__joe007 13-03-2012 13:41 - E-Mail an User
GVE Grenzen
Hallo Zusammen,

es ist zwar ein altes Thema, aber es beschäftigt mich zur Zeit ziemlich.

Wieviel GVE / ha darf ich nun haben, wenn ich:

a) eine einheitliche Betriebsprämie erhalte?

b) UBAG oder dergleichen mitmache ?

c) nirgends mitmache und auf alles verzichte ?

Ich bin pauschalierter Landwirt und möchte auch pauschaliert im Nebenerwerb bleiben, ......

Wenn ihr sonst noch Fragen habt, bitte einfach stellen, ......

DANKE für eure Antworten, ....

mfg JoE

P.S.: kann es sein, dass ich 2,5 bzw. 2,89 GVE haben darf ?




Rescha1 antwortet um 13-03-2012 16:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
GVE Grenzen
Für die Betriebsprämie und ÖPUL Maßnahmen darfst du maximal 2 GVE/ha haben.


atomix antwortet um 13-03-2012 16:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
GVE Grenzen
Für die Betriebsprämie gilt die 2,0 GVE Grenze je Hektar nicht. Die 2,0 GVE/Grenze gilt auch nicht für Öpulmaßnahmen wie Begrünung, bodennahe Ausbringung flüssiger Wirtschaftsdünger oder die Tierschutzmaßnahme. Auch für die Ausgleichszulage f. benachteiligte Gebiet gelten die 2,0 GVE nicht.



fgh antwortet um 13-03-2012 18:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
GVE Grenzen
Der Teufel liegt beim UBAG, dort darfst max. 2 GVE / ha haben - für alles andere (Betriebsprämie usw.) spielt es keine Rolle


Indianerlandwirt antwortet um 13-03-2012 19:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
GVE Grenzen
Ich kenne nicht alle unsere Gesetze.
Die Richtlinie für Sachgerechte Düngung sorgt auch für eine GVE Obergrenze. Es besteht aber auch die Möglichkeit Gülle, Jauche und Mist an andere Betriebe abzugeben.


mostkeks antwortet um 13-03-2012 19:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
GVE Grenzen
max 3,5 mit Güllevertrag
mit 2GVE bist normalerweise auf die max. 170kg N aus Wirtschaftsdünger

(glaub ich)


rotfeder antwortet um 13-03-2012 19:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
GVE Grenzen
Hallo!
Wer behauptet das er all unsere Gesetze kennt, ist entweder ein Genie oder ein Hochstapler.
Ich kenne auch nicht alle Richtlinien.


__joe007 antwortet um 14-03-2012 08:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
GVE Grenzen
macht mich nachdenklich, dass eigentlich keiner den Durchblick hat, ......

lg JoE


gsiberger22 antwortet um 14-03-2012 11:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
GVE Grenzen
Also mit 2 GVE bist du sicher nicht bei 170kg N. 1. Jahr über 2 gibts eine Verwarnung. 2.Jahr drüber 20% kürzung Ubag und Mahd von Steilflächen. 3.Jahr drüber 50% kürzung und dabei bleibts dann auch solange nicht mehr drunter kommst.

Hoffe jetz nicht totalen Müll erzählt zu haben bei mir ist es so gelaufen.


JD6230 antwortet um 14-03-2012 19:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
GVE Grenzen
dein maximaler Tierbestand darf maximal 340 kg N /ha liefern - 170 kg N auf deine Flächen und 170 kg N via Gülleverträge.
kommst du darüber, bist gewerblich.



Bewerten Sie jetzt: GVE Grenzen
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;336180




Landwirt.com Händler Landwirt.com User