Zukunft Österreich

Antworten: 13
Name: Regenmacher 03-03-2009 20:35
Zukunft Österreich
Hallo

Ich weiß ja nicht wie ihr das alles seht, ich mach mir schon meine Gedanken.

Jeden Tag liest man von negativen Schlagzeilen bzgl. Arbeitslosen, Bankenhilfe, Kurzarbeit, Krankenkassen im Minus, Inflation, Deflation usw.

Es wird wohl jedem klar sein, das da in gewisser Zeit auf uns jede Menge Steuern auf uns zukommen werden und sicher Einschnitte in unser Sozialwesen. Die Leidtragenden wird wieder mal die arbeitende Bevölkerung sein, diejenigen, die für den ganzen Murks am wenigsten dafür können.

Ich finde das wir die Krise nur gemeinsam bekämpfen können, ich war noch nie so richtig ein EU-Fan, denke aber das gerade jetzt wir sie nötiger brauchen den je.

mfg
Veltliner


Name: helmar antwortet um 03-03-2009 20:41 auf diesen Beitrag
Zukunft Österreich
So ist es, lieber Veltliner............und es wird in der EU nicht einfach sein. Wären wir aber draussen, wärs sicherlich noch schwerer.
Mfg, helmar

Name: Trulli antwortet um 03-03-2009 20:46 auf diesen Beitrag
Zukunft Österreich
Naja.....schauen wir mal wo in mittelfristiger Zukunft Österreich steht, und wo die Schweiz....
Die Schweizer waren schon einmal, so vor 70 Jahren, die "Gescheiteren"....

Name: Regenmacher antwortet um 03-03-2009 20:50 auf diesen Beitrag
Zukunft Österreich
Ja Helmar,
bin mir ziemlich sicher, gäbe es nicht die Eu, wären so manche Staaten vor dem Bankrott.

Traurig ist nur, das es wieder Firmen geben wird, die Pforten zu schließen um nach Asien oder Afrika abzuwandern.

mfg
Veltliner

Name: helmar antwortet um 03-03-2009 20:59 auf diesen Beitrag
Zukunft Österreich
Das ist schon ein Problem mit den Firmen, aber ich möcht gar nicht wissen wieviele von den abgewanderten Firmen nicht gern wieder zurückkämen..............fremdes Land, fremde Sprache, fremde Mentalität.........da kann schon etliches auch schief laufen.
Mfg, helmar

Name: Regenmacher antwortet um 03-03-2009 21:04 auf diesen Beitrag
Zukunft Österreich
Kenne selbst eine Fa. die nach CZ teilweise abgewandert ist, hat dort die größten Probleme mit der Qualitätssicherung und Arbeitsmoral der Leute, hat aber inzwischen auch schon Kurzarbeit angemeldet und wie ich aus Insiderkreisen höre, vor nach Indien abzuwandern.

mfg
Veltliner

Name: ANDERSgesehn antwortet um 03-03-2009 21:05 auf diesen Beitrag
Zukunft Österreich

nur ein bsp. fa fronius hat in mexiko 2000 leute gefragt was eine sechskantmutter ist???

wohl bemerkt, dass alle befragten angaben, dass sie technisch begabt sind.

was glaubt ihr?


lg
ANDERSgesehn.

ps: wirtschafts-/finanzkrise hin und her. auch ohne eu wird es ö auch um vieles besser gehen wie den rest der welt. ö steht an nr.7 der welt.


Name: 179781 antwortet um 03-03-2009 21:07 auf diesen Beitrag
Zukunft Österreich
Die Schweizer waren schon einmal, so vor 70 Jahren, die "Gescheiteren"....

Da hat es den Spruch gegeben, dass die Schweizer 6 Tage in der Woche für die Nazis arbeiten und am 7. Tag beten, dass die Alleierten den Krieg gewinnen.

An dem Spruch ist durchaus was dran und auf so eine Vegangenheit braucht man sich auch nichts einbilden.

Gottfried

Name: ANDERSgesehn antwortet um 03-03-2009 21:08 auf diesen Beitrag
Zukunft Österreich

die offiziellen arbeitslosenzahlen hinken nach. das wird wohl bekannt sein.
firmen entlassen als erstes leasingarbeiter. die leasingfirmen haben auch verträge mit ihren arbeitnehmer wo ca 6 wochen kündigungszeit verankert sind. also die zeitverschiebung ...

lg
ANDERSgesehn.



Name: Pinz antwortet um 03-03-2009 21:16 auf diesen Beitrag
Zukunft Österreich
@anders
ich glaube nicht das 10 gewusst haben was eine sechskantmutter ist-wie auch ich weiss es auch nicht auf mexi........

@helmar-danke

gruss pinz

Name: Regenmacher antwortet um 03-03-2009 21:16 auf diesen Beitrag
Zukunft Österreich
Hi Anders

Was ist jetzt mit der Mutter?
Die Mexicaner, muß man sagen, sind ja sehr Mamafixiert

mfg
Veltliner

Name: helmar antwortet um 03-03-2009 21:20 auf diesen Beitrag
Zukunft Österreich
@Pinz....wofür?
Mfg, helmar

Name: Pinz antwortet um 03-03-2009 21:35 auf diesen Beitrag
Zukunft Österreich
@helmar für die info,war nämlich längere zeit nicht mehr am laufendem.

@alle
jeder sollte versuchen aus seiner situation das beste zumachen.Ich weiss es gibt härtefälle die man natürlich nicht immer mit der methode zum gewünschten erfolg führen.
Ich sehe das nicht so dramatisch,die gefahr des krankjammerns lauert natürlich aber ich glaube speziell wir in österreich mit dem vielen klein u.kleinstbetrieben schneller reagieren können wie ein grosse starre betriebe.

gruss pinz

Name: ANDERSgesehn antwortet um 03-03-2009 21:55 auf diesen Beitrag
Zukunft Österreich

@veltliner

... naja, war einmal bei den mexikos, aber ich weiß lieder auch nicht mehr so genau ...

seis poder matre ..... (6 kannst mutter)
seis mamaita fijar .... (6 mama fixieren)

@pinz
so schlecht wars aber wirkli ned. es woan scho 13!

,)
ANDERSgesehn.



Bewerten Sie jetzt: Zukunft Österreich
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;174396
Login