Belegte Charolais-Kalbinnen - was dürfen sie kosten?

Antworten: 6
strasserjazzer 11-01-2011 21:00 - E-Mail an User
charolais !
Was dürfen belegte charolaiskalbinnen kosten ?
179781 antwortet um 11-01-2011 21:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
charolais !
Wenn sie zur Zucht wirklich etwas taugen, dann etwa ab 1800 Euro aufwärts.

Gottfried

Zillerhof antwortet um 16-01-2011 15:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
charolais !
Suchst Du welche? Ich könnte Dir welche anbieten! Auf was legst Du denn Wert?

strasserjazzer antwortet um 17-01-2011 19:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
charolais !
hallo !! sie sollten tragend sein !!
und aus einer leichtkalbigen linie stamme kannst du auch liefern ??
Deine Preisvorstellungen ?

Zillerhof antwortet um 21-01-2011 11:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
charolais !
Die Kalbinnen werden von einem Kalbinnenstier besamt und nach einer Trächtigkeitsuntersuchung abgegeben. Sie stammen aus bewährten Mutterlinien (Milch, Leichtkalbigkeit) und von einem Fleischvererber.
Tragend könnte ich sie ab Mitte März abgeben.
Wo wohnst Du denn?
An wie vielen hättest Du Interesse? Ich könnte auch Bilder schicken!
Für tragende Kalbinnen von guter Qualität würde ich mir etwa 1900 € VB vorstellen.

Haa-Pee antwortet um 10-03-2012 22:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
charolais !
eine charolais kalbin mit belegter zunge ist nicht unter 1000 euro zu haben....

hier werden schon sonderbare kriterien aufgestellt.....

ansonsten hol die ein charolais rind vom zuchtbetrieb zarfl in wolfsberg.

uns schau das mit der bäurin zum handeln kommst die versteht was von.... und an knackigen arsch hats ausserdem.....

Bewerten Sie jetzt: charolais !
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;269760
Login
Forum SUCHE
Privatmarkt - Charolais
  • Jungstier
    Geb. Juli 2017, ca. 450 kg.
  • Charolais Zuchtstier
    Charolaiszuchtstier, mischerbig hornlos, 2a gekört (8 8 8), Bio, geweidet, Humbold x Clinton, weitere Zuchtstiere und trächtige Kalbinnen auf Anfrage.
  • Charolais Stier
    9 Monate alt, ca. 360 kg. Wäre ein schöner Sprungstier.
  • CHAROLAIS Jungstiere und Kalbinnen zur ZUCHT
    Wir sind ein anerkannter Biobetrieb und verkaufen zutrauliche und pflegeleichte CHAROLAIS Stiere und Kalbinnen zur Zucht, Preis hängt von Geschlecht und Alter ab.
  • Charolais Sprungstier
    War bei mir 3 Jahre am Betrieb. War extem zufrieden. Macht wünderschöne Kälber. Ist Weide gewohnt. Ca. 1.100 kg schwer. Würde mich freuen, wenn er ein gutes zu Hause bekommt, weil ich weiß, dass er viel Freude machen wird.
Berichte zum Thema Rinderzucht

Pinzgauerzucht weiterentwickeln

Beim 12. Pinzgauer-Weltkongress trafen sich über 100 heimische und internationale Pinzgauerzüchter. Neben Fachvorträgen gaben besonders die Länderberichte Einblick in die Entwicklung der Pinzgauerzucht.

Rinderzucht: Tiroler Verbände fusionieren

Nach positiven Beschlüssen in den Zuchtverbänden schließen sich die drei Tiroler Rinderzuchtverbände zur Rinderzucht Tirol eGen zusammen.

Ein Jahr Zuchtwerte für Fleischrinder

Seit einem Jahr werden auch in Österreich Zuchtwerte für die Reinzucht von Fleischrindern und Generhaltungsrassen veröffentlicht. Sie sollen den Zuchtfortschritt unterstützen.
Weitere Artikel

Fleischrindertag lockte über 1.000 Besucher

Auf der Jungtierausstellung im Rinderzuchtzentrum Traboch traf sich am 17. Februar 2018 die österreichische Fleischrinderszene. 100 Aussteller präsentierten 165 der besten Fleischrinder Österreichs. Das zog viele Besucher an.

Österreichische Fleischrinder im Ausland gefragt

Die Professionalisierung in der Fleischrinderzucht, die verbesserte Qualität und verstärkte Außenwerbung haben dazu geführt, dass das Interesse an der österreichischen Fleischrinderzucht im Ausland in den letzten Jahren spürbar gestiegen ist.

Unsere Kühe wurden schwerer

Eine Literaturrecherche zeigte, dass sich im Zeitraum von etwa 30 Jahren durch Zucht die Milchleistung, jedoch zu einem gewissen Grad auch die Lebendmasse, erhöht haben. Die Effizienz litt.

Ökologischer Zuchtwert für Rinder - jetzt offiziell

Ab Dezember 2017 steht den österreichischen Milchviehbetrieben der ökologische Zuchtwert als zusätzliche Zucht-Info für Fleckvieh und Braunvieh zur Verfügung.

Die Brunst erkennen

Agrarwissenschaftler Christian Fasching von der HBLFA Raumberg-Gumpenstein ging der Frage nach, wie bessere Brunsterkennung mit Hilfe moderner Technik funktioniert. Am 7. und 8. November 2017 präsentierte er Ergebnisse einer Umfrage unter Milchviehhaltern.

Tiroler Jungzüchter feiern 25-Jahr-Jubiläum

Für den ersten Jungzüchterwettbewerb im Jahr 1992 qualifizierten sich 18 Jugendliche. Inzwischen bringen sich die rund 1.600 Tiroler Jungzüchter aktiv ins Zuchtgeschehen ein.

Werde Jungzüchterprofi

Du bist jung, motiviert und interessierst dich für die Rinderzucht? Dann haben wir genau das Richtige für dich! Das erfolgreiche Ausbildungsprogramm „Jungzüchterprofi“ geht in die nächste Runde und startet im Herbst 2017 neu.

Ennstaler Bergschecken: 25 Jahre Erhaltungszucht

Rund 50 Ennstaler Bergschecken - Züchter folgten am 01. Juni 2017 der Einladung zum 3. bundesweiten Züchtertreffen in Ramsau am Dachstein. Vor 25 Jahren wurden für die damals beinahe verschwundene Rinderrasse, quasi in letzter Sekunde, intensive Bemühungen zur Rettung und Erhaltung gestartet.

Rinderexporte in die Türkei gesunken

Der Export lebender Rindern aus der EU ist in den ersten beiden Monaten dieses Jahres teilweise ins Stocken geraten. Verantwortlich dafür war in erster Linie die Kaufzurückhaltung der Türkei.

Rinderzucht: Kärnten entsendet Rassesprecher

Der Kärntner Rinderzuchtverband Kärntnerrind reagiert auf die bundesweit einheitlichen Zuchtprogramme für Fleckvieh-Fleisch, Angus und Charolais. Die Zuchtausschüsse im Bundesland werden durch Rassesprecher und jährliche Züchtertreffen ersetzt.

Neue GAP soll Rinderhalter stärker berücksichtigen

Am 1. April 2017 diskutierten 250 Kärntner Landwirte die Herausforderungen der Rinderhaltung. LK-Generalsekretär Josef Plank machte ihnen Mut: die neue GAP werde Tierhalter besserstellen.

Sensortechnik für Rinder im Praxiseinsatz

Rinderzüchter Peter Haring aus Wettmannstätten lässt seine Kühe seit drei Jahren von Sensoren überwachen. So hat er die Gesundheit und Fruchtbarkeit seiner Herde rund um die Uhr im Blick.