__joe007 06-02-2012 11:19 - E-Mail an User
Durchfall der Ferkel
Hallo Zusammen,

gibt es bei Ferkel, die 1-3 Tage alt sind, einen anderen Grund für Durchfall, als dass die ZS "überfüttert" wurde und daher zuviel Milch produziert ?

Habe zur Zeit ein paar "Problemchen" die ich nicht ganz verstehe und auch nicht unerheblich sind, ........

Weil, bei 7 Würfe, dies nur bei 3 passiert ist und bei einem der Ausfall erheblich ist. ( 5 JS und 3.+4. Wurf)

Die Fütterung kann es nicht sein, da ich sehr vorsichtig anfüttere, habe ja dazugelernt, ...

habt ihr andere Einflußfaktoren für mich ? ( Termperatur, oder diese Jahreszeit, ...... )

lg JoE


Benny1 antwortet um 06-02-2012 12:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Durchfall der Ferkel
Hallo

Habe dieses Problem auch gehabt und bin mir fast sicher das die Kälte die Ursache wahr.
Habe diesen Big-Torf (kleine Mengen) zum fressen gegeben.

mfg
benny1


chris_kon antwortet um 06-02-2012 12:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Durchfall der Ferkel
Hallo,

Ich würde sagen das den Durchfall "Choli" Bakterien hervorrufen.
Wenn der Durchfall bei den Jungsauen aufgetreten ist, ist es 100%ig Choli
Wenn der Durchfall bei den älteren Sauen auftritt, ist es etwas schwieriger zu sagen.
Impfst du die Jungsauen gegen Choli



__joe007 antwortet um 06-02-2012 12:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Durchfall der Ferkel
@chris_kon:

Kannst du mir mehr Details bezüglich Choli Impfung sagen?
Ist das bei den Standardimpfungen vom TA nicht dabei? ( Parvo,Ivo, ..... )
Ist dass extra zu erwähnen? Ist dass dann ein Hygieneproblem ? ( was ich mir auch nicht vorstellen kann )


Danke für die Info's !!!!!!


lg JoE



__joe007 antwortet um 06-02-2012 12:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Durchfall der Ferkel
@Benny1: fressen die schon am ersten Tag bei dir ?

lg JoE


apfel11 antwortet um 06-02-2012 12:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Durchfall der Ferkel
Hallo Joe!

Wenn dir der Durchfall Probleme macht und du und dein Tierarzt nicht wissen, was die Ursache dafür ist, dann ist eine ordentliche Diagnose (Kottupfer, verendetes undbehandeltes Ferkel ins Labor) der Weg zu Lösung und nichts anderes ....
Sicherlich kann es sich um Colidurchfall handeln, aber da gibt es viele verschiedene Stämme und wenn du die 08/15-Mutterschutzimpfung machst, kann der Durchfall trotzdem nicht besser werden ...

eine ordentliche Jungsaueneingliederung (8 Wochen Dauer, Kontakt zum Keimmilieu deines Stalles - Spanferkel zu den Jungsauen sperren usw.)

wenn der Durchfall nur bei Ferkel von Jungsauenwürfen aufgetreten ist und du die Jungsauen nicht selber nachziehst, sondern zukaufst, dann wird die fehlende "Immunität" der Jungsauen mit stallspezifischen Keimen die Ursache sein und jetzt musst du herausfinden, welche Keime die Ursache sind

ganz grob und sehr oberflächlich auf die Schnelle erklärt
Lg Werner

PS: bei Saugferkeldurchfall müssen IMMER SOFORT die Alarmglocken läuten!! wenn du Durchfall bei so kleinen Ferkel nicht sofort behandelst, sind massive Ausfälle unvermeidbar - die Tiere trocknen inerhalb von ein paar Stunden aus und es gibt meist keine Rettung mehr für diese Tiere!!


__joe007 antwortet um 06-02-2012 12:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Durchfall der Ferkel
@apfel11:

mittlerweile bin ich mir sicher, dass es Colidurchfall war,....

Sind zwar eigene JS, bin ja ein geschlossener Betrieb, aber die JS waren die ganze Zeit im ehemaligen Quarantänestáll, also kein Kontakt zu den anderen, um Abwerstoffe zu erzeugen,.......

DANKE AN ALLE !!!!!!!!!!!!!!!

lg JoE


ANDERSgesehn antwortet um 06-02-2012 20:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Durchfall der Ferkel

@joe
haben die ferkel blasenbildung im (durchfall)kot
und/bzw blähungen der ferkel bzw beim sezierten
darm? wenn ja sind das costridien. dazu gibt´s
einen kombi impfstoff für zs.
(das problem ist dann den richtigen zeitpunkt zu
erwischen. die coli-immunität ist schnell aufgebaut
und auch wieder abgebaut ca 6-12 tage, bei
clostridien dauert der immunitätsaufbau länger,
ab ca 10 tage) und bei frischlinge ist eine 2.
impfung fast pflicht bei problemzonen im stall.

medikamentöse mittel für saugferkel hilft hier
floxacine (zb baytril) bei coli und sulfonamide (zb
vansulf) bei clostridien wenn, der durchfall schon
weiter fortgeschritten ist, muß auch eine kochsalzlösung
mitverabreicht werden (stoppen der dehydration).
gegenfalls sogar direkt in die bauchdecke.
nähres beim ta.

simple mma-produkte wärend der geburt
oder sofort nach der geburt beugen ebenfalls
(sämtliche) durchfallerreger vor.

tja, das war nachbeugend.
vorsorgen ist natürlich besser, denn nur ein
gesunder darm schafft die besten voraussetzugen
für ideale leistungen.

lg
ANDERSgesehn.




ANDERSgesehn antwortet um 06-02-2012 20:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Durchfall der Ferkel

eins noch.
langsamer gutfluß im darm hilft
clostridien sich besser zu vermehren.

lg
ANDERSgesehn.




__joe007 antwortet um 08-02-2012 08:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Durchfall der Ferkel
Danke für die ganzen Informationen.

Ursache wurde gefunden, aber leider ein bisserl zu spät.

Aber man lernt ja nie aus !!!


Thanxxs.

lg JoE


Sau007 antwortet um 08-02-2012 14:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Durchfall der Ferkel
Hallo Joe!

und was ist deiner Meinung nach die Ursache? wir lerner ja auch immer gerne noch was dazu!

LG Sigi


__joe007 antwortet um 10-02-2012 11:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Durchfall der Ferkel
Ursachen war:

erstens Managementfehler, d.h.: zu spät in den Abferkelbereich mit schlechter Reinigung der Bucht. ( JS konnte sich nicht an die neuen Umstände im anderen Stall gewöhnen, da diese vor der Geburt schon lästig gefressen hatte)

Dies hat sich wegen der "Überstallung" so ergeben. => bakterieller Druck = Colli bzw. Ferkeldurchfall durch zu späte Futterumstellung.
Wenn man glaubt es läuft eh so schön dahin, soll man nicht "lockerer" werden, sondern dran bleiben.

Also ist teilweise weniger doch mehr !!!!!!!!!!

Sind zwar nicht die großen Weisheiten, aber doch ausschlagebende Faktoren
mfg JoE


Bewerten Sie jetzt: Durchfall der Ferkel
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;328084




Landwirt.com Händler Landwirt.com User