10-12-2010 19:11  ansruu
geschwollene Zitze
Hallo!
Ich habe bei einer Kuh das Problem, dass sie seit dem letzten Kalben (vor ca. 1 Monat) eine ziemlich dick geschwollene Zitze hat. Die Haut ist total verkrustet und "dunkelblau", sieht aus wie abgefrohren. Nach ca. zwei Wochen sind die Krusten abgefallen, die Zitze war blutig/nässend und nicht mehr so geschwollen. Nun hat sich die Kruste wieder gebildet und sieht gleich aus wie nach dem Kalben. Eine Trittverletzung kann ich eher ausschließen, da die Krusten auch bis auf den Euterboden reichen.
Ist ziemlich lästig, da sich das Viertel nicht mehr maschinell melken lässt (Zitzengummi schnürt ab).
Hat sowas schon mal wer gesehen bzw. gehabt? Was kann ich dagegen tun?
Der TA meint trockenstellen oder von Hand melken. Möcht ich aber beides nicht...
Besten Dank im Voraus für Eure Ratschläge!



  10-12-2010 19:30  helmar
geschwollene Zitze
Versuchs mit Melkfett.........
Mfg, Helga

  10-12-2010 21:01  Psycho
geschwollene Zitze
naja - jedes mal sauber machen und dann zinkspray drauf?

oder probier mal den neuen melkverband ( https://www.landwirt.com/rinderberichte/EurotierNeuheitenRind,8,Melkverband.html )

---------------------------------------

wie melkt sie sich auf dem viertel aus? wie ist die milchqualität? flocken? zellzahl?
wie ist der allgemeinzustand der kuh - ist nur das eine viertel so grausig oder hat sie sonst auch probleme (stoffwechsel, entzündugen, offene stellen) (eventuell blutuntersuchung)?
wie liegt sie? blau und dick mit kruste klingt so, wie wenn sie sich auf dem viertel wundgelegen hätte (und irgendwie das blut abgeschnürt hätte)
liegt sie jetzt auch öfter auf dem viertel (hat sie ein dickes sprunggelenk auf der anderen seite), oder liegt sie eh nicht drauf?

--------------------------------------

ich habs jetzt nicht gesehen, aber ich würde ich das viertel trockenstellen und der zitze so zeit zum heilen geben

voraussetzung dafür ist, dass das viertel gesund ist - wenn nicht musst sowieso weitermelken damit der dreck rauskommt

trockensteller würd ich nicht rauftun in der laktation - normale eutertuben reichen auch und sind sicherer - und nach der wartezeit auf den anderen vierteln einen hemmstofftest machen

nach ein paar wochen hat sich das viertel zurückgebildet und die verletzung kann heilen (was es jetzt durch die 2 mal tägliche mechanische belastung nicht kann)

und in der nächsten laktation müsste sie wieder voll milch geben

  10-12-2010 23:23  ansruu
geschwollene Zitze
Milch ist in Ordnung und der Strichkanal ist auch offen. Von Hand lässt sie die Milch ( bis auf Schlagen- vermutlich durch schmerz) problemlos runter. Nur mit der Maschine kommt fast nichts...Zitze wird abgeschnürt.
Ansonsten ist die Kuh gesund und macht keinerlei Probleme. Der TA meinte am Telefon auf meine Beschreibung, es klingt nach mangelnder Durchblutung.
Für mich schaut es irgendwie nach einer bakteriellen Infektion aus.
Ich stelle morgen mal ein Foto rein.
Melkfett schmir ich schon seit einem Monat, bringt nicht wirklich viel....


  11-12-2010 09:36  kraftwerk81
geschwollene Zitze
Zinkspray is sicher nicht verkehrt