Belegte Charolais-Kalbinnen - was dürfen sie kosten?

Antworten: 6
strasserjazzer 11-01-2011 21:00
charolais !
Was dürfen belegte charolaiskalbinnen kosten ?
179781 antwortet um 11-01-2011 21:09 auf diesen Beitrag
charolais !
Wenn sie zur Zucht wirklich etwas taugen, dann etwa ab 1800 Euro aufwärts.

Gottfried

Zillerhof antwortet um 16-01-2011 15:45 auf diesen Beitrag
charolais !
Suchst Du welche? Ich könnte Dir welche anbieten! Auf was legst Du denn Wert?

strasserjazzer antwortet um 17-01-2011 19:23 auf diesen Beitrag
charolais !
hallo !! sie sollten tragend sein !!
und aus einer leichtkalbigen linie stamme kannst du auch liefern ??
Deine Preisvorstellungen ?

Zillerhof antwortet um 21-01-2011 11:45 auf diesen Beitrag
charolais !
Die Kalbinnen werden von einem Kalbinnenstier besamt und nach einer Trächtigkeitsuntersuchung abgegeben. Sie stammen aus bewährten Mutterlinien (Milch, Leichtkalbigkeit) und von einem Fleischvererber.
Tragend könnte ich sie ab Mitte März abgeben.
Wo wohnst Du denn?
An wie vielen hättest Du Interesse? Ich könnte auch Bilder schicken!
Für tragende Kalbinnen von guter Qualität würde ich mir etwa 1900 € VB vorstellen.

Haa-Pee antwortet um 10-03-2012 22:44 auf diesen Beitrag
charolais !
eine charolais kalbin mit belegter zunge ist nicht unter 1000 euro zu haben....

hier werden schon sonderbare kriterien aufgestellt.....

ansonsten hol die ein charolais rind vom zuchtbetrieb zarfl in wolfsberg.

uns schau das mit der bäurin zum handeln kommst die versteht was von.... und an knackigen arsch hats ausserdem.....

Bewerten Sie jetzt: charolais !
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;269760
Login
Forum SUCHE
Privatmarkt - Charolais
  • Kälber (Charolais x Fleckvieh)
    Selbstabholung! Preis auf Anfrage!
  • Charolais Stier 19 Monate
    Geboren:15.02.2016, Gewicht ca. 650 kg. Aus Mutter Kuh-Haltung, Früjahr-Sommer: Weidenhaltung, Winter: Anbindehaltung, enthornt, gutmütiges Wesen. Anfragen bitte nur telefonisch.
  • CH-Zuchtstiere
    Verkaufe 12 Monate alte Charolais Zuchtstiere. 
  • Charolais Sprungstier
    Verkaufe reinrassigen Charolais Sprungstier. Sehr gutmütig, mit Papiere, geb.: 28.09.2013.
  • Charolais Kuhkalb
    Reinrassiges weibliches Charolais Kalb, geb. 01.09.2017, wird mit Kübel getränkt.
Berichte zum Thema Rinderzucht

Fleischrinder Austria besucht Kollegen

Die diesjährige Fachreise von Fleischrinder Austria fand vom 25. bis 29. August 2017 statt. Die Route führte über Bayern nach Luxemburg und Belgien. Bei sieben Betriebsbesuchen bekamen die 29 Teilnehmer einen Überblick über die züchterischen Entwicklungen in den Nachbarländern.

Werde Jungzüchterprofi

Du bist jung, motiviert und interessierst dich für die Rinderzucht? Dann haben wir genau das Richtige für dich! Das erfolgreiche Ausbildungsprogramm „Jungzüchterprofi“ geht in die nächste Runde und startet im Herbst 2017 neu.

Ennstaler Bergschecken: 25 Jahre Erhaltungszucht

Rund 50 Ennstaler Bergschecken - Züchter folgten am 01. Juni 2017 der Einladung zum 3. bundesweiten Züchtertreffen in Ramsau am Dachstein. Vor 25 Jahren wurden für die damals beinahe verschwundene Rinderrasse, quasi in letzter Sekunde, intensive Bemühungen zur Rettung und Erhaltung gestartet.
Weitere Artikel

Fleckvieh: Bullenparade 2017 in Neustadt an der Aisch

Am 1. Mai waren in Neustadt an der Aisch wieder alle Augen auf die aktuellen Vererber des BVN gerichtet. Das BVN-Team präsentierte den angereisten Züchtern knapp 100 Bullen.

Rinderexporte in die Türkei gesunken

Der Export lebender Rindern aus der EU ist in den ersten beiden Monaten dieses Jahres teilweise ins Stocken geraten. Verantwortlich dafür war in erster Linie die Kaufzurückhaltung der Türkei.

Rinderzucht: Kärnten entsendet Rassesprecher

Der Kärntner Rinderzuchtverband Kärntnerrind reagiert auf die bundesweit einheitlichen Zuchtprogramme für Fleckvieh-Fleisch, Angus und Charolais. Die Zuchtausschüsse im Bundesland werden durch Rassesprecher und jährliche Züchtertreffen ersetzt.

Neue GAP soll Rinderhalter stärker berücksichtigen

Am 1. April 2017 diskutierten 250 Kärntner Landwirte die Herausforderungen der Rinderhaltung. LK-Generalsekretär Josef Plank machte ihnen Mut: die neue GAP werde Tierhalter besserstellen.

Sensortechnik für Rinder im Praxiseinsatz

Rinderzüchter Peter Haring aus Wettmannstätten lässt seine Kühe seit drei Jahren von Sensoren überwachen. So hat er die Gesundheit und Fruchtbarkeit seiner Herde rund um die Uhr im Blick.

Rund um die Brunsterkennung beim Rind

Beim ersten LANDWIRT Praxistag stand das Thema Brunsterkennung im Mittelpunkt. Landwirt Peter Haring, Tierarzt Dr. Walter Peinhopf und Agrarwissenschaftler DI Christian Fasching informierten die Teilnehmer praxisnah und umfassend.

Ab-Hof-Versteigerung am Betrieb Grabner

Über 50 Jahre lang wurde am Betrieb Grabner gemolken. Im Zuge einer Ab-Hof-Versteigerung Mitte März 2017 stand die gesamte Herde zum Verkauf. Von nun an weiden Murbodner Rinder auf den Flächen.

Internationale Fachtagung zur Kälberaufzucht

Am 30. März 2017 dreht sich an der LFS Pyhra in Niederösterreich alles ums Kalb. 7 Referenten und 25 ausstellende Firmen stellen Ihr Wissen rund um die moderne Kälberaufzucht zur Verfügung. In Workshops vermitteln sie das Wissen für Milchviehbetriebe und Mäster praxisnah.

LANDWIRT Praxistag Brunsterkennungssysteme

Am Samstag, den 18. März 2017 findet der erste LANDWIRT Praxistag zum Thema Brunsterkennungssysteme für Rinderbetriebe statt. Neben den Ergebnissen des LANDWIRT Praxistest Brunsterkennungssysteme geben Tierarzt Dr. Walter Peinhopf und Rinderzüchter Peter Haring in Wettmannstätten in der Steiermark wertvolle Tipps rund um das Thema Fruchtbarkeitsmanagement.

Mehr Rinder, weniger Schweine in Österreich

Die Zahl der Rinder ist geringfügig gestiegen, der Schweinebestand ist weiterhin rückläufig. Ein Starkes Plus gibt es bei Schafen und Ziegen.

Schlachtkälberpreis um 10 Cent gefallen

In der zweiten Februarwoche sank der Schlachtkälberpreis an der Österreichischen Rinderbörse von 5,95 auf 5,85 Euro/kg ab. Das Angebot ist in den meisten EU-Ländern sowohl bei Jungstieren als auch bei weiblichen Schlachtrindern hinter den Erwartungen.

Wie gefährdet sind Murbodnerrinder noch?

Laut Fleischleistungskontrollbericht 2015 stehen mehr Murbodnerrinder unter der Fleischleistungskontrolle als Fleckvieh. Und das obwohl die Rasse in den 1970ern vom Aussterben bedroht war. Der LANDWIRT bat Murbodner-Obmann Johann Hörzer zum Interview.