scle_91 18-03-2012 21:18 - E-Mail an User
Zukunft Milchwirtschaft!
Wie seht ihr das?? Bin 21 Jahre alt meine Eltern die den großteil der Arbeit erledigen gehen in ein paar Jahre in Pension! Habe landw. FA und eine Lehre als Zerspannungstechniker gemacht und übe dies in Schichtbetrieb 40h pro Woche aus! Ziel von mir ist es zumindest die 20 ha landw. nutzfläche Eigengrund zu bewirtschaften. Fläche zum zupachten vorhanden! Stall ist baufällig! Wohin entwickelt sich die Milchwirtschaft wenn die Kontigentierung fällt??? Hat es Sinn groß Stall zubauen und lange dafür zu Arbeiten um diesen bezahlen zu können! Oda wäre es besser mir ein paar Mutterkühe einzustellen und weiterhin arbeiten zu gehen???


Christoph38 antwortet um 18-03-2012 21:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zukunft Milchwirtschaft!
warte mal das neue ÖPUL ab.

Mutterkühe sind eine Förderungssache, wird vermutlich nicht gut ausschauen.


Bauernhaus antwortet um 18-03-2012 22:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zukunft Milchwirtschaft!
Wies künftig mit der Milchwirtschaft ausschauen wird, kann ich nicht sagen. Mit 20 ha ohne arbeiten zu gehen kannst wahrscheinlich gerade leben aber dir sicherlich nicht übermäßig etwas leisten. Wennst jetzt die Arbeit aufhörst, kannst später in diesem Beruf wieder problemlos einsteigen? Ich jedenfalls würde die arbeitsaufwendige Milchwirtschaft aufgeben und weiterhin deinen Beruf ausüben, wenn er dir Freude macht. Die Landwirtschaft würde ich viehlos betreiben. Beides zusammen verursacht starken Stress, der dir in einigen Jahren sicherlich einmal auf den Hammer geht. Wie schauts mit einer Freundin aus? Wenn vorhanden, mit ihr abstimmen. Wenn keine vorhanden, bekommst mit der Milchwirtschaft sicherlich schwerer eine. Ist leider so.





0815 antwortet um 19-03-2012 06:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zukunft Milchwirtschaft!
Bauernhaus hat da vollkommen recht! Würde vielleicht einige Jahre, soweit die Eltern es nicht lassen können ohne Vieh im Stall zu sein, noch weitermachen. Meist kommt ja der Druck von den Eltern, mit der Viehwirtschaft weiter zu machen. Motto, das war immer so, und so soll es bleiben! Das spielt es heute aber nicht mehr. Auf keinen Fall die außerlandw. Arbeit zu vernachläßigen, nur wegen der Landwirtschaft. Und was noch zu sagen ist, die Eltern würden sich in einem neuen Stall auch nicht mehr so einarbeiten, sodass erst du wieder alles selbst machen mußt. Im neuen Stall ist die Arbeit zwar einfacher, wird aber nicht weniger! Darum wäre der Ratschlag von Bauernhaus die optimale Lösung!


Kriechbaum antwortet um 19-03-2012 08:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zukunft Milchwirtschaft!
Hallo! Das kommt ganz auf dich dran an was dir am meisten freunde macht ! Ob du jetzt lieber 40 stunden in eine produktionsfirma hineinstellst oder lieber bauer bist und dir die arbeit selber einteilen kannst ! Mit stallumbau würde ich noch warten bis man sicha weis wies mit dem milchkontingent weitergeht ! Und mit 20 ha betriebsgröße und milchwirtschaft kannst locker überleben und wennst a freundin hast und die kein interresse an der LW hat dann kann sie ja arbeiten gehen und du bewirtschaftest alleine dennbetrieb und dann kommst sogar noch leichter mit dem geld über die runden


Shalalachi antwortet um 19-03-2012 18:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zukunft Milchwirtschaft!
Ich sag dir aus eigener Erfahrung: Teilzeit oder so Gschichten sind zwar möglich, aber von den Firmenchefs nicht grad erwünscht.
Wenn du schon stallbaun musst: Gibts Möglichkeiten für eine Betriebskooperation? Hab erst vor kurzem einen sehr positiven Erfahrungsbericht gehört.
Egal was du tust: lern bitte wenigstens deinen jetztigen Beruf richtig zu schreiben.


johei antwortet um 19-03-2012 18:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zukunft Milchwirtschaft!
Mit 20 ha und Milchwirtschaft kannst überleben, aber ein Leben ist es nicht. Wann kannst dir schon die Zeit einteilen wennst Kühe hast????? Du musst 2x am Tag pünktlich in den Stall. Und das TÄGLICH. Urlaub kannst dann auch vergessen, wenn deine Eltern nicht mehr arbeiten helfen. Oder du zahlst jemanden für die Arbeit. In der Firma kriegst 14 monatsgehälter, musst aber nicht jeden Tag arbeiten. Eine Familie ernähren kannst auch, mehr aber auch nicht. Ausser, Du kannst sicher auf lange Zeit und billig pachten. Ist immer Super wenn die Frauen dann Arbeiten gehen, und der Mann den Betrieb führt. Frauen verdienen auch so viel mehr als Männer, oder etwa doch nicht?


Kriechbaum antwortet um 19-03-2012 19:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zukunft Milchwirtschaft!
Johei :dann hast du noch nie in einer produktionsfirma gearbeitet und das 2 oder 3 schichten ! Und das mit dem urlaub so viel kostet ein betriebshelfer für eine woche auch nicht !


johei antwortet um 22-03-2012 18:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zukunft Milchwirtschaft!
Kenne beide seiten. Sonst würd ich das nicht schreiben.


Bewerten Sie jetzt: Zukunft Milchwirtschaft!
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;336931




Landwirt.com Händler Landwirt.com User