Anthof 06-03-2012 07:54 - E-Mail an User
Biomin in der Milchviehfütterung
Wer hat von euch als konventioneller Betrieb Erfahrung mit Futtermittel der Firma Biomin in der Milchviehfütterung?


lie antwortet um 06-03-2012 16:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Biomin in der Milchviehfütterung
habe ein halbes jahr biomin gefüttert mußt aufpassen sie mahlen altbrot dazu dadurch ist viel schnell verdauliche energie dabei ich hatte dadurch probleme mit klauen klauenrehe


Geriluchs antwortet um 06-03-2012 21:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Biomin in der Milchviehfütterung
Füttern seit ca. 3 Jahren Biomin Mineralfuttermittel. Kraftfutter eigenes Getreide, Rohproteinergänzung Rapsschrot und Actiprot.
Füttere Biomin MZ und Trockensteher-Mineralstoffmischung. Seit halben Jahr QHefe, teuer aber zu Laktationsstart sinnvoll. Derzeit Herde mehr oder weniger problemlos , allerdings sind heuer auch die Grundfuttermittel überdurchschnittlich.
Spezialitäten sind sehr teuer, glaube aber dass sie nicht schlecht sind.
Mästen auch die Stiere, konnten die Leistungen in den letzten Jahren steigern, füttere Biomin RMA zu.

Glaube ehrlich gesagt dass es fast egal ist welchen Futtermittelanbieter man hat, das Gesamtkonzept muss zum Betrieb und zu den Grundfuttermitteln passen. Die Beratung in diesem Bereich war ein Grund für Biomin.





Flottes_Bienchen antwortet um 06-03-2012 21:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Biomin in der Milchviehfütterung
Hallo!
Wir füttern schon Jahre lang Biomin. Gebietsvertretung ist sehr kompetent. Wir konnten unsere Leistung und Tiergesundheit enorm steigern. Wir sind eigentlich sehr zufrieden damit.
Grüße
Flottes Bienchen


Bewerten Sie jetzt: Biomin in der Milchviehfütterung
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;334890




Landwirt.com Händler Landwirt.com User