteilt (Wien leistet sich 8 Universitäten, 8 Rektoren etc. in der BRD wären das drei Rektoren und 8 Dekane mit je einem Stellvertreter, macht in Wien mind. 32 Rektoren mit Vizerektoren in München 3 Rektoren und 16 Dekane) die Agrarwissenschaften sind in der Bismarkstrasse und die Vet med Uni ist ganz eigenständig in der Frankfurter Strasse, die hängen genauso wenig zusammen wie Boku und Vetmed in Wien.
f.


Gewessler antwortet um 02-11-2012 20:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Praktikum
@tommifestini: ich will die Wr. Vetmed nicht schlechtreden, nur für Rinder ist das zuwenig, denn alleine in Hannover haben sie eine eigene Außenpraxis und in 14 Tagen mehr Patienten als Wien das ganze Jahr über (Rind wohlgemerkt). Wien liegt für Rinder am Arsch der Welt und die postkommunistische Art, Patienten abzuholen ist nicht förderlich für das Patientenaufkommen in Wien.
Der Betriebsrat bestimmt ob ein Tier von weiter als 300 km abgeholt wird und nicht die Dringlichkeit eines Falles. Für Rinder wäre die Uni im Raum Mondsee besser aufgehoben gewesen, aber bezüglich anderer Institutionen wie Milchhygiene, Klauen mit dem Südtiroler Kofler auch die Rinderklinik wäre super eingerichtet, allerdings haben die eben kein Patientenaufkommen, somit siehst du dort nix. Die Organisation des Studiums ist ganz komisch (17 Prüfungen an einem Tag, da kann man nichts vertiefend lernen - ist meine Meinung), Dauer 16 Sem in der BRD max 12
Ganz eine nette Uni u.richtig familiär ist Gießen, allerdings werden auch da die Rinderkliniken gestutzt wo es nur geht. Warum nicht Cornell in den USA?


Tyrolens antwortet um 02-11-2012 22:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Praktikum
@gewssler: Ich war nie in Giessen, habe die Information jedoch aus dem Bericht des deutschen Wissenschaftsrats, der das so geschrieben hat und eine noch engere Zusammenarbeit erwünscht.


Bergbauer321 antwortet um 03-11-2012 17:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Praktikum
@tommifestini
hallo ich gehe auch in salern zur schule, wann warst du dort villeicht kennen wir uns;-) du stift


tommifestini antwortet um 03-11-2012 18:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Praktikum
also mir kennen ah dialekt redn :D i wor vor 2 johr dert ober lei für uan johr, honn glei amol gewechselt :D wia hoaschen und wenn bischen duh gewesn?

Tommi


Bergbauer321 antwortet um 03-11-2012 19:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Praktikum
I gea ioz zwoata, also kennmo ins ett. worsch du in heim odo? bisch gflogn in do earschtn?jo jo de stifte gell...kennsch die mair melaniie?


tommifestini antwortet um 03-11-2012 20:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Praktikum
Na des isch asso gewesen... i bin sprochenlizeum gongen, noar bin i in die 2. Londwirtschoftliche gewechselt. Noar honn i is johr fertig gemocht, honn ober noar gewechselt, weil mir die schuale zi leicht wor (iber 9er schnitt). Jo kenn i :D ischse wieder huckn geblieben. hoppis gallmetzer? ollm lupfn gian?

Tommi


Bergbauer321 antwortet um 03-11-2012 20:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Praktikum
dio wio konn dior de schuale zi leicht sein des isch et leicht, semm bische grot awian gscheide mitn 9et schnitt(i hon vileicht 6) Jo miar hobn in gallmetza und i bin et in heim i for hoam. mogschmo a poor notn schenkn i mog schaugn dass i ibohaup durchkimm ;-(


Gewessler antwortet um 03-11-2012 20:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Praktikum
@tyrolens: do red ma hiatz a bisserl onannonda vorbei, die Zusammenarbeit auf wissenschaftlicher Basis funktioniert auch in Wien gut zwischen BOKU und Vetmed. Ebenso in München mit Weihenstefan, Hannover mit Braunschweig etc. Aber Studenten werden jeweils auf einer UNI ausgebildet und des find i falsch, denn in Botanik,prakt. Fütterungslehre, Futtermittelkunde und wos woas i no, is die Boku einfach führend, alls wos des Tier anbelangt halt die Vetmed do muaßt des kotelet fragen der hat auf beiden Unis studiert!
Auch in den anderen deutschsprachigen Fakultäten ist des überall so.
Lediglich in den anglikanischen Ländern is des anders (Cornell, Adelaide...) auch in Gent is das besser, ganz toll is Kanada und Frankreich - die haben sowiso bei der Mineralien und Spurenelementforschung die Nase vorn und die anerkanntesten Arbeitsgruppen. Hatte schon einmal das Vergnügen das anzusehen.

lg

f


Tyrolens antwortet um 03-11-2012 22:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Praktikum
Dieser Einfall ist mir auch gerade unlängst gekommen. Abspaltung der Nutztierwissenschaften vom Ved. Med. Studium und Eingliederung in die jeweiligen Agraruniversitäten.

Das mit den Nährstoffen ist eine traurige Sache. Im Pflanzenbau war da früher auch die DDR Spitze (Dr. Sommer). Anstatt das Ganze nach der Wende auszubauen, wurde das Gegenteil gemacht.


tommifestini antwortet um 04-11-2012 18:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Praktikum
haha de schuale isch jooo easy :D sogsch in gallmetzer an schian gruas fo miar (i hoas THOMAS FESTINI, ober sell woasch jo eh schun) und frogsch ihn af wos fruaner internetseite man die Fütterungsmappe (i glab de kimp fo dor schweiz) kafn konn? Welche Lehrer hoppesen no?

ein sich auf Rückantwort freuender
Thomas Festini


Bergbauer321 antwortet um 04-11-2012 19:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Praktikum
Du kennsch jo schun olla leara ;-) Mogsch mei fütterungsmappe i wirf do se noch


Bewerten Sie jetzt: Praktikum
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;365252




Landwirt.com Händler Landwirt.com User