heumax 01-03-2012 22:00 - E-Mail an User
Wer übernimmt Verantwortung ?
Der Beitrag eines Forumsteilnehmers stimmt sehr nachdenklich.

Wer hat seinen Milchabnehmer gewechselt ? Name: besserbio antwortet um 01-03-2012 21:28 auf diesen Beitrag
Hat wer seinen Milchabnehmer gewechselt ?
Wir sind Jungübernehmer und mein Schwiegervater ist noch bei der Genossenschaft ausgestiegen. Ist aber egal ob wir was dafür können oder nicht, wir sind draußen und die wollen uns auch nicht mehr haben. Wir haben viel investiert und liefern zur freien Milch. Ich hoffe das uns das nicht das Genick bricht.

Es werden nun hoffentlich alle die diese Milchlieferanten in diese Situation gebracht haben, und ich wage zu behaupten, das ist erst der Anfang, diesen hilfreich zur Seite stehen- aber nicht nur mit Worten.




Idealist antwortet um 01-03-2012 22:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer übernimmt Verantwortung ?
Hallo Kresenz,diejenigen Genossen die überall wo die Freie Milch angeboten hat Milch von Genossen um 29 Cent angeboten haben werden die Verantwortung wahrscheinlich nicht übernehmen.Soviel zum freien Markt!!!Warum interessiert dich dieses Thema eigentlich so sehr,obwohl es dich ja persönlich ja gar nicht betrifft?? Mein Vorschlag für dich:lies zur Abwechslung mal ein gutes Buch z.B. Die Balkanisierung Österreichs. Wenn du damit fertig bist schlage ich dir vor darüber zu berichten ,damit ich endlich deinen IQ richtig einschätzen kann,Ich hoffe dir fürs erste gedient zu haben und freue mich schon auf deine Antwort. M.f.G.


heumax antwortet um 01-03-2012 22:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer übernimmt Verantwortung ?
Lieber Idealist !
Danke für deine guten Ratschläge.
Wenn man die Beiträge von manchen Forrumsteilnehmern verfolgt, deren grösstes Ziel es ist, die Bauern gegenseitig aufzuhussen und nur Gehässigkeit und Neid zu schüren, so braucht man kein Buch über den Balkan aufzumachen.
Es ist eben eine andere Welt ob man nur die Leute aufhetzt oder auch bereit ist für seine Ansichten auch Veantwortung zu übernehmen und dafür einzustehen.



Idealist antwortet um 01-03-2012 22:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer übernimmt Verantwortung ?
@ Kresens,kannst auch nicht schlafen? ,mit Gehässigkeit und Neid schüren wirst du dich wohl nicht selber gemeint haben???? Oder doch??????? M.f.G.


foschei antwortet um 01-03-2012 22:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer übernimmt Verantwortung ?
Hallo,
ich glaube, daß Allgemein ein Umdenken passieren muss, alleine schon was die Zukunft der Bauern betrifft.Warum müssen wir uns nur den Zwang der Genossenschaften unterordnen(wem nützt es wirklich? -Den Molkereien, den Möchtegernfunktionären, die nur den Molkereien unterwürfig sind, auch nur in die eigene Tasche kassieren, sehr nur auf sich bedacht sind, ohne das die Mehrheit was davon hat? Was eigentlich die Genossenschaften dafür gegründet wurden, das alle Mitglieder gleich behandelt werden sollten, was in den vergangenen Jahren und auch Jahrzehnten immer mehr eine andere Richtung eingeschlagen wurde.Sicher wurden auch Fehler in der Vergangenheit von uns Bauern selber verursacht, keiner ist ohne Fehler.Vielleicht sind die Genossenschaften in der heutigen Form nicht mehr Zeitgemäß, was sicher nicht abwegig ist.
Ich selber bin seit fast 1 Jahr bei der FMA, auch deshalb , weil ich der Überzeugung bin, daß es die Zukunft ist.
Es wird keiner herumkommen, dass alle an einen Strang ziehen müssen, es geht nur Miteinander.Das grösste Problem glaube ich, ist die Politik, die nur eine Marionette der Wirtschaft ist.
Es muss in Zukunft ein Umdenken passieren, auch von uns selber, nicht das Schicksal eine Handvoll gewisser Leute zu überlassen.
Nur einmal soviel über meine Gedanken,
lg
Robert


servusdiewadln antwortet um 01-03-2012 23:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer übernimmt Verantwortung ?
@ kreszens
die von dir genannten jungübernehmer wurden von ihrem vater/schwiegervater in diese situation gebracht.
es war eine betriebliche entscheidung von der genossenschaft wegzugehen und zur freien milch zu liefern. da ist niemand anderer dafür verantwortlich zu machen.

ich war selber auf einer veranstaltung der freien milch und habe mich bewusst gegen einen betritt dazu entschieden.


cowkeeper antwortet um 02-03-2012 08:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer übernimmt Verantwortung ?
jaja, den Bauern wurden halt zu lange alle Entscheidungen abgenommen, es wäre schon längst an der Zeit dies wieder zu lernen, und auch damit umgehen zu lernen, eine falsche Entscheidung getroffen zu haben (Management-Kreis).

lg cowkeeper


Bewerten Sie jetzt: Wer übernimmt Verantwortung ?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;334182




Landwirt.com Händler Landwirt.com User