Baum5 31-05-2012 12:27 - E-Mail an User
Lieferinformatsion
Die Situation am Milchmarkt spitzt sich weiter zu! So brechen die Käsepreise regelrecht ein. Die Milchwirtschaft reagiert zwar mit kürzungen bei den Erzeugermilchpreisen jedoch in einem Ausmaß, das den übervollen Käselagern bzw. den alternativen Verwertungsmöglichkeiten nicht annähernd gerecht wierd. Somit steuert die Milchwirtschaft wieder, wie vor einigen Jahren,auf zum Teil tiefrote Bilanzen, und den damit wirtschaftlichen Turbolenzen zu. Wir müssen ebenfalls mit einer Kürzung des Grundpreises mit Wirksamkeit ab 1.6.2012...... so ereilte uns heute, wie schon am 1. 5.2012 das Milchanlageblatt unserer Molkerei, mit der Bitte um Verständnis für die Preisanpassung.

Da ich kein Überlieferer bin, habe ich kein Verständnis Hätte von den Verantwortlichen , die die Jährlichen Qotenerhöhungen zelibrieren etwas Hausverstand, gebs diese Turbulenzen nicht


cowkeeper antwortet um 31-05-2012 14:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lieferinformatsion
...solche Milchpreisschwankungen gabs also vor der jährlichen 1%Erhöhung nicht?


BSE1 antwortet um 31-05-2012 15:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lieferinformatsion
solche Schwankungen sollen ja nicht das Problem sein! Haben vor kurzer zeit noch viele gemeint, dass ein Überliefern hier in Ö nichts ausmacht - bin da aber anderer Meinung. Solange eine Molkerei die Milch selber verarbeiten kann, ist sie nicht so leicht "drückbar". Wenn sie aber Millionen von kg in den Versand schicken muss, und der Versand derzeit mehr Aufwand macht als er erlöst, (leider trifft das die FMA am stärcksten), dann muss die Molkerei mit dem Preis zurück - geht nicht anders. die Italener wissen schon, dass wir mit der Milch nicht mher ein und aus wissen - wir senden diese wenn es sein muss auch gratis nach I)

Denke dass wir am Jahresende bei netto 25 ct ankommen - dann dauert es wieder ein Jahr, bis sich der Preis erholt, und die "Melker" geben dann wieder Gas (man muss ja melken, wenn ide Milch etwas wert ist - heißt es immer wieder) bis sie sich wieder den Preis selber "heruntermelken"!

Aus "egoistischer" Sicht ist mir die nächsten 6 Monate der Preis "Wurscht" - hab da keine Milch - sollte halt Anfang Dezember wieder einigermaßen passen - aber wie oben geschrieben, bin ich hier sehr realistisch und stelle mich auf das "Tief" zum Jahreswechsel ein!
Sehe das gelassen - wird schon wieder werden - wenn nicht nächstes jhahr dann 2014!




heumax antwortet um 31-05-2012 16:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lieferinformatsion
Schon seit Jahrzehnten predigen viele die von der Marktwirtschaft etwas verstehen, das Angebot soll gebündelt werden.
Was macht eine Gruppe von Milchbauern, die anfangs das auf ihre Fahnen geheftet hat, sie zerstreiten sich, verärgern (harmlose Ausdrucksweise ) ihre bisherigen Abnehmer, lassen sich auf dumme egoistische politische Spielchen ein und zuguter Letzt starten sie einen eigenen Marktauftritt.



Bewerten Sie jetzt: Lieferinformatsion
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;345981




Landwirt.com Händler Landwirt.com User