gustav 25 06-05-2012 17:52 - E-Mail an User
Die unfairen Praktiken der NÖM
In unserem MGN Rundschreiben vom 25.6.2010 war zu lesen:
Für 2011 Aufschlag plus 0,5 Cent, da der Zusammenschluss Berglandmilch mit der Tirolmilch den Durchschnittspreis eher negativ beeinflussen kann!
Letztlich spiegelt dies aber auch die Leistungsfähigkeit und die Wettbewerbskraft der NÖM AG wider !!!

Typisch für dieses neidische, emotionale, unprofessionale, ja stümperhafte Verhalten des Managements!
Die Auswirkung spüren wir Bauern - zuerst rote Zahlen.
Absenkung ab 1. März minus 1,5 Cent, ab 1. Mai 2012 neuerliche Absenkung um minus 1,5 Cent. Dadurch wird der versprochene Durchschnittspreis drastisch gedrückt !!!
Andere eigenständige Molkereigenossenschaften, (auch die Berglandmilch) schreiben positive Bilanzen und bezahlen ihren Bauern langfristig einen,ehrlichen, besseren Milchpreis.

Darum bitte Augen auf, ALLE Rundschreiben aufbewahren und sich nicht blenden lassen !


Posaidon antwortet um 06-05-2012 19:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die unfairen Praktiken der NÖM
komisch, auf einmal werden die Milchbauern wieder wach und kommen drauf was die Molkereien mit ihnen machen??


HAFIBAUER antwortet um 06-05-2012 19:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die unfairen Praktiken der NÖM
Was hättest dir den erwartet die stecken doch zu tiefst mit Raiffeisen unter einer DECKE.Raiffeisen will doch auch einen Gewinn sehen den der Verlust vom Ausland müssen doch die kleinen Milchbauern abdecken.???????????????????



MUKUbauer antwortet um 06-05-2012 19:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die unfairen Praktiken der NÖM
Raiffeisen? Verlust? Ausland?
Ich glaub nicht das NÖM es schaffen würde allein für den Gewinn von Raiffeisen zu sorgen, das Hafibauer ist doch zuviel des guten

die Roten Zahlen von NÖM werden wohl Ursachen im Managment haben und nicht sonst wo ...


HAFIBAUER antwortet um 06-05-2012 20:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die unfairen Praktiken der NÖM
@MUKUbauer warum weist das so genau , sitzt leicht im Vorstand.


tomsawyer antwortet um 07-05-2012 08:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die unfairen Praktiken der NÖM
Ist die NÖM die einzige Molkerei die die Preise gesenkt haben ?


gustav 25 antwortet um 07-05-2012 09:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die unfairen Praktiken der NÖM
@ Ikarus
Nein, aber immer eine der Ersten, denn dadurch wird der Durchschnitt gedrückt.

Diesen Durchschnittspreis, der dann den "zufriedenen" Bauern ausbezahlt wird!


mostilein antwortet um 07-05-2012 18:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die unfairen Praktiken der NÖM
ja dann gehts doch zu anderen molkereien i bleib der nöm treu


helmar antwortet um 07-05-2012 19:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die unfairen Praktiken der NÖM
Ich habe Ende März mit dem Milchliefern aufgehört. Die NÖM hat auch früher schon relativ früh den Auszahlungspreis gesenkt, aber wenn der Milchpreis sich erholt hat, gab es auch wieder eine Nachzahlung. Niemand freut sich bei steigenden Betriebsmittelpreisen wenn der Erzeugerpreis zurückgefahren wird, auch ich freute mich nie darüber. Aber ein kleinerer Schritt beizeiten ist doch noch immer besser als ein Runterrasseln des Auszahlungspreises wenn es nicht mehr anders geht. Und die Erfahrung des großen Runterrasselns scheinen ja inzwischen leider etliche Milchbauern gemacht zu haben. Obwohl es auch mir lieber wäre wenn dies diesen nicht passiert wäre.
Mfg, Helga


Bewerten Sie jetzt: Die unfairen Praktiken der NÖM
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;343082




Landwirt.com Händler Landwirt.com User