Get it on Google Play

Was ist einer "rahmigen Kuh" gemeint?

Antworten: 7
Name: SabineMo 21-04-2012 17:50 nach oben
Was ist einer "rahmigen Kuh" gemeint?
Liebe Landwirte,

dürfte ich an dieser Stelle eine Frage als Laie stellen?
Was ist mit einer "rahmigen Kuh" gemeint? Handelt es sich dabei um eine große oder eher breit gebaute Kuh? Ich suche den Ausdruck für eine breit gebaute Kuh.
Herzlichen Dank für eine Antwort!
Mit freundlichen Grüßen,
Sabine Mosselman

Name: tomi_28 antwortet um 21-04-2012 19:46 auf diesen Beitrag nach oben

Was ist einer "rahmigen Kuh" gemeint?
ich bin mir nicht ganz sicher aber bei uns im Innviertel in der "alten" mundart meinte man damit eine Brünstige Kuh....

eine breite Kuh ist eine "gstammige Kuh".

ich hoffe das ich das so richtig gesagt habe weil ich bin mir nicht 100%ig sicher aber ich glaube dass, das das ist was Sie meinten..

mfg tomi_28

Name: 179781 antwortet um 21-04-2012 20:08 auf diesen Beitrag nach oben
Was ist einer "rahmigen Kuh" gemeint?
Unter Rahmen versteht man bei uns und auch in Deutschland vereinfacht gesagt die Größe der Tiere. Bei der Bewertung werden dazu Noten von 1(ganz klein) bis 10 (riesengroß) vergeben und zwar für Größe, Länge, Tiefe, Beckenform, der Durchschnitt dieser Noten ergibt die Gesamtnote Rahmen.
Bei den meisten Zuchtbetrieben werden wohl Kühe mit Rahmennoten von 6 bis 8 im Stall stehen.

Es gibt in allen Dialekten für die Merkmale an Tieren verschiedene Begriffe.

Gottfried

Name: bauernbeispiele antwortet um 21-04-2012 20:20 auf diesen Beitrag nach oben
Was ist einer "rahmigen Kuh" gemeint?
Richtig, es geht um die Größe der Tiere. Eine rahmige bzw. großrahmige Kuh ist eine, die einen guten Körperbau hat. Leider befinden sich meine Tierzuchtunterlagen 200 km entfernt zu Hause, aber vielleicht hat jemand anderer ein paar Bilder zur Hand.

Name: Fendt312V antwortet um 21-04-2012 21:58 auf diesen Beitrag nach oben

Was ist einer "rahmigen Kuh" gemeint?
Sau guat, jetzt wird aber lustig. Könnte auch sein dass sie viel "Rahm" produziert.
Ich geh an den Bodensee damit ich den Boden see.
Nein die Wahrheit zur Frage wurde schon geschrieben und das passt so.

Name: tomsawyer antwortet um 22-04-2012 09:27 auf diesen Beitrag nach oben
Was ist einer "rahmigen Kuh" gemeint?
Es gehören mehrere Merkmale zum "Rahmen " eines Rindes : Größe ,Länge, Breite, Tiefe

Name: muk antwortet um 22-04-2012 11:49 auf diesen Beitrag nach oben
Was ist einer "rahmigen Kuh" gemeint?
alles blödsinn

milch butter käse und auch rahm . eine rahmige kuh ist eine kuh die über wiegend rahm gibt.

Name: SabineMo antwortet um 22-04-2012 20:59 auf diesen Beitrag nach oben
Was ist einer "rahmigen Kuh" gemeint?
Vielen Dank! Selbstverständlich möchte ich mich auch bei allen anderen bedanken, die sich die Mühe gemacht haben, mir zu antworten! Ich bin gerade dabei, einen Text aus dem Niederländischen ins Deutsche im Bereich der Rinderzucht zu übersetzen. Auf Niederländisch heißt es wörtlich übersetzt: "viel Breite im Skelett". Entspricht das auch dem deutschen Fachjargon? Oder hört sich das eher merkwürdig an?
Nochmals vielen Dank für die zahlreichen, fachkundigen Antworten!

Herzliche Grüße aus dem Flachland
Sabine

Forum SUCHE
Privatmarkt - Rinder
  • Mutterkuh Herde
    Wegen Betriebsumstellung. Fleckvieh von 2002 - 2012 geboren. Mit Blonde Aquitaine Stier geb.: 4.6.2013. Preis nach Besichtigung.
  • Fleckviehkuh
    Verkaufe schöne trächtige Fleckvieh Kuh. Sie kommt im Februar mit dem 3. Kalb. Laufstall, enthornt sehr gutmütig.
  • Trächtige Kalbin
    Sehr schöne trächtige Fleckvieh Zuchtkalbin. Kommt im November mit dem Kalb. Enthornt Laufstall.
  • 5 Bio-Einsteller
    Kärntner Blondvieh, geb. zwischen 22.1. und 8.2.2016, Gewicht ca. 350 kg. Preis nach Vereinbarung.
  • HL Jungstier, weiß, BIO, sehr zutraulich
    Bruno, geb 03.12.2015, reinweiß, handzahm, bestens zur Zucht geeignet, gute Bemuskelung, Vater weiß, Mutter hellbraun (canad. Blutlinie - steht beim 3. Foto dahinter). Betrieb BIO und BVD frei, jedoch ohne Papiere. Nur an guten Platz zu verkaufen. Tiroler Unterland, tel. melden. Preis: VB.
  • Bio FV Kalbin
    Gealbt, enthornt, Laufstall, bel. am 13.02.16 mit Othello.
Aktuelles zum Thema Rinderhaltung
Milchkrise: Butterfett statt Palmöl

Milchkrise: Butterfett statt Palmöl

Wenn wir Butterfett anstelle von Palmöl verwenden würden, bräuchten wir in der EU doppelt so viele Kühe wie bisher und hätten einen höheren Milchpreis. Eine Milchmädchenrechnung? Wir haben für Sie recherchiert.
Milchwirtschaft sieht positiv in die Zukunft

Milchwirtschaft sieht positiv in die Zukunft

Die Österreichische Milchwirtschaftliche Fachtagung 2016 stand unter dem Generalthema „Ein Jahr nach der Quote“ . Einstimmige Meinung: Den Härtetest haben wir überstanden. Die Aussichten sind positiv.
Minister Rupprechter ersteigert Zuchtrinder

Minister Rupprechter ersteigert Zuchtrinder

Die erste Versteigerung der Saison in Rotholz spiegelte die schwierige Marktlage wider. Das Tierangebot ist groß, die Preise leicht rückläufig. Bundesminister Andrä Rupprechter ersteigerte selbst zwei Fleckviehkalbinnen.
Neuer Zuchtleiter beim Rinderzuchtverband Tirol

Neuer Zuchtleiter beim Rinderzuchtverband Tirol

Mit 19. September beginnt Ing. Bruno Deutinger als Mitarbeiter beim Rinderzuchtverband Tirol. Der 40-jährige Saalfeldner wird die Zuchtleitung bei den Rassen Holstein und Jersey übernehmen.
Weitere Artikel

Lohnt sich das Milchhilfspaket für mich?

Mehr Geld für weniger Milch - Das ist das Konzept des EU-Hilfspaket für Milch. Milcherzeuger müssen schnell sein, denn die erste Antragsfrist endet am 21. September. Wenn die 150 Mio. € weg sind, ist es vorbei. Schnell prüfen und entscheiden mit dem Excel-Tool: „Milch-Hilfspaket im Check“. Jetzt kostenlos downloaden und gleich nachrechnen.

Milchmenge runter: Antragsfrist in Deutschland gestartet

Deutsche Milcherzeuger können vom 12. bis 21. September 2016 Anträge für den Reduzierungszeitraum Oktober 2016 bis Dezember 2016 stellen. Danach erhalten Milcherzeuger eine Beihilfe in Höhe von 14 Cent je Kilogramm reduzierter Rohmilch. In Österreich startete die Antragstellung bereits.

Jungstierpreis steigt durch gute Frischfleischnachfrage

Die dritte Septemberwoche bringt gute Nachrichten vom Rindfleischmarkt. Die steigende Frischfleischnachfrage lässt den Jungstierpreis und den Kälberpreis gleichzeitig nach oben schnellen. Der aktuelle Jungstierpreis in Österreich liegt bei 3,51 Euro/kg.

Preis für Schlachtkalbinnen gestiegen

In Österreich legte der Preis für Schlachtkalbinnen in der zweiten Septemberwoche um 3 Cent/kg zu. Im Gegenzug fiel der Schlachtkuhpreis um 3 Cent. In den Gebirgsregionen steigt das Schlachtkuhaufkommen.

EU-Hilfspaket für Milchbauern - Kommentar

Die Mitgliedsstaaten der EU ziehen nicht an einem Strang, auch nicht beim Hilfspaket für Milchbauern. Die 350 Mio. Euro, die die EU den Mitgliedsstaaten überlässt, könnten daher wirkungslos verpuffen. Ein Kommentar von Roman Goldberger.

EU-Hilfspaket soll Milchmenge senken

Nun ist es fix. Ab Oktober erhalten Landwirte, die weniger Milch liefern eine finanzielle Unterstützung. Die Antragsfrist läuft am 21. September um 12 Uhr aus.

Wagyuhof Österreich: Burgerabsatz bestimmt Schlachtzahlen

Drei Studenten haben sich dem Wagyu-Rind verschrieben. Sie züchten, mästen und verarbeiten Wagyurinder im Mostviertel. Neben den Edelteilen ist der Burgerabsatz inzwischen ein wichtiges Standbein geworden. Werden genug Burgerlaibchen vorbestellt, wird geschlachtet.

Braunvieh: Europäische Zucht wächst

Bei der Mitgliederversammlung der Europäischen Vereinigung der Braunviehzüchter traten weitere Länder als Mitglieder bei. Neben den Erfolgen des letzten Jahres wurden auch Pläne und Termine für die Zukunft beschlossen.

Tipps zur Errichtung von Weidetriebwegen

Das Bio-Institut der HBLFA Raumberg Gumpenstein stellt ein kostenloses Beratungsvideo zur Errichtung von Weidetriebwegen zur Verfügung. Auch eine neue Info-Broschüre zum Thema Triebwege ist ab sofort erhältlich.

Generalversammlung von Fleischrinder Austria

Anfang Juli 2016 veranstaltete die Fleischrinder Austria ihre Generalversammlung auf der Almhütte Gampe Thaya im Ötztal. Neben einem Rückblick auf das vergangene Jahr, besprachen die Beteiligten auch die Abschaffung der Mutterkuhprämie 2015.

Gesteigerte Zuchtrinder-Ausfuhren 2016

Die österreichischen Zuchtrinder-Export konnten im ersten Halbjahr 2016 deutlich gesteigert werden. Vor allem der Export in Drittländer macht einen großen Anteil der Ausfuhren aus. ZAR-Obmann Stefan Lindern gibt allerdings zu bedenken, dass es unterschiedliche Entwicklungen auf den Exportmärkten gibt.

Deutsche Fleischproduktion erreicht Höchstwert

Die deutsche Fleischproduktion stieg 2016 auf einen neuen Höchstwert. Im ersten Halbjahr wurden knapp 4,1 Mio. Tonnen Fleisch erzeugt. Während der Anteil von Schweinefleisch leicht zurückging, stieg die Produktion von Rind- und Geflügelfleisch.

Erneute Preissteigerung am Milchmarkt

Erneut hat sich bei einer Milch-Auktion ein kräftiger Preissprung gezeigt. Die Indizes der Standardmilchprodukte schnellten Mitte August auf der Handelsplattform Global Dairy Trade nach oben. Die größten Anstiege konnten bei Vollmilchpulver und Butter verzeichnet werden.

Kärntnermilch kooperiert mit Bienenzüchtern

Am 1. September 2016 präsentierte die Kärntnermilch ihre neue Kooperation mit dem Landesverband für Bienenzucht. Ziel ist es, in Zukunft auf jedem Bio-Wiesenmilchbetrieb ein Bienenvolk unterzubringen.

Der Yak und seine Vielfalt

Yak, Grunzochse, tibetisches Urrind. Wie man ihn auch nennt, ihm ist das egal. Die genügsame Rinderrasse ist über ganz Asien und Mitteleuropa verbreitet. Ob Fleisch, Milch, Hörner, Zähne oder Schweif – Yaks sind vielfältig nutzbar.

Schweine- und Rinderbestand in Österreich abgebaut

Von 2015 auf 2016 haben die österreichischen Bauern sowohl ihre Rinder-, als auch ihre Schweinebestände reduziert. Der Rückgang von Schweinen mit über drei Prozent sticht dabei mehr heraus, als die Verringerung der Rinderstückzahlen um rund einen Prozent.

Wicky deckt Fahrsilos automatisch ab

Das Unternehmen Wasserbauer GmbH bringt ab 2017 das automatische Abdecksystem Wicky auf den Markt. Dem Landwirt wird damit das Ab- und Zudecken von Fahrsilos erspart. Wicky ist bis zu einer Fahrsilobreite von neun Metern einsetzbar.

Emmi: Weniger Umsatz, mehr Gewinn

Der Schweizer Molkereikonzern Emmi verbuchte in der ersten Jahreshälfte von 2016 einen kleineren Umsatz als im Vorjahreszeitraum. Trotzdem konnte der Gewinn gesteigert werden. Das international tiefe Milchpreisniveau wirkte sich spürbar aus.

Russland erhöht Import von rotem Fleisch

Russland importierte im ersten Halbjahr von 2016 mehr rotes Fleisch als im Vorjahr 2015. Gleichzeitig sanken die Importe von Geflügelfleisch um ein Zehntel.

Arla erhöht Milchpreis im September 2016

Im September 2016 wird die Arla Foods den Milchpreis um 1,3 Cent/kg erhöhen. Grund dafür sind die positiven internationalen Notierungen und die steigenden Spotmarktkurse.

Preissteigerung bei Jungstier und Schlachtkalb

In der letzten Augustwoche 2016 steigen die Fleischpreise für Jungstiere und Schlachtkälber noch einmal an. Bei weiblichen Schlachtrindern gab es keine Veränderungen zur Vorwoche.

Schlagkräftig silieren mit Silospeed

Lange weiße Silohaufen statt Fahrsilos und Ballen. Die Silospeed-Siliermaschine bietet die Möglichkeit, in einem Arbeitsgang zu silieren. Bis jetzt ist das Verfahren eine Seltenheit in Österreich.

Ausbildung zum Jungzüchterprofi

Ab Herbst 2016 bietet die RINDERZUCHT AUSTRIA die Ausbildung zum „Jungzüchterprofi 2020“ an. Alle Jugendliche, die an Landwirtschaft und Rinderzucht interessiert sind, können diese Fort- und Weiterbildungsmaßnahme nutzen.

Oberösterreichische Biomolkerei sperrt zu

Mit Oktober 2016 wird die Biomolkerei Furtmüller in Lembach in Oberösterreich ihre Produktion einstellen. Der Betrieb konnte nicht mehr mit den bayerischen Milchpreisen konkurrieren und verlor seine Lieferanten. Die Marke „Besser Bio“ wird an die SalzburgMilch verkauft.

Brasilien: Export erhöht, Umsatz verringert

Brasiliens Fleischexport zeigt keine gute Bilanz für die erste Hälfte von 2016. Der schlechte Fleischpreis hat trotz der Steigerung der Exportmenge zu niedrigeren Umsätzen bei Geflügel und Rind geführt. Nur im Schweinebereich zeigt sich ein positives Ergebnis.