Anette 12-03-2012 16:51 - E-Mail an User
Ferkelaufzucht
Meine Sau hat vor 14 Tagen geferkelt .und keine Milch .Sie wurde 3xgespritzt,
Sie saufen aus den Trog eingerührtes Milchpulver .Alle 11 sind dick und rund und kern gesund.
Ich füttere aller 3 Stunden 2,5 Liter,
Wieviel müssen sie den trinken?


__joe007 antwortet um 12-03-2012 18:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ferkelaufzucht
soviel, dass Sie keinen Durchfall bekommen, ......

Die Sau hat noch immer keine Milch? Kannst die Ferkel zu einer Anderen fangen? Ammensau, ....



Anette antwortet um 12-03-2012 19:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ferkelaufzucht
Ne, hab ich nicht so sind sie aus den gröbsten raus.nach 3 Stunden sind die 2,5 Liter weg und entern den Eimer beim eingießen



apfel11 antwortet um 13-03-2012 07:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ferkelaufzucht
Ferkel nehmen bis zu einem Liter Muttermilch am Tag bei dem Alter auf - also fleißig weiterfüttern und viel Erfolg ;-)

LG Werner


Stef1144 antwortet um 13-03-2012 08:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ferkelaufzucht
Hallo Anette! Hm hab eine Diplomarbeit über vorzeitiges absetzen von lebensschwachen Ferkeln mit anschließender Breiautomatenfütterung gemacht - funktioniert ganz gut, würde mir einen guten Prästater besorgen und die Milch langsam reduzieren, wir geben mit 14 Tagen bereits zum probieren Prästater - macht den Umstieg leichter. Milch geben wir bei großen Würfen oder bei Fällen wie in deinem auch zusätzlich, würde aber bei mittlerweile fast 3 Wochen alten Ferkeln eher auf eine ausreichende Wasserversorgung achten und die Milch langsam reduzieren. Lg


Anette antwortet um 13-03-2012 09:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ferkelaufzucht
Bitte was ist Prästater? Alte Bauern sagen mit 3 Wochen Weizen
Nun sie können jederzeit zur Mutter ,die schaut eifersäüchtig durchs Loch was ich mit ihren "Kindern " mache.Die Ferkel trinken am Trog aber nicht alle 2,5 Liter dann müssen sie pieseln ,einige machen das bei der Sau in der Bucht.
Dann wird geknrettert ,aber die Sau hat sich schon bereit gelegt und da wird gezogen und gerieben Mutter hält still .
Also hab ich Hoffnung daß sie dann auch vorkaut wenn sie es an der Zeit hält.
bis jetzt hat sie die Jungen immer weg geschoben wenn sie neugierig am Sau-Trog schnuppern wollten.


ANDERSgesehn antwortet um 13-03-2012 10:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ferkelaufzucht

in der 3. säugewoche sollte die höchste
milchproduktion der sau erreicht sein,
dass sind nach genetik und alter bei ca
50-60 liter / tag.

lg
ANDERSgesehn.




Anette antwortet um 13-03-2012 18:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ferkelaufzucht
Klar nur die hat ja nichts


Anette antwortet um 14-03-2012 08:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ferkelaufzucht
Nochmal meine Frage was ist mit PRÄSTATER gemeint??????


Schaf_1608 antwortet um 14-03-2012 08:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ferkelaufzucht
Prae (lat.=früh), Starter (=erstes Aufzuchtfutter)
Praestarter = Aufzuchtfutter das besonders früh im Leben der Ferkel gegeben wird... Vor dem normalen Ferkelstarter....
Praestarter enthält normalerweise reichlich Milchkomponenten....
glg


Anette antwortet um 14-03-2012 08:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ferkelaufzucht
Alles klar & LOGISCH


Bewerten Sie jetzt: Ferkelaufzucht
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;336059




Landwirt.com Händler Landwirt.com User