landbau 07-04-2012 07:47 - E-Mail an User
Futternachschieben
Hallo,

Hätte mal eine Frage bezüglich Futterranschieber.
60 Kühe, Mischwagen, Melkroboter und bin auf der Such nach einem automatischen Futternachschieber.
Zur Auswahl stehen Lely, Hetwin, und Butler von Wasserbauer. Der Vorteil von den letzten beiden wäre man kann auch Kraftfutterdrüber streuen.

Was würdet ihr machen ?
Ist es sinnvoll noch Kraftfutter drüber zu streuen, wenn ich im Mischwagen schon für 28 liter gemischt habe ?
Bitte keine Diskussion über notwendig, zu teuer,...
Es muss auf jeden Fall ein Gerät werden dass alleine fährt.

Vielen Dank für konstruktive Beiträge.

Mfg

Landbau



Andi7 antwortet um 07-04-2012 08:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Futternachschieben
Hallo,

also bevor ich in einen Futternachschieber investiere würde ich mir bei 60 Kühen mal überlegen ob es nicht sinnvoller wäre den Mischwagen zu verkaufen und einen Mixmeister zu installieren, da hast du dann einen Mischwagen der mehrmals täglich einfüttert, einen Buttler der dir das Futter nachschiebt, und die Lockfütterung in einem Gerät....

Das System ist zwar erhelblich teurer aber speziell in Verbindung mit dem Melkroboter sicher eine Überlegung wert.


Rocker45 antwortet um 07-04-2012 15:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Futternachschieben
Bin da mit andi ganz einer Meinung. Mixmeister ist sicher ein top Gerät aber halt auch sauteuer.
Mit dem vielen Feedback, dass dir der Melkroboter gibt, könntest du das Potenzial einer automatischen Fütterung perfekt ausnutzen.

Das mit dem Kraftfutter Drüberstreuen kann man auch nicht pauschal sagen, das kommt ganz auf die Leistungen deiner Kühe an. Als Lockfutter Etwas Kraftfutter drüber zu geben ist aber für die Futteraufnahme immer gut




landbau antwortet um 07-04-2012 18:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Futternachschieben
Hallo,

Fütterungsroboter ja/nein, bei mir nicht Stall wurde komplett neugebaut und der alte Stall wird für Jungvieh umgebaut. da würde es nicht funktionieren für beide Ställe und nur für die Kühe ist zu teuer, wahrscheinlich auch so zu teuer wenn ich die Kalbinnen füttern würde.

Ich seh keinen Vorteil bei dem Fütterungsroboter außer das er öfters am Tag das Futter frisch vorlegt.. Das ist natürlich der größte Vorteil. Aber zeitersparnis habe ich dadurch keine, ich muss zumindest im Sommer auch täglich die Vorratsbehälter befüllen.
Ich tendiere da eher in Richtung eines Selbstfahrenden Futtermischwagens der kostet dasselbe wie ein Fütterungsroboter und bin beim Füttern wenn alles passt mit den Silos, Kraftfuttersilos, Wege ect. bei 60 Kühen auch in 20 Minuten fertig. und wenn ich dann noch die Kalbinnen füttere nochmal 20 min.
Das wird mann auch brauchen wenn ich täglich die Vorratsbehälter mit der Zwickzange befüllen muss.

Aber die Frage war ja nur Futterranschieber welchen würdet ihr nehmen ?
und KF drüber streuen ja/nein.

Gibts Forumsteilnehmer die Erfahrung mit Melkroboter und Butler vorher /nachher hatten ?

Mfg

Landbau



seperle antwortet um 07-04-2012 18:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Futternachschieben
grüß euch

wir besitzen auch einen melkroboter mit selbstfahrer als mischwagen und seit kurzer zeit einen battler von wasserbauer , sind auch bei der überlegung gewessen fütterungsrob. , übernacht wenn nicht gefüttert wirt weil ein problem entstand ist nicht gut,
du hast recht mit den selbstfahrer habe ich in 20 min meine Kühe gefüttert und der größte vorteil ist das man keinen bessen braucht zum zusammenkehren da man nichts ansäht, was bei zange oder ähnlichen geräten nicht der fall ist ,
battler seit kurzer zeit in betrieb, sehr große arbeitserleichterung aber wir geben kein kraftfutter da wir freien kuhverkehr haben und ich die kühe mit den kraftfutter im roboter zum melken bringen


Bewerten Sie jetzt: Futternachschieben
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;339362




Landwirt.com Händler Landwirt.com User