Lindner 1650 - Fragen bezgl. Regelhydraulik

Antworten: 10
Name: cpin 07-03-2012 20:09
Lindner 1650 Regelhydraulik
Hallo,

hab das Forum durchsucht, aber leider nix gefunden was meine Frage wirklich beantwortet.
Vielleicht kann mir ja jemand helfen!?

Was muß ich bei einem 1650er Lindner machen, um die Zugkraftregelung der Hydraulik zu aktivieren?
Ist es genug den Sicherungsbolzen zu entfernen und den Hebel auf Zugkraftregelung zu stellen?

Wie kann ich am einfachsten kontrollieren, ob Lageregelung und Zugkraftregelung funktionieren??

Vielen Dank für Eure Hilfe!!
Name: rotfeder antwortet um 08-03-2012 11:50 auf diesen Beitrag
Lindner 1650 Regelhydraulik
Hallo!
Meines Wissens gibt es keine Regelhydraulik bei dieser Lindner Serie. Hat ja den Bolzen für den Oberlenker fix drauf, kann daher die Zugkraft nicht messen. Diese Traktore wurden für Bergbauern gebaut, nicht fürs Marchfeld zum Ackern.

Name: walterst antwortet um 08-03-2012 13:19 auf diesen Beitrag
Lindner 1650 Regelhydraulik
1. glaube ich, dass der 1650 eine ganz normale Regelhydraulik hat. Wozu sonst ein Systemhebel und wozu ein Sicherungsbolzen?
2. Ja, die Entfernung des Sicherungsbolzens - der waagrechte oben und die Umschaltung auf Zugkraftregelung muss passen
3. Die Lageregelung funktioniert dann, wenn jeder Hebelstellung eine bestimmte Hubhöhe zugeordnet ist, die auch durch Oberlenkerbewegungen nicht verändert wird
4. Ob man die Zugkraftregelung einfach prüfen kann, z.B. indem man per Hebel/Montiereisen oder ähnlichem auf den regelbolzen Druck gibt, weiss ich leider nicht.
5. Ich weiss, dass ich mit dem Hinweis schon nerve: Ein Blick in die Betriebsanleitung sollte letzte Sicherheit geben.

Name: Trulli antwortet um 08-03-2012 14:07 auf diesen Beitrag
Lindner 1650 Regelhydraulik
@rotfeder
Um dein Wissen zu erweitern, die Serie 1450-1750 haben serienmäßig die Regelhydraulik!
Erst bei den Geotracs ist die Regelhydraulik per Messbolzen am Oberlenker gekommen...

Sonst hat walterst schon brauchbare Informationen geliefert!
Beim Ackern spürst eh wie die Regelhydraulik arbeitet und der Oberlenker Zug-Druckfrei bleibt..

In Zugkraftregelung kannst die Hydraulik ohne Senkdrossel nicht langsam absenken!
Keine Ahnung, ob das ein Indiz für eine funktionierende Regelhydraulik-Zugkraftregelung ist...

mfg

Name: cpin antwortet um 08-03-2012 16:46 auf diesen Beitrag
Lindner 1650 Regelhydraulik
Vielen Dank für die Antworten!

Leider liefert die Bedienungsanleitung nur die Information, daß es eine Lageregelung und die Zugkraftregelung (Hoch und Tief) gibt. Weiters stehen dazu keine Infos.

Wenn der Sicherungsbolzen gesteckt ist, ist die Stellung des Systemhebels also egal, da die Kraft nicht gemessen wird?
Danke

Name: walterst antwortet um 08-03-2012 20:29 auf diesen Beitrag
Lindner 1650 Regelhydraulik
Darauf würde ich mich nicht verlassen.
Bei normaler Arbeit bitte Lageregelung einstellen. Nicht dass es durch Bolzenspiel zu unerwünschten und vor allem völlig unerwarteten Hubbewegungen kommt!!!!

Name: jfs antwortet um 08-03-2012 23:28 auf diesen Beitrag
Lindner 1650 Regelhydraulik
Nein, ist nicht egal. Auch bei gestecktem Sicherungsbolzen kann die Hydraulik unerwartete Bewegungen in der Stellung N oder T ausführen. Z.B. bei Betätigen der Hydraulik unerwartet absenken. Nur in der Stellung L - Lagesteuerung ist eine exakte Einstellung der Hubbewegungen möglich. Dies aber auch unabhängig vom Sicherungsbolzen. Probier es einfach mit einem angebauten Gerät aus. Ich hab einen GEO der hat keinen Sicherungsbolzen mehr. Die Steyr Plus müßten die selbe Hydraulik haben.

Name: michitraktor antwortet um 08-03-2012 23:39 auf diesen Beitrag
Lindner 1650 Regelhydraulik
Servus!
Schalte den Systemhebel auf N, entferne den Sperrbolzen und übe mit dem Oberlenker Druck auf den Anlenkbock aus. Die Hydraulik muss dann aufheben. So erkläre ich in Kursen immer die Funktion der Zugkraftregelung, funktioniert bei Steyr bei der 80er Serie mit Oberlenkerregelung und bei der Serie 900.
Gruss
michitraktor

Name: jfs antwortet um 08-03-2012 23:52 auf diesen Beitrag
Lindner 1650 Regelhydraulik
@ Michi: Du meinst wohl Zug am Oberlenker. Den wenn beim Ackern der Pflug unter die eingestellte Arbeitstiefe gezogen wird, dann hebt es ihn raus bis der ZUG am Oberlenker nachlässt. Dann senkt die Hydraulik wieder auf die eingestellte Position ab.

Name: schellniesel antwortet um 09-03-2012 00:00 auf diesen Beitrag
Lindner 1650 Regelhydraulik
@jfs
Bei Zug am Oberlenker wird abgesenkt und bei druck angehoben du hast ja einen Drehpunkt über die Unterlenker!
Ist auch ein Grund warum die Unterlenker bei Bodenbearbeitungsgeräten auch waagerecht stehen sollen!

mfg Andreas

Name: jfs antwortet um 09-03-2012 08:12 auf diesen Beitrag
Lindner 1650 Regelhydraulik
Ok, habs halt seitenverkehrt erklärt. Danke fürs Richtigstellen.

Bewerten Sie jetzt: Lindner 1650 Regelhydraulik
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;335157
Login